Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

41

Sonntag, 17. April 2016, 11:03

Moin womojunkie,wie gross ist eigentlich der Vierkant ? #pfeif1 und die Mutter ? :)
Vom Vierkant ca 19-20mm ... Mutter ist 38mm

Ich habe ja das passende Boardwerkzeug scheint auch gut zu sein nicht aufgeplatzt mit Schlagschrauber oder Verlängerung

https://i.imgur.com/Q4miXJ4.jpg
Signatur von »WomoJunkie« Lexington Mallard Overland 5.9 Cummins 6BT Allison
http://womomobil.com/

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

42

Sonntag, 17. April 2016, 11:22

Sag doch mal bitte was sich durch dreht. Die mutter oder die innenmutter mim fierkant auf dem stehbolzen, oder dreht der stehbolzen durch ?
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

43

Sonntag, 17. April 2016, 11:26

Sag doch mal bitte was sich durch dreht. Die mutter oder die innenmutter mim fierkant auf dem stehbolzen, oder dreht der stehbolzen durch ?
Inner Cap Nut dadurch kein lösen der Mutter
Signatur von »WomoJunkie« Lexington Mallard Overland 5.9 Cummins 6BT Allison
http://womomobil.com/

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

44

Sonntag, 17. April 2016, 11:53

Das war ja jetzt mal richtig anspruchsvoll.Gebt mal
inner cap Nut

bei Google ein.Ich sehe sowas beim Auto zum ersten mal

Jetzt sollt das Problem von den Profis hier ordentlich zu bearbeiten sein.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

45

Sonntag, 17. April 2016, 12:25

WomoJukie,

bei allen oder nur eine ?

wen bei allen muste alle, entweder wie jürgen beschrieben hat oder mim dremel oder wie ande es beshrieben habe die mutter von der inner cup lösen.

oder

einfach mal nen paar keile zwischen die reifen teibsts und so druck auf die Alu felge giebst, fileicht fast dan wider nen gang und läst sich dan doch die inner cup abschrauben ?

wen die dann ab ist samt der Alu felge kanste immer noch die muter wech mache.

andere ding ist ja wenn die inner cup sich durchdreht wird der stehbolzen auch nicht gut sein.

mutter wech machen, Alu felge wech, und dan kommste mit ner flex an den stehbolzen dran, abflexen, da kanst die stahlfelge ab zihen und eben die trommel ausbauen und die stehbolzen wechseln.
das würde ich auf jeden fall machen den das gewinde wird nicht mehr so das beste sein wenn sich da die inner cup drauf dreht.

eicke
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Leipzig

Beruf: Telekom Kundenberater

Fahrzeug: L406DG Bj.1969, V220CDI W638/2, Kawasski ZZR1100D

  • Private Nachricht senden

46

Sonntag, 17. April 2016, 13:17

Es dreht also die lange Mutter mit Vierkant auf dem Bolzen durch. Du wirst nicht drum herum kommen entweder den Vierkant gegen zu halten und die Aussenmutter lösen oder wenn dazu der Platz nicht reicht, die Mutter zu sprengen. Wenn das Rad dann ab ist, musst Du die inner cap nut aufschlitzen um die vom stud zu bekommen und den inneren Zwilling abzubekommen. Dremel und Mini trennscheibe ist wohl hier angesagt. Den stud musst dann auch wechseln, sonst hast Du das Problem beim nächsten mal wieder.

Wohnort: Düren

Beruf: Spochtwagen fahren

Fahrzeug: 200D/8-2.4, 230CE-2.4, 208D, 208D Marco Polo, 508D

  • Private Nachricht senden

47

Sonntag, 17. April 2016, 13:57

Sag doch mal bitte was sich durch dreht. Die mutter oder die innenmutter mim fierkant auf dem stehbolzen, oder dreht der stehbolzen durch ?
Inner Cap Nut dadurch kein lösen der Mutter



danke





l&l

eckhard
Signatur von »aifredeneumann« Der Unterschied zwischen Fachmann und Laie:
Wenn was schief geht, weiss der Fachmann sofort, warum ER es nicht schuld ist, der Laie denkt, er sei es wohl schuld . . . *lächel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »aifredeneumann« (18. April 2016, 18:17)


Wohnort: Leipzig

Beruf: Telekom Kundenberater

Fahrzeug: L406DG Bj.1969, V220CDI W638/2, Kawasski ZZR1100D

  • Private Nachricht senden

48

Sonntag, 17. April 2016, 16:15

Jeder empfiehlt das Gleiche, beschreibt es aber anders

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

49

Sonntag, 17. April 2016, 16:49

kanner sich nu aus suchen was er macht :-O
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

50

Sonntag, 17. April 2016, 19:45

Hallo,
bei aller Liebe kann ich mir nicht vorstellen,dass die lange Mutter,die mit dem Vierkant,sich auf dem Gewinde des Radbolzen leer durchdreht,weil das Gewinde hier defekt ist!!
Ich glaube,dass diese Mutter auf dem Radbolzen fest gerostet ist und er sich deshalb in der Nabe dreht!Die Verzahnung hier ist defekt!
Somit hilft nur das wegbohren!!!
Gruß Jürgen

Wohnort: Leipzig

Beruf: Telekom Kundenberater

Fahrzeug: L406DG Bj.1969, V220CDI W638/2, Kawasski ZZR1100D

  • Private Nachricht senden

51

Sonntag, 17. April 2016, 19:51

Wenn Jürgen, wie so oft, die richtige Nase hat, ist es natürlich der schlechteste Fall...

52

Sonntag, 17. April 2016, 20:04

Hallo,
bei aller Liebe kann ich mir nicht vorstellen,dass die lange Mutter,die mit dem Vierkant,sich auf dem Gewinde des Radbolzen leer durchdreht,weil das Gewinde hier defekt ist!!
Ich glaube,dass diese Mutter auf dem Radbolzen fest gerostet ist und er sich deshalb in der Nabe dreht!Die Verzahnung hier ist defekt!
Somit hilft nur das wegbohren!!!
Gruß Jürgen
Hallo Jürgen

es dreht sich nix in der Nabe. Die Felge geht doch runter. Ich muss nur den Bolzen von der Felge bekommen. Ich werde noch versuchen mit Pelox Gewinde blank machen + Innotec De Block ICE. Dann 38 Schlüssel in die Felge zum festhalten und dann den Vierkannt drehen mit langem Hebel.


Danach gibt es nur die Flex :-(
Signatur von »WomoJunkie« Lexington Mallard Overland 5.9 Cummins 6BT Allison
http://womomobil.com/

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

53

Sonntag, 17. April 2016, 20:35

Nimm gleich die Flex,dann brauchst du dir nicht ein abwürgen beim lösen von einem beschädigtem Gewinde am Bolzen/Mutter ;-)
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: Leipzig

Beruf: Telekom Kundenberater

Fahrzeug: L406DG Bj.1969, V220CDI W638/2, Kawasski ZZR1100D

  • Private Nachricht senden

54

Sonntag, 17. April 2016, 20:56

Nen, erst den Rostlöser und dann den Plan mit Gegenhalten und der Verlängerung am 4Kant! So kurz vorm Ziel würde ich mir nicht die Felge ruinieren wollen! Leg nen Holz zwischen Felge und Maulschlüssel!

Wohnort: Leipzig

Beruf: Telekom Kundenberater

Fahrzeug: L406DG Bj.1969, V220CDI W638/2, Kawasski ZZR1100D

  • Private Nachricht senden

55

Sonntag, 17. April 2016, 20:59

Und dran denken, wenn Du die Mutter gegenhältst und am Vierkant drehst, musst Du rechts herum drehen! Sonst ziehst Du die Mutter fest!

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

56

Sonntag, 17. April 2016, 21:15

wenn du das pelox re benutzt mach das nicht nur einmal sondern mermals und jedesmal ordentlich mit wasser abspühlen.
das kricht auch zwischen bolzen und mutter ins feste gewinde rein.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

57

Sonntag, 17. April 2016, 22:41

Hallo WomoJunki,
verstehe ich es nun richtig?Die äußere Felge ist abmontiert und die lange Mutter ,mit dem Vierkant, hängt noch in dieser Felge??
Wenn es so ist,dann sieht die Sache ganz anders aus!!
Besorge Dir eine große Mutter,die so groß,dass Du diese Mutter durch das Gewindeloch,diese auf die Rückseite ( gegenüber des Vierkants) der langen Mutter schweißen kannst. Hierbei wird nicht die Felge beschädigt!
Jetzt ist hier ein Schlüssel aufzusetzen und die Mutter ( 38mm)auf der anderen Seite abzuschrauben!
Mit einem Schlagschrauber ist das durchführbar!!
Ich bin immer davon ausgegangen,dass das Rad (Felge) noch am Objekt ist!!!
Gruß Jürgen

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

58

Montag, 18. April 2016, 01:25

jürgen,
das sind wir alle das das rad noch auf der trommel ist.
ist ja aber anscheint schon ab nur die innere mutter sitzt mit der äusenmutter noch drauf.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

59

Montag, 18. April 2016, 08:07

:-O Alles nur Vermutungen ,vielleicht könnte womojunkie bei diesem regen Interesse ein Bildchen einstellen :-|
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

60

Montag, 18. April 2016, 10:56

Moin Moin !

Das hättest du aber auch gleich schreiben können , dass nur noch die beiden Muttern in der Felge sitzen!

Zitat

Innotec De Block
Also wenn es damit nicht geht , brauchst du keinen anderen Rostlöser ausprobieren ! Defintiv der beste ,den ich kenne ! Aber lange einwirken lassen. Ansonsten Jürgens Vorschlag mit dem Aufschweissen anwenden.

MfG Volker