Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 30. Mai 2016, 20:47

Dach GFK reparieren Alu Koffer Ecke

Hi,

bei mir besteht das Dach aus einer GFK-Platte. Diese liegt an den Rändern auf einem Aluprofil auf und flächig auf Alu Vierkant Holmen. An den Rändern ist das GFK mit schwarzer Masse verklebt (vmtl. Sikaflex o.ä.), auf den Holmen ist es mit Spiegelband o.ä. verklebt. Prinzipiell liegt das Dach auch ganz gut da.

Bild: https://drive.google.com/file/d/0B1O2yv6…iew?usp=sharing

An einer Ecke allerdings beult sich das GFK etwas nach oben.

Bild: https://drive.google.com/open?id=0B1O2yv…RlZzUlV6dThPVWM

Hier nochmal ein Bild, wie die Ecken des Koffers prinzipiell ausgeführt sind.

Bild: https://drive.google.com/open?id=0B1O2yv…emVvS2Vrd0oxU2c

Ich würde jetzt am ehesten die Ecke entfernen, das GFK plan drücken, neu verkleben und die Ecke neu aufsetzen. Weiß jemand wie man solch eine verklebte Ecke erstmal abbekommt? Falls das nicht geht, ohne die Ecke zu zerstören, wie zerstört man das am besten und wo bekommt man so eine Ecke in neu her? Wie nennt man so was? LKW-Alu-Koffer-Ecke?

Danke und Gruss, LC

Wohnort: wentorf

Beruf: Z-z. Lebenskünstler

Fahrzeug: T4 war mal, aber dafür gehts jetzt los.

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 30. Mai 2016, 21:44

Der Koffer hat doch ein Typenschild und eine Koffernummer. Beim Händler anrufen und fragen.

Erstmal kannst du auch versuchen, wenn die nur geklebt ist, mit einem Heißluftfühn ordentlich erwärmen und dann hoch ziehen. Wenn die eben nur drauf geklebt ist.
Signatur von »T4Camper« Gruß Detlef
Gott erschuf den Menschen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach verzichtete er auf weitere Experimente.
> Mark Twain <

Wohnort: Koblenz

Beruf: Rehatechniker

Fahrzeug: Hymer 720, Bj. 1977 auf MB 508

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 31. Mai 2016, 01:59

Hallo.

Am einfachsten ist der Weg zum Fahrzeugbauer und sicht dort über den Preis des benötigten Teils informieren. Mit dem Begriff "Dachecke" oder "Kofferecke" können die meisten was anfangen.
Dein Aufbau könnte von der Firma Spier sein. Irgendwo wird sicherlich ein Typenschild vom Aufbau sein.
Wenn Du keins findest bleibt noch die Möglichkeit bei größeren Fahrzeugbauzulieferern wie z.B. Suer Nutzfahrzeugtechnik oder bei der Firma Titgemeyer.

Zur Demontage: Zuerst mit einem scharfen Stechbeitel (10 mm Breite reicht aus) die schwarze Karosseriedichtmasse entfernen. Danach mit einem Cuttermesser am Rand unter die Aufbauecke schneiden. Wenn das Messer nicht weit genug hineingeht hilft Wärme. Am Rand reicht völlig aus da diese Ecken meist nur am Rand verklebt sind. Evtl. findest Du ein paar Stellen mit Klebestellen auf der Fläche der Ecke. Darunter könnten sogenannte Monobolt Nieten sein. Auf dem 2. Foto ist dieser Nietentyp am Rand des Daches zu erkennen. diese Nieten lassen sich erst mit einem Bohrer aufbohren wenn man den Stahlstift in der Mitte des Niets nach innen mit einem passenden Splinttreiber und Hammer durchschlägt.
Mit einem 6,5 mm Bohrer kann der Niet nun ausgebohrt werden. Erst dann mit z.B. einem Schraubendreher, Stechbeitel, Kunststoff oder Hartholzkeil die Ecke am Rand unter Spannung bringen und den Kleber Stück für Stück weiter einschneiden.
Dann sollte es funktionieren.

Grüße
Mario

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 31. Mai 2016, 09:44

Nur die Ecke zu lösen,wird evl.nicht reichen,denn die Nieten und die Verklebung halten doch die Platte an der Vorderen Wand,die vielleicht etwas verzogen ist ?
Würde versuchen,mit etwas Heissluft den Kleber anzuwämen und dann mit einem Messer frei zu schneiden

Wie sieht denn die Ecke von innen aus ? Ist sie noch zusätzlich verschraubt ?
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sittinggun« (31. Mai 2016, 12:06)


5

Dienstag, 31. Mai 2016, 12:56

hier mal ein Bild der Ecke von innen, die muss ich ggf. erstmal freibasteln.

https://drive.google.com/open?id=0B1O2yv…MkpJcjFwTTFhYlE


Danke erstmal für die Tips, ich probier es mal so. Der Koffer ist übrigens ein Flensburger. Ob die Ecke neumachen reicht ist die Frage, da haste recht Sittinggun, aber schaun wir mal wie weit ich damit komme.

Danke

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 31. Mai 2016, 13:36

http://www.anhaenger-selbstbau.de/epages…ducts/AP-SP-011

Evl.sind das solche Provile die von innen verschraubt,und von aussen verklebt sind ?
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

7

Dienstag, 31. Mai 2016, 14:52

Guter Hinweis! Da kann ich mir ja außen nen Wolf abarbeiten wenn innen ne Schraube ist! Also doch erstmal innen nachsehen.
Danke

Wohnort: Koblenz

Beruf: Rehatechniker

Fahrzeug: Hymer 720, Bj. 1977 auf MB 508

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 31. Mai 2016, 18:57

Hallo nochmal.

Vielleicht sollten wir erstmal ein paar Begriffe definieren, bevor es Mißverständnisse gibt. Ich habe deine Beschreibung so verstanden daß Du zuerst die Ecke entfernen möchtest.
Das Bild von Sittingun zeigt ein aber 90 Grad Rundprofil. Das ist das lange Profil was den Koffer auf den Kanten versteift.
Zur Ecke: Sie ist nur von Außen verklebt und evtl noch mit 3-4 Monobolt Nieten zusätzlich fixiert. Diese Ecken werden nicht von Innen verschraubt oder vernietet !
Das Knotenblech welches auf Deinem Foto zu sehen ist versteift die Stirnwand mit der Seitenwand. Das bleibt bei dieser Reparatur wo es ist.
Wenn Du das Rundprofil zusätzlich lösen möchtest um das Dach an der Stelle wo es sich anhebt anständig zu reparieren dann erkundige Dich als Erstes beim Aufbauhersteller. Dort bekommst Infos wie das Profil befestigt ist. Entweder ist es nur geklebt oder von Innen zusätzlich verschraubt.
Ob man aber an die Verschraubung von Innen herankommt ist mit dem Hersteller abzuklären.
Denn es gibt verschiedene Arten einen Koffer zu bauen. Entweder ist es ein vorgefertigter Bausatz aus dem Zubehör oder das Ding wird aus Einzelteilen zusammengesetzt. Was allerdings unwahrscheinlich ist weil zu teuer.
Glaub mir bitte. Bevor Du sinnlos von Innen Schrauben und Nieten entfernst, entferne erst die Kofferecke von Außen mit Stechbeitel, Teppichmesser und wenn nötig auch den Fön.

Viel Erfolg
Mario

Wohnort: Seelze

Beruf: Projektleiter

Fahrzeug: MB 508 DG

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 31. Mai 2016, 22:01

Kleiner Tipp:
Lass die Ecke auf dem Auto, zumindest wenn der Wagen ausgebaut ist.
Bei verklebten Teilen ist es meist recht schwer diese schadlos zu entfernen. Das gilt auch für die umliegenden Bauteile.
Wahrscheinlich verursachst du mehr Schaden und Kosten als du Nutzen davon hast.

Ich würde erstmal versuchen die Gfk-Platte runterzudrücken und anzukleben.
Und als Verstärkung der Kante noch eine Aluschiene drüber setzen.

Gruß


Vasco
Signatur von »Viperman« “Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste.“ – Susan Sontag

Hannibal ist Bj 1978 und wir dürfen mit ihm auf Reisen sein.
hannibal-on-tour.de

Wohnort: Seelze

Beruf: Projektleiter

Fahrzeug: MB 508 DG

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 31. Mai 2016, 22:11

Wenn ich unbedingt die Ecke runter haben wollte würde ich es mit einem Schneidedraht für Fensterkleber versuchen. Dann merkst du auch ob noch irgendwo Schrauben oder Nieten sind.
Signatur von »Viperman« “Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste.“ – Susan Sontag

Hannibal ist Bj 1978 und wir dürfen mit ihm auf Reisen sein.
hannibal-on-tour.de

Wohnort: Koblenz

Beruf: Rehatechniker

Fahrzeug: Hymer 720, Bj. 1977 auf MB 508

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 31. Mai 2016, 23:07

Hallo.

Das mit dem Schneidedraht funktioniert bei einem Fenster oder einem flächig verklebten Alublech.
Bei der Ecke wird es nicht funktionieren, da der Draht untendrunter hängen bleibt.
Stechbeitel, Cuttermesser und ein bis zwei hartholzkeile um die Ecke hoch zu drücken.
Das wird am besten klappen.

Grüße
Mario

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 1. Juni 2016, 08:24

Die Ecke ,also die Eckprovile,die zu Ecke laufen,scheinen aufgestaucht zu sein,sonst würde nicht das GFK hoch stehen.So gesehen ,ist jetzt zu viel Material vorhanden,das ein maar mm nach vorn gedrückt werden muss.Die GFK Platte sollte ohne Druck, und Spannung plan auf dem Dach liegen.
Evl.lassen sich auch die Eckprovile und die obere vordere Wand von innen nach vorn drücken,(vorsichtig Druck über einen festen Punkt auf bauen)dann über den Spriegeln mit einer oder zwei stabilen Aluleiste fixieren,so das es oben wieder glatt liegt ,und neu eingedichtet werden kann ?
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sittinggun« (1. Juni 2016, 08:37)


13

Samstag, 18. Juni 2016, 17:52

So, hier mal ein Zwischenbericht wen es interessiert. Irgendwie hattet ihr alle Recht.

nach ca. 4 Stunden Dichtmasse wegschnitzen mit dem Cuttermesser bin ich an den Rändern jeweils ein paar Zentimeter unter die Ecke gekommen. Was aber leider nicht heißt, dass sich die Ecke im geringsten bewegt.
Die Aktion an dieser Stelle abzubrechen ist natürlich eher schwierig, daher musste ich wohl oder übel die Ecke mit dem Stechbeitel Stück für Stück zerlegen. Was übrigens gar nicht so einfach war, also so eine fest verklebte GFK-Ecke hält echt einiges aus.





Unter der Ecke waren übrigens auch noch Nieten, die das GFK am Koffer halten.
Irgendwann war die Ecke dann jedenfalls ab und jetzt wissen wir zumindest folgendes: die Kantenprofile sind von innen verschraubt, die Ecke selbst ist nicht von innen verschraubt. Und ich weiss jetzt genau wie der Koffer zusammengebaut ist.




Es folgte eine Anfrage beim Kofferhersteller FFG und erfreulicherweise ist die Ecke auf Lager für nicht allzuviel Geld.
Bleibt noch das begradigen des GFK-Daches und der Anbau der neuen Ecke...

So denn...

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 18. Juni 2016, 18:12

Danke für die Bilder.Wie machst du jetzt die GFK Dachplatte dicht ?
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

15

Samstag, 18. Juni 2016, 18:17

das weiss ich noch nicht so genau. Ich denke in beide Richtungen so 0,5m von Nieten und Verklebungen befreien, dann Dach möglichst gerade drücken, dann einen kleinen Streifen GFK entfernen...
... hm, dann wirds schwierig, weil die alten Niet-Löcher im GFK nicht mehr in die Niet-Löcher im Alu passen...

Vorschläge und Ideen herzlich willkommen.

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 18. Juni 2016, 20:02

Oder die GFK Platte,wo sie beschädigt ist,anschleifen,und neu mit Glasfaser und Epoxyd laminieren,dann nach aushärtung wieder vernieten und mit Polymer verkleben.Dann die Ecke mit Polymer auf kleben.
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers