Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Oldstyle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Gronau

Fahrzeug: Mercedes Benz 609

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 5. Juni 2016, 12:43

Zusatztank anschließen

Hallo zusammen,

ich habe einen Zusatztank in meinem 609 verbaut, und will diesen jetzt mit dem anderen Tank verbinden.

Die Suchfunktion hat bereits einiges ergeben, aber etwas unschlüssig bin ich trotzdem immer noch.

Der verbaute Tank liegt leider etwas tiefer als der Originaltank, können die beiden Dieseltanks trotzdem mit einer Leitung unten am Tank

verbaut werden ? Oder muß der Tank auf jeden fall höher liegen als der Originaltank damit der Diesel fließen/angesaugt werden kann ?

Jürgen hat schon mal geschrieben, das der Zusatztank höher liegen soll als der Originaltank, aber ist das zwingend ?

Oder wäre Umpumpen in den Haupttank die bessere Lösung ?

Der zweite Tank hat eine eigene Befüllung, und Entlüftung verbaut.

Ich wäre für Ratschläge dankbar.



Rolf

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 5. Juni 2016, 21:17

Hallo Rolf,
ja,der Zusatztank sollte idealerweise ETWAS höher liegen!
Liegt er etwas tiefer,so bleibt immer mehr in dem Tank ,als in dem Originalen.
Natürlich kannst Du beide unten verbinden!Es ist unten eine Ablassschraube mit 24mm Durchmesser!
Die Entlüftung vom Originalen geht hoch bis zu dem Einfüllstutzen!
Die Entlüftung des Zusatztanks ist zu verlängern und höher zu legen,damit ,wenn der Originale Tank voll betankt wird,der hintere( Zusatztank) durch den Ausgleich,nicht an der Entlüftung ,überläuft!
Erst recht,wenn eine Steigung länger befahren wird!
Gruß Jürgen

3

Montag, 6. Juni 2016, 01:38

Bedenken würde ich allerdings, dass die Ablassschrauben sehr tief sitzen. Ich hätte da Angst, irgendwo hängenzubleiben und mir den Verbindungsschlauch anzureißen...
Signatur von »XschlagschrauberX« -508-

Fahrzeug: 72' 508 Alukoffer/Alkoven

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 6. Juni 2016, 09:17

Tach,
ich habe meinene Zusatztank am Anfang auch einfach nur mit dem Originaltank verbunden. Aus irgend einem Grund hat die Einspritzpumpe es nicht mehr geschafft, genug Diesel anzusaugen bzw. hat Luft angesaugt. Ich hab dann ne kleine Pumpe mit Schalter auf den Zusatztank gesetzt und der Diesel wird jetzt in den Einfüllstutzen gepumpt. Ich kann also während der Fahrt tanken.
Das hab ich jetzt schon seit bestimmt 6 Jahren so und funktioniert einwandfrei. Wenn ich mir so manche steile Straße ansehe wo ich langgekommen bin, bin ich froh die Tanks nicht hintereinandergeschaltet zu haben, wg. Überlaufen aus der Entlüftung.

Die Entlüftung des Haupttankes hab ich mit einem etwas komplizierterem Schlauchgedöns mit der Entlüftung des Zusatztankes verbunden, falls ich mal zu viel umfülle. Dann läuft der Haupttank über und wieder zurück in den Zusatztank.

Gruß,
dagegen
Signatur von »dagegen« --
Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen, der wird sie brauchen um zu weinen.
Jean Paul

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 6. Juni 2016, 21:57

Hallo dagegen,
normalerweise bleibt der Originaltank ,so bestehen,wie er eingebaut war! Hier wird der Kraftstoff entnommen!
Der Zusatzank wird eingebaut und mit einer Leitung unten verbunden!
Selbst ,wenn die Verbindungsleitung nur 10mm innen hat,so findet ein Ausgleich statt! Der Kraftstoff wird genau so entnommen,der zum Motorlauf, in allen Gasstellungen,notwendig ist! Das muss und funktioniert auch so!
Es muss natürlich in beide Tanks getankt werden,da der Kraftstoff nicht schnell genug in den Zusatztank aufsteigen kann!
Damit der Zusatztank,bei langer Steigung,nicht überläuft,muss die Belüftung
,bei beiden Tanks,wenn nicht schon die Belüftung beim Originaltank schon höher liegt,höher gelegt werden,siehe oben!
Aus diesem Grund,da immer ein Ausgleich stattfindet,hat bei Deinem Fahrzeug ein anderer Grund vorgelegen,dass er stehen blieb!!!
Sitzen beide Tanks auf gleicher Höhe,so ist immer in beiden Tanks das gleiche Niveau!
Jedes Fahrzeug ,was wir mit einem zweiten und auch z.T.einen drittenTank versehen haben,wurde sie so von uns verbunden!
Die meisten aber mit einem Verbindungsschlauch/Leitung,die deutlich größer im Durchmesser waren! Bis zu 40mm Durchmesser!
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »jürgen« (7. Juni 2016, 00:03)


Fahrzeug: 72' 508 Alukoffer/Alkoven

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 6. Juni 2016, 22:34

Hallo Jürgen,
Du hast Recht. Ich hatte den Zusatztank über die Entlüftung des Haupttanks angeschlossen, jetzt fällt es mir wieder ein... Ich fand das besonders clever, weil ich unten keinen Schlauch hängen haben wollte. Aber meine ESP hat es nicht geschafft, den Sprit durch die Entlüftung in den Haupttank zu ziehen. Darum hab ich mir das mit der Pumpe gebaut.
Halten wir fest: Wenn man es richtig macht, funktionieren beide Lösungen.
Gruß,
dagegen
Signatur von »dagegen« --
Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen, der wird sie brauchen um zu weinen.
Jean Paul

7

Dienstag, 7. Juni 2016, 02:23

Du wolltest den entstehenden Unterdruck im Haupttank nutzen, um Sprit aus dem Zusatztank über die ursprüngluche Entlüftung in den Haupttank zu ziehen..??
Signatur von »XschlagschrauberX« -508-

Fahrzeug: 72' 508 Alukoffer/Alkoven

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 7. Juni 2016, 11:09

Du wolltest den entstehenden Unterdruck im Haupttank nutzen, um Sprit aus dem Zusatztank über die ursprüngluche Entlüftung in den Haupttank zu ziehen..??

...ich war jung und brauchte das Geld :).

Tanks zusammenlegen mit anständig hoher Entlüftung oder Zusatztank in Haupttank pumpen sind die beiden besten Methoden. Jede hat ihre Nach- und Vorteile.

Gruß,
dagegen
Signatur von »dagegen« --
Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen, der wird sie brauchen um zu weinen.
Jean Paul

Wohnort: 309d bzw. Griechenland

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 10. Juni 2016, 15:47

2 Kugelhähne und so den einen oder anderen Tank auswählen. Super robust & ganz einfach. Dazu musste dann noch den Zulauf (tanken) regeln...
Signatur von »Benzfreund« 309d mit jeder Menge Saft an Bord - Dauerhaft bewohnt :-)

  • »Oldstyle« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Gronau

Fahrzeug: Mercedes Benz 609

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 12. Juni 2016, 20:20

Zusatztank anschließen

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Hilfe, hat mir sehr geholfen.

Meinen besonderen Dank auch an Jürgen ! (!)