Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Wohnort: ebernhahn

Beruf: KFZ

Fahrzeug: 613D 404S Peugeot Partner,306 capriolätt

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 12:22

Die Achse hab ich auch drinn ist original 613 mit kleiner bremse passt auch so beim 608 rein ohne Umbau!
Die Achse ist aus einem frühen 613 mit Vakuum bremskraftverstärker
Bremsbacken sind 100 mm breit.
Deswegen hab ich ja auch 4 Jahre nach sowas gesucht und dann ein kmpl.auto für 2000eu bekommen.
Mit 236tkm. Und das schönste der stand nu 20km weg.

22

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 15:09

Die Sache wird immer komplizierter. Also, ich hätte gern einen etwas stärkeren Motor um ein bisschen mehr Fahrspass zu haben. Es muss kein Rennautos werden aber es sollte schon auf gerader Ebene und am Berg mit den LKWs mithalten können. Das H sollte auch bleiben. Der Umbau darf so unkompliziert wie möglich sei. Wenn ich jetzt alles richtig verstanden habe, dann könnte ich da einen OM 352 mit der normal übersetzten 613 Achse rein. Die schnelle Achse bringt wohl auch Nachteile mit sich.
Richtig?

Gruß
Alex

Wohnort: ebernhahn

Beruf: KFZ

Fahrzeug: 613D 404S Peugeot Partner,306 capriolätt

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 16:25

Normal beim 613 Kasten die 3.6er Achse die gibt's bis auf die die aktuell im Netz ist zu 99.9% wenn überhaupt nur als Druckluft Bremser
Also schnell sichern! läuft damit bei 2500 umin 100 kmh.
Beim 608 ist in der Regel die kleinere 4.1er achse Achse drin läuft Vollgas so knapp 100 auch Berg hoch.habe ich fast 5 Jahre so gefahren.beim 613 War dann noch die 4.3er Achse drin meist kipper pritsche mit ahk.vollgas knapp 90.
Beispiel Brenner von Italien nach ö.
5.5tonnen 345 hoch 220 breit 3.6er Achse 215 75 17.5 5te Gang kontinuierlich 70kmh Verbrauch auf 4200km 14.45 ltr pro 100

Wohnort: Heidelberg

Fahrzeug: ex VW T4 mit 1,9Tdi Umbau - jetzt Düdo 608

  • Private Nachricht senden

24

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 20:21

Du willst am Berg mit 600PS LKW's mithalten?!?!
Sorry - kauf dir 'n dicken neuen Sprinter - oder akzeptiere das du Düdo fährst!
;-) ;-) ;-)
Klar ist ein 613 mit langer Achse flotter - aber prinzipiell bleibt es beim alten:
Wir bewegen Old- bzw. Youngtimer mit 4-7t Gewicht ....

LG

Flo
Signatur von »guzzifix« je suis Charlie

25

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 21:35

Wieso 600 ps? Hab ich nie gesagt. Naja es macht schon nen Unterschied ob ich mit 35-40 oder 60-70 km/h den Berg hoch fahre. Mehr hab ich nicht gesagt. Fahre seit Jahren nen Düdo und bin zufrieden. Will nur nicht noch langsamer werden und wenn es doch Möglichkeiten gibt etwas schneller oder mehr Leistung zu bekommen, warum nicht? Machen doch einige so. Sprinter kaufen? Nein danke.
Gruß
Alex

Wohnort: Schwanewede

Fahrzeug: Mercedes 207D Bj. 1979

  • Private Nachricht senden

26

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 23:30

Moin,

Also im direkten Vergleich kann ich sagen, dass ein Actros Volumenzug mit 420 PS und ca 38 Tonnen Gewicht (finde die Kopie vom Wiegeschein grad nicht mehr, bewahre eigentlich immer ne kopie oder ein Foto) die Kasseler Berge wenn überhaupt nur unwesentlich besser nimmt als mein 207 D mit seinen 2,8 Tonnen. Und auch dass nur wenn ich den Berg im Begrenzer oder darüber mit 90-95 km/h anlaufen konnte!

Mithalten ist also gar nicht unrealistisch.

LG

Wohnort: ebernhahn

Beruf: KFZ

Fahrzeug: 613D 404S Peugeot Partner,306 capriolätt

  • Private Nachricht senden

27

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 23:51

Bei ausgeladenen Lkw komme ich so prima auch Berg hoch vorbei.
Im dunklen gibt's da aber noch Lkws die schneller sind

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

28

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 23:57

also langsamer wie nen L 406 D gehtz sicherlich nicht die berge hoch wenn der voll beladen ist :-)
und 30 - 40 die kasler berge hoch ist doch schon was. langsamer geht auch da muste eben nur den dicken platz machen wenn keine kriechspur da ist :-)
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Schwanewede

Fahrzeug: Mercedes 207D Bj. 1979

  • Private Nachricht senden

29

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 00:54

Ich würd mir da keinen Kopf drum machen und zumindest nicht allein aus dem Grund über nen größeren Motor nachdenken.
Ist halt so, was willste machen? Das selbe kannst auch in nem nagelneuen Actros haben, dieses Gefühl alles aufzuhalten. Wehe irgendwer bremst mal am Berg. Es ist sowieso mit Glück Tempo halten drin, aber runter auf 40-50 und dann wieder hoch beschleunigen? Keine Chance. Schaffen die meisten beladenen LKW auch nicht. Das passiert meistens in Baustellen wenn es enger wird und irgendeine Aushilfe oder was weiß ich sich nicht traut :D

LG

30

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 09:42

Darum gehts mir auch nicht. Die Sache am Berg ist mir Wurscht. Fahre seit Jahren mit nem 508 und geniesse den Oldtimer mit all seinen Macken und Schönheiten.
Das Fahrzeug (mit OM 314) das mir vorschwebt ist sehr schwer und demzufolge untermotorisiert (fährt wie 406´er), braucht dazu enorm viel Sprit. Deshalb meine Anfrage mit dem Umbau auf einen größeren Motor. Dazu hab ich auch noch Lust das zu machen. Mein Anliegen ist auch das es zeitgenössisch bleibt.

Gruß
Alex

Wohnort: Pama

Fahrzeug: L508DG, O309D, LS508D und SETRA 211HD

  • Private Nachricht senden

31

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 10:13

braucht dazu enorm viel Sprit

naja, mit dem 6-Zylinder wird's noch ein bisschen mehr :-O

Grüße aus dem Osten
Vocki
Signatur von »vocki« Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut. (Lord Acton 1834–1902)

32

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 10:26

Mehr als 18 Liter?
Die 6 Zylinder die ich kenne brauchen weniger!

Gruß
Alex

Wohnort: Haren

Beruf: fruh rentner

Fahrzeug: Mercedes 613, 1979, Volvo 245, Magirus S-3500

  • Private Nachricht senden

33

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 10:43

Mein durchschittsverbrauch mit der 613 ; 16,6 auf 100 km .
Fahre meistens 85 kmh auf der Autobahn mit alkoof und gesamtgewicht 6300 kg.
v-max = 94 kmh.

M.fr.G.
old trucker

34

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 11:29

Das ist doch schon mal weniger und ein stärkere Motor quält sich auch nicht so wie der OM 314 und läuft nicht immer am Limit, da mehr Leistung. Ich kenn noch OM 352 die noch etwas weniger brauchen.

Gruß
Alex

Wohnort: Pama

Fahrzeug: L508DG, O309D, LS508D und SETRA 211HD

  • Private Nachricht senden

35

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 12:12

ich denke, der springende Punkt ist die Übersetzung.

wenn Du mit der Standardübersetzung immer 90 mit den Brummis unterwegs bist, dann läuft die Maschine knapp am oberen Limit (ist bei ca. 95) und damit wird sie gefräßig - unabhängig ob unter Last oder nicht.

Wenn man die Drehzahl bei Marschgeschwindigkeit, auf welchem Weg auch immer absenkt, dann kann man (aus eigener Erfahrung) den Verbrauch um ca. 2 Liter senken - also von 12 auf 10, beim OM314 und von 16 auf 14 beim OM352 - wobei, mit Drehzahlsenkung meine ich nicht 5% durch größere Reifen, sondern 20 bis 30% durch andere Übersetzung!

Gruß aus dem Osten
Vocki
Signatur von »vocki« Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut. (Lord Acton 1834–1902)

Wohnort: ebernhahn

Beruf: KFZ

Fahrzeug: 613D 404S Peugeot Partner,306 capriolätt

  • Private Nachricht senden

36

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 13:19

Also bei mir War der Sprung von 20-22 Liter beim 314 auf 14-15 beim 352 egal ob mit der 4.1er Achse oder der 3.6 er Achse

37

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 14:36

So ist auch meine Hoffnung!
Das der OM 352 sein Diesel braucht, ist mir klar, aber ich glaube dennoch das man den momentan Verbrauch damit senken kann.

Wohnort: Heidelberg

Fahrzeug: ex VW T4 mit 1,9Tdi Umbau - jetzt Düdo 608

  • Private Nachricht senden

38

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 19:38

Also diese Spritverbräuche der OM314 sind wohl den "Alkoven" gedankt - anders kann ich mir nur schwer erklären, weshalb ich mit hohem Originaldach und Gepäckträger über X-Tausend Km bei 11-13,5 Litern liege ?!?!? Ob Anhänger oder nicht ist dabei schnuppe...
Nicht falsch verstehen: Ich versuche die Hintergründe du definieren. Ich bin mit mittlerer Achse recht konstant mit 93-96 Km/h in der Ebene am LKW aufrollen. Überhohlen dann gerne Vollgas 10x Km/h. Am Berg fahre ich "sinnvoll" vollgas - sprich wenn klar ist das der Düdo im nächsten Gang "einbricht" fahre ich halt konstant im nächst kleineren Gang hoch - 30-40 Km/h kenne ich seltenst - meisten isses mehr - und ich bin viel in französischen Bergen unterwegs....
Und viele der neuen Leistungsstarken LKW sind nur deshalb langsam am Berg - weil die Fahrer kostensparend unterwegs sind. Wem es egal ist der zeigt einem ganz klar wo der Hammer hängt - da geht so ein Monster auch mit 80-90 einfach weiter den Berg hoch. und dagegen hilft auch kein OM352 - das hab ich ausdrücken wollen!

Wie wäre OM 314 mit Turbo - nur so um die Diskussion zu erweitern 8-)
das bringt den Dampf dann wenn erwünscht %-/
Flo
Signatur von »guzzifix« je suis Charlie

Wohnort: Südbrandenburg & Berlin

Fahrzeug: 508, Mercur, W111, CB550F

  • Private Nachricht senden

39

Freitag, 18. Dezember 2015, 11:14

Also bei mir War der Sprung von 20-22 Liter beim 314 auf 14-15 beim 352
Deine Verbrauchswerte hast du uns ja schon häufiger mitgeteilt, nur werden sie davon nicht repräsentativer! Ein "normaler" Düdo mit sauber laufendem OM314 (ohne riesigen Alkoven, nicht vollkommen überladen, kein 3t-Anhänger im Schlepp) verbraucht die von Flo angegebenen 11-13 Liter Diesel (+/- 1 Liter). Bei 20-22 Litern ist der Motor Schrott.
Ein 613er mit OM 352 nimmt sich ca. 3-4 Liter mehr. Irgendwie müssen die zusätzlichen 2 Zylinder ja gefüttert werden.

@Alex
Zum Umbau selbst:
1. Beim 608 liegt die zulässige Vorderachslast bei 2,1t und somit 200kg über der eines 508 mit 1,9t (Ausnahme: langer Radstand mit 2,3t zu 2,1t). Das dürfte ungefähr das Mehrgewicht eines OM352 sein. Also wäre grundsätzlich schon mal kein Gewichtsproblem vorhanden, auch wenn der 613er noch etwas mehr Reserven hat (2,3t). Ich würde also als erstes die jetzige, tatsächliche Achslast ermitteln um zu sehen, ob du incl. Alkoven noch im grünen Bereich bist. Sollte es so sein, sehe ich keine Notwendigkeit, über andere Federn, Bremsen, etc. nachzudenken.

2. Den OM352 gab es in diversen Ausbaustufen und mit verschiedenen Turboladern. Am reizvollsten wäre aus meiner Sicht ein 352A mit 168PS bei 2.800 U/min. Wo/ob der Turbolader seinen Platz findet, kann ich nicht sagen. Die Motoren gab es z. B. im MB 1017 (und mit anderer Abgas-/Tuboführung im Kurzhauber, aber diese Versionen sind begehrt für den Umbau von 710/911ern).

3. Anstatt einer schnellen Achse, könnte man beim 352 auch ein anderes Getriebe anflanschen. Es gibt mittlerweile schon einige Kurzhauber, die ein ZF S6-36 mit Vorschaltgruppe verbaut haben, also ein 12-Gang-Split-Getriebe mit Übersetzung ins Schnelle. Dieses Getriebe wird wahrscheinlich zu lang/schwer sein, aber es gab auch eine normale 6-Gang-Version mit schnellem letzten Gang (i=0,8, also ca. 20% schneller). Evtl. ließe sich so ein Teil in den Düdo transplantieren.

Ganz trivial ist so ein Umbau natürlich nicht, aber das hat auch niemand behauptet.


Gruß
Signatur von »tonnar« Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tonnar« (18. Dezember 2015, 11:21)


Wohnort: ebernhahn

Beruf: KFZ

Fahrzeug: 613D 404S Peugeot Partner,306 capriolätt

  • Private Nachricht senden

40

Freitag, 18. Dezember 2015, 12:11

PS.
Der Motor War nicht Schrott hat als pritsche ca 11 Liter genommen.der Motor läuft jetzt im 4 Jahr in einem MB trac.
Kastenwagen ist ok Mit dem Verbrauch.
Aber die alkhoven mit 314 fahren meist nur 83 bis 85 Vollgas und brauchen ca 20 Liter.