Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 14. März 2016, 07:26

Schaumstoff klebereste entfernen

Moin,

Ich habe einige Rückstände vom Schaumstoff am Blech meines mercedes T1. Wie bekomme ich die am besten ab?

Meine Ansätze wären Benzin oder aber Heißluft. Heißluft ist aber leider nicht vorhanden :P

Danke schon einmal.

Martin

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 14. März 2016, 08:23

kannst auch aceton versuchen
Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

Wohnort: Billigheim

Beruf: Rentner

Fahrzeug: MB 310 D-KB

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 14. März 2016, 10:35

Hallo,

Bremsenreiniger für den Kleber und ein scharfen Aufkleberentferner (Messer)

Gruß Joe
Signatur von »Joe1968« Mercedes 310 D-KB
70 KW
Bj 1992
VIN: WDB6024671P221273

http://silkenaunbates.com/

wenn hören würde was ich denke, würd ich wissen was ich sag ;-)

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 14. März 2016, 21:45

Hallo Martin


entferne die groben, großen Resten mechanisch - Spachtel oder Drahtbürste szt


dann den Rest wegschleifen mit nicht zu hoher Drehzahl

geht auch wiederrum mit Drahtbürstenaufsatz auf der Bohrmaschine

die Entfernung mit >Chemischen Mittel ( Verdünnung etc. ist nur für wirklich kl. Restmengen zu empfehlen , Gas und Dämpf verursachen dann gerne mal Nervenschäden , du Arbeitest auf engstem Raum , von der Feuer-und Explosionsgefahr mal ganz zu schweigen

Mundschutz Augenschutz nicht vergessen beim Anbschleifen

Grobe Schleifpapier benutzen 40 - 60 er Körnung

was willst du denn da wieder anbrinngen ??

LG Q

5

Dienstag, 15. März 2016, 01:34

Bremsenreiniger hat das ganze zu einer zähflüssigen Pampe werden lassen.

Ich werde da einen besseren Isolator als den ab Werk anbringen. Schließlich sollen die Hunde im Sommer ja keinen Hitzschlag bekommen.

Gruß Martin

6

Mittwoch, 16. März 2016, 05:02

Kleberestentferner von molto, ein Pinsel und ein kleiner Spachtel haben Abhilfe geschaffen. Ach ja und viel Zeit.