Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 10. April 2016, 20:22

Öl wechsel OM314

Moin Leute,
ich habe vor einen Ölwechsel bei meinem Lp 608 zu machen.
Meint ihr es währe schädlich wenn ich, anstatt dem 15w40 10w40 in den Motor kipp?
Und was für einen Ölfilter braucht man für einen om314?

Danke schonmal im Vorraus.
Gruß Jan

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 10. April 2016, 20:40

wenn dein 314er 100% dicht ist und eben kein öl verliert kanste sicher auch was dünneres rein kippen aber machen würd ichs nicht.
warum das teurere 10er wen du das 15er biliger bekommst und reinmachen kanst ?

na ja und wenn er bis jetzt dich war mit dem 15er kans sein das er mim 10er undicht wird weils eben dünner ist und sich seinen weg dan sucht und findet wo es raus kan.

ölfilter giebt es zwei verschidene, den großen und kleinen also muste erst mal schauen was bei dir verbaut ist.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

3

Sonntag, 10. April 2016, 20:56

Moin Eicke,
dann mache ich lieber 15w40 rein.
Ich habe noch so eine Flasche von Valvoline die man in den Tank kippt damit das alles mal sauber gemacht wird, meinste ich soll das da rein kippen? Also das ist so ein Fuel system cleaner.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 10. April 2016, 21:11

warum solteste das ? wenner keine probleme macht und läuft wie nen uhrwerk ist doch alles ok ?
vorallem wens schon älter ist wer weis op das noch so gut ist und wirklich noch in den dieseltank gehört :-O
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

5

Montag, 11. April 2016, 16:42

ja gut dann lass ich das lieber.
Meinste das Öl von Kaufland kann man guten Gewissens für den Bus benutzen?

Wohnort: Leipzig

Beruf: Telekom Kundenberater

Fahrzeug: L406DG Bj.1969, V220CDI W638/2, Kawasski ZZR1100D

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 11. April 2016, 17:10

Achte beim Öl darauf, dass die entsprechende Mercedes Freigabe drauf steht. Dann ist die Marke, wenn Du kein Ölfetischist bist, völlig egal.
Gruß Alex

Wohnort: Erkrath

Fahrzeug: Ford Transit

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 11. April 2016, 20:04

Zitat

na ja und wenn er bis jetzt dich war mit dem 15er kans sein das er mim 10er undicht wird weils eben dünner ist und sich seinen weg dan sucht und findet wo es raus kan.


Wieso das?
Hält seine Viskosität doch einfach nur in nem größerem Temperaturbereich...
Evtl ist das 10W40 aber nen teilsynthetisches was bessere Reinigungseigenschaften hat als nen mineralisches und es kommt dann ganz vielleicht dadurch zu Undichtigkeiten.
Andereseits ist was synthetisches eigentlich immer besser da stabiler.

Wohnort: Leipzig

Beruf: Telekom Kundenberater

Fahrzeug: L406DG Bj.1969, V220CDI W638/2, Kawasski ZZR1100D

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 11. April 2016, 20:11

Ölfreds sind immer Glaubenskriege... Ich verwende in den älteren Motoren ausschließlich 10-W40 weil es bei kalten Temperaturen schneller an den Schmierstellen ist. Bei meinem V220CDI aus 2001 verwende ich, trotz gelaufener 295000 km immer 5-W40. Da tropft nüscht! Und wenn, würde ich die defekten Dichtungen wechseln und nicht auf anderes Öl umsteigen. Das wäre in meinen Augen Murks in seiner höchsten Potenz.
Gruß Alex

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 12. April 2016, 00:14

Jan,
solange da was von MB drauf steht kanste das öl wo auch immer kaufen das dan volkomen wurscht.
ich habe damals, wo es noch günstiger war das 5l zu 6€ 15er geholt und der motor rent heut noch.

Matthias81
warum wilste nem alten 30 bis 40 jahre alten motor das neue schweine teure zeug an tuhen ?
sich kan man gene für die 8 - 9l öl 100 und mehr euros ausgeben abe sowas braucht der moto nicht und zu den seiten wo der geaut wurde gabs sowas garnicht und da sind die tolleranzen noh etwas größer als heute bei den motoren.
bei dem dünnen teilsntetik bzw 10w40er mineralisch fangen einige anzu makiren und das nicht schlecht, voralem am borgmanring beim 314er und 352er lkw diesel.
bei den pkw maschinchen wird es warscheinlich nicht anders sein.

mein 22 jahre aler passat bekommt auch das 15er rein auch wenn ich 10w30 rinkippen könnte aber warum ? fr das geld mach ich 3 - 4 ölwechsel mim 15er mineralisch.
das zeuch bekommter schon von anfang an laut servicehadbuch.

Saschabruno,
dein 220er von 2001 kanste auch kaum mit unseren alten schätzchen vergleich, da ist deiner grad mal noch nen kind auch wenner schon fiele km aufer uhr hat.
ist dann ja auch immer die frage wie man fährt nur paar mal in urlaub oder jedentag langstecke usw.

na ja glaubensfrage, ich glaub ans mineralische 15w40 :-O
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Leipzig

Beruf: Telekom Kundenberater

Fahrzeug: L406DG Bj.1969, V220CDI W638/2, Kawasski ZZR1100D

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 12. April 2016, 08:31

@Eicke: Ist mir schon klar das der OM611 in meinem 220CDI ne ganz andere Motorengeneration ist. Den hab ich nur als Beispiel aufgeführt, wegen dünnem Öl und Undichtigkeiten. Aber auch in den M115, M102, M103, OM 616, OM615, OM617 in den W123 und W124 und M110, M117 und M118 aus den W126 die ich hatte, habe ich ohne das irgendetwas tropfte, 10-W40 verwendet. Das Zeug ist garnicht teuer, ich bezahle bei meinen Teilehändler für 5 Liter 19€, wenn ich ein 60 Liter Fass nehme sogar nur 3€ je Liter. Also warum sollte ich die Vorteile des 10-W40 nicht nutzen? Auch den alten Motoren tut es gut, wenn das Öl nach dem Kaltstart schneller an den Schmierstellen ist.
Ich gehe mit Dir konform, das dieses sauteure Premium Hightech Nano sonstwas Schickimicki Markenöl, wo der Liter allein schon fast 50€ kostet, völliger Quatsch für unsere Busse ist und nur der Brieftasche des Teilehändlers gut tut.
Gruß Alex