Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »jbxberg« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin / z.Zt. auf Reisen

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 28. Februar 2016, 23:59

Kompressorkühlboxen: Verbrauchswerte?

Ahoi,

Ich würde gern demnächst mal den Absorberkühlschrank durch eine Kompressorbox tauschen und bei der Gelegenheit die Ausbau-Elektroinstallation an unserem T3 erneuern. Da stellt sich natürlich die Frage nach der passenden Dimensionierung der Batterie. Nach stundenlanger theoretischer Recherche zum Thema Kühlboxen bin ich mal an ein paar tatsächlichen Erfahrungswerten interessiert.

Wenn ihr Kompressorboxen nutzt, wüsste ich gern die folgenden Parameter:
- Welches Modell (Volumen?)
- Stromaufnahme / Betriebsdauer auf Batterie (Kapazität?)?
- Bei welcher Aussentemperatur/Kühltemperatur?

Grüße & Danke,
Johannes

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jbxberg« (29. Februar 2016, 08:06)


2

Montag, 29. Februar 2016, 00:11

Hallo Johannes,

je nach Fahrzeug habe ich fest eingebaute 15 Liter Kühlbox, bis mehrere mobile Kühlboxen gleichzeitig(2x40 fost, plus 1x30kühl) im Einsatz.

Engel, eher ältere Modelle, weil günstig erstanden.

Über Spannungswächter reicht eine 12V Batterie (100 Ah) auch bei den 3 Boxen gleichzeitig, gefrorenes Gut über Nacht temperaturstabil eingefroren zu halten. Auch im Sommer, auch wenn der Spannungswächter dann abgeschaltet hat.

Batterie schau ich immer, was ich maximal ins Audole reinbekomme, man weiß ja nie.

Viele Grüße DIESEL

3

Montag, 29. Februar 2016, 04:01

Es gibt so ein paar Grundregeln:
*Kühlbox ist deutlich besser als ein Kühlschrank- die Kälte bleibt in der Box
*Dickere Isolierung-Weniger Verbrauch- Bei einer dicken Iso kann man nachts den Strom ausschalten und es bleibt bis zum morgen kalt ohne Stromverbrauch und ohne das der Kompressor anspringt.
*Die Box sollte daher auch einfach ausschaltbar sein.
* Eine Box kann auch eine getielten Deckel haben- z.B. National-Luna

Ich hab ne rießige Euroengel-hab noch nix bessere gesehen-aber rießig

Schau bei Kühlboxen für Boote- SVB oder Gründel z.B. ... Boote haben weniger Strom als ein Auto( Segelboote)

Hoffe geholfen zu haben

  • »jbxberg« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin / z.Zt. auf Reisen

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 29. Februar 2016, 10:02

Danke, aber die Theorie habe ich durch. Was ich gerne hätte, sind Zahlen aus praktischer Erfahrung. Also z.B. wie viel Strom zieht deine Box unter welchen Rahmenbedingungen?

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 29. Februar 2016, 10:11

Keine Box aber Haushaltskühlschrank mit Sinuswandler. Standby Strom 500 mAh.Verbrauch bei 25 Grad Raumtemperatur in 24 Stunden 386 Watt.Gemessen mit Energiechecker von Conrad Elektronic.Intressant war das der Votronic etwa 100 Watt mehr anzeigte.Kann aber sein das ich einen anderen Verbraucher mit gemessen habe.Die 25 Grad habe ich am Anfang der Messung notiert.Eine Temperaturkurve habe ich nicht erstellt.VG Andreas

NACHTRAG.Zwei 120er Lüfter je 400 mAh die Temperaturabhängig arbeiten liefen auch sporadisch mit unterschiedlicher Stromaufnahme mit.

6

Montag, 29. Februar 2016, 14:10

Glaube, Theorie und Praxis weichen erheblich ab..

- Hatten 2x100 Ah 12V, aber jetzt aus Gewichtsgründen nur noch eine
- Batterie mal mit 55W Autobirndl getestet, ergab etwa 85% Nutzkapazität, also sehr i.O. denke ich
- Kühlbox Waeco 25L, Billiglinie, durchschnittl. 5 Watt (!!) unter Normbedingungen (??), d.h. immer zu, nichts runterkühlen bei deltaT = nur 8° (von 20 auf 12 Grad)
- Die Batterie wird bei meinen Lademethoden wahrscheinlich nie gscheit voll. B2B hab ich auf 13,8 V begrenzt - Boschladegerät (kaputt??) liefert nur etwa 12,8 V und nix IUoU oder so was intelligentes und Solar nur bei Sonne...
- AUF JEDEN FALL: Ich schalte über Nacht meistens aus (Butter dann schon eher weich..), Bier nachlegen nur bei Fahrt oder Sonnenschein, kurze Öffnungszeiten und trotzdem macht die Batteriespannung oft die Grätsche. Meistens nach 12h. Liegt also entweder am mangelhaften Laden (bin dran..) oder am höheren Verbrauch.
- Ich denke: Der Normwert sagt nichts. Der Verbrauch ist aber viiiiel niedriger als bei nem Kühlschrank. Es kommt wahrscheinlich v.a. auf die Umgebungstemp. an und wie oft offen / runterkühlen
- Wenn der Kompresser läuft, mein ich, hab ich mal ca. 60 Watt gemessen, in der Praxis dürfte die Kompressorlaufzeit bei (sehr grob) 1/3 liegen...

hoffe, das hilft dir, Holger
PS: Nimm eine Nummer größer...

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 29. Februar 2016, 14:13

stromverbrauch muste auf die stunde rechnen den den bei 20°C rent der fileicht nur 50/50 betr./stilstad und bei 30°C 60/40.

meine damalige kissman brauchte immer 4A wenn sie lief und bei hohen temperaturen lief die zusammen gerechnet 30min inna std, da warns aber 40°C im womo. und innen 6 im kühli und aufgedreht auf max war der auch nicht.

also verbrauch in der stunde 2Ah macht bei ner 100Ah batterie genau 50H dann batterie restlos lehr.

mit meiner damaligen 20Ah gehl kam ich 3 tage autark hin dan war langsam ende, je nach licht und laptop verbrauch und eben kühli.

eicke
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »jbxberg« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin / z.Zt. auf Reisen

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 29. Februar 2016, 14:33

@Eicke: Wie groß ist/war denn deine Box?

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 29. Februar 2016, 15:49

80/70L 10L tiefkühlfach und 70l normal. paste in das vorhandene loch vom absorber rein.

war nen kissmann, damals 630.- neu.

war glaube der hier

http://kissmann.net/kuehlschrank/cr85s.htm

also 85/75 lieter.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eicke« (29. Februar 2016, 16:19)


Wohnort: Land Brandenburg

Fahrzeug: viel zu viele Fahrzeuge

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 29. Februar 2016, 22:46

Hi,

unsere Engel verbraucht garnichts...









Wirklich










Wirklich garnichts.....










War nach Kauf erst einmal in Betrieb......











Denn wir haben zudem noch unseren guten Absorber am laufen.....

Smile und Grüße René

Für kühles Blondes soll es aber gut funktionieren.......sagt man... :-O

Es ist eine Engel MR 040F
Mit 12|24 Volt und 32 Watt....
Sehr leise, aber recht schwer... #winke3
Signatur von »Ener« „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es der böse Nachbar nicht will.“

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ener« (29. Februar 2016, 22:55)


11

Mittwoch, 2. März 2016, 17:47

Kann ich dir so nicht sagen. ich lass ihn auf 24V laufen bei 440AH Batterieleistung von AGMs... Also nicht vergleichbar.


Aus den T3 Schrauben neben dran ist es so das die für Frankreich im Sommer min eine 2 Batterie haben und nach 3 Tagen starten müssen bzw umschalten auf die Zweite.. Die haben meist ne 80 AH drin. mancher auch ne AGM. ( o.Beispiel bezieht sich auf eine AGM)
Ich denk kaum eine misst nach- das sehr individuelle Bedingungen.
O.g. Beispiel ist so das er den Kühlt immer mit Wasser voll hat- guter Kältespeicher und das die Box nachts fast nie an geht. Er hat ne gute Alblüftung.

#Meine Box: Euroengel- 12/24/230, mit 9cm Iso, einteiliger decken. Volle Belüftung, 5h, 82 Liter!!!!!!( braucht sie nur am Anfang,
Geht aber bis -24 Grad!


Hoffe geholfen zu haben Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schubido« (2. März 2016, 18:11)


12

Mittwoch, 2. März 2016, 18:05

gemessen habe ich nicht, aber gefühlt haben die 40l-Engel und 50l-Waeco ca. 40Ah/Tag gebraucht. Mehr braucht ein 200l-Kompressorkühlschrank auch nicht.
Die Abstrahlwärme von den Boxen ist nicht ohne und heizt den Bus immer mehr auf, somit läuft der Kompressor immer länger und der Verbrauch steigt.
Bin froh, dass ich statt Kompressor wieder einen Absorberkühli habe, fahre aber auch nicht in extrem heisse Gegenden.
Kompressor ist super, man muss aber ne Menge Stromkapazitäten bereit stellen!

Wohnort: Drochtersen

Fahrzeug: MB 611 BMW R1100R Skoda Fabia Kombi

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 3. März 2016, 09:06

Ich habe auch bei mir eine Engel MR 040F. Die Luft bei mir auf 24V. Die Box kühlt ersten super und verbrauchen tut fast nichts. Mit meinen 120Ah standen wir letztes Jahr im Sommer bei 40Grad 8 Tage und die Batterien waren bei weitem noch nicht leer. Und Nachts wird die Box nicht ausgeschaltet.
Signatur von »Olonso« "Fotografie ist der einzige Trick des Menschen, die Zeit zu überlisten, bevor sie im Abgrund des Vergessens verschwindet".

  • »jbxberg« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin / z.Zt. auf Reisen

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 3. März 2016, 10:16

Danke schon mal für die Antworten! Die Herstellerangaben scheinen demnach ja gar nicht sooo weit von der Realität abzuweichen (z.B. durchschnittlich 0,4-0,7A Stromaufnahme bei der Dometic 25L Kiste, bei 20-30° Aussentemp.).

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 3. März 2016, 10:58

liner ?
die kompresor teile haben eine geringere abwärme als die anderen kühlis.
die verdampfer gitter sind da gerade mal je nach tüp 10 x 20cm groß und da is dann nen ps lüfter der die wärme wech bläst.
die gitter sind um den rum geboden.

lüftungsschlitze braucht man für die kompresort teile keine.
die ham grad 20 - 30W abwärme.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

cappadax

unregistriert

16

Donnerstag, 3. März 2016, 12:29

lüftungsschlitze braucht man für die kompresort teile keine.
die ham grad 20 - 30W abwärme.


Das würde ich so nicht unterschreiben!

Man kann physikalisch gar keine Kälte "herstellen" sondern nur Wärme entziehen!! Das gilt sowohl für Kompressor als auch verschärft für Absorber.

Abwärme, egal wie hoch, heißt eben so weil sie abgeführt werden muß!

Und wenn man das nicht ausreichend sicher stellt kann der Kühli eben nicht volle Leistung bringen oder er zieht unverhältmäßig viel Energie, egal ob Strom oder Gas.
Bei Absorbern kommt erschwerend noch die Anforderung nach möglichst "im-Wasser-stehen" dazu, sonst schwächelt dieses System sehr schnell.
Er kann auch nur eine sehr begrenzte Temperaturgröße von der Umgebungstemperatur runter kühlen.
Das führt deshalb bei diesem System auch zum Kollaps wenn diese zu hoch ist, z.B. durch schlechte Abluftführung oder Doppelbeheizung mit Strom und Gas!

Ein übliches 12V Kompressoraggregat zieht ca. 4 A im Betrieb.

Der Tagesbedarf hängt dann eben stark von der Umgebungstenperatur, dem Tür-öffnen-Verhalten und der Füllung ab.
(Viel möglichst schon Vorgekühltes ist besser als nur Luft!)

Gefühlt würde ich im Höchstfall 50% Laufzeit ansetzen, dann wär der Tagesverbrauch max. 48Ah.

Rechne ab was bei deinem indivuellen Verhalten deine Solaranlage und die Lima puffern können, dann kannst du deine erforderliche Akkukapazität abschätzen unter Berücksichtigung deines Reiseverhaltens: Wenige/viele Fahrten, Leistung der LiMa, kurze/lange Standzeiten, Sonne/Schatten, möglicher Netzanschluß über Ladegerät, etc. .

Peter

Wohnort: Jettingen

Beruf: Rentner

Fahrzeug: Düdo 613 Breitmaul mit "H"

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 3. März 2016, 14:30

Ich habe 2011 den Isotherm 100 mit ASU (im link bitte bis zu dem Typ runterscrollen) eingebaut.

http://www.segelladen.de/Inhalt-untergru…%20Sonstige.htm

Wegen ASU kann man da nachlesen. Ist eine super Sache.

Dazu 2 AMG-Batterien mit 256 AH und rd. 150 W Solar auf dem Dach. Ich habe den Stromverbrauch speziell für den Kühli noch nicht nachgemessen. Allerdings sind wir auch schon mal 8 Tage auf einem Platz ohne Stromversorgung in Italien ohne Probleme mit Duschen alle 2 Tage für 3 Personen (Wasserpumpe) und Betrieb der Standheizung zum Aufwärmen des Duschwassers. Die gesamte Innenbeleuchtung sind LEDs. Ach ja, wir können mit nur geringen Kälteverlusten den Kühli auch über Nacht abschalten indem wir mehrere Kälteakkus aus dem Gefrierfach in den unteren Teil des Kühlis verfrachten und morgens wieder nach oben. Machen wir allerdings mehr aus Gewohnheit, weniger aus Notwendigkeit. Bei hohen Außentemperaturen entfällt das.

Nach 4 Jahren Erfahrungen kann ich jetzt meinen Stromerzeuger, den ich zur Reserve bisher mitgeschleppt habe, verkaufen :-O Braucht es nicht.

Grüßle
Herbert
Signatur von »Herbert« Und auf vorgeschriebenen Bahnen
zieht die Menge durch die Flur;
den entrollten Lügenfahnen
folgen alle! - Schafsnatur!


Johann Wolfgang Goethe
Faust 2, IV. Auf dem Vorgebirg. (Zweiter Kundschafter)

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 3. März 2016, 21:05

Peter / cappadax,

die daten standen in der betriebsanleitug und die masse des verdampfers sind nun mal so und heis wurds da nicht wirklich im hochsommer.
also fiel abwärme haben die nicht, sost breuchte die ja solch nen risen wärmetauscher wie die absorberkühlies aber das habe die ja nicht.

aber soweit ins kleindeteil wollen wir ja eigetlich nicht wie warum der innen kalt ud ausen heis wird usw.

er fragte ja nur nach dem durchschnitz verbrauch von so einem kompresort kühli.

eicke
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: 309d bzw. Griechenland

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 6. März 2016, 23:25

Kühlbox - Nein Danke. Kompressorkühlbox Neindanker

Nachdem ich 2 Billigboxen (~30€) hatte habe ich mich auch letzte Tage produktiv nach meiner Alternative umgesehen. Recherchiert habe ich schon lange. Die Teile haben folgendes Setup leergesaugt:
- 400Ah Gelbatterien
- 15A Solar auf dem Dach (eher 10-12A in der Praxis bei der Affenhitze)
- 20A über die Lima
- Sonst wenig Verbrauch

... und das im Sommer! 8o)

Fazit Batterien immer im gelben Bereich. Hab dann die Box abgeschaltet. Hat immerhin 100Ah jeden Tag gesogen

Die Billigboxen sind
- billig in der Anschaffung
- extrem stromhungrig (4-5A locker)
- laut
- kühlen wirklich schlecht

Die Kompressorboxen sind
- sauteuer
- weniger stromhungrig (1-3A je nach Temperatur, Befüllung und Einstellung)
- meist wesentlich leiser als die Billigboxen
- kühlen meist recht gut
- Manche können unter 0 Grad

Mein Bomann Mini-Kühlschrank
- kostet nicht mal 100€
- Läuft mit nem kleinen Spannungswandler (schon an Bord) Einer hat das bei Amazon scheinbar mit nem 200W Wandler gemacht
- Er macht auch Eisklümpchen, kühlt den Rest aber normal runter. Eben wie ein ordentlicher Kühlschrank


Wenn bei mir eines der Teile kaputt geht fällt es wenig ins Gewicht. Eine 400 oder 600€ Kompressorbox schon. Hab genug darüber gelesen. Ich werde meinen noch modifizieren. Dazu gabs schon mal lustige Trööts hier im Forum (Klappen vor die Fächer, damit die Wärme nicht rausfällt -> kleiner Nachteil beim Kühlschrank gegenüber Boxen - Nachisolieren, gut von hinten belüften usw.)

Bisherige Kalkulation im Groben (bitte nicht wissenschaftlich werden hier 8-) )
84 kWh / Jahr
230 Wh / Tag
19Ah / Tag (12V)
0,8A durchschnittlich + 0,xA Verlust / Verbrauch durch den Wandler
Also vll. 1,5A realistisch im Schnitt. Dagegenrechnen kann man höhere Temperaturen im Sommerurlaub, allerdings auch die Tuningmaßnahmen. Ich bin selbst sehr gespannt :-|

Wenns läuft werde ich mal berichten :-8

Grüße,
Benzfreund #winke3
Signatur von »Benzfreund« 309d mit jeder Menge Saft an Bord - Dauerhaft bewohnt :-)

20

Montag, 7. März 2016, 09:33


Bei Absorbern kommt erschwerend noch die Anforderung nach möglichst "im-Wasser-stehen" dazu, sonst schwächelt dieses System sehr schnell.

das betrifft nur noch sehr alte Geräte, die Neueren funktionieren bis 6 Grad Schräglage. 6 Grad sind ca. 10%.