Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »gast265« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Flensburg

Fahrzeug: MB T1 209D

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 16. Januar 2016, 15:02

Ofensuche - klein

Hallo Leute,

ich suche einen kleinen Ofen, einen den ich schnell ein und ausbauen kann.

Meine Suche geht in die Größenordnung Tiny tot oder chummy. Kennt vielleicht
jemand noch andere Hersteller/ Stoves in der Art und vor allem Größe?

Lehrgeld habe ich gerade die Letzten beiden Tage gezahlt. In der Bucht stand
ein schöner Ofen - gefiel mir gut. Leider war keine Größenangabe dabei.
Abgeschätzt hatte der eine prima Größe - als ich den dann gesehen habe
(70-80 Kilogramm) machte ich erstmal dicke Backen. Es war ein Morsö - Gussofen.
wie dem auch sei... viel zu schwer und zu groß. Rückfahrt über Hamburg...
Wagenplätze abgefahren... so hat der Morsö heute zu einem glücklichen
Besitzer.

Zurück zur Eingangsfrage - ich suche einen kleinen Gussofen so wie diese hier:

Bisschen runterdrehen :

http://images.google.de/imgres?imgurl=ht…X7RBaQQrQMIJDAC

Grüße Andreas

Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 16. Januar 2016, 18:40

moin,
gebe in die suchmaske 'Holzofen' ein..
da findest du reichlich beschreibungen..
zu bedenken ist die frischluftzufuhr..nimmt dein miniofen die
raumluft oder denkst du an aussenluftansaugung?
die luft im wagen wird knapp, wenn du nicht die fenster öffnest..
und heizen über nacht geht gar nicht, wenn du am nächsten tag
was dringendes planst.. :-O
Signatur von »ärpe« alles wird gut

Wohnort: Österreich

Fahrzeug: Mercedes Benz 814

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 17. Januar 2016, 20:40

Ich hab den hier:
http://www.globe-fire.de/de/produkte/kuechenherde/pluto.html
Super kompakt mit externer Frischluftzufuhr, Herdplatte und sogar einem Schaufenster für die Romantik haha
Verwende jedoch das Untergestell vom Ofen nicht sondern 100mm Standfüße aus Stahlformrohr 60x60


Ob der gut ist kann ich leider erst ab nächste Woche berichten .... bin gerade noch mit der Dachdurchführung beschäftigt
;)


mfg
Christoph

  • »gast265« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Flensburg

Fahrzeug: MB T1 209D

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 17. Januar 2016, 21:46

Hallo Christoph,

dein Pluto, sieht echt klasse aus - mit dem Sichtglas wird´s romantisch in die Karre.
Macht auch sicher ordentlich warm in der Bude :-)
Mein alter Ofen, war in dieser Gewichtsklasse. Für meinen kleinen Bremer, sind 90 Kg viel zu schwer, darum
suche ich ja etwas kleineres. Ein Gussofen sollte es auch werden - aber eben um die 10 - 13 Kilo.
Small and smart oder so ...

Wie gesagt - schön wäre eine Tiny tot
Vielleicht kennt ja jemand eine Firma die so kleine Gusspötte herstellt???

Grüße Andreas

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 17. Januar 2016, 23:26

schön wäre eine Tiny tot
Vielleicht kennt ja jemand eine Firma die so kleine Gusspötte herstellt?

Den Tiny Tot gibt's anscheinend bei der Firma J&B Yeomans FATSCO in den USA für 229 $.

Wir haben den Dickinson Newport Feststoff-Wandofen (NP 599 €), der ist aber nicht aus Guss sondern Edelstahlblech.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

  • »gast265« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Flensburg

Fahrzeug: MB T1 209D

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 18. Januar 2016, 06:04

Hallo Ma-Ke,

danke für den Link. Da hatte ich doch glatt den PDF Anhang übersehen. Auf der Seite war ich bereits - werde also nochmal eine Nacht drüber schlafen und dann man schauen, ob ich bestelle.

Dankesehr sieht gut aus der Ofen ;-)

Viele Grüße Andreas

7

Montag, 18. Januar 2016, 09:21

Moin
zu bedenken ist die frischluftzufuhr..nimmt dein miniofen die
raumluft oder denkst du an aussenluftansaugung?
die luft im wagen wird knapp, wenn du nicht die fenster öffnest..
und heizen über nacht geht gar nicht, wenn du am nächsten tag
was dringendes planst..
Eine Frischluftzufuhr von außen ist sicherlich nicht verkehrt. Bringt allerdings auch kalte mit rein. Es sei denn sie führt direkt in den Ofen und nicht in den Innenraum. Ich bezweifle das unsere alten Autos so hermetisch abgeriegelt sind das keine Frischluft nachkommt. Irgendwo ist immer ein Spalt. Ich habe schon eine Woche bei -20 Grad in den Pyrenäen eingeschneit gelebt und kontinuierlich durchgeheizt, ohne externe Frischluftzufuhr. Hat prima geklappt. Aber das muss jeder für sich entscheiden.
Heizen über Nacht geht schon, auch wenn man am Morgen was dringendes vorhat. Mann muss halt am morgen die heisse Asche/Kohle mit einer (Eisen-)Schaufel rausholen, Ofen leermachen. Nicht mit brennendem Ofen fahren! Ist zu gefährlich.

Gruß
Alex

Wohnort: Berlin

Beruf: Schreiner

Fahrzeug: Mb100 Hoch&Lang, Honda Cx500

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 25. Januar 2016, 13:16

Moin,
Da ich auch einen möglichst kleinen Ofen in meinen Mb100 einbauen möchte habe ich schon viel herumgesucht und auch gefunden.

Ich habe mich aber auch noch nicht entschieden welchen ich nehme aber meine nähere Auswahl ist diese:

Wildo
Ein schwedischer Armee zelt Ofen. Sehr klein und ca 2kw. Leider kein din Ofenrohr und so muss man da ein wenig basteln, dafür ist der Preis nicht so hoch.

Kitchen Kid
Ein wirklich sehr kleiner Ofen. Ursprünglich für Kinder zum Spielen. In Stefansboard gibt es aber einige leute die diesen Ofen in kleineren Busen Verbaut haben und sehr zufrieden sind. Der Ofen rohr anschluß muss aber auch immer selber gemacht werden. Preis sogar noch ein wenig niedriger. Hier mal der Link mit Fotos vom einbau des Kleinen: EinbauFotos

Wendy
Dieser wirklich sehr schmucke Ofen names Wendy aus England hat es mir auch sehr angetan. Ca 2Kw, nicht zu schwer, nicht zu Groß und noch nicht sehr Teuer. Der Ofen hat auch noch größere Brüder und Schwestern man findet auf der Seite Windy Smithy wirklich für viele Ansprüche etwas!

HotPot
Und dann gibt es eben noch die Öfen von Toplicht, der verlinkte Modell Hot Pot gefällt mir auch sehr gut. Wieder sehr kleine Maße und verwandelt kleine Buse nicht in eine Sauna. Der preis ist aber auch ein wenig Höher im gegensatz zu den anderen.


Bei mir wird es vermutlich der Zeltofen Wildo. Sicher ist das aber noch nicht =). Wegen der Frischluft zufuhr mache ich mir Wenig gedanken. So dicht wird mein Bus wohl nicht sein.

Grüße von einem Boardneuling

Stone
Signatur von »SleepingStone«
Jedes Schloß steht auf einem Berg aus Knochen

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 25. Januar 2016, 13:29

wenn man etwas schweissen un dmetall bearbeitug kann,
kan man sich nen kleinen runden ofen auch selbst machen.

stück rohr, höhe selbe entscheiden, 10mm wandstärke und nenboden + deckel und klape machen.
den boden nen gitter drüber vertig. im deckel noch nen loch fürn rohr und das wars.

z.b. auch ner ausragirten 20L gas flasche oder so. da hätte man auch gleich nen deckel und nen loch je nach größe.

schwehr wird der auch icht.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Berlin

Beruf: Schreiner

Fahrzeug: Mb100 Hoch&Lang, Honda Cx500

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 25. Januar 2016, 17:41

Hallo Eike,

Ja da hast du natürlich recht. Generell kann man einen einfachen Ofen auch gut selber bauen. Aber gekaufte haben in meinen Augen schon viele Vorteile, oft speichern sie die Hitze inteligenter und werden außen nicht so stark heiß sondern geben gleichmäßiger über eine länger zeit die Hitze ab (habe schon oft gelesen das selbstgebaute Gasflaschen öfen bei starkem feuern außen glühen!).
Auch zieht ein guter gekaufter im besten fall nur da Luft wo er ziehen soll und so lässt er sich sehr gut regulieren zb für die Nacht. Außerdem finde ich es wichtig das der Ofen eine gerade fläche oben hat, was Gasflaschen ausschließt, zum kochen oder aber wenigstens zum Duschwasser warmmachen.

Aber natürlich kann man das bei passendem handwerklichen Geschick alles auch selber realisieren!

Alles nur meine Meinung :-)
Signatur von »SleepingStone«
Jedes Schloß steht auf einem Berg aus Knochen

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 25. Januar 2016, 18:39

Die gas Flaschen haben nicht so dickes material deswegen glühen die fixer. Die Gusseisen Öfen sind dickwandiger und Speicher da die Wärme. Bei den anderen kleinen sind die innen veermutlich verkleidet im brenraum mit den leichten platten und ausen ist auch nur ne 2mm blech verkleidund.
Da speichern die steine die Wärme aber die sind zerbrechlich.

Bauen kann man vieles und da interesirt auch kein Schornsteinfeger im womo
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Hannover

Beruf: Bootsbauer, Punzierer

Fahrzeug: MB LP 913

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 2. März 2016, 21:50

Ich werfe mal eine andere Option mit rein...

Ölofen!

Hab den jetzt im zweiten Winter im Betrieb und bin nach wie vor begeistert! Alle paar Tage den Tank vollmachen und gut ist- auch schön mit Scheibe für Ofenromantik, was will man mehr?

Bei Interesse erzähl ich auch gerne mehr!

Greetz
Signatur von »Tswitch« Bis zum Ende des Universums und noch viel weiter...

Wohnort: Rottweil

Fahrzeug: MB 508 und 510 DoKa (beide Baumuster 667)

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 2. März 2016, 22:26

Hei,

ich hatte den im 407 und war damit sehr zufrieden:

http://www.toplicht.de/de/shop/ofen-herd…-hamlet-hardy-4


Für die Bimobil Kabine muss ich mir wahrscheinlich selbst was zusammen braten weil ich da leider kaum Platz habe. Wenn dann gehen nur Öfen ala Dickinson Newport für die Wandmontage. Naja... wer mal nen Holzofen im Auto hatte will immer wieder einen :-O .


Gruß vom Nils

Wohnort: berlin

Fahrzeug: MB 406 D Oldtimer & S51N

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 13. März 2016, 04:06

Ich empfehle: http://www.firetube.de https://www.facebook.com/firetube/

Sind echt feine Leute und verstehen ihr Handwerk.

Wohnort: Berlin / z.Zt. auf Reisen

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 13. März 2016, 10:52


Wohnort: Mainfranken

Beruf: Ja-mehrere,noch aktiv

Fahrzeug: den da oben

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 13. März 2016, 11:51

Ob der gut ist kann ich leider erst ab nächste Woche berichten .... bin gerade noch mit der Dachdurchführung beschäftigt


Wie gesagt wenn du in die Suchmaske Holzofen eingibst wirst Du fündig.

Ich selbst habe seit ca 3 Jahren den Pluto von Fireglobe und bin sehr zufrieden. Zum einen kannst du beruhigt einschlafen und morgens ganz dringend was erledigen und zum anderen lässt er sich wunderbar über das verwendete Holz oder( Größe und Art ) oder auch Kohle (Grill-oder Braunkohle )steuern. Selbst kochen ist kein Problem. Auch ich habe einen Winter drin gewohnt und bin sehr zufrieden. Die Sicherung eines ca 40 Kg schweren Ofens ist aber sehr wichtig. Wenn du dies Form- und kraftschlüssig machst und bestenfalls in Metallausführung kannst du bereits weiterfahren wenn das Feuer zwar aus, aber der Ofen noch heiß ist. Auch ist das ggf.wichtig für den TÜV ganz sicher aber für die Streckenkontrolle und Deine eigene Sicherheit .
Ach ja von einer DACH-durchführung rate ich dringend ab,denn bedingt durch das Ausdehnverhalten div. Werkstoffe wirst Du früher oder später ein Dichtigkeitsproblem bekommen. Ich habe mein Rauchrohr zur Seite durch die Außenhaut geführt, im Bereich der Durchführung das Styrpor durch Mineralwolle ersetzt ( so ca 1/2 m ² ) und alle Rohre und die Befestigung an der Regenrinne immer doppelt verschraubt( V2A besser V4A ) und gesichert. ( Ich mag keine wegfliegenden Teile oder Polizia die mich ärgern will )
Das kontrolliere ich dann regelmäßig und vor allem ich habe keinen Ärger mit Wassereintritt. Die Fahrzeugbreite wird dadurch nicht verändert, solange du nicht über die Breite der Außenspiegel kommst-( Ist problemlos machbar ) Achte noch auf Brandschutz und unterschätze die Wärmeabstrahlung des Ofens nicht. Ein Feuerlöscher und ein Rauchmelder runden das alles noch ab und ich bin mir sicher, du wirst so viel Freude mit dem Ofen und wenig Stress mit den Kontrollinstanzen bekommen.
Signatur von »DüDo79« Beste Grüße Jürgen


Freibier gibt's morgen !!

Der Franke ist eigentlich gar nicht so --- er ist noch viel schlimmer

Ich finde Links die vor Werbung strotzen und solche die ins nichts führen doooof !!!!

Wohnort: Seelze

Beruf: Projektleiter

Fahrzeug: MB 508 DG

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 16. März 2016, 20:40

Gerade entdeckt:

Von Petromax gibt es demnächst einen Kleinen Holz- / Zeltofen
Heißt Loki und hat oben Platz für 2 Töpfe.
Noch schnell einen Fremdluftanschluss dran bauen und schon hat man einen Ofen für den Bus.

UVP: 239€

Gruß

Vasco
Signatur von »Viperman« “Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste.“ – Susan Sontag

Hannibal ist Bj 1978 und wir dürfen mit ihm auf Reisen sein.
hannibal-on-tour.de

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 17. März 2016, 09:20

Hier gibts den: Klick

#winke3

Wohnort: Peiting

Fahrzeug: 508mit H , W124 , R100G/S

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 17. März 2016, 09:57

Was sich mir nicht einleuchten will ist,
wiso die "Raumluft knapp" wird.
Entsteht im Bus ein Vakuum, wenn der Ofen die Raumluft ansaugt?
Er zieht ja die selbe Menge an Luft wieder von Aussen nach.
Meint ihr denn den Sauerstoff?
Da passt doch was nicht.

Sollte der Ofen nicht ziehen, und Rückwärts in den Bus verpuffen,
oder der Wind drückt die Rauchgase in den Bus,
dann ist die Sache klar. Das darf nicht passieren.
Dann wird es gefährlich.

Aber es wird immer wieder geschrieben,
das der Sauerstoff im Bus weniger wird.
Der Ofen zieht Luft an und nimmt sich bestimmt nicht nur den Sauerstoff aus der Raumluft.


Mein Favorit ist immer noch der Kidchen Kid (evtl. in Verbindung mit Truma-E temperaturgeregelt)
für nicht ganz große Busse und eben nicht im Dauerbetieb im Winter. (dafür brauchts was dickeres)

- Preis
- Fensterchen
- Kochplatte
- Sehr leicht
- Klein
- Guss
- zwei einstellbare Züge
- Verarbeitung nicht super, aber ausreichend

Der Hanobal

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 17. März 2016, 10:34

Da passt doch was nicht.


Stimmt. Und durch ständige Wiederholung wirds nicht richtiger. Oder hat schon mal jemand ein implodiertes Wohnmobil mit Ofen gesehen?
Man stelle sich das mal bildlich vor: man sitz gemütlich vor dem Ofen, ab und zu knackt es in den Ohren wie bei einer Passfahrt, und plötzlich rasen die Wände auf einen zu :-O *Gert, kannst du nicht mal so ein implodiertes Wohnmobil zeichnen? :-O :-D *

Wenn die Abgase des Kamins nach draußen geführt werden besteht keine Vergiftungsgefahr mehr. Der Ofen zieht sich seine Luft schon von außen ran, durch alle möglichen und unmöglichen Undichtigkeiten der Karosserie. Der einzige Vorteil eines Ofen-Außen-Zuluftanschlusses ist, dass vom Ofen keine kalte Luft von außen in den Wohnbereich gezogen wird. Ob das ein Vorteil ist, oder sogar ein Nachteil (die Zwangsdurchströmung feht dann ja) sei dahingestellt.

#winke3