Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Wohnort: Düren

Beruf: Spochtwagen fahren

Fahrzeug: 200D/8-2.4, 230CE-2.4, 208D, 208D Marco Polo, 508D

  • Private Nachricht senden

21

Freitag, 11. März 2016, 09:07

Hei,

ich kann leider selbst kein Video machen weil der 508 grad in der Halle steht... aber genau so ist es bei mir auch: https://www.youtube.com/watch?v=9hAnhWXRD-g


Das er Öl schleudert leuchtet mir ein, weil die Steuerkette sehr nah am Einfüllstutzen ist und sich die Nockenwelle ja auch dreht.




#winke3 Nils



ok, der deckel tanzt zwar recht wild, aber der motor bläst doch kein bischen . . . wenn der motor bläst, sieht das ganz anders aus.

ich kann dir zwar jetzt nix versprechen für die haltbarkeit deines motors (glaskugel kaputt), aber wenn es so aussieht, ist das ein ergebnis OHNE befund . . . lass dich nicht jeck machen.

l&l

eckhard
Signatur von »aifredeneumann« Der Unterschied zwischen Fachmann und Laie:
Wenn was schief geht, weiss der Fachmann sofort, warum ER es nicht schuld ist, der Laie denkt, er sei es wohl schuld . . . *lächel

Wohnort: Düren

Beruf: Spochtwagen fahren

Fahrzeug: 200D/8-2.4, 230CE-2.4, 208D, 208D Marco Polo, 508D

  • Private Nachricht senden

22

Freitag, 11. März 2016, 09:25

hier noch ein beispiel für einen motor, der etwas bläst:

https://www.youtube.com/watch?v=PFGCRjbnVWQ

auch hier ist - nur wegen dieses symptom - noch keine panik angesagt, es ist lediglich ein hinweis auf eine "mittelhohe" laufleistung des motors, die verschleissuhr tickt halt. nur wegen dieses "blasens" würde ich dem motor noch locker 50.000 km und mehr geben . . .


l&l

eckhard
Signatur von »aifredeneumann« Der Unterschied zwischen Fachmann und Laie:
Wenn was schief geht, weiss der Fachmann sofort, warum ER es nicht schuld ist, der Laie denkt, er sei es wohl schuld . . . *lächel

23

Freitag, 11. März 2016, 09:42

Hey Nils,

lass dich nicht verunsichern. :D

Meine persönliche Meinung ist, dass gerade viele ein Auge auf diese Fahrzeuge werfen ;-)

Klar, mal im "Auge" behalten (oder besser nicht, Öl gehört nicht ins Auge #aufkopp ) aber spritzendes Öl aus nem offenen Deckel halte ich für nomal. Bei meinem Skoda (1.9TDI) gabs auch sauerrei beim Öffnen von dem Deckel.

Und der Springende Deckel, welcher sich bei höherer Drehzahl beruhigt, könnte auch an der Resonanz und Erregung zwischen Motor und Deckel liegen.

Auf dem Video von Eckhard sieht man ja deutlich wies raucht! Wenns mal so aussieht würd ich mir langsam sorgen machen.

Grüße
Nico

PS. eventuell kannst den Test für moderne Fahrrzeuge mit laufruhigen Motoren eher anwenden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MB_Nic« (11. März 2016, 09:49)


  • »husky240« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rottweil

Fahrzeug: MB 508 und 510 DoKa (beide Baumuster 667)

  • Private Nachricht senden

24

Freitag, 11. März 2016, 10:45

Hei Nico,



ich mach jetzt nen Langzeittest :-O



Ihr habt doch beim THW so Kisten rum stehen oder?

Versuch macht kluch... kannst du da mal testen?





Gruß vom Nils

  • »husky240« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rottweil

Fahrzeug: MB 508 und 510 DoKa (beide Baumuster 667)

  • Private Nachricht senden

25

Freitag, 11. März 2016, 11:18

#klasse1 ... VIELEN DANK an Eicke und Eckhard

Jetzt, wo die Panik weg ist seh ich das um einiges klarer. Es ist dann doch ein Schock wenn man eingeredet bekommt den totalen Schrott gekauft zu haben #schwitz



Schrott ist ja immer relativ... viele finden den kleinen Motor sowieso bescheuert aber ich mag so Entschleunigungsgeräte! Fit sollte er halt sein und diesen Eindruck macht der Motor! Bis eben auf dieses abblasen... Nico... es ist spürbarer Druck und keine Vibration ;-) . So der Anfänger bin ich ja dann auch nicht mehr, aber wenn die Argumente einleuchtend sind brennt dann doch die eine oder andere Sicherung durch :-O .



#winke3 Nils

PS... das schöne Wort mit Sch und eiß wird ja geblockt und ich musste Schrott schreiben, mein aber Sch und eiß :-|

26

Freitag, 11. März 2016, 11:30

Hey,

ich wollte nie behaupten das du Anfänger bist ;-)

Aber das mit den Vibrationen kam mir halt sofort als Möglichkeit, als ich den tanzen gesehen hab #tanzen

Ja bei uns ist aktuell auch noch so einer im Einsatz. Wenn ich dran denk schau ich mal bei nächster Gelegenheit (eventuell Samstag in ner Woche) wies da aussieht.

Grüße #winke3

PS. Wenn ich nicht ganz falsch liege, ist doch der Motor eigentlich nicht zu schrotten zumindest nicht nach so kurzer Laufleistung. (Ja beim THW wird er nicht immer mit Samthandschuhen angefasst aber geht regelmäßig zum Service in eine Werkstatt)

  • »husky240« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rottweil

Fahrzeug: MB 508 und 510 DoKa (beide Baumuster 667)

  • Private Nachricht senden

27

Freitag, 11. März 2016, 11:35

Hei Nico,

das mit dem Anfänger war auf mich selbst bezogen... :=- ... wie ein aufgeschrecktes Huhn #irre2

Mit kalt treten bekommt man jeden Motor klein und den Motor muss man immer treten wenn man zügig wo hin will ;-) . Diese Jahr bei Bekannten: Fahrzeug von der Schweizer Arme mit wenig km total platt weil ALLE Kolbenringe über den Jordan sind und die Laufbuchsen zerstört haben... ist super gelaufen, aber hat eben ziemlich aus dem Peilstab gedrückt und Öl gesoffen...



Nuja... danke fürs testen



#winke3 Nils

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »husky240« (11. März 2016, 11:42)


28

Freitag, 11. März 2016, 16:14

Aus meiner Erfahrung tanzt der Deckel sehr gern ohne zu blasen allein durch die Vibrationen .Wenn du wissen willst ob der wirklich bläst, halte einfach mal einen Finger leicht auf dem geöffneten Ödeckel . Oder halt ihn ca 1 cm über der Einfüllöffnung und drück dann ganz leicht runter bis zu ist . Es kann sogar sein, daß du ein leichtes Saugen verspürst am Deckel (der Deckel wird sozusagen leicht angesaugt ) .

Grüssle, Bo

Wohnort: Oldenburg

Beruf: Weltenbummler

Fahrzeug: 613 Breitmaul mit H

  • Private Nachricht senden

29

Freitag, 11. März 2016, 17:08

Moin Nils,

leg doch einfach mal einen anderen Öldeckel daneben oben auf den Ventildeckel und lass den richtigen Deckel draufgeschraubt, dann müsste man doch sehen ob die Vibrationen Schuld sind oder nicht.
Meine unprofessionelle Meinung dazu ist auch, dass die Motoren kalt im Standlauf einfach vor sich hin wackeln, das bringt doch wahrscheinlich jeden Metalldeckel zum Tanzen :-O
Wenn Du ihn dann hoch drehen lässt wird sich das Ganze wegen der inneren Bewegung beruhigen, zumindest tut das mein Opelmotor im Auto, habe ich gerade angeschaut. So funktionieren im Übrigen auch Kreiselstabilisatoren 8-)

Viele Grüße

Manuel

  • »husky240« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rottweil

Fahrzeug: MB 508 und 510 DoKa (beide Baumuster 667)

  • Private Nachricht senden

30

Freitag, 11. März 2016, 18:10

Nene... da ist Druck drauf... merkt man schon wenn man den Deckel aufmacht. Druck ist drauf aber es dampft nicht! Der Motor selbst läuft erstaunlich ruhig für den ollen Diesel. Ich kann es mir nicht so recht erklären. Naja... es wird sich ja zeigen ob er Öl verbraucht. Anspringen bei knapp unter 0 auf jeden Fall sofort und nach 500 km ist kein Öl weg... mehr Info gibts leider noch nicht.

Gruß vom Nils

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

31

Freitag, 11. März 2016, 19:17

Nene... da ist Druck drauf(...)Ich kann es mir nicht so recht erklären. Naja... es wird sich ja zeigen ob er Öl verbraucht. (...)nach 500 km ist kein Öl weg... mehr Info gibts leider noch nicht.


moin,
meine #kristallkugel ist leider auch kaputt (und ich will dir auch gar keine angst machen).
nur (aus eigener erfahrung) tritt manchmal ölverbrauch erst nach dem ersten
selbst durchgeführten ölwechsel zu tage.
dann weißt du, dass der vorbesitzer mit ölzusätzen gezaubert hat... :-(

gruß
roadrunner

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

32

Freitag, 11. März 2016, 20:07

Moin Moin !

Also ich finde nicht ,dass der Motor aus dem letzten Link zu stark bläst ! Der Deckel bleibt doch liegen ,obwohl die Gehäuseentlüftung gar nicht angeschlossen ist !Wenn die Motoren richtig fertig sind, fliegt der Deckel runter und es bläst und raucht wie eine Dampflok aus dem Schlot !

Mfg Volker

Wohnort: Düren

Beruf: Spochtwagen fahren

Fahrzeug: 200D/8-2.4, 230CE-2.4, 208D, 208D Marco Polo, 508D

  • Private Nachricht senden

33

Freitag, 11. März 2016, 21:13

Moin Moin !

Also ich finde nicht ,dass der Motor aus dem letzten Link zu stark bläst ! Der Deckel bleibt doch liegen ,obwohl die Gehäuseentlüftung gar nicht angeschlossen ist !Wenn die Motoren richtig fertig sind, fliegt der Deckel runter und es bläst und raucht wie eine Dampflok aus dem Schlot !

Mfg Volker



hallo volker,

deshalb hab ich ja auch geschrieben, dass dieser motor "etwas" bläst . . . eine bis zwei weltumrundungen würd ich mit dem schon noch angehn, aber danach wäre ich vorsichtig *g

l&l

eckhard
Signatur von »aifredeneumann« Der Unterschied zwischen Fachmann und Laie:
Wenn was schief geht, weiss der Fachmann sofort, warum ER es nicht schuld ist, der Laie denkt, er sei es wohl schuld . . . *lächel

  • »husky240« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rottweil

Fahrzeug: MB 508 und 510 DoKa (beide Baumuster 667)

  • Private Nachricht senden

34

Sonntag, 13. März 2016, 09:39

Hei roadrunner,

Zusätze sind da sicher keine drin weil das Ding direkt vom THW kommt. Öl wurde 2014 von MB gewechselt und dann 1000km gefahren. 2015 stand er das ganze Jahr rum... Das THW hat gar keinen Grund zu tricksen und die VEBEG schon gleich dreimal nicht. Öl Wechsel gibts wenn ich die Kabine drauf pack. Vorher fahr ich sowieso nicht. Öl am Deckel riecht "frisch" und es ist kein Schmodder dran...

Also alles halb so wild...


Gruß vom Nils

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

35

Sonntag, 13. März 2016, 09:49

Also alles halb so wild...


denk ich auch mal.

gruß
roadrunner

Wohnort: Schwanewede

Fahrzeug: Mercedes 207D Bj. 1979

  • Private Nachricht senden

36

Sonntag, 13. März 2016, 18:00

Fühlst du dich in dem Auto wohl? Bereust du nix?
Dann, was kümmert die Wolken das Gebell der Hunde? ;)

Ich würd das Auto genießen so lange es fährt und wenn es irgendwann nicht mehr fährt kann man sich immer noch Gedanken machen.


Weiterhin viel Spaß :)


Kannst deinem Kumpel ja mal anbieten ihn für einen Kasten Bier von dem Klumpen Eisen zu erlösen... Weiß ja schließlich keiner ob der läuft oder nicht oder was da sonst noch nicht mit stimmt :D

LG

  • »husky240« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rottweil

Fahrzeug: MB 508 und 510 DoKa (beide Baumuster 667)

  • Private Nachricht senden

37

Dienstag, 15. März 2016, 14:52

soooo... noch mal ein paar Leute verrückt gemacht die sich mit den ollen Benz Dieseln auskennen und folgendes ist dabei heraus gekommen:

Dass der Deckel im Leerlauf bei diesem Typ Motor springt, ist normal wegen der Kolbenbewegung (2 Kolben pumpen beim Abwärtsgang immer eine große Menge Luft vor sich her. Die beiden anderen (4 Zylinder) gehen zwar gleichzeitig nach oben, aber Luftströmungen gibt es dann trotzdem). Mit steigender Drehzahl wird der Deckel immer ruhiger, spätestens bei 1500/min muss er ruhig liegen bleiben. Wird er dagegen stärker abgehoben, bläst ein Kolben bzw. Ring durch weil dann das blowby eine größere Rolle spielt.



Also... die Erklärung gefällt mir :-| ... wer bietet was anderes?



#winke3 Nils

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

38

Dienstag, 15. März 2016, 19:22

Moin Moin !

Zitat

Dass der Deckel im Leerlauf bei diesem Typ Motor springt, ist normal
wegen der Kolbenbewegung (2 Kolben pumpen beim Abwärtsgang immer eine
große Menge Luft vor sich her. Die beiden anderen (4 Zylinder) gehen
zwar gleichzeitig nach oben, aber Luftströmungen gibt es dann trotzdem
Das ist nun gar keine Erklärung ,weil das Gesamtvolumen unter den Kolben dabei immer gleich bleibt. Natürlich gibt es Luftströmungen ,aber eben zwischen den verschiedenen Zylindern.
Die Erklärer widersprechen sich ja auch selber, denn wenn es so wäre , warum sollte dann dee Blow-By bei steigender Drehzahl abnehmen ? Am Volumen der verdrängten Gase pro Umdrehung ändert sich doch nichts , es wird sogar mehr Volumen pro Zeit hin - und hergeschoben.

MfG Volker

39

Dienstag, 15. März 2016, 19:27

Naja Massenträgheiten und Frequenz, da kann es schon weniger werden, weil die Luft den langen weg einfach nicht in der Zeit schafft und daher eher komprimiert statt geschoben wird. Strömungsdynamik ist nicht umsonst Raketenwissenschaft -- ich sag mal nur "Strömungsgleichrichter von VW" wenn Sie wissen was ich meine.

  • »husky240« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rottweil

Fahrzeug: MB 508 und 510 DoKa (beide Baumuster 667)

  • Private Nachricht senden

40

Dienstag, 15. März 2016, 19:36

Raketenwissenschaft finde ich gut... das isses...

Das ist ja auch kein blowby sondern pumpende Luft die sich bei höherer Drehzahl ausgleicht... wat weiß ich... ich beobachte das und werde vielleicht Raketenwissenschaftler oder der 508 hat einen sehr lahmen Raketenmotor...


Gruß vom Nils