Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 90 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 30. April 2016, 14:49

Rückfahrkamera

Hallo,
bei mir hat sich meine Rückfahrkamera (Elro Park 5 schwarz/weiß) verabschiedet.
Ich würde gerne wissen ob ihr Erfahrungen gemacht habt mit Systemen um die 100,- Euronen ?

Z.B. Rückansicht Set

Distanzlinien brauche ich nicht, bei mein alten schon etwas unscharfen System hatte ich die auch nicht.
Gruß
Tom
Signatur von »schrauberwilli« Mein Womo beschleunigt nicht
es wird langsam schneller.
Tabbert 560e, EZ. 06.82, 48 KW
http://www.dross.org/horst/

Wohnort: Mainz

Fahrzeug: MB508 Bj. 1980

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 30. April 2016, 15:38

Ich habe eine Funk Rückfahr Kamera mit Monitor bei eBay um die 40 € erstanden und bin sehr zufrieden damit sowas hier

Gruß Ralf

http://www.ebay.de/itm/121948187377?_trk…K%3AMEBIDX%3AIT

http://www.ebay.de/itm/121926164502?_trk…K%3AMEBIDX%3AIT

Wohnort: steinfeld

Beruf: Rentner

Fahrzeug: 207 D

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 30. April 2016, 16:17

ich habe vom gleichen anbieter die funkcam integriert im kennzeichenträger. flachbildmonitor ist auf rückspiegel, da ich diesen nicht brauche, aufsteckbar.

bin allerdings, wahrscheinlich wegen der aluhaut des fahrzeugs, mit der übertragung nicht so ganz zufrieden. überlege derzeit ob es evtl. etwas bringt, wenn ich das antennenkabel des senders, durch ein kleines loch nach innen verlege. sehen würde man es ja nicht, da es sich hinterm nummernschild befindet.

gruß...klaus
Signatur von »Klaus46« Lieber drei richtige Gegner, als einen falschen Freund.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus46« (30. April 2016, 16:22)


Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 30. April 2016, 17:09

Moin.

Ich habe das NOZA TEC 7" Zoll GPS LKW Bus Navi Navigationsgerät Bluetooth Rückfahrkamera 16G für 76 € und bin bestens damit zufrieden, da habe ich sogar ein Navi mit dabei.

Ma-Ke 8-)

P.S.: Siehe auch NOZA TEC 7" LKW Bus Navi - Fragen und Antworten
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

cappadax

unregistriert

5

Samstag, 30. April 2016, 18:05

Eine Rückfahrkamera mit Kabelverbindung findest du bei ebay schon um die 20 oder max. 30 €!

z. B. so was: http://www.ebay.de/itm/Wasserdicht-Auto-…YcAAOSwLVZV5x2F

12V+ vom Rückfahrscheinwerfer hinlegen, ein Videokabel 1 oder 2-adrig zum Bildschirm, das war´s schon!

Falls du (noch) keinen TFT-Bildschirm hast findest du den auch bei ebay um ca. 20€/Stück. Beispiel: http://www.ebay.de/itm/5-Zoll-TFT-LCD-Ru…dQAAOSw2XFUbIM5

Ich kann meine zwei Kameras auch manuell einschalten. Dazu habe ich in das Kabel vom Rückfahrscheinwerfer aber eine Diode eingebaut damit nicht beim manuellen Einschalten auch der Rückfahrscheinwerfer mit aufleuchtet.

Das könnte während der Fahrt die Folgenden doch etwas irritieren!

Peter

Wohnort: Lilienthal bei Bremen

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 30. April 2016, 21:05

Hallo Tom!

Nur mal so als Rückmeldung bzw. Antwort auf deine Frage wegen Erfahrungen.......ja, das gleiche System habe ich schon 2 x geordert. In meinem vorherigen 609 d und jetzt im Grenzland. Bin ausgesprochen zufrieden damit. Allerdings habe ich bei beiden Fahrzeugen die Kamera und den Monitor auf Dauerstrom (12 Volt) gesetzt und kann immer nach Bedarf die Kamera einschalten.
Für um die 75 Euro gab es auch schon das Gleiche mit 2 Kameras.

Grüsse
Joachim, rumtreiber #winke3
Signatur von »rumtreiber« Bisherige Womos: Hanomag F20, VW T3, Opel Bedford Hymer, Ford Transit Diesel Hymercamp, Hymer 620 auf MB 207 Basis, MB 206 D Eigenbau mit SoliferWohnwagen, Mercedes 609 D Ex-Krankenwagen Grenzland L 900 auf Mercedes 711 D Zur Zeit mit einem Tabbert Wohnwagen Comtesse 545 unterwegs und auf der Suche nach einem neuen passenden Gefährt.

und noch etwas........
es ist später als Mann / Frau denkt.......drum tut es, macht es einfach.......

Wohnort: Hamburg

Beruf: Koch

Fahrzeug: MB LF 409

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 1. Mai 2016, 07:35

Moin,

ich habe das hier:
http://www.amazon.de/Rückfahrkamera-Kame…ailpage_o02_s00


Allerdings ist die Funkübertragung bei mir dermassen schlecht, dass ich Videokabel verlegt habe. Jetzt habe ich ein gestochen scharfes Bild. Da man durch den Bildwinkel sie aber nur als Rückfahr Kamera betreiben kann (mich stört der tote Winkel hinten links), habe ich eine zweite Kamera verbaut. Jetzt kann ich bequem von Rückfahr auf Verkehrsbeobachtung am Monitor umschalten.

Insgesamt habe ich so knapp 100€ für alles ausgegeben.

8

Sonntag, 1. Mai 2016, 07:40

Hallo,
danke für eure Tipps. Dann werde ich mir mal eine Kamera und einen 7" Monitor bestellen.
Platz habe ich ja reichlich :) Kabel liegt ja auch schon, muss dann nur angepasst werden.



Bei mir war die alte Kamera ca. 2,50m über der Straße montiert. Der Bildausschnitt hat mir meine Stoßstange (von Ecke bis Ecke) und ca 2m Straße gezeigt. Das hat mir bisher gelangt um meinen Schrankkoffer rückwärts in eine Parklücke zu bekommen.

Gruß
Tom
Signatur von »schrauberwilli« Mein Womo beschleunigt nicht
es wird langsam schneller.
Tabbert 560e, EZ. 06.82, 48 KW
http://www.dross.org/horst/

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »schrauberwilli« (1. Mai 2016, 07:50)


9

Montag, 2. Mai 2016, 15:28

Hallo

nützt von euch einer die Rückfahrkamera mit einer Dashcam?

Gibt es da eine vernünftige Kombination?

Gruß Rudi

Wohnort: Marktleuthen

Fahrzeug: Mercedes Benz 407D

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 2. Mai 2016, 19:47

Hallo Leute,

Ich hab die Carmedien cm-trfk an meinem (Charly 407) verbaut.
Ist zwar etwas teurer wie 100€ (derzeit ca. 150€ im Netz) aber ist schon
von guter Qualität, vorallem Nachts, da die LED Ausleuchtung wirklich enorm ist.

dazu einen billigen 7" Bildschirm aus der Bucht

Greats Rudi alias Toecuter

Wohnort: münchen

Fahrzeug: 89er MB 609D-KA

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 4. Mai 2016, 07:11

Hallo Tom!

Nur mal so als Rückmeldung bzw. Antwort auf deine Frage wegen Erfahrungen.......ja, das gleiche System habe ich schon 2 x geordert. In meinem vorherigen 609 d und jetzt im Grenzland. Bin ausgesprochen zufrieden damit. Allerdings habe ich bei beiden Fahrzeugen die Kamera und den Monitor auf Dauerstrom (12 Volt) gesetzt und kann immer nach Bedarf die Kamera einschalten.
Für um die 75 Euro gab es auch schon das Gleiche mit 2 Kameras.

Grüsse
Joachim, rumtreiber #winke3
Hallo Joachim,

Wie ließ sich das denn montieren am 609D. Musstest Du da bohren? Ginge auch eine Montage an der Stoßstange oder Tür oder muss es ganz oben am Fhzg sein? Ich hätte an der StStange einen leergelassenen Ausschnitt von einer nicht mehr genutzten Rollergarage und würde ungern bohren.

Und vielleicht hat jemand von Euch Erfahrung, wie so'ne Kamera eigentlich die Vergabe eines ein H-kennzeichen beeinflusst? Ist zwar noch 3 Jahre hin aber ich kann's kaum erwarten :)


Grüße,
Roland, Dülfer

Wohnort: Lilienthal bei Bremen

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 4. Mai 2016, 09:06

Hallo Roland!


Bei dem 609 hatte ich seinerzeit die Kamera oberhalb der Hecktüren auf einem länglichen Holzbrett montiert. Das Kabel innerhalb des Fahrzeuges in den Oberschränken und hinter Verkleidungen und dann nach außen ganz einfach zwischen den Hecktürengummis geführt. Bei geschlosssenen Türen wurde das Kabel zwar immer eingeklemmt.........aber das Kabel hat sich in den 3 Jahren daran gewöhnt und funzte einwandfrei. Ich wollte und mochte nicht bohren.
Bei dem Grenzland war schon vorher eine Kamera oben im Heck. Da habe ich die alte Bohrung bzw. Duchrführung verwende und wieder neu abgedichtet (Kunststoffauto)

Und wo du deine Kamera plazieren möchtest, mußt du selber für dich herausfinden. Ich selber hab diese Dinger recht weit oben, da habe ich m. E. den besseren Über- und Durchblick.
Inwieweit sich das auf H-Kennzeichen auswirken möge, weiß ich nicht.
Ich vermute mal, was die Verkehrssicherheit angeht, sollte und könnte das bei der Erstellung des Gutachtens keine allzu große Hürde sein.

Grüsse
Joachim, rumtreiber #winke3 #winke3
Signatur von »rumtreiber« Bisherige Womos: Hanomag F20, VW T3, Opel Bedford Hymer, Ford Transit Diesel Hymercamp, Hymer 620 auf MB 207 Basis, MB 206 D Eigenbau mit SoliferWohnwagen, Mercedes 609 D Ex-Krankenwagen Grenzland L 900 auf Mercedes 711 D Zur Zeit mit einem Tabbert Wohnwagen Comtesse 545 unterwegs und auf der Suche nach einem neuen passenden Gefährt.

und noch etwas........
es ist später als Mann / Frau denkt.......drum tut es, macht es einfach.......

13

Mittwoch, 4. Mai 2016, 09:22

Ich selber hab diese Dinger recht weit oben, da habe ich m. E. den besseren Über- und Durchblick.
Moin,
durch den vorgegebenen Blickwinkel ergibt sich das ja. Je höher, je besser!

Wohnort: Lilienthal bei Bremen

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 4. Mai 2016, 10:38

Hallo liner 1

ist klar.......darum hab ich das mal so spaßeshalber erwähnt..........ein bisschen Spaß muß ja sein.....

Grüsse in die Runde
Joachim #winke3
Signatur von »rumtreiber« Bisherige Womos: Hanomag F20, VW T3, Opel Bedford Hymer, Ford Transit Diesel Hymercamp, Hymer 620 auf MB 207 Basis, MB 206 D Eigenbau mit SoliferWohnwagen, Mercedes 609 D Ex-Krankenwagen Grenzland L 900 auf Mercedes 711 D Zur Zeit mit einem Tabbert Wohnwagen Comtesse 545 unterwegs und auf der Suche nach einem neuen passenden Gefährt.

und noch etwas........
es ist später als Mann / Frau denkt.......drum tut es, macht es einfach.......

Wohnort: münchen

Fahrzeug: 89er MB 609D-KA

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 4. Mai 2016, 16:07

Bei dem 609 hatte ich seinerzeit die Kamera oberhalb der Hecktüren auf einem länglichen Holzbrett montiert. ... Ich wollte und mochte nicht bohren.
Servus Joachim,
Danke Dir. Und wie war dann das Brett befestigt ? Ich kriegs ohne Bohrungen in meiner Vorstellung grad nicht hin. Durch Klemmung? Wenn ich mir vorstelle ich bohre, muss ich heulen ;)
Grüße,
Roland

Wohnort: Lilienthal bei Bremen

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 4. Mai 2016, 17:25

Hallo Roland!

Auch darauf kann ich gerne antworten...........
für mich ganz leicht gewesen.......
das Brett war vom Vorbebesitzer, der diesen schönen Krankenwagen umgebaut hatte, angebracht worden. D E R hatte gebohrt.
Daran war eine Schaufel befestigt. Und Platz für die Kamera war reichlich da.
Du kann auch eine kleine Kunstoffplatte nehmen, daran die Kamera und diese dann oben oberhalb der Hecktüren mit MS-Polymerkleber befestigen.
Wie, wo und ob du bohren möchtest, mußt du selber herausfinden und entscheiden.

Beste Grüsse
Joachim, rumtreiber #winke3
Signatur von »rumtreiber« Bisherige Womos: Hanomag F20, VW T3, Opel Bedford Hymer, Ford Transit Diesel Hymercamp, Hymer 620 auf MB 207 Basis, MB 206 D Eigenbau mit SoliferWohnwagen, Mercedes 609 D Ex-Krankenwagen Grenzland L 900 auf Mercedes 711 D Zur Zeit mit einem Tabbert Wohnwagen Comtesse 545 unterwegs und auf der Suche nach einem neuen passenden Gefährt.

und noch etwas........
es ist später als Mann / Frau denkt.......drum tut es, macht es einfach.......

Wohnort: Emmendingen

Fahrzeug: L 613 D hoch

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 4. Mai 2016, 21:45


Für um die 75 Euro gab es auch schon das Gleiche mit 2 Kameras.
..und bei ebay hab ichs gerade für 57,- Euro entdeckt: klick

Da schlag ich jetzt zu.

Gruß

Daniel

Wohnort: Lilienthal bei Bremen

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 4. Mai 2016, 21:52

Hallo Daniel!

Da schlag mal zu, wenn ich jetzt bräuchte, täte ich auch zuschlagen.

Ist übrigens das gleiche Produkt, welches ich seinerzeit geordert hatte.

Grüsse
Joachim, rumtreiber #winke3
Signatur von »rumtreiber« Bisherige Womos: Hanomag F20, VW T3, Opel Bedford Hymer, Ford Transit Diesel Hymercamp, Hymer 620 auf MB 207 Basis, MB 206 D Eigenbau mit SoliferWohnwagen, Mercedes 609 D Ex-Krankenwagen Grenzland L 900 auf Mercedes 711 D Zur Zeit mit einem Tabbert Wohnwagen Comtesse 545 unterwegs und auf der Suche nach einem neuen passenden Gefährt.

und noch etwas........
es ist später als Mann / Frau denkt.......drum tut es, macht es einfach.......

Wohnort: onnze rohd

Fahrzeug: OM 364 Wanne

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 28. Juli 2016, 17:38

Hallo Daniel,
Wie sind die Erfahrungen mit der Rückfahrkamera?
Ist eine 2. Kamera notwendig? Muss man dafür am Display eine Taste betätigen um das Bild der 2.Kamera zu sehen ..oder wie ist das gedacht?
Freue mich auf Rückmeldung.
MfG
Busthor
Signatur von »busthor« ...ein Büssschen Polizei muss sein... :-O

Wohnort: Emmendingen

Fahrzeug: L 613 D hoch

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 3. August 2016, 21:56

Moin!

Also für mich haben sich die 2 Kameras bewährt. Eine als rückspiegel Ersatz und eine zeigt senkrecht nach unten damit ich beim einparken meinen Heckträger sehe. Das ganze schalte ich ein in dem ich über einen extra Schalter den Strom anschalte. Habs eigentlich während der Fahrt immer an. Zum umschalten zwischem den Kameras muss ich weinen Knopf am display drücken.

Bin zufrieden. Für den Preis sowieso.
Die Farbwiedergabe ist ziemlich dürftig, und nachts werden die infrarot Dioden leicht reflektiert (Bei mir durch die Fahrräder an der Heckklappe) und dann blendet es die Kamera. Aber besser als das komplett blinde rückwärts fahren vorher ist es auf jeden Fall!
Gruß
Daniel