Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Quietschi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 22. März 2016, 09:10

Haushaltsarmaturen verbauen

Kann man Haushaltsarmaturen im WoMo so verbauen ,dass auch genügend Wasser aus dem Hahn kommt ,oder benötigten die Armaturen einen höheren Wasserdruck
Und muss man die speziellen Angebote der WoMo Zulieferer nehmen


Bei meinem ist eine Schurflo Pumpe verbaut.


LG Q

Wohnort: Kusterdingen

Fahrzeug: Niesmann Bischoff Clou

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 22. März 2016, 09:17

Hallo Q,

ich habe in meiner Dusche eine Standard-Armatur (Einhebelmischer) verbaut und es gab keine Probleme.
Den Haushaltsarmaturen ist der Druck (bis zu einer Obergrenze)ziemlich egal. Die kannst Du bedenkenlos verbauen.
Achte aber auf die richtige Abdichtung. Flachdichtungen aus Papier eignen sich meiner Meinung nach nicht, da sich die Überwurfmuttern bei den Vibrationen während der Fahrt leichter lösen können. Nimm hier lieber elastischere Gummi-Flachdichtungen.

Grüße,

Manuel

Wohnort: Ettlingen

Beruf: alles mögliche

Fahrzeug: 207d BJ 82. mit H, und MB C-Klasse Kombie von 1997

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 22. März 2016, 09:34

moin,

den armaturen ist es eigentlich egal, lediglich armaturen wie sie an badewannen (brause und wannenfüll) verbaut werden gehen nicht. da wenn du den umsteller betätigen möchtest dieser nur reagiert und ,,hängen bleibt´´ wenn ein gewisser wasserdruck anliegt.

ansonsten wie von manuel schon erwähnt, lieber gummidichtungen verwenden.

gruß moritz

Wohnort: wentorf

Beruf: Z-z. Lebenskünstler

Fahrzeug: T4 war mal, aber dafür gehts jetzt los.

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 22. März 2016, 09:47

Also, die schweren Dinger?? Werde ich mir nicht antun. Gibt es ja auch schon von der Technik her, in Kuststoffgehäusen mit Keramik inletz.
Signatur von »T4Camper« Gruß Detlef
Gott erschuf den Menschen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach verzichtete er auf weitere Experimente.
> Mark Twain <

cappadax

unregistriert

5

Dienstag, 22. März 2016, 11:23

Schwer?

Wird bei dir damit so schnell des zulässige Gesamtgewicht überschritten!? (?)

Den Camping-Zubehör-Schrott zu exorbitanten Preisen würde ich mir nie wieder einbauen.

Da ist jede Schnäppchen-Haushaltsarmatur aus dem Baumarkt besser und es gibt sie zu einem Bruchteil der Kosten!


(Erfahrung aus 45 Jahren Womo-Selbstbau und -Reisen.)

Peter

Wohnort: wentorf

Beruf: Z-z. Lebenskünstler

Fahrzeug: T4 war mal, aber dafür gehts jetzt los.

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 22. März 2016, 11:44

Hallo Peter, nein , vom Gwicht her meine ich auch die Wuchtigkeit der Teile. Finde ich nicht so schön. Habe mit die Teile mal angesehen, und mit der Keramiktechnik, wie die aus Metall, sind die gut gelungen. also keine Kuststoff-gewinde oder dichtungen, die schnell ihren Geist aufgeben.
Signatur von »T4Camper« Gruß Detlef
Gott erschuf den Menschen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach verzichtete er auf weitere Experimente.
> Mark Twain <

7

Dienstag, 22. März 2016, 11:58

Ich habe im Bawemo so wie im Clou serienmässig ganz gewöhnliche Haushaltarmaturen und sag nur mit Druckpumpe ist das das beste. Im Klowaschbecken habe ich den Durchfluss bzw Energiesparsieb daran montiert so dass man mit Wasseretwas sparsamer ist das gleiche auch in der Dusche da habe ich auf Duschköpfe geachtet dass es weniger Wasserverbrauch hat.
Zugleich habe ich es mit einem Stoper am Duschschlauch so habe ich immer gleich die Richtige Wassertemperatur muss sie nur ein mal einstellen und es Passt dann. Spart dann auch Wasser.
Signatur von »Spiegelzerstörer« Gruss Peter

Wohnort: Kusterdingen

Fahrzeug: Niesmann Bischoff Clou

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 22. März 2016, 12:00

Hallo Zusammen

Lukániko: Das kann ich so nicht bestätigen. Gerade eine solche Armatur mit Wanne / Brause-Umschaltung habe ich bei mir verbaut.
Die Brausefunktion rastet auch bei dem recht geringen Druck meiner SHURflo WhisperKing ohne Probleme.
Muss aber natürlich nicht bei jeder Armatur so sein.

Ob das Ding jetzt zu globig und/oder zu schwer ist, ist Geschmacksache. Ich hatte so ein Ding noch im Keller rumliegen, also wirds auch verwendet 8-)
Bin Schwabe! :-O

Grüße!

9

Dienstag, 22. März 2016, 12:36

Ja ich habe auch in der Küche,im Bad und in der Duschkabine Haushaltshähne eingebaut, ausserdem da ich lange Schlauchwege zw.
Boiler und den Wasserhähnen habe, habe ich einer Schaltung gebaut mit Temper. Überwachung und Rücklauf ins Wassertank, so das Wasser nicht immer ablaufen muss bis aus dem Hahn Warmwasser kommt, die Schaltung macht einen El.Ventil
auf und das kalte Wasser läuft so lange ins W.Tant zurück bis vor dem Hahn Warmwasser steht, also beim hahnöffnen läuft sofort Warmwasser, damit spare ich jede Menge Wasser !

Jan/Discoverfun

10

Mittwoch, 23. März 2016, 11:12

Hallo.

Peter spricht mir aus dem Herzen. 8-)

Habe zwei einhandmischer drinn,

Guido

Wohnort: Rückholz

Fahrzeug: LP 813

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 23. März 2016, 12:04

Ich hab´ nur Haushaltsarmaturen verbaut. Die sind billiger und halten ungleich länger.
Gruß Hannes.

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 23. März 2016, 12:10

Jan deine Mimik finde ich sehr geil.Bei meinem Durchlauferhitzer geht auch insbesondere bis zur Küche ne Menge Wasser verloren.Hast du ein 2/3wege Ventil verbaut und bei welcher Temperatur läßt du umswitchen?

VG Andreas

Wohnort: Ettlingen

Beruf: alles mögliche

Fahrzeug: 207d BJ 82. mit H, und MB C-Klasse Kombie von 1997

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 23. März 2016, 12:55

moin,

@ sir lumpi

mag sein das du glück hast, aber ich hab schon des öfteren in gegenden die besonder hoch liegen(wir haben hier in der gegend viele ,,höhendörfer´´), und der hauswasseranschluss knapp 2 bar betrug (normal ist 4-5bar), sogenannte druckerhöhungsanlagen eingebaut damit eben der umsteller an der badewanne funktioniert.

man kennt das ja von zuhause wenn man den hahn nicht ganz öffnet springt der umsteller meist zurück.

gruß moritz