Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 23. Februar 2016, 16:35

Fahrzeug mit Brandschaden im Ladebereich .... kennt sich jemand aus im Bezug auf Gifte und ob die im Auto verbleiben...

Hallo allesamt,
ich habe eine Fzg angebot welches sehr genau meinen Vorstellungen entspricht allerdings hat dieser gebrannt und es stinkt richtig schlim darin.
Vielleicht sind hier ja Profis unter euch die mit Feuerschäden erfahrung haben idealerweise die auch etwas von der Theorie verstehen...

Kann man so etwas zum Wohnmobil jemals wieder benutzen oder ist das im Bezug auf die Gesundheit nicht zu empfehlen?

Gruß Christian

hier ein paar Bilder:
https://www.dropbox.com/s/8c9s7kyc57qdk6k/1.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/lulj0taoia7zwlr/2.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/9qs8is3m6t3nr06/3.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/j0rqc0znhkg3lc2/4.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/wq764wwythe2tgi/5.jpg?dl=0

https://www.dropbox.com/s/t0kf9o6bldxn29h/6.jpg?dl=0

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eicke« (23. Februar 2016, 17:24)


Wohnort: zuhause

Beruf: ja, und einträglich

Fahrzeug: MB 316 CDI

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 23. Februar 2016, 16:52

Sieht sehr unschön aus %-/

Wenn Kunststoffe verbrennen entstehen oft Säuren, die später zusammen mit Feuchtigkeit zu starker Korrosion führen. Darunter leiden nicht nur das Fahrzeug, sondern auch die elektrischen Installationen. In der Regel muss da alles raus; komplett! Und dann das Fahrzeug gründlich gereinigt werden.
Der Brandgestank kann man mit Ionisation oder Ozonbehandlung neutralisiert werden.

Diese Kosten müsste eignetlich die Versicherung bezahlen. Hat sie vermutlich auch und das Fahrzeug abgeschrieben!
Ob es sich lohnt, möchte ich sehr bezweifeln.

liebe Grüsse vom Muger
.

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 23. Februar 2016, 16:54

Moin,

klar kann man den wieder herrichten:
ALLES raus bauen. Poster, Bezüge, Isolation wegschmeißen und erneuern.
Den nackten Wagen aus"kärchern", trocknen.
Alles brauchbare der Innenausstattung gründlich reinigen, ggf. auch mit Hochdruckreiniger.
Anschließend ist eine Ozon-Behandlung sinnvoll. Damit kriegt man Brandgeruch gut weg.
Durch den Brand wurden große Mengen Säure (u.a. Salzsäure durch brennendes PVC) und Löschpuler im Wagen verteilt. Die Reste wirst du noch in Jahrzehnten finden, auch als Korrosion an unmöglichen Stellen.

Sollst du für den Wagen etwa noch Geld bezahlen? Dann würde ich mir das nicht antun.
Oder kriegst du für die Entsorgung des Wracks noch was? Dann kann man überlegen. Die Sanierung wird neben der vielen Arbeit bestimmt nicht billig.

Meine Meinung: Kauf dir einen leeren Kastenwagen und baue den neu aus. Kannst dir ja den Grundriss der Ruine als Grundlage aufzeichnen.

#winke3

Wohnort: Elmshorn

Fahrzeug: MB 310

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 23. Februar 2016, 17:19

Machbar wäre das mit Sicherheit!
Aber auch überaus Zeit und Kostenintensiv. Ich denke auch, dass man (wie bei einem Raucherauto) den Geruch zwar reduzieren kann, ihn aber nie ganz wegbekommen wird. Es sei denn man reißt wirklich alles raus, bis aufs nackte Blech.
Je nach Laufleistung Motor und Getriebe könnte sich dass ausschlachten eher lohnen. Sollte es dazu kommen, hätte ich Interesse an Motor und Getriebe.

Gruß Sören

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 23. Februar 2016, 17:29

nach den bilder zu beurteil ....
alles raus, auto akich machen und dan chemische keule oder reien essich zum was auch immer dan noch alles da ist entfenen.

den vorderen bereich uste eh neu machen was die sitze angeht den in den sitzen stekt so einige an getank drine.

ach und mit was ham die gelöscht ? pulverlöscher ? weil dann muste den buss kompet nagisch machen damit das pulver komplet raus zu putzen geht den das fördert ungemein den rostfras sobald es feucht wird.

also nach dem motto einmal schlachte ud neu aufbauen die karosse die üprig bleipt.

eicke
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

7

Dienstag, 23. Februar 2016, 17:47

die Frage ist auch ob du Zeit, Lust und einen Ort hast an dem du das alles in Ruhe durchziehen kannst. Ich selbst Baue grade wieder einen L407d auf und habe viel Spaß dabei. Habe ihn zum Schrottpreis gekauft und viel Kopfschütteln dafür geerntet. Die Verwerter standen auch schon Schlange und haben gegeiert.
Also let´s do it :-O

Wohnort: Memmingen

Fahrzeug: James Cook 310D Bj94

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 23. Februar 2016, 18:38

Das meiste wurde ja schon gesagt. Ich hatte mal ein Fz. mit Brandschaden welches wieder hergerichtet wurde. Allerdings ging der Gestank im Grunde nie ganz weg, da er sich auch hinter dem Armaturenbrett einnistete und das konnte oder wollte man nicht erneuern. Immer wenn das Gebläse an war muffelte es.
Heute würde ich auch wegen der Dioxine die hinterm Armaturenbrett und in den Lüftungskanälen sicherlich rumhängen niemals wieder so eine Karre kaufen.
Jm5c
Gruß0 Peter :-)
Signatur von »benzzino« "Touch not the pylons, for they are the messengers!" :-)

9

Dienstag, 23. Februar 2016, 20:50

Ok ich denke das kommt dann nicht in Betracht... Schade der 410 er war echt ne gute Basis mit nen gesunden motor.... sollte aber noch ordentlich geld kosten und denke da ist nicht so viel zu verhandeln... daher denke ich der geht wahrscheinlich nach Afrika...

...habt vielen Dank für eure Erfahrungen und Hinweise!

Gruß Christian