Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »jbxberg« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin / z.Zt. auf Reisen

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 12. März 2016, 22:56

Energie-Fragen

Hallo zusammen,

Ich hatte ja eigentlich nur vor, die Aufbau-Elektrik in unserem T3 zu erneuern. Aber wie das nun mal so ist, wurde jetzt mehr eine Überlegung über das Energie-Gesamtkonzept daraus. Ich bin mir gerade nicht so ganz sicher, vielleicht habt ihr ja Ideen.

Ausgangssituation:
  • Gaseinbau mit 11kg Tauschflasche (50mbar System)
  • Gasherd
  • Electrolux Absorberkühlschrank. Läuft auf Gas ganz ordentlich, produziert aber reichlich Abwärme.
  • Eberspächer Standheizung, vor Jahren vom Vorbesitzer aus TÜV-Gründen abgeklemmt. Keine Ahnung, ob die noch funktioniert. Ich gehe mal davon aus, dass sie es hinter sich hat.
Unser Nutzungsprofil:
  • Momentan meist Wochenendausflüge, planen aber eine längere Reise
  • Landstrom nutzen wir eigentlich nie
  • Wir stehen gerne mal ein paar (2-4) Tage an einem Ort, Durchschnittsfahrzeit pro Tag würde ich so eine Stunde schätzen.
  • Strombedarf würde ich momentan auf um die 10Ah pro Tag schätzen
Was tun?
In jedem Fall würde ich die Batterie gegen eine größere tauschen. In das serienmäßige Fach hinter dem Fahrersitz passen max. 80Ah. Den Einbauort könnte ich natürlich verlegen, würde das aber gern vermeiden. Zudem würde ich noch den CTEK Ladebooster und evtl. ein Solarpanel anschließen (welche Größe wäre hier sinnvoll? Habe von Solar so gar keine Ahnung). Aber der Rest kommt eigentlich auf den Kühlschrank an, und da sehe ich grob zwei Wege:
  1. Nah am Original bleiben. D.h. Absorberkühlschrank behalten, ggf. etwas optimieren. Vorteile: Günstig und bequem. Nachteile: Wir müssen alle 2-3 Wochen irgendwo Gas beschaffen. Evtl macht eine nachfüllbare Flasche Sinn, was aber wieder kostet. Außerdem haben Absorberkühlschränke angeblich so ihre Launen.
  2. Absorber gegen kleine, sparsame 15-25L Kompressorbox tauschen. Die Frage ist hier, wie wir mit dem Strom hinkommen. Vorteil: Wir wären unabhängig vom lokalen Gasangebot. Leichter, und möglicherweise (?) zuverlässiger. Nachteil: kostet. In dem Fall würde ich außerdem überlegen, die Gasanlage gleich komplett zu entfernen und mit Spiritus zu kochen (spart Gewicht und Platz, was im T3 ja nicht endlos verfügbar ist).
Budget:
Hat natürlich Grenzen. ;-) Das Reisen selbst ist uns wichtiger als die perfekte Ausrüstung. Ich rechne (nicht zwingend nötige) Investitionen ins Fahrzeug in dafür mögliche Reisezeit um. Das Verhältnis muss passen.


Hui, das war jetzt ganz schön lang. Ich bin wirklich unschlüssig. Was meint ihr?

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 12. März 2016, 23:43

die ebersbächer diesel standheiug wurde wohl abgeklemt wegen der 10 jahren brenkammer wechsel pflicht.
das ist der meiste grund warum die heizungen ausgebaut werden.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Jettingen

Beruf: Rentner

Fahrzeug: Düdo 613 Breitmaul mit "H"

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 13. März 2016, 13:29

Hallo jbxberg,

wie machst Du jetzt die Karre warm,nachdem die Eberspächer abgeklemmt ist oder brauchst Du gar keine Heizung?

Dem grunde nach, müßtest Du die Entscheidung treffen ob mit Gas oder ganz ohne. Wir haben uns für ganz ohne Gas entschieden und dafür den Elektrobereich heftig aufgerüstet.

Batterie: Schau mal nach den Optima-Batterien z.b. hier:

https://www.autobatterienbilliger.de/Opt…-YellowTop-48Ah

Der Vorteile von den Dingern ist, dass sie wesentlich weiter entladen werden können als normale Blei-Akkus, dadurch ist die Kapazität größer. Sind allerdings relativ teuer, halten dafür auch länger.
Außerdem sind sie kleiner, vielleicht passen ja 2 davon in deinen T3. Dabei wäre auch darauf zu achten, was für ein Ladegerät verbaut ist. Schau mal auf den Seiten von CTEK, es gibt Geräte die Solarlader, Booster, Trennrelais usw. in sich vereinen. Hat halt alles so seinen Preis. :-)

Solar: So groß, wie Du auf dem Dach halt unterbringen kannst.

Kompressor-Kühlbox: Sind in der Regel die reinsten Energiefresser. Wir sind mal gezwungenermaßen wegen einer Erkrankung 3 Tage im Sommer auf einen Platz an der Nordseeküste gestanden. Danach waren die 100 Ah der Bordbatterie tief entladen, die Batterie konnte ich hinterher auch gleich entsorgen 8-(
Ist allerdings schon ein paar Jährchen her. Also darauf achten, dass die Box möglichst verbrauchsgünstig läuft und in der Nacht abschalten würde ich empfehlen. ;-)
Ich habe aus dem Grund einen Kompressorkühlschrank aus dem Bootebereich z.B. sowas von Isotherm mit ASU (ASU regelt den Stromverbrauch je nach Ladezustand der Batterie)

http://www.segelladen.de/Inhalt-untergru…%20Sonstige.htm

Es wäre bei Entscheidung für Gas auf jeden Fall kostengünstiger den Absorber zu behalten und für eine geregelte Ableitung der Wärme nach außen mit Ventis zu sorgen.

Kochstelle: Mit Spiritus kochen wir auch schon seit langem. Nachteile: Geht langsamer und die Töpfe verrußen unten. Außerdem geben die Dinger je nach Spiritus ein bisschen Geruch ab ;-) . Ansonsten haben wir nur gute Erfahrungen gemacht. Wir verbrauchen so 5 Liter in 3 Wochen.

Grüßle
Herbert
Signatur von »Herbert« Und auf vorgeschriebenen Bahnen
zieht die Menge durch die Flur;
den entrollten Lügenfahnen
folgen alle! - Schafsnatur!


Johann Wolfgang Goethe
Faust 2, IV. Auf dem Vorgebirg. (Zweiter Kundschafter)