Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »JpXxL« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

Fahrzeug: Mercedes Benz 814

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 30. März 2016, 20:28

Wassertank/Abwassertank/Kraftstofftank Gewichtsberechnung?

Hey Leute!
Habe derzeit 2 verschieden Meinungen zum Thema Gewicht der Tanks vor mir und frage mich welche Richtig ist!
Werden beim Leergewicht des Fahrzeugs die Tanks voll oder leer gerechnet?
Hier gehen die Meinungen weit auseinander .... die einen meinen voll die anderen leer..... wie auch z.B. der Ausbauratgeber von Reimo
https://www.reimo.com/de/fahrzeugbau/ausbau_02_tuev.html


Denn wenn ja habe ich ein Gewichtsproblem ;)

Hoffe auf erfreuliche Nachrichten
schönen Abend euch allen
Christoph

PS: Gibts Unterschiede zwischen Österreich und Deutschland?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JpXxL« (30. März 2016, 20:54)


Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. März 2016, 21:03

wenn die angaben aus dem 92er tüv ( VdTÜV Merkblatt 740, Ausgabe 9/92 ) noch gelten wird das so sein wie es da so bei reimo steht.

also wasser abwasser gastanks lehr.

ist ja auch irgent wie logisch den das wasser oder gas ist ladung und nicht immer im tank.
der dieseltank wird ja glaube zu 1/2 oder 3/4 berechnet + eben die personen die eingetragen sind mit 75kg pro person.

was anderes habe ich so aber auch noch nicht gehört, eine andere berechnung.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »JpXxL« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

Fahrzeug: Mercedes Benz 814

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 30. März 2016, 21:06

https://www.wohnmobilforum.de/w-t38762.html

da wird der ganze Spieß umgedreht!!!!

Wohnort: wentorf

Beruf: Z-z. Lebenskünstler

Fahrzeug: T4 war mal, aber dafür gehts jetzt los.

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. März 2016, 21:27

Also ich würde den mit vollem Dieseltank wiegen, denn wenn du in eine Kontrolle kommst, den Wassertank kannste ablaufen lassen. Den Dieseltank nicht.
Signatur von »T4Camper« Gruß Detlef
Gott erschuf den Menschen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach verzichtete er auf weitere Experimente.
> Mark Twain <

  • »JpXxL« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

Fahrzeug: Mercedes Benz 814

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 30. März 2016, 22:09

Bei der Sache gehts nicht darum was ich möchte ;)
Es geht um die Typisierung meines neu ausgebauten Busses ... und da machen 200Liter Frischwasser + 100Liter Abwasser schon einiges aus ........ zusätzlich habe ich derzeit einen 300l Dieseltank drinnen der evtl. noch gegen einen 150l getauscht wird. Habe schon ohne die Wassertanks meine 7,5t bis zum Anschlag ausgereizt!

Ich weis jedoch, dass ich nicht mit randvollem Wasser bzw. Abwassertank durch die Gegend gondeln werden.
Aber möchte trotzdem genügend Reserve haben wenn ich mal länger auf einem Platz stehen sollte!

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 30. März 2016, 23:31

hm ? ok dann fileicht mal den tüv direkt fragen nach den aktuellen din normen. di emüssen es ja wissen.

wenn du jetzt schon an der obergrenze bist ohne klamotten und futter usw ? was wilste den dan nnoch einpacken ?
kanst ja garnix mehr einpacken ? wie wilste dan lange reisen machen ?
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »JpXxL« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

Fahrzeug: Mercedes Benz 814

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 31. März 2016, 06:10

Ja natürlich habe ich dafür was einberechnet aber nur ca. 300-400kg ..... Die wiederum flach fallen würden wenn alle Tanks dazu gezählt werden

Wohnort: Leinfelden-Echterdingen

Beruf: Student

Fahrzeug: 78er 608, 81er Fiesta, 75er Schwalbe

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 31. März 2016, 07:12

Das Fahrzeugleergewicht, der Kraftstofftank mit 3/4 Füllung und der Fahrer mit einem Gewicht von 75kg, so errechnet sich die Masse des sich im Betrieb befindlichen Fahrzeugs. Gilt für Deutschland, für Österreich weiß ich es nicht.

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 31. März 2016, 07:55

Müssen denn nicht die Sitzplätze berücksichtigt werden ? Also wenn du vier eingetragen haben willst,sollte 4 mal 75 Kg eingerechnet werden ?
Wasser oder Diesel wurden bei mir nicht mit eingerechnet,aber das solltest du bei deinem Tüv erfragen.Aber wer viel fragt,..........Ich hatte nicht gefragt,habe das Fahrzeug ohne Wasser und Zubehör wiegen lassen und bin dann erst mit der Wiegekarte zum Tüv,wo es dann eingetragen wurde,denn unser Tüv,konnte nicht nach wiegen.
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: Leinfelden-Echterdingen

Beruf: Student

Fahrzeug: 78er 608, 81er Fiesta, 75er Schwalbe

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 31. März 2016, 12:38

Müssen denn nicht die Sitzplätze berücksichtigt werden ? Also wenn du vier eingetragen haben willst,sollte 4 mal 75 Kg eingerechnet werden ?


Nein, das gilt dann, wie auch das Wasser im Tank, als Zuladung.

  • »JpXxL« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

Fahrzeug: Mercedes Benz 814

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 31. März 2016, 12:46

Also habe gerade mit der Kfz-Prüfstelle in Salzburg telefoniert!
Der Herr meinte:
-Dieseltank wird VOLL berrechnet
-Wassertank VOLL
-Abwassertank LEER
-Fahrer 75kg + 68kg für jeden weitern eingetragenen Sitzplatz
-10kg für jeden Laufmeter über die gesamnte Länge
-Flüssiggas wird nicht berrechnet

Jetzt blick ich überhaupt bimmer durch bei so vielen Meinungen!

Schönen sonnigen Tag euch allen
Christoph

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 31. März 2016, 14:50

Hmmm,wieso,jetzt ist doch alles klar,wie es bei dir berechnet wird #irre2 ?
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sittinggun« (31. März 2016, 17:20)


Wohnort: Leinfelden-Echterdingen

Beruf: Student

Fahrzeug: 78er 608, 81er Fiesta, 75er Schwalbe

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 31. März 2016, 20:52

Hmmm,wieso,jetzt ist doch alles klar,wie es bei dir berechnet wird #irre2 ?


Klarer kann es wohl nicht sein. BTW da machen das die Ösis doch wieder ganz anders als die Deutschen.

  • »JpXxL« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

Fahrzeug: Mercedes Benz 814

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 31. März 2016, 20:53

mhhh find ich ehrlich gesagt nicht komisch wenn wir ja dazu immer so tolle Gesetzestexte haben und jeder was anderes labert!

Habe jetzt mal das Kraftfahrgesetz ein bisschen studiert und bin auf folgendes gekommen:
Auszug aus: https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassun…nummer=10011384

28a.
Wohnmobil ein Fahrzeug der Klasse M1 mit besonderer Zweckbestimmung, das so konstruiert ist, dass es die Unterbringung von Personen erlaubt und mindestens die folgende Ausrüstung umfasst:
Tisch und Sitzgelegenheiten,Schlafgelegenheiten, die tagsüber auch als Sitze dienen können,Kochgelegenheiten und Einrichtungen zur Unterbringung von Gepäck und sonstigen Gegenständen.
Diese Ausrüstungsgegenstände sind im Wohnbereich fest anzubringen, mit Ausnahme des Tisches, der leicht entfernbar sein kann;

30a.
Gewicht oder Last eine Größe von der Art der Masse gemäß § 2 Z 12 des Maß- und Eichgesetzes 1950 i. d. F. des Bundesgesetzes BGBl. Nr. 174/1973;

31.
Eigengewicht das Gewicht eines vollständig ausgestatteten, betriebsbereiten, auf waagrechter, ebener Fahrbahn stehenden Fahrzeuges ohne Ladung, bei Kraftfahrzeugen einschließlich des vollgefüllten Kraftstoffbehälters oder der als Kraftquelle bestimmten Akkumulatorenbatterie; für Fahrzeuge, die den in den Betriebserlaubnisrichtlinien definierten Klassen angehören, hat der Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie die Art und Weise der Bestimmung des Eigengewichtes durch Verordnung festzulegen;

31a.
Gewicht des Fahrzeuges in fahrbereitem Zustand im Sinne der Richtlinie 70/156/EWG für Fahrzeuge der Klasse M1 ist das Gewicht des Fahrzeuges mit Aufbau oder das Gewicht des Fahrgestelles mit Führerhaus, wenn der Aufbau nicht vom Hersteller geliefert wird, einschließlich Kühlflüssigkeit, Schmiermittel, Kraftstoffbehälter zu 90% gefüllt, Werkzeug, Ersatzrad, Lenker mit einem Pauschalgewicht von 75 daN;

32.
Gesamtgewicht das Gewicht des stillstehenden, fahrbereiten Fahrzeuges samt der Ladung, dem Lenker und allen gleichzeitig beförderten Personen; das Gesamtgewicht eines Anhängers, ausgenommen Sattelanhänger und Starrdeichselanhänger; ergibt sich aus der von der Achse oder den Achsen des an das Zugfahrzeug angekuppelten beladenen Anhängers auf die Fahrbahn übertragenen Last;

32a.
Höchstgewicht das vom Erzeuger angegebene höchste technisch mögliche Gesamtgewicht des Fahrzeuges;

33.
höchstes zulässiges Gesamtgewicht das höchste Gesamtgewicht, das ein bestimmtes Fahrzeug erreichen darf;

33a.
zulässiges Gesamtgewicht der Wert, den das Gesamtgewicht eines Fahrzeuges unter bestimmten Verwendungsbedingungen nicht überschreiten darf;

  • »JpXxL« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

Fahrzeug: Mercedes Benz 814

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 1. April 2016, 15:17

Also ;)
War heute nochmals persönlich bei der KFZ-Prüfstelle in Salzburg!
Jetzt die klare Aussage dazu:

Kraftstofftank 90% gefüllt
Fahrer 75kg
zusätzliche Personen zählen als Ladung
Wassertank zählt als Ladung
Gasflasche zählt als Ladung
Abwassertank zählt als Ladung

Jedoch muss der Ladespielraum die 10kg pro Meter zulassen wird aber nicht fix mit einberechnet!

Schönes Wochenende euch allen
Christoph