Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 7. Dezember 2015, 10:29

Schimmel hinterm Kühlschrank

Hallo Leute,

bin neu hier und komme direkt mal mit nem ziemlichen Mist:
Ich habe mir vor 2 Monaten einen VW LT 35 gekauft. Das Teil fährt sich super, der Zustand ist 1 A, es war inkl. vorhandenem Ausbau eine für mich ziemlich optimale Wahl! Nun wollte ich am Innenausbau einige Dinge verändern. Gestern habe ich festgestellt, dass der Bereich hinterm Kühlschrank voller Schimmel ist. Scheiße! Habe ich beim Kauf nicht bemerkt, ich Vollidiot!
Ich habe bereits alle befallenen Holzverkleidungen und das Iso-Material an der Stelle (x-trem-Isolator) rausgenommen. Nun werde ich heute den Bereich mit Alkohol putzen und danach die Standheizung auf volle Pulle zum Trocknen einschalten.
Was nun? Kurz zum Zustand: Hinterm Kühlschrank sind zwei Außenlüfter von Dometic verbaut.
https://www.reimo.com/de/71087-dometic_b…l300_weiss_inc/
Ich konnte keine starke Feuchtigkeit in dem Bereich feststellen. Dh der Bereich war nicht krass durchnässt, wie ich es in anderen Schimmel-Threads gelesen habe. Kann das rein durch Kondensation über die Jahre passiert sein? Bzw. wie teste ich am besten, ob durch die Entlüfter Wasser von aussen eindringen kann?
Ansonsten zum weiteren Vorgehen: Muss ich den Rest des Womos auch mit Alkohol wischen oder reicht normales Putzen? Oder muss sogar alles komplett raus und neu gemacht werden, damit ich sichergehen kann, dass nichts zurückbleibt? Was mache ich mit den Polstern und Fahrersitzen?
Falls die Lüfter dicht sind: Wie kann ich den Einbau so optimieren, dass das nicht wieder passiert? Würdet ihr den Kühlschrank nochmal einbauen (nach intensiver Reinigung natürlich)?
Und habt ihr eine Empfehlung, wie ich nach der Behandlung testen kann, ob noch Schimmel vorhanden ist (zB über ne Raumluftmessung oder so)? Ich will das Zeug unbedingt raus haben, da ich viel Zeit in der Karre verbringen werde.

Danke für eure Hilfe!
Mario

2

Montag, 7. Dezember 2015, 10:41

Die Stellen an denen Du gut ran kommst mit Alkohol oder Schimmelpilze vernichteter behandeln. Die Bezüge von den Polster und Sitzen zu waschen kann nie schaden. Hindernisse dem Kühlschrank ein PC Lüfter einbauen, dann bleibt auch keine Feuchtigkeit mehr zurück.
Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 7. Dezember 2015, 11:17

die lüftungsgitter in der ausenwand sind normal bei den absorberkühlschränken da unten frischluft rein und oben heisse luft raus zirkoliren muss bei den kühlis.

wie schon gesagt bau dir nen pc lüfter ein mit tehmperatur fühler dann kühlt der auch besser wenner läuft.
giebt da schön leise von ebm-papst.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 7. Dezember 2015, 11:53

Hallo Mario,
es muss erst einmal genau festgestellt werden,ob der Schimmel vom Kühlschrank kommt,oder ob das Wasser wo anders eindringt?!?
Schau mal ,ob weit oberhalb des Kühlschrankes Schimmel oder Feuchtigkeitsspuren zu sehen sind!
Wie ist die Wand gestaltet?Material das die Feuchtigkeit "festhält"?
Die Feuchtigkeit des Kühlschrankes wird eigentlich in einem kleinen Behälter aufgefangen und verdunstet in der Regel,ohne sich niederzuschlagen!
Gruß Jürgen

Wohnort: steinfeld

Beruf: Rentner

Fahrzeug: 207 D

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 7. Dezember 2015, 12:19

der soeben angesprochene behälter zerbröselt leider mit den jahren. bei den einen mehr bei anderen weniger. kommt wohl auf den gebrauch des kühlis an. ich benutze diesen behälter schon seit jahren nicht mehr. habe stattdessen den schlauch der dort reingeht verlängert und durch ein schräg nach unten verlaufendes loch nach außen geführt. da dieser schlauch transparent ist und nur ca. 5 mm nach außen schaut, ist er fast überhaupt nicht zu erkennen. außerdem habe ich dadurch die feuchtigkeit aus dem womo raus denn wie sich jeder denken kann, ist im raum verdampft ja nicht gleich weg. ich behaupte mal, dass sich selbst das schwitzwasser an den scheiben enorm dadurch verringert hat.

gruß klaus
Signatur von »Klaus46« Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 7. Dezember 2015, 12:29

Es wäre auch denkbar das der Vorbesitzer die Karre zu sehr an den Gittern gekächert hat.Sind regendicht aber nicht Strahlwasserdicht.
VG Andreas

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 7. Dezember 2015, 14:20

das ist nichts ungewöhnliches mit den kühlschrank,liegt daran das hinten kein wasserablauf ist der das regenwasser wieder raus lässt. habe das bei meinen mobil geändert indem ich alu winkel als anschlag nach hinten eingbaut habe mit abdichtung und zwei ablaufbohrungen nach ausen die von lüftungsgitter verdeckt werden .
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 7. Dezember 2015, 14:50

Wie kommst du denn da dran ? Ist eine Tür hinter dem Kühlschrank ? Würde auch die befallenen Stellen mit Alkohol reinigen.Ist vielleicht auch gut,diesem Bereich mit etwas abwischbaren ,wie Alublech,oder ähnlichem zu verkleiden ?Bei uns ist eine Wartungs Tür verbaut,die Innenwand besteht aus Kunststoff,also leicht zu reinigen.Sollte aber nicht zu dicht an dem Brenner und dem Abzug liegen,von wegen Brandgefahr.!
Gibt es denn diesen kleinen Auffangbehälter,wie oben beschrieben ?
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

9

Montag, 7. Dezember 2015, 20:30

Hey, erstaml danke für die vielen Antworten. Ich war heute damit beschäftigt, die befallene Wand und die Entlüfter mehrfach zu desinfizieren, den Schimmelkram zu entsorgen und im Grunde den ganzen Innenraum zu putzen. Die Vorhänge sind in der Wäsche, die Polsterbezüge kommen auch dran. Habe auch an anderen Stellen unter die Isolierung gekuckt und zum Glück keine zweite drastische Entdeckung gemacht.

Zunächst mal sind die Entlüfter von außen dicht, sodass hier (außer mit dem Sandstrahler @ Andi) kein Wasser von außen reingekommen sein sollte. Auch die Regenrinne ist dicht. Der Schimmelort ist auch ganz eindeutig hinter dem Kühlschrank (also nicht weiter oben @ Jürgen). Der Bereich war nach oben hin auch mit einem Brett abgedeckt, das an der Unterseite auch vollgeschimmelt war, drüber war nichts. Daher gehe ich davon aus, dass es eben am Kühlschrankeinbau liegt. Da habt ihr ja ne Menge dazu geschrieben, was ich eben erst gelesen habe. Und von dem meisten habe ich bisher noch keine Ahnung (PC-Ventilator hört sich erstmal abgefahren an %-/ ). Ich werde am Mittwoch nach diesem Auffangbehälter suchen, da wollte ich sowieso den Kühlschrank entschimmeln. Was ich überhaupt nicht verstanden habe, ist @wohnmobil407H "Wasserablauf für Regenwasser". Welches Regenwasser? Die Lüfter sind regendicht.

Was die nächsten Schritte angeht: Kennt jemand jemanden im Rhein-Main-Gebiet, der Schimmeltests in Räumen anbietet bzw. hat jemand ne Empfehlung? Mir ist es echt wichtig, dass ich alles rausbekommen habe, bevor ich an den Wiedereinbau gehe. Wenn dann einmal richtig! Ich habe in einigen Threads auch von Ozon-Behandlung nach Schimmelentfernung gelesen. Macht sowas Sinn?

Wohnort: steinfeld

Beruf: Rentner

Fahrzeug: 207 D

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 7. Dezember 2015, 20:33

volker,

das ist ein einfacher kleiner plastikbecher der hinten auf das rohr vom kühli gesteckt wird. kann man evtl. beim kühlihersteller noch bekommen. aus dem kühli kommt hinten ein dünner schlauch für das schwitzwasser raus. dieser geht dann in den kleinen becher. ich selber habe den becher aber wie bereits geschrieben schon jahrelang nicht mehr in betrieb und leite das wasser direkt nach draußen..

gruß klaus
Signatur von »Klaus46« Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus46« (7. Dezember 2015, 20:39)


Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 7. Dezember 2015, 21:01

Wieso meinst du,wenn nur etwas Schimmel hinter dem Kühlschrank ist,sich dieser im ganzen Fahrzeug verteilt hat ? Ist er offen verbaut,so das er an den Seiten oder oben nicht an der Wand an liegt ?

Als auffang Gefäss kannst du auch ein anderen kleinen Behälter oder eine Box benutzen.

Regenwasser könnte durch Verwirbelung in der Fahrt ein dringen,aber dann nicht mehr abfliessen ?
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 7. Dezember 2015, 21:09

at Weltläufer
bei meinen auto sind durch die origina lüftungsgitter bei der fahrt oder beim wasche wasser hinter den kühlschrank gelangt .deshalb habe ich da einen ablauf geschaffen ,wobei ich aber keinen schimmelbefall hatte .
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Fahrzeug: 72' 508 Alukoffer/Alkoven

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 8. Dezember 2015, 08:07

Tach,
also wenns hinter dem Kühli schimmelt, hat der Vorbesitzer den vielleicht nie eingeschaltet? Bei meinem ist es da richtig warm, da hält sich keine Feuchtigkeit. Ich würde mal schauen, ob sich durchs Abspülen Wasser den Weg hinter den Kühlschrank suchen kann.
Gruß,
dagegen
Signatur von »dagegen« --
Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen, der wird sie brauchen um zu weinen.
Jean Paul

14

Dienstag, 8. Dezember 2015, 14:37

Zitat

Wieso meinst du,wenn nur etwas Schimmel hinter dem Kühlschrank ist,sich
dieser im ganzen Fahrzeug verteilt hat ? Ist er offen verbaut,so das er
an den Seiten oder oben nicht an der Wand an liegt ?
Der Kühli ist nicht offen verbaut. Es war aber auch kein Wärmeleitblech eingebaut wie in der Dometic-Gebrauchsanweisung beschrieben (könnte ein Problem gewesen sein). Ich hatte in anderen Schimmel-Threads gelesen, dass sich teilweise Schimmel auch an anderen Kondenswasserstellen festsetzen kann, wenn man einen größeren Schimmelherd im Raum hat. Deshalb habe ich v.a. im Dachbereich nachgeschaut.

Dass Wasser durch den Lüfter trotz gutem Einbau von Außen eindringt, lässt sich dann wohl nicht komplett vermeiden? Das hört sich ja nicht gerade toll an. Baut ihr dann eure Kühlschränke regelmäßig aus oder habt ihr sie so eingebaut, dass ihr regelmäßig prüfen könnt, ob sich dahinter Wasser sammelt (Wasserabfluss mal ausgenommen)?

Zitat

also wenns hinter dem Kühli schimmelt, hat der Vorbesitzer den
vielleicht nie eingeschaltet? Bei meinem ist es da richtig warm, da hält
sich keine Feuchtigkeit. Ich würde mal schauen, ob sich durchs Abspülen
Wasser den Weg hinter den Kühlschrank suchen kann.
Das weiß ich leider nicht. Aber was die Feuchtigkeit angeht: Die entsteht ja gerade erst bei Betrieb des Kühlschranks, deshalb ja auch dieser Wasserablaufbehälter. Zirkuliert die Luft dahinter nicht richtig, kann das verdunstete Wasser über die Zugluft nicht nach außen transportiert werden, sondern kondensiert eben hinterm Kühlschrank. Dieser ist bei mir auch nicht bei der Spüle, sondern gegenüber auf Stehhöhe eingebaut.

Ich überlege, ob ich so n Teil überhaupt nochmal einbaue. Sind schon praktisch, aber irgendwie habe ich kein Glück damit. Bei meinem letzten Büsle ist Kühlflüssigkeit ausgelaufen, hat gestunken ohne Ende...

Sollte ich mich gegen den Einbau entscheiden, sollte ich am Besten auch die Lüfter schließen, oder was meint ihr? Wie macht man das am Besten?

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 8. Dezember 2015, 15:51

Würde ihn nicht aus bauen,mach ihn sauber,dann wieder fest schrauben.Eine Wartungsklappe /Tür im Bereich des Brennes ist gut.Somit kannst du ihn einfach reinigen.Es gibt auch Winter abdeckkappen,für die Luftbleche.
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 8. Dezember 2015, 16:00

Hallo Weltläufer,
wenn ich die beiden Belüftungsbleche, ( Kiemenbleche.die außen angebracht sind,entferne,dann habe ich fast die vollständige Rückseite des Kühlschrankes vor mir!Dort ist noch nie Schimmel vorhanden gewesen!Mein Kühlschrank war von 1982 bis 2014 eingebaut!Beim ern. habe ich keine Schimmelbildung feststellen können
Hast Du diese Bleche nicht?
Gruß Jürgen

17

Dienstag, 8. Dezember 2015, 16:19

Hi Jürgen,
klar, diese Belüftungs"bleche" waren eingebaut (siehe den Reimo-Link aus meinem ersten Post).

Wohnort: hannover

Fahrzeug: 508 mit wowa-aufbau..... und sowas

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 8. Dezember 2015, 16:52

Zitat

Die entsteht ja gerade erst bei Betrieb des Kühlschranks,
deshalb ja auch dieser Wasserablaufbehälter.


nein,
durch den betrieb entsteht hinten nur ordentlich wärme, sonst nix.
die feuchtigkeit ist vom kühli-inneren, wenn wasser an den kühlrippen kondensiert oder abtaut.
ist aber nur wenig und kann meiner meinung nach nix mit dem schimmel zu tun haben.

gruß, fabian
Signatur von »gromo« ...ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Vicco v. Bülow,1993

Wohnort: Jettingen

Beruf: Rentner

Fahrzeug: Düdo 613 Breitmaul mit "H"

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 8. Dezember 2015, 19:38

Hallo Mario,

ich vermute sehr stark Eintritt von Feuchtigkeit von außen durch die Lüftungsgitter.

Hatte ich auch festgestellt, nachdem ich meinen 613er gekauft hatte. Obwohl die fachgerechten Lüftungsgitter eingebaut waren, konnte ich bei starkem Regen, unterhalb des Kühlis sehen, wie ganz langsam aber stetig Wasser eindrang und unterhalb des Kühlis austrat. 8-( Das Wasser lief vom Dach über die Regenrinne am Auto entlang in das Lüftungsgitter. Abhilfe war leicht möglich. Ich habe über das Lüftungsgitter ein kleines U-förmiges Aluprofil geklebt. Nun läuft das Wasser rechts und links des Lüfungsgitters vorbei. :-)

Grüßle
Herbert
Signatur von »Herbert« Und auf vorgeschriebenen Bahnen
zieht die Menge durch die Flur;
den entrollten Lügenfahnen
folgen alle! - Schafsnatur!


Johann Wolfgang Goethe
Faust 2, IV. Auf dem Vorgebirg. (Zweiter Kundschafter)

Wohnort: Villach

Fahrzeug: Mercedes 508D

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 8. Dezember 2015, 21:58

Vom kamin kanns auch kommen
Nur mal so.

Lg,
Andy