Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »KaSchu407« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: MB 407D Bj. 1985

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 20. März 2016, 18:19

Zweitbatterie - Flüssig, Gel, oder...

Hallo,

ich lese mich jetzt schon eine ganze Weile durch das Internet, habe aber noch keine wirklich zufrieden stellende Antwort gefunden.

Ich möchte gern eine (neue) Zweitbatterie bei uns im 407 verbauen. Bisher habe ich die zweite Batterie (Starterbatterie 45Ah) mit unter dem Fahrersitz stehen, würde da aber gern etwas Leistungsstärkeres verbauen und unter die Rückbank damit ziehen.

Jetzt habe ich gelesen, dass insbesondere Flüssigbatterien wegen der Ausdünstungen nicht empfehlenswert seien und eine Bleiwanne benötigen. Das klingt mir ein bisschen aufwendig...

Welche Batterien verwendet ihr denn als Bordversorger - gern auch warum...

Vielen Dank euch!

Wohnort: Seelze

Beruf: Projektleiter

Fahrzeug: MB 508 DG

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 20. März 2016, 20:00

Ich habe meine Batterie in den Innenraum verlegt und wollte keine Blei-/Säurebatterie.
Habe mir die Ective AGM 230 ah eingebaut. Bin damit bisher zufrieden, aber Langzeiterfahrung habe ich damit keine.
Beachte aber das ein anderer Batterietyp auch eine andere Ladeschlussspannung möchte. Ansonsten bekommst du die nie richtig voll geladen.

Gruß

Vasco
Signatur von »Viperman« “Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste.“ – Susan Sontag

Hannibal ist Bj 1978 und wir dürfen mit ihm auf Reisen sein.
hannibal-on-tour.de

3

Sonntag, 20. März 2016, 21:17

Moin,

Ich habe diese, jeweils eine als Starter und eine
als Wohnraumbatterie über ein Relai mit D+ angesteuert.

Nach zwei bis drei Jahren wechseln und gut ist.
An der Wohnraum Batterie habe ich noch meine 28 Jahre alten 50 Watt Solarzellen mit damals selbst
zusammen gefrimelten (gelöteteten) Regler von Conrad.
Funzt bis heute prima ;-)
Signatur von »Joe 60« Gruß aus HH Moorfleet
Joe 60

Wohnort: Leinfelden-Echterdingen

Beruf: Student

Fahrzeug: 78er 608, 81er Fiesta, 75er Schwalbe

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 21. März 2016, 03:49

Hochwertige AGM oder Gelbatterien kannst du so in den Innenraum einbauen und sie eignen sich durch eine hohe Zyklenfestigkeit sehr gut für den Einsatz im Bus. Bei einer Säurebatterie musst du halt einen Schlauch durch den Boden nach außen führen, damit sie nicht in den Innenraum gast, von einer Bleiwanne hab ich da noch nichts gehört.
Hier mal ein interessanter Link zum Thema: http://www.lifeline-batterien.de/Seite35.html. Ich hab ne Lifeline 30 HT drin und bin super zufrieden. Auch nach drei Jahren und mehrfacher Tiefentladung noch volle Kapazität, und sie hat ein geschlossenes Gehäuse, kann also z.B. auch liegend verbaut werden.

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 21. März 2016, 05:48

Die Bleiwanne kommt nur untenrum.
Damit beim Röntgen das skrotum nicht bestrahlt wird. :-O

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: Niesmann-Bischoff Flair 59

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 21. März 2016, 08:48

Die Bleiwanne kommt nur untenrum.
:-O :L :-D WoW-Neid, bei mir braucht es keine Wanne, da reicht eine Obstschale. :-O :L :-D
Signatur von »spezii« Drei Bier gelten als Mahlzeit, da hat man aber noch keinen Schluck getrunken!

  • »KaSchu407« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: MB 407D Bj. 1985

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 21. März 2016, 10:00

Danke für die Tipps.

Tatsächlich werde ich wohl https://www.autobatterienbilliger.de/Ective-HybridCell-AGM-92Ah-12V-Autobatterie-einbaufertig bestellen. Scheint ein top Preis-Leistungs-Verhältnis zu sein.