Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 24. Februar 2016, 00:44

Lautsprecherempfehlung gesucht! +- 100€, 4 Ohm, klein

Hallo,
ich suche relativ kleine Lautsprecher für meinen T3, also Autoradio (JVC KD-R741BT, 20 Watt pro Kanal), ohne Extra-Endstufe betrieben.
Max. 4 Ohm dürfen sie haben.
Die werden dann parallel zu den Einbaulautsprechern vorn betrieben. Ich leg die in den Fahrgastraum.

Im Moment habe ich 8 Ohm-Ls, das geht nicht, verzerrt schnell...

Kann mir jemand aus eigener Erfahrung was empfehlen? Ich bin relativ anspruchsvoll was Sound angeht, möchte aber nur so um die 100 € ausgeben.
Mir ist klar, daß das Budget klein ist, ich möchte einfach das Maximum an Sound aus ca. 100 Euro rausholen.
Die eingebauten 10cm-Lautsprecher im Amaturenbrett sind nicht gut.

Vielen Dank für Hinweise.
Gruß zimbo

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: Eriba Puck

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 24. Februar 2016, 08:38

Hi Heiko,

du brauchst das:
http://www.thomann.de/de/jbl_control_1pro_paar.htm
Drauf achten, dass es "pro" sind, die haben einen größeren Tieftöner und 4 Ohm.

Die hatte ich im Bus vorne auf der Ablage.
Vorteile: unzerstörbar (mechanisch und akustisch), laut (Brüllwürfel), erstaunlich guter Klang, klein
Nachteil: machen nix unter 100 Hertz

LG Christian

Wohnort: Essen

Fahrzeug: DB 508 Lang/Breit, Bj-80

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 24. Februar 2016, 13:17

Hallo Zimbo,
das wird so nicht gehen.

1. nicht max. 4 Ohm, sondern min. 4 Ohm muss es heissen, weil:

2. wenn Du die parallel zu den vorhandenen anschließt, wird die Impedanz noch niedrieger.
z.B. 2x 8 Ohm par. = 4 Ohm, 2x 4 Ohm par. = 2 Ohm. Nur unter 4 Ohm können die meissten Radios nicht.

3. Wenn es jetzt schon mit den 8 Öhmern nicht klappt, wird es, unter der Vorraussetzung das das Radio/die Boxen nicht defekt sind,
auch oder gerade mit den 4 Öhmern auch nicht klappen. Ich denke, da ist dann einfach zuwenig Leistung da.
Nur würde der 4 Öhmer versuchen, noch mehr Leistung aus dem Radio zu ziehen, ergo noch schneller oder noch mehr zu verzerren.


Grüße,
Vanni
Signatur von »Vanni« Ich bin doof, ich mach Musik

Wohnort: Lübeck

Fahrzeug: Sprinter 212D - Iveco/Magirus 110-17AW

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 24. Februar 2016, 14:05

Zitat

Die werden dann parallel zu den Einbaulautsprechern vorn betrieben.
Oh das hab ich ueberlesen, na Verstaerker die 2 Ohm vertragen findet man noch, aber nur im PA Verstaerker Bereich und nicht beim Autoradio, als Box kann ich wie hier schon mal erwaehnt
Musik ohne Autoradio an Boardbatterie
die Sat Systeme von Ld Sytems empfehlen, klingen in meinen Ohren besser als die Control one von JBL und sehen in meinen Augen besser aus,

ps: die haben 8ohm 8-)
Gruss
Thorsten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ktorte« (24. Februar 2016, 14:15)


5

Mittwoch, 24. Februar 2016, 20:11

Ohlala, kapitaler Fehler in meiner Aussage!
Die Lautsprecher werden NICHT PARALLEL zu den vorderen geschaltet, sondern getrennt (Rear/Front)!! Sorry, das habe ich falsch ausgedrückt.

Cheesys idee finde ich gut, die JBL kenn ich sogar. Hatte die gar nicht mehr aufm Schirm.
Heute habe ich auch noch einen guten Subwoofer in der Garage gefunden;-)) Dann klappts auch unterhalb 100Hz!

Heute habe ich den Subwoofer gleich mal angeklemmt, und es klingt schon mal um Welten besser mit den Serienplärrern des T4.
Ich teste das jetzt mal ein Paar Tage so, ohne weitere externe LS zu kaufen. Vielleicht langts mir ja so....

Ansonsten vielen Dank mal so weit an euch.

zimbo

Wohnort: Edertal

Fahrzeug: Opel Blitz,MantaB,OmegaB

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 24. Februar 2016, 21:07

Hallo
Ich würde Dir vorschlagen das Lautsprechersignal noch durch eine Frequenzweiche aufzuteilen damit die Plärren nicht durch das Basssignal gequält werden und der Tieftöner die Mitten und Höhen nicht verarbeiten muss die er sowieso nicht vernünftig wiedergeben kann.
Gruss Wilhelm
Signatur von »holidayblitz« Kann für meine Kommentare und Tips keinerlei Garantie übernehmen versuche aber nur was beizutragen wenn ich glaube helfen zu können!
www.opel-blitzschmie.de das Forum für Blitzfreunde

7

Mittwoch, 24. Februar 2016, 23:42

@Wilhelm:
So weit ich mein Radio
http://www.produktinfo.conrad.com/datenb…E_AUTORADIO.pdf
richtig verstanden habe, macht es das, wenn ich einen Subwoofer anschliesse automatisch. Ich kann in der "Rear-Einstellung" wählen, zwischen "rear" oder "subwoofer". Wenn ich dann "Subwoofer" anwähle, kann ich das Level und die Trennfrequenz auswählen. Damit sollte doch alles gut sein oder, wenn ich die Trennfrequenz auf 125 Hz einstelle. Oder? Ich hab ja heute nen Sub gefunden und angeschlossen. Klingt fürs erste besser, hab aber nur ganz kurz getested, noch kein Feintuning...
Das Radio hat nen geilen EQ! Damit kann man auch einiges rausholen, wenn man weiss was man tut;-)
Gruß zimbo

8

Donnerstag, 25. Februar 2016, 19:11

´n Abend,

beim Suchen bin ich über diese Magmat-Lautsprecher gestolpert.
Die werdens wohl werden.
Deutlich besserer Frequenzgang und mehr Power als die JBL Control 1 pro.

Magnat Symbol Pro 160

Der heutige Hörtest, nach gestern eingebautem Subwoofer, wurde schnell abgebrochen;-) ...natürlich immer noch grausig, war ja auch klar eigentlich.

Ist denn nun eine Extrafrequenzweiche überflüssig bei den o.g. Einstellmöglichkeiten meines Radios?
Ich schliesse an einen Kanal die 2 Lautsprecher (front), an den anderen den Subwoofer (rear/sub).

zimbo

Wohnort: Lübeck

Fahrzeug: Sprinter 212D - Iveco/Magirus 110-17AW

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 25. Februar 2016, 19:38

Moin,

na mit den neuen Boxen wird es auch zerren, dein radio bringt gar nicht die Leistung 20W/4Ohm bei 8Ohm nur noch 10W, das wird es zwangslaeufig zerren bei hohen Lautstaerken und eventuell die Boxen zerschiessen.
Hat den der Sub den ungefaehr den gleichen Wirkungsgrad wie sie Magnat Boxen, ansonsten wirst du wenig von Bass hoeren,

Gruss
Thorsten

10

Donnerstag, 25. Februar 2016, 20:41

Hi Thorsten,
also ich verstehe deine Aussage nicht so ganz. Die Magnat haben doch 4 Ohm (4/8 Ohm steht dabei). So wie andere Autolautsprecher auch. Mein Radio bringt sinus 20 Watt pro Kanal an 4 Ohm. Ein Kanal für die Magnat, ein Kanal für den Sub.
Warum soll das Radio nicht genug Leistung haben? De Sub hat auch 4 Ohm.
Ich verstehe das Problem nicht, was aber auch durchaus an meinem eingeschränkten Verständnis für die Materie zu tun haben kann.
Läuft alles mit 4 Ohm. Nix 8 Ohm, das war die alte Ausgangslage meiner vorher verbauten Lautsprecher mit 8 Ohm. Die sind rausgeflogen.

Und das mit dem Wirkungsgrad vom Sub versteh ich auch nicht, denn ich kann doch über das Radio den Sub gezielt einstellen. Level einstellen, Trennfrequenz einstellen usw. ...
Oder lieg ich jetzt komplett falsch?

Gruß zimbo

Wohnort: Edertal

Fahrzeug: Opel Blitz,MantaB,OmegaB

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 25. Februar 2016, 21:57

Hallo Zimbo
Wenn Dein Radio so gut einstellbar ist benötigst Du eigentlich keine Frequenzweiche. Die Leistung des Radios ist aber Konstruktionsbedingt begrenzt. Um die volle Leistung aus dem Radio entnehmen zu können muss eine gute Stromversorgung gewährleistet sein(Kabelquerschnitt+Übergangswiderstände). Ich würde nicht zu viel erwarten, habe aber in meinem Womo auch nur ein Sonyradio mit 4x20 Watt dazu vorne zwei Cantonaufbauboxen und hinten zwei Infinity 3Wege Einbaulautsprecher.
Gruss Wilhelm
Signatur von »holidayblitz« Kann für meine Kommentare und Tips keinerlei Garantie übernehmen versuche aber nur was beizutragen wenn ich glaube helfen zu können!
www.opel-blitzschmie.de das Forum für Blitzfreunde

Wohnort: Greifswald

Beruf: Erzieher & Fastlehrer

Fahrzeug: MB 308, Feuerwehr

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 25. Februar 2016, 22:09

Zitat

Und das mit dem Wirkungsgrad vom Sub versteh ich auch nicht
Je höher der Wirkungsgrad, desto höher die Lautstärke bei gleicher
Leistung. +3 dB bedeuten mE eine Verdoppelung der Lautstärke. Guter
Wirkungsgrad ist im Bassbereich, besonders unter 50 Hz nur mit großer
Membranfläche zu haben. Auf den Frequenzgang achten: 87 dB, 15 - 2500 Hz
ist sicher bassiger als 92 dB, 30 - 2500 Hz - trotz des höheren Wirkungsgrades. Der nimmt nach unten rapide ab. Klanglich sehr gute (HiFi)
LS haben meist nicht den besten Wirkungsgrad.

Zitat

Wenn Dein Radio so gut einstellbar ist benötigtst Du eigentlich keine Frequenzweiche
Genau. Aber wie klingt denn so eine digitale Frequenzweiche?


Gruß Erwin
Signatur von »Erwin« Ein bißchen schwarzer Qualm, ein bißchen weißer Qualm - die Mischung macht's.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Erwin« (25. Februar 2016, 22:16)


Wohnort: Lübeck

Fahrzeug: Sprinter 212D - Iveco/Magirus 110-17AW

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 25. Februar 2016, 23:56

Moin,

hier ist mal ganz gut erklaert wie Lautstaerke und Leistung zusammenhaegen,

http://www.bittner-audio.com/de/informat…zu-lautstaerke/

wenn du mit den boxen 102db erreichen willst bei einem meter abstand brauchst du 100Watt pro kanal

also draussen mal sitzen und laut mukke hoeren ohne zu zerren ist nich, ok 102db ist laut 8-)

14

Freitag, 26. Februar 2016, 00:09

danke für den Link! Sehr interessant.

15

Mittwoch, 9. März 2016, 21:25

So, nach einigem Hin und Her bin ich nun glücklich geworden.
Ich hab 2 Lautsprecher gekauft und angeschlossen.

http://www.ebay.de/itm/like/171763408978…s&ul_noapp=true

Die Kombi mit meinem vorhandenen Subwoofer (4 Ohm) ist absolut zufriedenstellend.
Die LS sind B.-Ware, allerdings konnte ich kein "B-Kriterium" erkennen... ;-))

Für 85 Euro glaub ich absolut gut investiertes Geld, da ich die LS ja auch anderweitig nutzen kann bei Bedarf...

Da zerrt rein gar nix, nichmal auf Maximallautstärke, jedenfalls bei Top-Quali-Musik.
FETT!!!!

Danke für eure Anregungen und Tipps.
Bin wieder ein bischen schlauer geworden durch euch;-)

Gruß zimbo

Wohnort: 309d bzw. Griechenland

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 10. März 2016, 21:53

Auf die Gefahr hin nicht 100%ig deiner Frage zu entsprechen: Ich habe Koaxialspeaker in den Türen (2Wege) und dazu (relevant) ein 2.1 Bose System (mal für nen 100er geschossen) im Fahrerhaus und alles nur am Radio hängen. Bumst super und klingt toll... :) KOmmt dennoch bald ne Endstufe ran :) Radio hat möchtegern 4x50 Watt Vie Erfolg
Signatur von »Benzfreund« 309d mit jeder Menge Saft an Bord - Dauerhaft bewohnt :-)

Wohnort: Berlin

Beruf: Frei&Schaffend

Fahrzeug: MB 307D

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 10. März 2016, 22:01

jbl control one auf ebay!!!

Wohnort: 309d bzw. Griechenland

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 11. März 2016, 17:22

jbl control one auf ebay!!!


Die sind super - Das gibts aber Unterschiede. Vorher eben einlesen. Ich hab die auch aber hinten (im Aufbau) fürs Fahrerhaus würde ich die nur empfehlen, wenn man nen 660er Hymer o.ä. fährt wo vorne n Meter Platz ist 8o)
Signatur von »Benzfreund« 309d mit jeder Menge Saft an Bord - Dauerhaft bewohnt :-)

19

Freitag, 11. März 2016, 17:55

Die Control One sollen angeblich manchmal mit einem "G" für "Germany" daherkommen.
Diese wären für den deutschen Markt angepasst und sollen schlechter klingen als die üblichen....
Zumindest hab ich das gelesen....
Auch sagen manche, daß ältere Control One´s besser klingen würden. Die hätten in der Produktion nachgelassen.
Aber man kann ja viel lesen/machen, letztendlich muss jeder selbst sein Ding finden.

Ich bin mit meiner jetzigen Kombi hochzufrieden, hab auch 4x50 "Möchtegernwatt" ;-))
Sinus sind das ca. 20W - das langt gerade, mit bischen Luft nach oben.
Die Anlage hat richtig Wumms und klingt vernünftig.
Auch ohne Endstufe.........wobei ich da eine in der Garage gefunden habe. Crunch steht drauf. Vielleicht schliess ich die spaßeshalber mal an, um den Unterschied zu hören. Wenn ich das hinkrieg... hihihihi ;-))

Wohnort: 309d bzw. Griechenland

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 11. März 2016, 19:04

Ach und ich hab zu den Control One noch nen dicken Subwoofer einfach an den Rearausgang gehängt. Für im Womi reichts dicke :) Kannste kaum ganz aufdrehen :)
Signatur von »Benzfreund« 309d mit jeder Menge Saft an Bord - Dauerhaft bewohnt :-)