Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »arca68« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Beruf: Koch

Fahrzeug: MB LF 409

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 22. März 2016, 06:36

Absorber oder Kompressor-Kühlbox?

Guten Morgen,

ich schwanke zwischen einer Kompressorkühlbox von Engel und einer Absorber Kühlbox die bis 30° unter Umgebungstemperatur kühlen kann.

Normalerweise würde ich ja sagen dass ein Absorber reicht, aber im Wageninneren steigen die Temperaturen ja schon mal deutlich über Aussentemperatur wenn man kein Schattenplätzchen findet.

Gas fällt bei mir aus.

Wie sind Eure Erfahrungen/Tipps?

Vielen Dank #winke3
Oliver

Wohnort: ebernhahn

Beruf: KFZ

Fahrzeug: 613D 404S Peugeot Partner,306 capriolätt

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 22. März 2016, 06:41

Vor allem braucht so eine absorber Kühlung irre viel Strom.
> 10ampere Std.

Wohnort: zuhause

Beruf: ja, und einträglich

Fahrzeug: MB 316 CDI

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 22. März 2016, 08:00

Vor allem braucht so eine absorber Kühlung irre viel Strom.
> 10ampere Std.

Mein Kompressorkühlschrank braucht ja nach Aussentemperatur bloss 0.5 bis 1.5 Ah/h und funktioniert schon 15 Jahre zuverlässig. Auch wenn er schräg steht und bei Sommerhitze...

liebe Grüsse vom Muger
.

Wohnort: Bünde

Fahrzeug: 209d (87)

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 22. März 2016, 08:36

ich schwanke zwischen einer Kompressorkühlbox von Engel und einer Absorber Kühlbox die bis 30° unter Umgebungstemperatur kühlen kann.

Hallo,
meine klare Empfehlung ist eine Engel Kühlbox!! Wir hatten bislang immer nur Engel Kühlboxen in unseren Mietwagen im südlichen Afrika; die Dinger waren teilweise uralt, verbeult und geschunden, aber sie funktionierten IMMER zuverlässig selbst an ausgelutschten Batterien. Außerdem halten sie die Kälte sehr gut, sind relativ leise und laufen problemlos auch an 220V. Die aktuellen haben glaub ich max 32W Leistungsaufnahme...und der Kompressor läuft ja nicht durchgängig. OK, der Preis ist erst einmal abschreckend, aber ich behaupte mal, die Dinger sind nahezu unkaputtbar...
Gruß

  • »arca68« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Beruf: Koch

Fahrzeug: MB LF 409

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 22. März 2016, 08:48

Danke schon einmal.

Kennt jemand die hier?

CK-40D Hybrid

Wohnort: Rückholz

Fahrzeug: LP 813

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 22. März 2016, 09:06

Das ist auch eine reine Glaubensfrage. Ich selbst bleib bei Absorber.
Gruß Hannes.

Wohnort: zuhause

Beruf: ja, und einträglich

Fahrzeug: MB 316 CDI

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 22. März 2016, 10:06

Das ist auch eine reine Glaubensfrage. Ich selbst bleib bei Absorber.

Ich habe selbst zuhause in der Küche einen Kompressorkühlschrank! %-/

liebe Grüsse vom Muger
.

Wohnort: Ettlingen

Beruf: alles mögliche

Fahrzeug: 207d BJ 82. mit H, und MB C-Klasse Kombie von 1997

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 22. März 2016, 10:18

moin,

das nächste was es bei mir sein wird ist eine box, mit klappe oberhalb. einfach aus dem grund weil die kälte nicht wie bei einem kühlschrank mit tür, herausfällt.
denke ansonsten wie auch schon genannt, ist es eine reine glaubensfrage.
war mit meinem absorber im 207 auch jahrelang zufrieden.

gruß moritz

9

Dienstag, 22. März 2016, 10:32

Das ist auch eine reine Glaubensfrage. Ich selbst bleib bei Absorber.
Gruß Hannes.


Der will den Absorber ohne Gas betreiben!!!

Also Oliver
nur auf 12v bzw 220v da taugen die weniger.
Mit Gas würden sich auch Absorber lohnen. Habe beim Jetzigen gute Erfahrung damit
Aber leider nun nach 31 Jahre kaputt gegangen

Also Absorber auf 12v haben einen Schlechteren Wirkungsgrad und hohen Leistungsverlust. Gegenüber mit Gas
Bedenkt man dass Absorber ca je nach grösse so 140-200 Watt auf 12 bzw 220v brauchen.
Das heisst in der Stunde verbraucht er bei einem sagen wir mal ca 170W Absorber so um 14,2ah die Stunde.
Würde bedeuten in 24 Stunden 340ah. Solar ladet Std gesehen je nach Wetter so durchschnittlich 4-6 ah.
Dies aber nur ca 10-12 std. Das bedeutet du kommst mit Laden kaum nach um die Verluste vom Absorber der nur auf Strom läuft gar nicht nach.


Würde da zu einem Gewöhnlichen 220v Kühi mit Spannungswandler oder zum 12v Kompressor greifen.
Kompressor hat im Schnitt je nach Grösse einen Tagesverbrauchswert von ca 35-50ah Tag
Aufgrund dass er sich ja abschaltet und da keinen Strom braucht.

Ich habe wo hier eine Auflistung wie es bei einem 170l grösse und 220v
Signatur von »Spiegelzerstörer« Gruss Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Spiegelzerstörer« (22. März 2016, 12:35)


Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 22. März 2016, 11:03

Hallo Absorber ohne Gas bringt meiner Meinung nach nichts. Denn im Gasbetrieb hat sie die Nase vorne sie rein elektrisch zu betreiben und gar auf 12V ist nicht empfehlenswert, außer während der Fahrt.
Gruß Klaus

Wohnort: Lilienthal bei Bremen

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 22. März 2016, 11:20

Hallo!

Der TE erklärte, daß kein Gas an Bord vorhanden sei, und auch nicht nachgerüstet werden soll. Also gasfreier Ausbau.
Daher einfach den Tipp, die Empfehlung von meiner Seite

Kompressorkühlbox oder Kompressorkühlschrank

Ich selber hatte in meinem Vorgängerwohnmobil einen Kühlschrank (Kompressor) von Waeco, Modell 65 Crom, verbaut. Hatte einwandrei gearbeitet und wird es heute auch noch tun, nämlich beim glücklichen Käufer des Womos. Übrigens umschaltbar von 24 auf 12 Volt. Versorgt durch 2 x 120 Ah AGM Batterien und später noch 100 W Solar.
Mehr ist eigentlich nicht zu dem Thema zu sagen bzw. schreiben. Siehe Tipp oben.......

Grüsse
Joachim, rumtreiber #winke3

P. S. im jetzigen Grenzland ist ein 130 L Kühlschrank auf Absorberbasis verbaut. Super auf Gas und 220 Volt. auf 12 Volt ziemlich mäßig unbefriedigend.
Signatur von »rumtreiber« Bisherige Womos: Hanomag F20, VW T3, Opel Bedford Hymer, Ford Transit Diesel Hymercamp, Hymer 620 auf MB 207 Basis, MB 206 D Eigenbau mit SoliferWohnwagen, Mercedes 609 D Ex-Krankenwagen Grenzland L 900 auf Mercedes 711 D Zur Zeit mit einem Tabbert Wohnwagen Comtesse 545 unterwegs und auf der Suche nach einem neuen passenden Gefährt.

und noch etwas........
es ist später als Mann / Frau denkt.......drum tut es, macht es einfach.......

12

Dienstag, 22. März 2016, 11:58

Moin,

die CK-40 kühlt gut, aber Kompressorkühlung nur über 230V. Wegen dem hohen Stromverbrauch zum Freistehen dann eher ungeeignet.

Waeco oder Engel empfinde ich von der Kühlleistung her gleichwertig.

Wohnort: Rückholz

Fahrzeug: LP 813

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 22. März 2016, 12:14





Zitat von »die sechselefanten«



Das ist auch eine reine Glaubensfrage. Ich selbst bleib bei Absorber.
Gruß Hannes.


Der will den Absorber ohne Gas betreiben!!!

Also nur auf 12v bzw 220v da taugen die weniger.
Mit Gas würden sich auch Absorber lohnen. Habe beim Jetzigen gute Erfahrung damit
Aber leider nun nach 31 Jahre kaputt gegangen

Also Absorber auf 12v haben einen Schlechteren Wirkungsgrad und hohen Leistungsverlust. Gegenüber mit Gas
Bedenkt man dass Absorber ca je nach grösse so 140-200 Watt auf 12 bzw 220v brauchen.
Das heisst in der Stunde verbraucht er bei einem sagen wir mal ca 170W Absorber so um 14,2ah die Stunde.
Würde bedeuten in 24 Stunden 340ah. Solar ladet Std gesehen je nach Wetter so durchschnittlich 4-6 ah.
Dies aber nur ca 10-12 std. Das bedeutet du kommst mit Laden kaum nach um die Verluste vom Absorber der nur auf Strom läuft gar nicht nach.


Würde da zu einem Gewöhnlichen 220v Kühi mit Spannungswandler oder zum 12v Kompressor greifen.
Kompressor hat im Schnitt je nach Grösse einen Tagesverbrauchswert von ca 35-50ah Tag
Aufgrund dass er sich ja abschaltet und da keinen Strom braucht.

Ich habe wo hier eine Auflistung wie es bei einem 170l grösse und 220v
Sehr witzig!
Selbstverständlich Absorber angetrieben mit ALLEN drei Antriebsarten. Bevorzugt mit 220 Volt, Gas und natütlich mit 12 Volt(nicht so effektiv).
Mit Strom und Gas hab´ich die besten Erfahrungen damit gemacht
Gruß Hannes.

14

Dienstag, 22. März 2016, 12:24

[/quote]Sehr witzig!
Selbstverständlich Absorber angetrieben mit ALLEN drei Antriebsarten. Bevorzugt mit 220 Volt, Gas und natütlich mit 12 Volt(nicht so effektiv).
Mit Strom und Gas hab´ich die besten Erfahrungen damit gemacht
Gruß Hannes.[/quote]

Wer lesen kann ist wie immer im Vorteil!

Puh dass Absorber 3 Energiequellen hat weiss ich!

Aber der Threadstarter hat gefragt ob sich ein Absorber nur im Strombetrieb lohnt.
Da er in seinem Fahrzeug kein Gas nutzt.

Und ich erwähnte mit Gas ist das Gerät toll

Aber auf Dauerstrombetrieb im 12 volt Modus frisst es ihm die Batterie bei Stehen im nu leer!

Das witzige ist nur halb zu lesen und keine Sinnvolle Antwort zu geben

Und bei meiner Antwort bist nicht mal du gemeint sonder der Threadstarter
Signatur von »Spiegelzerstörer« Gruss Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spiegelzerstörer« (22. März 2016, 12:34)


15

Dienstag, 22. März 2016, 12:41

Ich selber bin jetzt dabei meinen 31 jährigen Absorber neu aufzubauen.
Ihn praktisch mit Neuteile wie Brenner usw optimieren.
Bestimmte teile werd ich wohl in der Firma nachfertigen.

So läuft dieses Jahr mal ein Test bei mir und zwar mit 2 Stromkreise.
Das heisst ein Stromkreis für alle die 12v verbraucher
und ein Stromkreis der an 220v Spanungswandler angeschlossen ist.
Da bedeutet zugleich 2 Unterschiedliche Solarkreise mit 2 Laderegler.
Bin Gespannt wie das Funzt
und mit 220 volt Haushaltkühlschrank mit externen Gefrierfach.

Zur not habe ich ja noch den Serienmässig eingebauten Stromgenerator
Signatur von »Spiegelzerstörer« Gruss Peter

Wohnort: Rückholz

Fahrzeug: LP 813

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 23. März 2016, 07:00

Sorry, hab´es tatsächlich nicht ganz gelesen.
Hannes.

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 23. März 2016, 12:33

Selbst wenn du Gas an Bord hättest, ein kompromisloses Ja zum Kompressor.Zu Zeiten als Energie Erzeugung noch ein Vermögen kostete war Gas eine Alternative zum Kühlen.Aber 30 Grad unter Umgebungstemperatur ist doch kein wirkliches Kühlen geschweige denn gefrieren.

VG Andreas

18

Mittwoch, 23. März 2016, 15:38

mit gas könnte man mit all seinen nachteilen (30 grad unter umgebungstemperatur) über einen absorber gerade noch nachdenken.
auf 12 v ziehen die gerne mal mehr als 150 W konstant und kühlen sehr bescheiden.

mein kompressor (waeco bc55) kühlt verdammt ordentlich und nimmt um die 45W. läuft aber selbst bei guten 30 grad außentemperatur nicht mal die hälfte der zeit. somit nimmt er durchschnittlich ca 20W auf.

das ist im vergleich zum absorber 1/8 der benötigten energie bei wesentlich besserem kühlverhalten !

fairnesshalber muß man noch dazusagen dass die kompressorkisten teurer und die absorber leiser sind.

bg luigi
Signatur von »Luigi« rot ist blau und plus ist minus

19

Mittwoch, 23. März 2016, 20:33

Ich muss sagen mein Bawemo hat einen Absorber in der Höhe von 138cm
Mit extra Gefrierschranktüre.
Er hat im Sommer in Frankreich bei 40 Grad in der Gefriere konstans minus 20 grad gehabt.
Es war bis jetzt der Beste Absorber obwohl schon 31 jahre alt.
Nun ist die reglung kaputt.

Bawemo hat die Entlüftung hinter dem Kühlschrank 60 cm breit und ca 10 cm Tief
Sie ging mit voller breite über das dach raus.

Nun probiere ich den zu richten vielleicht klappt es da ich mit Gas unabhängiger von allem bin ;-)

Grausamste war im Herbst Gefriere minus 30 und kühlteil minus 10. Mein Bier war gerade noch gerettet :L
Signatur von »Spiegelzerstörer« Gruss Peter

20

Mittwoch, 23. März 2016, 21:24

ein Kollege brauchte einen neuen Kühli (auch im Bawemo) obwohl ein Kompressor günstiger zu bekommen wäre, hat er sich wieder für einen Absorber entschieden!