Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 11. April 2016, 21:14

Warmwasserheizung

Hallo

wir wollen unsere Dieselluftheizung gegen eine
Dieselwasserheizung 5kw ersetzen. Der Aufbau ist ca 8m lang. Die
WW-Heizung wird in der nähe vom Motor Installiert damit später noch das
Kühlwasser über Wärmetauscher genutzt werden kann.
Oder kann ich auch direkt in den Kühlkreis vom Motor gehen und den Kühler noch als Ausgleichsgefäß mit nutzen.

1.) Was sind die vor- Nachteile eines Systems wie Alde gegen einem geschlossen wie im Haus
2.) Welche Verrohrung und oder Verschlauchung sollte man wählen. Wie verbinden verpressen oder verschrauben mit Schneidring
3.) Welche Konvektoren
4.) Warmwasseraufbreitung wäre das auch über einen Plattenwärmetauscher möglich

Alle Komponenten sollten relativ einfach, günstig und Gut sein ohne Elektronische Regelungen.

Sonnige Grüße

Max
Signatur von »WomoJunkie« Lexington Mallard Overland 5.9 Cummins 6BT Allison
http://womomobil.com/

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 12. April 2016, 00:01

als rohr fileicht das PEX rohr was auch für wasser genommen wird kalt wie warm. geht auch bei heizug das rohr.
aber nicht gnstig leide.

ansonsten selber CU rohr legen und löten isoliren.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 12. April 2016, 07:09

http://www.womobox.de/phpBB2/viewtopic.php?f=39&t=5483

ein bissel was zum lesen

Würde die Luftheizung zum schnellen vorwärmen noch drin lassen,bis die Warmwasserheizung genug wärme abgibt.
Wie erzeugst du jetzt dein warmes Wasser ?
Soll der Fussboden vom Wohnraum oder Bad mit erwärmt werden ?
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sittinggun« (12. April 2016, 08:57)


Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: DB 310 Automatic

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 12. April 2016, 07:37

ich habe aluheizkörper von alde,
ein paar windungen auch als fußbodenheizung verlegt.
habe die oben erwähnten rohre mit schneidringen (t stück mit 3 muttern, schneidring... 20 euro)
hält und ist dicht.


wenn ich es nochmal machen würde, würde ich
kühlwasscherschlauch als heizungsrohre verlegen und die mit schlauchschellen auf kupferfittings schrauben.

ingo
Signatur von »ingo-« geb 1960

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 12. April 2016, 07:39

Der Kühler ist kein Ausgleichsbehälter sonder der Voratsbehälter.Berechnung wie beim Haus auch.Volumen,Isolation,Standort HIHI, usw.Motor mit einbinden und Gasheizung beibehalten.Ich habe Brandolen Heisswasserrohr /Schlauch mit entsprechender Verschraubung verwendet.Habe noch einiges über von dem Rohr.Wenn jemand Bedarf hat geht es für 1 Euro der Meter über die Thecke.EK war 1,85 .

Wohnort: Emmendingen

Fahrzeug: Mercedes Benz L 613 D mit Vario Aufbau

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 12. April 2016, 07:44

Wir haben eine Zusatzheizung,die am Wasserkreislauf des Motores angeschlossen ist.Es geht ein robuster Schlauch,meines Erachtens,ein Druckluftschlauch,nach hinten zu einer kleinen Heizung mit Gebläse,von dort geht der Schlauch wieder zurück zum Motor,wo er dann wieder an das Kühlsystem angeschlossen ist.Das Ganze hat für Vor und Rücklauf,2 Abstellhähnen,funktioniert super und ist sehr einfach gemacht.Die Schläuche sind seit Aufbau 1980 drinn,als die Firma Vario das mal einbaute.Wir hatten noch nie Probleme damit.
Signatur von »Kliklaklawitter.bus« Mercedes Benz,weil das Leben zu kurz ist,um ein anderes Auto zu fahren.

7

Dienstag, 12. April 2016, 13:11

als rohr fileicht das PEX rohr was auch für wasser genommen wird kalt wie warm. geht auch bei heizug das rohr.
aber nicht gnstig leide.

ansonsten selber CU rohr legen und löten isoliren.
Hallo PEX-Rohr ich dachte das ist nur so bis 70°C gut. Die Standheizung bollert va mit 75 -85°C

CU-Rohr löten nö habe ich noch nicht gemacht, will kein Schwimmbad im Bus. Lieber verschrauben das kann ich auch unterwegs Instandsetzen.

Sonnige Grüße

Max
Signatur von »WomoJunkie« Lexington Mallard Overland 5.9 Cummins 6BT Allison
http://womomobil.com/

8

Dienstag, 12. April 2016, 13:15

Brandolen Heisswasserrohr /Schlauch
Habe leider nix darüber im Netz gefunden

Max
Signatur von »WomoJunkie« Lexington Mallard Overland 5.9 Cummins 6BT Allison
http://womomobil.com/

9

Dienstag, 12. April 2016, 18:28

Hallo

weiß jemand wieviel Watt ca. ein 20mm Alu-Verbundrohr bei 75°C abgiebt.
Ich schätze so 10-15Watt kann das stimmen?

Mac
Signatur von »WomoJunkie« Lexington Mallard Overland 5.9 Cummins 6BT Allison
http://womomobil.com/

10

Dienstag, 12. April 2016, 18:44

bei den aldeheizungen ist meistens ein stahlrohr verbaut...22mm die verbingungen sind mit schläuchen hergestellt, weil das system KEIN druck aufbaut... wenn du mal bei warmen zustand dein motorkreislauf öffnest , wirst du merken das um die 1-2 bar druck auf dem system lastet.... daher geht das nur mit wärmetauscher....
du kannst auch ganz mormales kupfer rohr und press verbinder benutzen... hab ich auch gemacht geht prima....

klick...
Signatur von »trucks and camper« c u on Trucks and Camper (db508.de)

79 DB508/Clou, 79 F250 SuperCab 4x4, 64 Pontiac Bonneville Hearse Consort, 64 Pontiac Bonneville Convertible, 64 Cadillac DeVille Coupe,

11

Dienstag, 12. April 2016, 22:15

bei den aldeheizungen ist meistens ein stahlrohr verbaut...22mm die verbingungen sind mit schläuchen hergestellt, weil das system KEIN druck aufbaut... wenn du mal bei warmen zustand dein motorkreislauf öffnest , wirst du merken das um die 1-2 bar druck auf dem system lastet.... daher geht das nur mit wärmetauscher....
du kannst auch ganz mormales kupfer rohr und press verbinder benutzen... hab ich auch gemacht geht prima....

klick...
Ja is schon klar mit alde. Es gibt aber auch aus dem Heizungsbau Lamellenheizkörper und dort sind wohl auch drücke von 1-2 bar üblich. Man muss nur vorher wissen was man verbauen möchte.

lg
Max
Signatur von »WomoJunkie« Lexington Mallard Overland 5.9 Cummins 6BT Allison
http://womomobil.com/

12

Dienstag, 12. April 2016, 22:17

so funktioniert das bei mir. ca. 20 meter kupferrohr durch das das kühlwasser fließt heizen wunderbar 8-)
Signatur von »Luigi« rot ist blau und plus ist minus

13

Dienstag, 12. April 2016, 23:20

so funktioniert das bei mir. ca. 20 meter kupferrohr durch das das kühlwasser fließt heizen wunderbar 8-)
Hallo

weist du ca wie viel Watt Heizleistung da so raus kommt.

Max
Signatur von »WomoJunkie« Lexington Mallard Overland 5.9 Cummins 6BT Allison
http://womomobil.com/

14

Mittwoch, 13. April 2016, 01:12


wieviel watt das wohl abheizen mag weiß ich nicht. bei 15 mm außendurchmesser und knapp 20 metern länge ergibt sich eine oberfläche von fast einem quadratmeter. bestimmt ist ein flacher heizkörper effektiver... mir machts so mehr spaß 8o)
Signatur von »Luigi« rot ist blau und plus ist minus

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: DB 310 Automatic

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 13. April 2016, 07:31

@luigi
ein kunstwerk, das auch noch heizt,
sehr schön

ingo
Signatur von »ingo-« geb 1960

16

Mittwoch, 13. April 2016, 21:43

@ ingo: danke. Easy nummer und funktioniert astrein..
Signatur von »Luigi« rot ist blau und plus ist minus

17

Donnerstag, 14. April 2016, 08:58

ich habe aluheizkörper von alde,
ein paar windungen auch als fußbodenheizung verlegt.
habe die oben erwähnten rohre mit schneidringen (t stück mit 3 muttern, schneidring... 20 euro)
hält und ist dicht.


wenn ich es nochmal machen würde, würde ich
kühlwasscherschlauch als heizungsrohre verlegen und die mit schlauchschellen auf kupferfittings schrauben.

ingo
Hallo

wie hast du die Aldeheizkörper mit dem Pexrohren verbunden?

LG

Max
Signatur von »WomoJunkie« Lexington Mallard Overland 5.9 Cummins 6BT Allison
http://womomobil.com/

18

Donnerstag, 14. April 2016, 16:10

Hallo, Ich habe meiner WW-Heizung selber konstruiert, und als Heizkörper habe ich fertigen Kühlelemente aus einer Industrie Klimaanlage,
schon fertig mit Kühlblechen, je 2,40m Lang,die ich im Doppelboden links und rechts untergebracht habe, vom Motor her habe ich einen
Pkw-Heizungsflachkühler in eine Edelstahlkiste eingeschweißt dadurch habe ich einen Wärmetauscher geschaffen, und für das Standheizen
habe ich einen Atwood-Boiller benutzt,in dem Motorkreis habe ich eine Haushaltswasserpumpe mit 230V eingebaut, so kann ich im Winter
auch den Motor wärmen in dem Heizkreislauf habe ich 2 12V Umwälzpumpen im Vorlauf und Rücklauf da der Atwood tiefe sitzt als die Heizkörper und als Druckausgleich habe ich einen kleinen Membranendruck-Ausgleichbehälter, und in die Heizung passen incl,des Atwood 33L
Kühlerflüssigkeit und ich kann mit einer digitalen Steuerung (Eigenschaltung) den Boden bis zu 38 'C beheizen !

mit freundlichen Grüßen, Jan/Discoverfun

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: DB 310 Automatic

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 15. April 2016, 08:23

ich habe aluheizkörper von alde,
ein paar windungen auch als fußbodenheizung verlegt.
habe die oben erwähnten rohre mit schneidringen (t stück mit 3 muttern, schneidring... 20 euro)
hält und ist dicht.


wenn ich es nochmal machen würde, würde ich
kühlwasscherschlauch als heizungsrohre verlegen und die mit schlauchschellen auf kupferfittings schrauben.

ingo
Hallo

wie hast du die Aldeheizkörper mit dem Pexrohren verbunden?

LG

Max

mit kühlwasserschlauch und schlauchbindern
ingo
Signatur von »ingo-« geb 1960

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: DB 310 Automatic

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 15. April 2016, 08:27

und ich habe keinerlei regelung, ausser fenster auf und zu.
und ventil auf und zu
und wenn dann beim fahren das motorkühlwasser heizt, dann muss man schon zügig über den boden gehen

ingo
Signatur von »ingo-« geb 1960