Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 2. Juni 2016, 21:44

neue Lösung für das Laden der Batterien?

Hallo Busfreunde,

seit ein paar Wochen bin ich wieder beim Ausbau des 207'ers beschäftigt, zurzeit kämpfe ich mit der Stromversorgung und scheitere beim verstehen der Ladeelektronik meines Vorgängers. Ein paar Tage gebe ich mir noch, dass Chaos zu verstehen, spekuliere aber schon mit einer Alternative.

Der Bus hat eine Lima mit 55A, ich möchte an der Wohnbatterie drei LED - Lampen, nen Absorber-Kühli, nen Lüfter und eine Wasserpumpe anschließen. Geladen kann die Wohnbatterie einerseits über ein Ladegerät mit 220V und sie sollte sich während der Fahrt mit Hilfe der Lima laden können (Wenn die Starterbatterie voll ist).

Mein Vorgänger hat wohl versucht die Batterien über ein Trennrelais zu laden, das funktioniert aber nicht oder ich bin zu blöd es zu verstehen 8-( .


Falls ich den ganzen Aufbau austauschen müsste, was wäre eine gute Lösung?

Danke für eure Hilfe

Gruß Bastian

Wohnort: Seelze

Beruf: Projektleiter

Fahrzeug: MB 508 DG

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. Juni 2016, 22:46

Moin Bastian,

kannst du uns die Stromversorgung deines Vorgängers beschreiben oder Fotos machen?

Ansonsten kannst du das so machen wie du es beschrieben hast.
Das 220v Ladegerät solltest du nicht so knapp bemessen.
Könnte es sein, das dein Trennrelais über D+ schaltet? Heißt: Strom kommt nur bei laufendem Motor an der Aufbaubatterie an.

Den Absorber solltest du allerdings besser auf 220V laufen lassen, wenn du Landstrom hast.nAnsonsten muss dein Ladegerät diesen Strom zusätzlich liefern können.


Soweit erstmal ...

Gruß

Vasco
Signatur von »Viperman« “Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste.“ – Susan Sontag

Hannibal ist Bj 1978 und wir dürfen mit ihm auf Reisen sein.
hannibal-on-tour.de

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. Juni 2016, 22:52

das mit dem trenrelay wird heut noch bei filen neu eingebaut bei eigenselbstausbauten.

wird über D+ angesteuert und schaltet eben das relay sobald der motor läuft.
die lima packt das schon und wenns richtig gemacht ist geht das auch.

absorberkühli wenn nur werend der fahrt auf 12V laufen lasen aber nicht im stand, da lieber gas oder 230V.
auf 12V saugt der die batterie lehr, hat knap 100W das teil.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

4

Donnerstag, 2. Juni 2016, 23:38

Hallo,

hier mal eine Skizze, wohin die Kabel vom Relais aus führen.



Gruß Bastian

P.S. Ich hoffe die Bildgröße passt

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 3. Juni 2016, 08:04

...klassische Verdrahtung eines Trennrelais über D+. Wie Eicke schon schreibt, schaltet das Trennrelais zu, sobald die Ladekontrolle aus geht und die Lichtmaschine Strom liefert. Alles gut.

Ich gehe mal davon aus, dass du die zweit hinter einander geschaltete Verbrauchersicherungen nur an die flasche Stelle gezeichnet hast?

#winke3

6

Freitag, 3. Juni 2016, 09:18

Beim Wohnraumakku gehört der Anschluß vom Minuspol auf den Pluspol dazu
und das Voltmeter müßte für die Messung von 2 Spannungen ausgelegt sein
gruß
herbert

7

Freitag, 3. Juni 2016, 09:28

die Masseanschlüsse hast Du nicht gezeichnet
die Relaisspule hat was ich so im Kopf habe auf der einen Seite Plus von der Zündung
und die Masseseite hängt auf dem Kontrollämpchen
(wenn dort die Spannung weg geht hat das Relais Minus)
damit sollte es funktionieren
gruß

herbert

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 3. Juni 2016, 09:44

wohnraum batterie + und - verkert herum.
das V meter kan an + und + nix messen.

so wie hier

http://www.kerschhofer.net/t3/2batterie.htm

die ladekontrollampe ist da nu nicht angeeit aber eiige gehen auch direkt an der lima vom D+ wech deswegen muss die nicht eigeeichet werden.

ansnsten bei der ladekontrollampe ans blaue kabel, das geht zum D+ und das ankommende solte nen schwares sein wo bei ündung an 12V drauf ist von der batterie und da nicht dran gehen.

iso wie du die zeichnung gemacht hat, abgesehen von den fehlern, funktionirt das schon richtig.
motor an relay ziet an und läd die wohnraumbatterie.
nur zündung an pasirt garnix am relay.

eicke
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

9

Freitag, 3. Juni 2016, 09:46

Hallo,

ich glaube so langsam verstehe ich es, die Leitung zur Ladekontrollleuchte ist sozusagen D+ (Steuerkabel), die Leitung vom Relais zur Bodbatterie, die ich fälschlicherweise auf Minus gezeichnet habe, kommt auf Plus und lädt damit die Bordbatterie. (Die Kabel zur Wohnbatterie hängen nur lose rum, da keine Batterie eingebaut war, ich wusste nicht wo ich diese zuordnen muss und da sie schwarz/rot sind ging ich von + und - aus)

Stimmt das so?

Gruß Bastian

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 3. Juni 2016, 10:14

hier mal die geänderte version so wie es richtig ist.

masse mit masse beeichnet und + wohnaum an richtiger stelle.

gruß eicke
»Eicke« hat folgende Datei angehängt:
  • 1.gif (27,9 kB - 26 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Juni 2016, 09:18)
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 3. Juni 2016, 10:22

die beiden kabel für die bortnetz batteie muste einfach mal nen pipser nemen und schauen welches durchgang zur masse hat oder schauen welches von dem relay kommt das ist dann + und das andere dann eben minus.

wenn eins rot ud eins schwart ist könnte man ausgehen das das rote + und das schwarzte - ist aber wer weis.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

12

Freitag, 3. Juni 2016, 11:44

Danke Eicke,

hilft mir sehr weiter

Gruß

Wohnort: wien

Beruf: netzwerktechniker

Fahrzeug: 307D 82

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 3. Juni 2016, 11:51

gibt auch auto trennrelais die ohne steuerspannung auskommen - orientieren sich am ladestrom. kosten aber so 60 euro.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 3. Juni 2016, 12:07

es giebt auch zeitrelay die dann eben erst nach zündung ein 10 - xx sec später anzihen. kosten auch etwas mehr.
blos wenn sowas unterwegs kaput geht is nen normales relay scheller gewechselt, kann man ja nehmen was man gerade bekommt in der größe.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

15

Freitag, 3. Juni 2016, 13:57

Ich probiere jetzt mal das verbaute richtig anzuschließen und dann sehe ich weiter. Beim laden von zwei Batterien muss ich darauf achten, dass beide ungefähr gleich groß sind, oder? Auf längere Sicht wäre es sinnvoll ein Laderegler /Ladegerät (Sterling) mit zu verbauen, besonders bei empfindlichen Batterien, oder?

Sollte ich noch auf irgendwelche Besonderheiten achten, bei dieser Methode mit dem Relais?

Auf jeden Fall Danke noch einmal

Gruß Bastian

Wohnort: Mainleus

Fahrzeug: DB L406DG Baujahr 1969

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 3. Juni 2016, 16:25

Die größe der Batterien (Wohnraum-und Starterbatterie) spielt keine Rolle, da Sie ja nur zeitweise zum Laden parallel geschaltet sind. Habe genau die Trennrelais-Schaltung seit 32 Jahren, funzt einwandfrei. Meine Starterbatterie hat 95 AH und die Wohnraumbatterie 260 AH.

Gruß Horst

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 3. Juni 2016, 16:47

wenn du als wohnraumbatteie auch eine starterbatterie nimst muste auf nix achten.
nur wenn du mal eine gel agm einbaust weil die nicht 100% voll werden mit de lima ladung.

da kan man sich dan eben mal nen laderegler anstelle des relay's einbauen..

ansonsten giebs nix zu beachten nur das die verbindungskabel zwischen dem relay und batterie dick genug sind und nicht nur 1,5, 2,5mm² kabel sind.
solten 10 oder 16mm² sein.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Mainleus

Fahrzeug: DB L406DG Baujahr 1969

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 3. Juni 2016, 17:07

Habe mir vor kurzem eine neue Wohnraumbatterie (260AH Gel, kein AGM) gekauft. Extra beim Hersteller wegen Ladespannung nachgefragt. Bei Erhaltungsladung 13,8 Volt, bei Zyklenbetrieb 14,7 Volt, um wieder ganz voll zu werden. Schafft meine Solaranlage locker. Bei Limaladung liegen 14,4 Volt an, reicht auf jeden Fall, um die Batterie fast voll zu bekommen.

Gruß Horst

19

Freitag, 3. Juni 2016, 17:45

Hallo,

bin soweit noch am überprüfen, macht jetzt alles immer mehr Sinn, ein gutes Gefühl :-O


Habe im ersten Bild die Leitung mit den zwei 15 A Sicherungen durcheinander gebracht, sie sind in der + Leitung die von der Bordbatterie kommt, diese hintereinander gesetzte Sicherungen machen keinen Sinn.

Am Ladegerät gibt es ein B+ Kabel, wohin muss das führen bzw. was für ein Zweck hat dieses?


<img src="" alt="url]" title="url]" style="font-size: 0.82em;" />



Danke für euer Wissen


Gruß Bastian

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 3. Juni 2016, 18:33

B+ ist Batterie +
das wohl das selbe system wie mit der lima und der ladekontrollampe.

ladekontrollampe veringer die spannung um xV und so macht der regler mehr strom / spannung.
also simulirt immer etwas wehniger spannung wie da ist.

so wird es dann wohl auch bei dem ladegerät sein.
also klem den batterie + an den B+ und vertig, oder hol dir den von der lima aber das kan ich mir nicht vorstellen da ja dort nix ist wenn di ezündung aus ist.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666