Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 27. März 2016, 21:23

Bohrlöcher am Dach schließen??

Frohe Ostern liebe Forummitglieder! Nachdem ich die ganzen Ferien gearbeitet habe und jetzt einen neuen Boden im 508d deinen hab kommt das nächste Problem auf mich zu!! Ich möchte mich vom Dachträger meines Vorbesitzers verabschieden! Jetzt war das ein Dachträger Marke Eigenbau der mit 2 Schrauben in der Dachdecke und an der Dachrinne befestigt war ein voller Pfusch!Wie kann ich diese Löcher am besten schließen ein Freund von mir ist Mechaniker und der möchte das wegen Brandgefahr (Dämmung) nicht zuschweißen! Welche Möglichkeiten hab ich noch um das ordentlich hinzubekommen? Die Innenverkleidung möchte ich nicht runterreißen!!Vielen Dank schonmal für eure Antworten! Grüße aus dem Ösi Land Florian

Wohnort: Seelze

Beruf: Projektleiter

Fahrzeug: MB 508 DG

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 27. März 2016, 22:12

Dann bleibt dir nur noch Dichtungsmaterial.
Kommst du an die änder Seite des Bohrlochs? Dann würde ich eine Schraube verwenden
und diese mit Sika (oder ähnlich) einkleben / abdichten.

Wenn nicht könntest du ein Blech mit einem MS Polymerkleber auf die Löcher setzen.

Gruß

Vasco
Signatur von »Viperman« “Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste.“ – Susan Sontag

Hannibal ist Bj 1978 und wir dürfen mit ihm auf Reisen sein.
hannibal-on-tour.de

Wohnort: Hamburg, derzeit on the road

Beruf: Mechatroniker

Fahrzeug: L407d, Schwalbe

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 27. März 2016, 22:14

Die Löcher im Dach vom Blaulicht hab ich mittels passendem Blechstreifen und Sikaflex zugeklebt.
Signatur von »Hambörger« Grüße Sönke

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 27. März 2016, 22:44

stück blech und ms polymer schön dick drüber und das blech duf drücken und rest verschmiren auch aufm blech.
das dan dicht die nächsten 1XX jahre :-)
grund etwas anrauehn mit schmirgel
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

5

Montag, 28. März 2016, 11:01

hallo, es gibt dieser Knetmasse Kleber für Metall bis 200' C Temperatur, mit dm kannst gut die Löcher schließen, und überlackieren !
Diesen Kleber wird empfohlen sogar für risse im Motorblock, weil der Kleber Ähnlicher Temperaturdehnungen wie Metall hat !
der Kleber gibt es in Baumärkten.

mit Gruß, Jan/Discoverfun

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 28. März 2016, 14:17

Jan,
meinst wascheilih den 2K metall kram in einer wurst form.

das zeuch ist härter wie das blech und wens blech sich bewegt reist das sehr warscheinlich.
motorblock bewegt sich nicht so fiel wie nen blech aufm dach.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Ettlingen

Beruf: alles mögliche

Fahrzeug: 207d BJ 82. mit H, und MB C-Klasse Kombie von 1997

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 28. März 2016, 14:54

moin,

wie schon erwähnt, garnicht lang rumachen, zwei blechfetzen und polymer und der kittel ist geflickt. ;-) #klasse1

frag ma Ma-Ke wie das mit dem polymer geht ;-) %-/

gruß moritz

8

Montag, 28. März 2016, 15:07

Danke für die vielen Antworten! Wie dick soll denn das Blech sein? Soll ich den Untergrund mit Schleifpapier anschleifen? Und gibt es bei den polymer Klebern extra welche für Metall oder ist das Wurscht! Also wie ich das verstanden hab Den Kleber ordentlich auf das Blech Aufträgen draufkleben und dann noch mit einer Spachtel das Zeugs über das Blech und dann schauen das das ordentlich mit dem Dach abschließt! Ist das so in Ordnung? Lg Flo!!

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 28. März 2016, 15:19

Einfach das Dach um das Loch und den Blechflicken ( ca. 3 cm x3cm ) leicht an schleifen,sauber wischen,Polymer auftragen und aufdrücken,dann alles was raus quillt mit etwas Verdünner sauber wischen. Schichtdicke des Polymer unter dem Flicken 1 bis 2 mm .Dann etwas Lack in Wagenfarbe drauf.
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sittinggun« (28. März 2016, 15:26)


10

Montag, 28. März 2016, 20:47

ich würde den flicken schon vor dem aufkleben von allen seiten lackieren (und trocknen lassen), dann hat der rost längerfristig weniger chancen.
Signatur von »XschlagschrauberX« -508-

11

Montag, 28. März 2016, 21:17

Hallo,

habe die Antwort noch nicht zu der Frage gefunden, ob Du bereit bis von innen dranzukommen.

Weil, viele Leute plagen sich mit Antennenlöchern rum, die der nächste nicht braucht, und da gibt es ganz flache, top dichte Fertigware für schmalen Taler. Farblich anpassen kann man auch, und, wer schaut dem Düdo schon aufs Dach. Hab meine aus der e-bucht, dichtet seit 6 ahren wie gewollt.

MfG DIESEL

12

Dienstag, 29. März 2016, 09:48

Danke Für eure Antworten! Werde das gleich nächstes We in Angriff nehmen!! Leider kann ich nicht von unten ran sonst würd ich das wahrscheinlich mit Schrauben lösen! Lg Flo!!

Wohnort: Hollnich

Fahrzeug: Arnold RM60 auf MB L613

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 30. März 2016, 18:57

Hallo,

hatte das Problem auch mal, mit relativ kleinen Löchern von 5 mm.

Da gibt es Bechernieten, die sind untenrum zu. Die habe ich mti Sika in die Löcher gezogen.

Gruß Norbert

Wohnort: steinfeld

Beruf: Rentner

Fahrzeug: 207 D

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 30. März 2016, 20:22

ob ihr es glaubt oder nicht.

ich hatte mal ein kleines loch auf dem dach einfach mit der selbstklebenden alufolie die es jetzt auch manchmal auf der rolle schon beim aldi zu kaufen gibt, dichtgemacht. die stelle gut reinigen und fettfrei gemacht, 2 lagen folie übereinander draufgeklebt und überlackiert. war 12 j. lang dicht. würde ich heute auch immer wieder so machen. der vorteil: die folie trägt nicht so dick auf, und es gibt sie bei jeden baumarkt.

gruß....klaus
Signatur von »Klaus46« Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.