Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Homer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Gurktal

Beruf: Mastäffchen

Fahrzeug: mb 409D t1

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 10. Januar 2016, 15:34

Strom erzeugender holzofen

#winke3 http://www.ebay.com/itm/Electricity-Gene…2-/121671872566
Hat irgendjemand so ein ding?
Was haltet ihr davon?
Ich freue mich über eure Meinung.
Pro und Contra
Beste grüsse Bernhard
Signatur von »Homer« No worries no hurrys live is good I'm cooking on wood ;-)

2

Sonntag, 10. Januar 2016, 15:48

Funktioniert!

Ich habe mir diesen kleinen, handlichen Kocher
http://www.ebay.de/itm/BioLite-CampStove…wUAAOSwf-VWXYnd
von einer Holländerin - unterwegs in Marokko mit Motorrad&Beiwagen - vorführen lassen.
Der dort integrierte Lüfter bringt sehr schnell das Holzfeuer auf Touren und das mit der Stromerzeugung funktioniert gut. Holz maximal in Handgrösse findet man überall.

Werde ich nach meiner Rückkehr auch besorgen.

System wohl ähnlich wie bei Deinem Ofen.
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 10. Januar 2016, 16:15

Moin.

Hier und hier sind 2 Videos vom stromerzeugenden und mit strombetriebenen Ventilator belüfteten Holzkocher in Aktion.

Und hier die "Billigversion" ohne Strom. ;-)

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: 207

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 11. Januar 2016, 13:28

Hallo Homer

Soll der fürs Womo sein (?) kann man da was in deutsch zu lesen 8o) Mein Englisch ist nicht so gut :-P :L

Holger
Signatur von »Holger« Ideen habe ich viele nur kein Geld da zu

  • »Homer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Gurktal

Beruf: Mastäffchen

Fahrzeug: mb 409D t1

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 11. Januar 2016, 19:03

@ophorus bitte Berichte mir wenn du dir deinen besorgt hast

@ma ke wie gefällt dir die Überlegung du heizt ja mit Holz?

@Holger mit in deutsch lesen kann ich dir nicht behilflich sein ausser das du's mit nen
Übersetzer probieren könntest
Der gezeigte Ofen ist eine mobile heizung fürs Zelt Jagdhütte ect.


http://www.tegpower.com

Die Firma tegpower bietet auch solche thermo elektrischen genaratoren

Gruss bernhard #winke3
Signatur von »Homer« No worries no hurrys live is good I'm cooking on wood ;-)

Wohnort: Villach

Fahrzeug: Mercedes 508D

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 11. Januar 2016, 19:11

Hallo allseits,
Das ganze funzt doch mit nem simplen sterlingmotor oder täusch ich mich?
Das prinzip gibts schon ganz lange und kann man sich auch selbst bauen.
Angeblich gibts auch so pelletskessel die wenn sie die soll temp erreichen sich selbst mit strom versorgen.
Ganz interessant die geschichte.
Problem beim sterling sind die dichtungen und die abgreifbare leistung hält sich in grenzen.
Hab mich vor jahren mal dafür interessiert und irgendwann vergessen...

Lg,
Andy

Ok, les grade dass das doch ganz was andres ist...

Wohnort: maasbree

Fahrzeug: MB L508DG Pick-Up

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 11. Januar 2016, 19:38

Ich glaub eher es handelt sich hier um peltier elementen. Jeder kennt doch so ein kühlbox die mit 12V warm oder kalt bleibt. Mit 12V dran wird da eine seite heiss, und die andere kalt. Mann kann das auch umkehrenb. Erhitzt man eine seite und kühlt die andere, dan kommt strom raus. Nicht viel, doch om ein telefon zu laden reicht es schnell.

Kann mann ja auch selber basteln. Nicht zu heis machen sonst geht kaputt
https://www.conrad.de/de/peltier-element…706-189115.html
Signatur von »houtstoker« Grüss Ad
MB 508 DG Pick-up
https://www.facebook.com/Houtstoker
https://www.facebook.com/transportertechniek

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: Eriba Puck

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 11. Januar 2016, 23:05

Hi ihr,
ein Stirling ist das bestimmt nicht, es gibt auch keine Pelletöfen mit Stirling.
Was es gibt, das sind Pellet-Zentralheizungskessel mit Stirling, die sind aber definitiv nicht mobil.

Diese Geräte hier funktionieren wohl tatsächlich mit Peltierelementen, die eine Temperaturdifferenz in eine Spannung wandeln können bzw. umgekehrt. Der elektrische Leistung ist sehr gering (ein paar Watt), die reichen wirklich nur für den Eigenverbrauch eines kleinen Ofens mit Ventilator oder zum Laden von kleinen elektronischen Geräten. Die 60 W in dem amerikanischen Gerät kommen mir ziemlich viel vor, aber nicht ganz unrealistisch.

LG Christian

Wohnort: Hannover

Beruf: Bootsbauer, Punzierer

Fahrzeug: MB LP 913

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 2. März 2016, 22:04

Aaaalso... sobald ich die Mücken dafür zusammen habe, dann würde ich gerne im nächsten Winter dieses feine Teil auf meinem Ofen stehen haben wollen

http://www.ebay.de/itm/181220560454

Ob es ganz die 45W schafft, sei mal dahingestellt... aber selbst wenn es nur 20W sind, kann ich den Generator im Stall stehen lassen- hauptsache Licht & Musik ist da!

Peltier läßt grüßen und die kalte, dunkle Jahreszeit kann dann auch kommen :-O
Signatur von »Tswitch« Bis zum Ende des Universums und noch viel weiter...

10

Mittwoch, 2. März 2016, 22:17

Hast Du mal auf den Preis geschaut? Da bekommst Du schon ein schönes kleines PV System, samt Batterien. Ich weiß, Du möchtest es im Winter betreiben, wo die PV Ausbeute nicht nennenswert ist, aber 45 Watt ist auch nicht gerade viel.
Signatur von »Michi999«

Wohnort: Hannover

Beruf: Bootsbauer, Punzierer

Fahrzeug: MB LP 913

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 6. März 2016, 16:26

Mag nicht viel sein- in der Tat!
Aber habe diesen Herbst/ Winter schon so oft den Generator anwerfen müssen um überhaupt Strom auf die Batterie zu bekommen während der Ofen so mehr oder weniger potentiell kostbaren Strom einfach "nur" als Wärme abgibt.

Ja, das Ding kostet was, aber wenn ich mal durchrechne, dann hatte sich Sie die gute PV schon schnell amortisiert und das Peltiertier wird gefühlsmäßig nach einer Woche hart bewölkt sich amortisiert haben ;)

Na klar... oft genug hab ich einfach keine andere Stromquellen, als die, die ich selbst erzeuge und ja- So gern ich auch im Kerzenschein romantisch den abend geniessen kann, bin ich auch eine "Luxusmaus"....

Immer abhängig von den Bedingungen und den eigenen Ansprüchen!
Signatur von »Tswitch« Bis zum Ende des Universums und noch viel weiter...