Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Einwohner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Tagelöhner

Fahrzeug: L613 Lp808

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 12. April 2016, 21:15

Erfahrung mit mike s unter der fensterdichtung?

Hallo,
überlege unter meine Fensterdichtung (Frontscheibe) Sanders-Fett zu spritzen.(injizieren)
Hat das schon jemand gemacht,oder gibt er was bessseres was die Dichtung nicht angreift?

Gruß Ralf

Wohnort: Seelze

Beruf: Projektleiter

Fahrzeug: MB 508 DG

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 12. April 2016, 21:36

Ich habe bei mir, im Winter, FluidFilm Liquid a mit Hohlraumwachs gemisch untergespritzt.
Fenster ist noch nicht rausgefallen ;-)

Ich verwende lieber FluidFilm Liquid a an den schwer zugänglichen Stellen weil es unglaublich kriecht.
Signatur von »Viperman« “Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste.“ – Susan Sontag

Hannibal ist Bj 1978 und wir dürfen mit ihm auf Reisen sein.
hannibal-on-tour.de

Wohnort: Seelze

Beruf: Projektleiter

Fahrzeug: MB 508 DG

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 12. April 2016, 21:40

Habe dafür so eine Sprühpistole genommen: http://media.profi-gruppe.de/Artikelbild…px/2005840b.jpg

Gibt es für ganz kleines Geld und funktioniert super für den punktuellen Einsatz.
Signatur von »Viperman« “Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste.“ – Susan Sontag

Hannibal ist Bj 1978 und wir dürfen mit ihm auf Reisen sein.
hannibal-on-tour.de

  • »Einwohner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Tagelöhner

Fahrzeug: L613 Lp808

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 12. April 2016, 22:05

F Film soll das Gummi anlösen, (habs im netz irgendwo aufgeschnappt) das Sandersfettzeug angeblich nicht.
Hab schon an einfaches Sprühwachs gedacht,nur was ist besser?
Hintergrund: Haben einen neuen Laahda im Fuhrpark,und die rosten schneller als sie fahren....und wenn ich schon mal dabei bin kriegen alle Vierräder ihr Fett weg.
Wäre zu dumm wenn sich an allen Karren die Dichtungen auflösen würden.

Wie siehts denn mit Langzeiterfahrung bzglich f film und Gummi aus?

Gruß

Wohnort: Seelze

Beruf: Projektleiter

Fahrzeug: MB 508 DG

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 12. April 2016, 22:27

Das MS Zeug besteht zu 90% aus technischer Vaseline, ein wenig Wachs und ein paar Zusätzen um die Haft- & Kriechfähigkeit zu erhöhen.
Das setzt zumindest nicht den Dichtungen zu. Leider kriecht es nicht so wirklich gut in enge Bereiche. Wenn also schon Anrostunegn vorhanden sind ist MS kein so guten Ansatz.

Für FluidFilm gibt es seitens des Herstellers die "kann" Einschränkung für Gummi.
Da ich FluidFilm 30:70 mit Wachs mische mache ich mir da keine Sorgen, ABER an den Fenstern vom DüDo habe ich dazu keine Erfahrung.
An Achsteilen ist bisher nichts negatives aufgetreten.

Gruß

Vasco
Signatur von »Viperman« “Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste.“ – Susan Sontag

Hannibal ist Bj 1978 und wir dürfen mit ihm auf Reisen sein.
hannibal-on-tour.de

Wohnort: Inzell

Beruf: beim Forst

Fahrzeug: MB L 406 DG, Bj. 73; Renault 5, Bj. 90

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 12. April 2016, 22:28

FluidFilm löst Gummi an (!) Insbesondere Tür- und Fensterdichtungen!!
Nimm Mike Sanders, das habe ich auch schon im Bereich von Fenstergummis verwendet. Seit gut 3 Jahren keine Veränderung an den Gummiteilen

Gruß

Markus
Signatur von »Markus (RO)« Schrauben drehen, Muttern drehen...
Ferndiagnosen sind nix... aber besser als nix ;-)




Inzell --> letzter Serviceposten an der A8 vor der Grenze nach Österreich ;-)

Wohnort: Hamburg, derzeit on the road

Beruf: Mechatroniker

Fahrzeug: L407d, Schwalbe

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 12. April 2016, 22:40

Reines Fluid Film kann ich bei Gummidichtungen auch nicht empfehlen. Das Gummi wird nach einer Zeit richtig wellig und weich, wenn man größere Mengen aufträgt.

Evtl. wäre auch Owatrol ein Mittel der Wahl? Da hab ich aber keine Erfahrung wie sich das mit Gummi verträgt.
Signatur von »Hambörger« Grüße Sönke

8

Dienstag, 12. April 2016, 23:01

Hallo,

googel doch mal nach "Ceducci"

Das ist eine Mischung aus medizinischer (also nicht technischer (!) Vaseline, und Bienenwachs.

Gibt es in verschiedenen Viskositäten.

Hab damit sehr gute Erfahrungen gemacht, und der damalige Hersteller hat es mir auch entsprechend zusammengerührt.

Ergänzend benutze ich auch die Hodt's Produkte "FluidFilm & Co." also immer da, wo es passt.

Klar sollte aber auch sein, daß es grundsätzlich um die Konservierung von Metall geht, und nicht um die Pflege von Gummidichtungen.

Viele Grüße Diesel

  • »Einwohner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Tagelöhner

Fahrzeug: L613 Lp808

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 12. April 2016, 23:15

Gummis am Bus sind alle neuwertig und am Ladda sowieso.
Haben den Russen frisch und damit das auch so bleibt flute ich gerade die Hohlräume.
Ist klar das es nicht um die Dichtung geht, sondrn um das Blech darunter.Sanders unter die Dichtung wird wohl auch erst gehen wenns warm genug ist. Derzeit gibts erstmal Wachs und FFilm in die Karosse,im Sommer nochmal
MS.

Wohnort: Oldenburg

Beruf: Weltenbummler

Fahrzeug: 613 Breitmaul mit H

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 13. April 2016, 07:08

Moin,

ich habe Owatrol unter den Fenstergummis genutzt. Es dauert rechtlang bis es aushärtet, greift das Gummi aber nicht an und kriecht gut überall hin, härtet aber eben aus und bildet dann nach einigen Jahren feine Risse.
Wenn Du was dauerhaft klebriges willst, dann würde ich auch zu MS tendieren, habe aber an einem anderen Bus die Erfahrung machen müssen, dass Wachse im Sommer immer weiter vor sich hin kriechen und dann hast Du das Fett auch auf der Scheibe.

Viele Grüße

Manuel

Fahrzeug: 72' 508 Alukoffer/Alkoven

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 13. April 2016, 08:03

Hi,
ich hab mir auch MS unter den Scheibengummi gespritzt. Heiß gemacht und dann drunter. Mit Druckluft ist das ne ziemliche Sauerei :). Das nächste mal werd ich das im Sommer mit ner Plastikspritze machen. Dann lässt sich das MS besser verarbeiten und kricht über die heißen Tage überall hin.
Gruß,
dagegen
Signatur von »dagegen« --
Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen, der wird sie brauchen um zu weinen.
Jean Paul

Wohnort: Hürth

Beruf: Satellitenkommunikation

Fahrzeug: VW T3 Syncro und 2WD

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 14. April 2016, 11:51

Als die Scheiben draußen waren, hab ich die Scheibenrahmen mit Mike Sanders bestrichen.
Ließ sich mit Pinsel und Fön sehr gut verarbeiten. Anschließend sind die Dichtungen problemlos
reingeflutscht, besser als ohne MS. Wenn das Fahrzeug sich im Sommer aufheizt, kriecht MS
unter den Dichtungen weiter in Falze. Außerdem wirkt es gegen Wassereintritt zwischen Blech
und Dichtung. Also nur gute Erfahrungen.

Gruß
Olli