Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 13. März 2016, 13:11

Solar unebenes Dach und was sonst noch dazu gehört.

Moin Kommune,

Ich will Solar auf meinen 207d langer Radstand haben.
Denke die Technik überfordert mich nicht und ich weiß was ich da kaufen werde.

Wie zur Hölle befestige ich die Solaranlage bei dem leicht gewölbten Dach?
Habe zwei Dachluken, dazwischen würde ein 150 wp Modul passen und hinter der hinteren Dachluke (Heck) noch ein 80 Wp Modul.
Jetzt frage ich mich aber wie ich das alles gescheit und H-Kz konform gestalten soll. Hat ja alles seine vor und Nachteile.
-Plastikprofile muss ich absprechen mit meinem Tüv'er (h-kz)und ich weiß nicht ob die auf dem Dach vom Bremer überhaupt eine Ebene Fläche hinkriegen.
-Dachträger sind schwierig zu bekommen ( mindestens 35 cm hoch ab Regenrinne) und neu sind die extrem teuer, auch weiß ich nicht wie die sich bei 90-100km/h verhalten mit großen Panelen drauf(Lärm). Außerdem sehe ich dass meine noch gut erhaltene Regenrinne belastet wird.
-Neodymmagneten (nur ein Gedanke) hätte aber Angst dass die trotz ihrer enormen Zugfestigkeit vom Dach segeln und andere verletzen.
-Aluprofil siehe Plastikprofile
-sowas wie eine künstliche Regenrinne aufkleben. Hat den Vorteil dass ich günstigere Dachträger nutzen kann und die Regenrinne nicht belaste.

Zeigt möchte her eure Varianten...die wenigsten hier haben glaube ich ein komplett ebenes Dach.

Freue mich mal wieder auf eine konstruktive Diskussion!
PS. Wer dachträger hat die passen oder umschweißbar sind gerne melden:)
Viele Grüße und nen schönen Sonntag,

Fynn #winke3

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »321langholz« (13. März 2016, 15:52)


2

Sonntag, 13. März 2016, 13:21

... da bin ich wohl nicht der richtige..... aber als idee möglicherweise... hier was bei...

4 davon anstellbar, 3 davon mit dämpfer...

oder sowas....mit dachbox... aus edelstahl damals...
Signatur von »trucks and camper« c u on Trucks and Camper (db508.de)

79 DB508/Clou, 79 F250 SuperCab 4x4, 64 Pontiac Bonneville Hearse Consort, 64 Pontiac Bonneville Convertible, 64 Cadillac DeVille Coupe,

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 13. März 2016, 16:43

Lass dir ein paar Aluwinkel auf Gradmaß biegen.Ermittelt die Höhe die du durch die Wölbung brauchst.Zuerst bestimmst du die Position der Winkel auf dem Dach und lotest sie aus.Nun ermittelt du die Neigung kleiner 90 Grad um parallel mit dem Rahmen des Panel zu kommen.Als Beispiel Winkel mit Schenkelmaß von 50 mal 90mm so im Winkel anpassen bis du 2 Parallelen hast.Dann kleben und oder poppen.Alles entsprechend abdichten Panel zwischen und anschrauben.Achte auf eine gewisse Höhe zur Hinterlüftung um den Tropeneffekt zu umgehen.

VG Andreas

Wohnort: Villach

Fahrzeug: Mercedes 508D

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 13. März 2016, 18:21

Vergiss diese plastehalterungen, die sind was für gerade flächen. Hab die am düdo und ärger mich heut noch dass ich die genommen hab.

Lg,
Andy

5

Sonntag, 13. März 2016, 19:01

Moin,

bringe die Halter seitlich an, die Schenkel müssen dann eben so lang werden, dass sie das Niveau der Wölbung überbrücken.

Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Beruf: Habe einen

Fahrzeug: 210er Gasbrenner

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 13. März 2016, 20:11

Lass dir ein paar Aluwinkel auf Gradmaß biegen.Ermittelt die Höhe die du durch die Wölbung brauchst.Zuerst bestimmst du die Position der Winkel auf dem Dach und lotest sie aus.Nun ermittelt du die Neigung kleiner 90 Grad um parallel mit dem Rahmen des Panel zu kommen.Als Beispiel Winkel mit Schenkelmaß von 50 mal 90mm so im Winkel anpassen bis du 2 Parallelen hast.Dann kleben und oder poppen.Alles entsprechend abdichten Panel zwischen und anschrauben.Achte auf eine gewisse Höhe zur Hinterlüftung um den Tropeneffekt zu umgehen.

VG Andreas


Kannst Du dazu mal ne Skizze machen?

Gruß, Michael
Signatur von »lindenbaum« Some people are like slinkies, not really good for much, but they bring a smile to your face when pushed down the stairs.

Wohnort: Seelze

Beruf: Projektleiter

Fahrzeug: MB 508 DG

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 13. März 2016, 20:25

Skizze wäre super, Andreas.
Ich raffe deinen Plan auch nicht.

Was auch geht ist die Standarddachträgerhalter zu verlängern. Bei Modellen aus Stahl kannst du das fehlende Stück sehr gut einschweißen.

Von Verschraubungen auf dem Dach selber oder in der Regenrinne halte ich persönlich nicht soviel.

Gruß

Vasco
Signatur von »Viperman« “Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste.“ – Susan Sontag

Hannibal ist Bj 1978 und wir dürfen mit ihm auf Reisen sein.
hannibal-on-tour.de

Wohnort: Seelze

Beruf: Projektleiter

Fahrzeug: MB 508 DG

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 13. März 2016, 20:56

Oder du kaufst einen solchen Träger... Der müsste auch bei deinem Dach passen.
https://www.ebay.de/ulk/itm/381560583915
Signatur von »Viperman« “Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste.“ – Susan Sontag

Hannibal ist Bj 1978 und wir dürfen mit ihm auf Reisen sein.
hannibal-on-tour.de

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 14. März 2016, 06:23

Da habt ihr recht,wirklich umständlich geschrieben.Ich sehe zu daß ich gleich einen Düdo auftreibe und mache dann Fotos.Nee im Ernst stellt euch einen Zollstock vor der zum 90 Grad Winkel geklappt ist,legt den aufs Dach.Nun ist der stehende Schenkel nach außen gerichtet.Jetzt den stehenden Schenkel so weit anpassen das er im Lot ist.Das ermittelte Maß braucht der Blechschlosser um den Winkel beim Abkanten einzustellen.
ich habe mir für solche Fälle bei LIDL für nen 10er einen digitalen Winkelmesser zugelegt. Hoffe das war etwas plausibler erklärt.Und welcher von den Buttons hier ist fürs Freihandzeichnen?
Ich bin einfach zu dämlich für sowas.

10

Montag, 14. März 2016, 09:43

Morgen.

Ich würde es auch so wie Andi machen.Aus Alu blech (ab3mm)einen passenden winkel biegen oder lassen.


gruß Guido

der gerade sein 2.Panelle drauf machen will,und auf besser wetter hofft. . . . ..

11

Montag, 14. März 2016, 09:45

SErvus,

also, ich habe diese direkt ans/aufs Dach geklebt:

https://www.offgridtec.com/generatoren/s…olarmodule.html

gibt's auch etwas günstiger im netz zu finden.

Bin total zufrieden, 2STk. paralell angeschlossen, liefern im Sommer 12A.

Für den Notfall hätte ich 4 stk. Dachträger noch herumliegen,

l.g.



Michael

Michael

12

Montag, 14. März 2016, 11:34

Was ist denn der Nachteil der flexiblen ggüber den festen modulen, ausser dem doppelten Preis? :p

13

Montag, 14. März 2016, 12:24

Danke für die Lösungsansätze!

Ich muss sagen, dass mir die Winkelgeschichte bisher am meisten zusagt.
Habe meinen Tüver vorhin mal kontaktiert, er würde es gerne sehen wenn die Panele wieder demontierbar sind. Die Winkel könnten also aufgeklebt bleiben.

Apropos aufkleben. Die Lackierung vom Vorbesitzer scheint nicht die stabilste zu sein....hält der mit sikaflex aufgeklebte Winkel da? Oder lieber bis aufs Blech runterschleifen, eben grundieren und dann die Winkel aufkleben?

Dachträger wären wahrscheinlich die einfachste Methode...jetzt muss ne Entscheidung her:p

Ich werde euch Bescheid geben wie ich mich entschieden habe.

@Michael ich schicke dir mal ne PN


Viele Grüße an Alle

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 14. März 2016, 15:42

Nicht haftender Lack muss ab.Ich würde auch für ein grobes Schliffbild sorgen.Je mehr Berge und Täler desto größer die Klebekraft.
Ich bin kein Freund von Solo kleben obwohl ich weiß das sich da enorm viel getan hat.Daher pope ich zusätzlich wie wild durch die Gegend.Aber immer auf möglichst große Sicherheit bedacht.Jede Niet wird extra noch mit sika eingestrichen und der Nietkopf zusätzlich mit sika verschlossen und Lack hinterher.


VG Andreas

15

Montag, 14. März 2016, 17:36

"Daher pope ich zusätzlich wie wild durch die Gegend.Aber immer auf möglichst große Sicherheit bedacht"

:D Haha
Safety First!

Denke ich werde nur kleben

16

Montag, 14. März 2016, 19:04

ich hab auf die Dachträger Variante gesetzt dann interessiert es auch den Tüv nicht... War Meiner Meinung nach der einfachste weg !

Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Beruf: Habe einen

Fahrzeug: 210er Gasbrenner

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 14. März 2016, 20:51

Ich hatte den Gedanken Airline-Schienen (Ja, ich find die Dinger echt gut) in die Sicken zu kleben, und darauf das/die Panele zu befestigen.

Allerdings bin ich noch nicht dazu gekommen mal auszuprobieren wie das mit der Rundung passt.

Gruß, Michael
Signatur von »lindenbaum« Some people are like slinkies, not really good for much, but they bring a smile to your face when pushed down the stairs.

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 14. März 2016, 21:00

Airlineschienen,was willst denn damit machen.Gurte über die Panels?

Wohnort: Hürth

Beruf: Satellitenkommunikation

Fahrzeug: VW T3 Syncro und 2WD

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 15. März 2016, 13:50

Ich hab das mit C-Schienen aus Edelstahl gelöst. So kann auch ein Solarmodul mit anderen Abmessungen montiert werden.
Die Winkel sind aus Alu und - wie Andi schon geschrieben hat - der Dachneigung angepasst.

http://up.picr.de/24879864hw.jpg

Gruß
Olli

Wohnort: Villach

Fahrzeug: Mercedes 508D

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 15. März 2016, 14:41

@olli: das gefällt mir!

Lg,
Andy