Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »arkytekk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: leipzig

Beruf: architektin/bauleiterin

Fahrzeug: Mercedes 508D BJ 78

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 18. Juni 2016, 13:14

Siebdruckplatte als Bodenplatte, welcher Aufbau? Mercedes 508

liebe ausbaufreunde - BRAUCHE EURE HILFE!
habe gerade meinen boden ausgebaut und eine siebdruckplatte als unterste schicht (bodenplatte) entdeckt. es war styropor und osb darauf verbaut.
[img]https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1116144115116128&set=pcb.1707258126211231&type=3&theater[/img]

die siebdruckplatten sind bis auf einige stellen noch ganz gut und ich mag sie nicht rausbauen.(würde sie jetzt trocknen und was ich an rost finde einfach von oben behandeln! nun die frage zum aufbau:
ich habe styrodur/styropor, armaflex und alukaschierte folie da [img]https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1116143781782828&set=pcb.1707258126211231&type=3&theater[/img]
in welcher reihenfolge baue ich auf um alles gut zu schützen? ich wollte eigentlich oben drauf eine siebdruckplatte setzen, nun bin aber verwirrt. Danke schonmal im voraus!

Wohnort: Seelze

Beruf: Projektleiter

Fahrzeug: MB 508 DG

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 18. Juni 2016, 13:35

Moin,

für die Pflege und Konservierung von deinem Rahmen wäre es hilfreich die Bodenplatte raus zu nehmen, das ist aber kein muss.
Als obere Schicht kannst du im Prinzip verwenden wozu du Lust hast. Wenn ich es noch mal mache würde ich folgenden aufbau wählen:
Bodenplatte Siebdruck (Filmseite unten)
15-20mm Dämmplatte die keine Feuchtigkeit binden kann oder ökologisch Pavatextplatte
10mm Sperrholz
evtl. noch eine elektrische Fußbodenheizung
Parkett (Klick)

Ich würde oben keine Siebdruckplatte setzen, da das der schwerste Weg ist und du sicherlich noch einen Bodenbelag willst.
Am ende ist der Aufbau über der Bodenplatte Geschmackssache bzw vom Einsatzzweck und der Stehhöhe abhängig.
Wenn du wenig bis garnicht bei kaltem Wetter unterwegs bist kannst du dir die Bodendämmung auch ganz schenken.

Willst du auch im Winter los wirst du deine Bodenisolation ganz schnell in Heizkosten Ersparniss und warme Füße umrechnen können.


Gruß

Vasco
Signatur von »Viperman« “Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste.“ – Susan Sontag

Hannibal ist Bj 1978 und wir dürfen mit ihm auf Reisen sein.
hannibal-on-tour.de

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 18. Juni 2016, 13:53

wenn du schon soweit bist mach die platten auch raus und bearbeite deinen hilfsrahmen den besser wirst du nie mehr dran kommen wie jetzt wen alles raus ist.

wen du nur frührar bis herbst unterwegs bist und nicht im winter kanste dir die boden isolirung wirklich sparen.
was du aber machen kanst ist,
in die fächer von oben eine dünne wasserfeste platte rein legen und dadrauf bis zum boden isoliren.
so haste den boden schon mal von unten isolirt
die hilfsrahmenträger haben an den uteren kanten eine kleine kante wo man die holzplatte gut drauflegen kan.
fileicht noch abdichten das kein spritzwasser da rein kan von unten.
die platen schön passgenau, stram zusegen.

für frühjahr bis herbst lang das volkommen.

Eicke
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »arkytekk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: leipzig

Beruf: architektin/bauleiterin

Fahrzeug: Mercedes 508D BJ 78

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 18. Juni 2016, 14:10

hm hach ja ich weiß, hab nur nach all dem rost entfernen und behandeln, schweißen etc nicht so recht mehr die lust.
ich schick euch mal bilder, konntet ihr die vorherigen fotos sehen?
den rahmen kann ich von unten sehen und bis auf etwas flugrost sehen die träger ganz gut aus.. hach ich weiß ich bin so nah dran jetzt aber ich will auch endlich mal mit dem einbau beginnen, zieht sich neben dem job doch schon sehr das ganze...
ich will nächstes jahr für 1 jahr oder mehr los, wüste, berge, afrika, osteuropa. ich will auf jedenfall wieder dämmen!!
hätte evtl armaflex auf die platten geklebt, dann styrodur, dann alukaschierte folie und dann ne holzplatte als boden (kein laminat oder sowas)

anbei fotos:
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=…&type=3&theater


https://www.facebook.com/photo.php?fbid=…&type=3&theater


lg, arky

Wohnort: Seelze

Beruf: Projektleiter

Fahrzeug: MB 508 DG

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 18. Juni 2016, 14:33

Link ist nicht verfügbar oder abgelaufen ....
Signatur von »Viperman« “Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste.“ – Susan Sontag

Hannibal ist Bj 1978 und wir dürfen mit ihm auf Reisen sein.
hannibal-on-tour.de

Wohnort: Seelze

Beruf: Projektleiter

Fahrzeug: MB 508 DG

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 18. Juni 2016, 14:46

Warum willst du denn Armaflex + Styrodur + Folie auf den Boden kleben?

Ich würde bei einem Dämmstoff ohne zwischenschicht bleiben. Die Folie macht an der Stelle auch nicht wirklich Sinn.
Armaflex ist für eine Bodenfläche nicht druckfest genug. Dann brauchst du eine dicker Holzplatte für die Lastverteilung.
Da wir von einer sehr kleinen qm Zahl reden würde ich eine Hochleistungsdämmung vorziehen. Irgendwann wird der Boden auch sehr dick.

Schau dir mal die Wäremdurchlasswiderstände von Dämmplatten an.
Ich würde Phenolharzplatten mit 20mm nehmen.
Signatur von »Viperman« “Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste.“ – Susan Sontag

Hannibal ist Bj 1978 und wir dürfen mit ihm auf Reisen sein.
hannibal-on-tour.de

  • »arkytekk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: leipzig

Beruf: architektin/bauleiterin

Fahrzeug: Mercedes 508D BJ 78

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 18. Juni 2016, 14:49

ok schade das man hier keine bilder direkt reinstellen kann.
ihr habt recht, ich bin soweit gekommen, werde die platten ausbauen und den boden behandeln. komm ja wirklich sonst nie wieder ran. danach kann der ausbau dann auch endlich losgehen.

danke!

wie ich dann isoliere werde ich noch genau überlegen. vermutl. armaflex,dann styrodur(oder andersrum?), dann alukaschierung, dann bodenplatte (vermtl siebdruck, damit ich darauf die möbelkonstr verschrauben kann)
wände u decke mit pappelsperrholz.
lg u vielen dank
eure arky

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 18. Juni 2016, 17:53

wie geschrieben würd ich die fächer schon isoliren, war bei meiem auch gemacht und brachte auf jedenfall was.
das macht dann auch keine höhe im fussboden weils ja drunter ist.

da lagt dir dan warscheinlich eine isolirung noch auf dem boden und gut ist.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Jena

Fahrzeug: MB 508 Bj 1980

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 9. August 2016, 13:33

@Eicke et al:
also Siebdruckplatte in die Fächer, da isolierung drauf und dann wenn das ganze eine ebene ergibt noch ne schicht isolierung? Armaflex sei ja laut Viperman nicht fest genug um direkt den Boden drauf zu machen. ist es zu empfehlen dann mit 2 verschiedenen dämmstoffen zu arbeiten? also z.b. armaflex in die fächer und trittfestes styrodur drüber und den boden da drüber schwebend verlegen? oder mit latten quadrate machen in denen dann auch armaflex ist (über den bereits gefüllten fächern), und auf die latten dann den boden verschrauben?
wenn ich nen holzofen verbauen möchte empfiehlt sich nen verschraubter boden zwecks stabilität vielleicht eher oder?
und eine letzte frage: die siebdruckplatten die ich unten in die fächer lege verklebe ich an den rändern am besten womit?
LG Bommel