Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »duckdiver« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Fahrzeug: 208D BJ.91

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 11. Juli 2016, 10:54

Getriebeöl für T1 208D (om601)

hi leute,

kann mir von Euch bitte wer sagen welches Getriebeöl ich bei meinem MB 208D T1 58kW (OM601) einfüllen kann?
Wie kann ich feststellen ob schon zuwenig Getriebeöl drin ist? Gibt es hier auch eine Prüfmarkierung?
mein Motor klopft manchesmal ein wenig, kann es damit zutun haben. Beim Reinschauen bei der Einfüllung oben am Motorblock habe ich kein Öl sehen können.
Denke das war mal voll :)


Weiters hat schon wer Erfahrung biem Schweißen des re. hinteren Radkasten. Tank ausbauen oder geht auch mit? Braucht man hier neben dem gr. Aussenrepblech und dem Trägerblech auch die beiden inneren kurzen Repbleche re + links (3072344)?
THX #winke3
johann

Wohnort: Starnberg

Fahrzeug: 208D BJ.93

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 15. Juli 2016, 12:01

Entweder SAE 80 oder ATF.
Die Einfüllschraube gibt zugleich den Max. Ölstand und befindet sich auf der rechten Seite.
Dort könnte auch SAE 80 stehen,
vermutlich damit nur dieses eingefüllt wird,
aber keiner weis genau was nun ist.
http://www.liqui-moly.de/liquimoly/web.n…lwegweiser.html
also von der Getriebenr. abhängig.

Bei mir steht SAE 80 drauf aber MB Werkstatt hat ATF reingemacht.
Mit GL-3+ SAE 75W-80 fährt mein Getriebe besser als mit ATF.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 15. Juli 2016, 13:12

da soll das ATF typ a sufix a rein.
in den bedinngsanleitungen steht auch nur (ATF) Typ A Sufix A drine und nicht das sae80.

also ist klar was da rein kommt und nicht keiner weis genau was nun ist.

Voll ist wenn das neue öl aus der seitlichen einfüllschraube raus kommt.
kontrolirn kanste nur in dem du die schraube auf machst und nen figer rein stekst und schaust op unter der kante noch öl is, wens schon raus läuft ist genug drine.
auto solte dabei logischerweise gerade stehen.

Eicke
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Dänemark

Fahrzeug: MB 308 WoMo Bj 78

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 15. Juli 2016, 13:30

Moin,

Eicke hat recht.
Hier noch ein Nachtrag.
Typ A / Suffix A (TASA) steht nicht überall dran.
Dexron II und Dexron III erfüllt auch diese "alte" Norm.

Hier ein Beispiel von dem Öl, welches ich benutze:


Bild zu Groß !


Gruß Fleming


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eicke« (15. Juli 2016, 14:57)


Wohnort: Starnberg

Fahrzeug: 208D BJ.93

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 15. Juli 2016, 14:04

Die Ölwegweiser sagen aber:

Schaltgetriebe bis Getriebenr. 711.109/571970, 711.112/572186 5/1 =ATF
Schaltgetriebe, Getriebenr. 711.110/571971, 711.113/572187 -> 5/1 =SAE um die 80

Also was ist nun?
Soll bei einem 711.113 ab Nr. 572187 ein SAE 80 rein?

Wohnort: Dänemark

Fahrzeug: MB 308 WoMo Bj 78

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 15. Juli 2016, 14:10

Moin Blitzdödel,

Du hast Recht.
Dann steht neben der Einfüllschraube auch SAE80 dran.

Bei Dir stimmt das so. Mein Beitrag bezog sich auf die Getriebe ohne die SAE80 Markierung.

Gruß Fleming


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 15. Juli 2016, 15:02

in der Bedinungsanleitung steht nur BM 711.1 drine ohe weitere einschränkung, ist das G1/18-5

ok ist fr den 207, 307, 407 und 209, 309, 409er bremer nicht für die 08er :=-
fileicht doch mal die erste seite genau betrachten und nicht gleich auf den index gehen :-O

also wenn da bei der schraube sae 80 drauf steht dan das rein.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Starnberg

Fahrzeug: 208D BJ.93

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 15. Juli 2016, 15:28

also wenn da bei der schraube sae 80 drauf steht dan das rein.
Das muss man dann einer MB Transporterwerkstatt in München ganz laut sagen,
denn die haben mir ATF rein getan,
und deren Begründung war, dass kein Buntmetall verbaut ist.
Nach 10Tds KM lies es sich immer schwerer Schalten...,
durch die Ablassschraube ist bei mir aber Buntmetall zu sehen
und bei der Einfüllschraube steht SAE 80.
Hab dann eben GL-3+ SAE 75W-80 rein.
Nun nach vielleicht 50Tds KM lässt es sich noch immer normal Schalten und darum
sag auch ich:
Also wenn da bei der schraube sae 80 drauf steht dan das rein.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 15. Juli 2016, 19:03

is doch ok.
wie oben geschrieben ist die bedinungsanleitung für die X07er und X09er und nicht für die X08er.

dswegen eben,
wens drauf steht das sae80 dann rein damit.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 27. Juli 2016, 17:19

Moin,

eine kurze Zusatzfrage zum Getriebeölstand:
hat jemand eine Idee, wie ich bei meinem OM617 mit Getriebe 711.110 die Nachfüllschraube öffnen kann, ohne den Vorschalldämpfer zu demontieren? Die 14er Imbus-Nuss an der Knarre ist jedenfalls zu lang um zwischen Vorschalldämpfer und Getriebe in die Schraube zu passen 8-(
Bevor ich mir jetzt einen flaschen Imbusschlüssel kaufe und absäge: 14mm ist richtig? :O

Der Grund warum ich den Ölstand prüfen will: Mahlende Geräusche im 4. und 5. Gang unter Last. Könnte für einen beginnenden Lagerschaden sprechen, obwohl das Getriebe erst 380tkm runter hat, aber ich möchte erst mal den Ölstand prüfen.
Ölwechsel ist rund 20tkm her, das Getriebe lässt sich perfekt schalten.

#winke3

11

Mittwoch, 27. Juli 2016, 20:42

Hi Andi, gibt auch sehr flach bauende Knarren, damit gehts, vieleicht hat ein Kolege von dir eine, oder einen original MB PKW-Achse 14er Inbussschlüssel, die gehen auch beim Bus. Hmm mahlende Geräusche wäre ja doof, dann sofort Öl raus und ca. 5 mal spülen (kurz fahren) mit ATF, dann möglichst mildes Oldtimer ATF Typ A Suffix A rein und vom lieben Herrn Richard Chambers das db-Wec und SX6000 (für Getriebe ab SAE 50). (db-Wec macht klebriger und daher leiser und in SX ist PTFE drin auch für leiser und Notlaufeigenschaften). Danach dann was vorsichtiger Schalten, da die Synchrinringe ja auch damit benetzt sind und nicht mehr ganz so perfekt funktionieren. Grüsse aus der Eifel, Axel

  • »_Mario_« wurde gesperrt

Wohnort: OHZ

Fahrzeug: MB 208 D

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 27. Juli 2016, 21:11

Bei mir steht SAE 80 drauf aber MB Werkstatt hat ATF reingemacht.


Genau wie bei mir.
Seit ca. 85 000 km.
Fährt sich aber gut.
Weiß immer noch nicht welches ich jetzt beim wechsel einfüllen sollte.

Gruß
Mario
Signatur von »_Mario_«
See the blind man, shooting at the world

  • »_Mario_« wurde gesperrt

Wohnort: OHZ

Fahrzeug: MB 208 D

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 27. Juli 2016, 21:13

Schaltgetriebe bis Getriebenr. 711.109/571970, 711.112/572186 5/1 =ATF
Schaltgetriebe, Getriebenr. 711.110/571971, 711.113/572187 -> 5/1 =SAE um die 80


Genau so siehts aus. habe ein Austauschgetriebe und SAE 80 steht drauf.
Signatur von »_Mario_«
See the blind man, shooting at the world

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 28. Juli 2016, 09:26

Moin Axel,
danke für deine Rückmeldung.
Das hört sich ja doof an.
Macht es denn überhaupt Sinn, das Getriebe mit Spülung und Chemie zu pimpen? Ist das nicht nur ein Kurieren an den Symptomen? Den Lagerverschleiss macht man damit ja nicht rückgängig :=( Die 380tkm lassen sich nicht wegdiskutieren.

Meine Tendenz wäre eher einen fähigen Getriebeinstandsetzer zu finden und die Lager erneuern zu lassen. Der Wagen soll ja noch ein wenig laufen, zur Zeit fahre ich damit rund 20tkm im Sommerhalbjahr.
Kennt jemand eine Firma in Westfalen?

#winke3