Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Elokuu« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leipzig

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 12. Juli 2016, 16:20

Dachluke einbauen (leicht gewölbtes dach)

Hi Leute,

Aufgrund des warmen Wetters habe ich mich entschlossen eine Dachluke in meinen Bus (MB 508D) einzubauen. Ich hab mir jetzt eine Fiamma Vent Crystal 40 bestellt. Mein Dach ist ein ca. 5mm dickes GFK-Dach mit leichter Wölbung. Und da ich mir ja anscheinend eh einen Hilfsrahmen bauen muss, um auf die 2,5 -4,5cm Dachdicke zu kommen, kann ich dann damit die Wölbung ausgleichen oder? Also ich hab mir das ungefähr so gedacht:

Kann man den Hilfsrahmen einfach so aus Holz bauen? Wie sollte ich das Holz dann behandeln? Reicht es den Hilfsrahmen einfach mit Bootslack zu lackieren? Ist es besser den Hilfsrahmen zu verschrauben und mit Dekalin abzudichten oder sollte ich ihn einfach mit Silkaflex kleben? Kann ich den Rahmen auch mit GFK-Matten und Epoxy "einmanteln" oder wäre das etwas "Overkill"? Ich bin für jegliche Tipps und Anregungen dankbar :-)

Danke
Signatur von »Elokuu« slow but beautiful

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 12. Juli 2016, 17:48

Hallo, ich würde außen kein Hilfsrahmen verwenden. Bei 5mm Wölbung auf 400mm würde ich es mit
MS Polymer einkleben und Abdichten. Die Gefahr das an den Ecken etwas undicht wird wäre mir zu groß.
Gruß Klaus

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 12. Juli 2016, 17:58

wenn holtz dann nim eiche, buche, eben mittel hart bis hart holtz aber keine weichen kram, das fauelt fix wech.

kleb das holtz aufs dach oder verschraube es zusetzlich was aber eigentlich bei ms-polymer nicht nötig ist.

wen alles sitzt und fest ist ausen eine dicke aht mit dem ms und dann ist nach ausen alles dicht, dann kommt auch kein wasser ans holtz dran.
atmen kans nach innen.

so würd ich es machen.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Elokuu« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leipzig

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 12. Juli 2016, 18:13

Also nachdem was du (Eicke) mir vom MS Polymer erzählt hast, habe ich davor echt Respekt :O . Was ist wenn ich den Holzhilfsrahmen damit festklebe und dann fängt das Holz doch irgendwie an zu gameln. Krieg ich das dann wieder vom Dach ab?
Signatur von »Elokuu« slow but beautiful

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 12. Juli 2016, 18:28

Klar zur Not mit einem Stemmeisen. aber auf keinem Fall Buche nehmen es ist das schlechteste Holz in Verbindung mit Wasser. Eiche Ackazie oder Kiefer
Gruß Klaus

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 12. Juli 2016, 20:03

ab kriste das sicher, flex stemmeisen usw. hält halt im durchschnit 40kg / ²cm das zeuch

aber würde auf dem dach eh versuchen den holtzrahmen so dn wie möglich zu halten und lieber im inneren dicke u machen, da gammelt nicht so fix und ist keiner witterung ausgesetzt.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Apen im Ammerland

Beruf: Mobiler Gasprüfservice

Fahrzeug: MB 613D,450sl,525e,250T

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 12. Juli 2016, 20:03

Es gibt auch Kunststoff in Vollmaterial, schwarz oder weis, grün oder blau u.s.w.
Holz gehört eigentlich nicht aufs Dach da es durch witterungseinflüsse zu stark arbeitet - das Plastik oder Kunststoff von der Dachhaube kann die Verwindungen nicht abfangen und es wird früher oder später Risse geben.
wenn überhaubt würde ich Bongossi oder Bankirai nehmen, besser aber Kunststoff.
Gruß
Carsten

8

Mittwoch, 13. Juli 2016, 17:58

Nimm Purenit oder phonotherm
Ist ein PUR Harzgemisch, wie Holz zu bearbeiten und fault nicht.
Kann lackiert werden etc. außerdem dämmt es noch.

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 16. Juli 2016, 15:46

Holz gehört nicht auf Dach?????
Trilliarden von Quadratmetern von Holz auf Schiffdecks sagen was anderes.

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 17. Juli 2016, 09:12

Moin,was ist aus dem Rahmen geworden ? Hat es geklappt einen Rahmen an die Dachwölbung anzupassen ?
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

  • »Elokuu« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leipzig

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 19. Juli 2016, 11:31

War jetzt erstmal nen paar Tage klettern und bin mir jetzt noch sicherer, dass ich die Luke brauch. Werde heute anfangen sie einzubauen. Meld mich nochmal wenn ich weitere Infos habe :)
Signatur von »Elokuu« slow but beautiful

  • »Elokuu« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leipzig

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 20. Juli 2016, 23:59

So, jetzt hab ich mal ein bisschen gebastelt und habe mir die Hölzer zurecht geschnitten. Jeweils eins für auf das Dach und eins für unter das Dach (siehe Foto).


Jetzt kam aber eben noch ein Kumpel vorbei und meinte, dass mit den Holz außen ist Mist und das gammelt früher oder später. Er meinte ich soll nur einen geraden (nicht gewölbten) Holzrahmen innen machen und dann von oben das Dachfenster durch das GFK in den Holzrahmen schrauben (und natürlich alles schön mit MS Polymer einschmieren). Das Dach zieht sich dann schon gerade.

Und wir haben mal ein bisschen am Dach herumgedrückt. Wenn ich das Dachfenster durchs GFK an nen geraden Holzrahmen schrauben würde, würde sich das Dach allerdings gerade ziehen, aber dann steht es ja unter Spannung und ich hab irgendwie Angst, dass es reißt oder splittert.

Also Links und Rechts (am Dachfenster) ist das Dach garnicht gebogen, hinten ist es auf 40cm in der Mitte ca. 0.5cm gewölbt und vorne auf 40cm ca. 0.8cm (siehe Foto). Meint ihr ich soll es einfach gerade ziehen und unter Spannung lassen oder doch meine Variante mit den Hölzern oben und unten? (?)

Danke
Signatur von »Elokuu« slow but beautiful

13

Donnerstag, 21. Juli 2016, 00:05

Wenn du das Dach gerade "ziehst" ensteht eine Sicke, in der Wasser nicht einfach ablaufen kann. Gar nicht so gut ;-)

Dächer sind ja nicht ohne Grund gewölbt.
Signatur von »Per Trap« "Etikette? Das ist was für Flaschen!"

Wohnort: Apen im Ammerland

Beruf: Mobiler Gasprüfservice

Fahrzeug: MB 613D,450sl,525e,250T

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 21. Juli 2016, 07:49

Hallo LP 813 Andi, stimmt mit dem Schiffsbau.
Die haben aber auch keine Plastik Dachhauben direkt auf dem Deck.
Gruß
Carsten

Wohnort: Südbrandenburg & Berlin

Fahrzeug: 508, Mercur, W111, CB550F

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 21. Juli 2016, 09:45

Also Links und Rechts (am Dachfenster) ist das Dach garnicht gebogen, hinten ist es auf 40cm in der Mitte ca. 0.5cm gewölbt und vorne auf 40cm ca. 0.8cm (siehe Foto). Meint ihr ich soll es einfach gerade ziehen und unter Spannung lassen oder doch meine Variante mit den Hölzern oben und unten? (?)

Ich hatte eine ähnliche Operation bei meinem Düdo (50x50cm Bootsluke im hinteren Dachbereich). Der hat zwar ein Blechdach, jedoch waren alle Seiten gewölbt und das deutlich stärker als die von dir beschriebenen 8mm. Da ist jetzt reichlich Spannung drauf, die ich nur durch einen zusätzlichen Metallrahmen abfangen konnte, sonst hätte es sogar den stabilen Rahmen der Bootsluke gebogen.
Auf das GfK-Dach ist das natürlich nicht übertragbar, allerdings vermute ich, dass sich die Fiamma-Luke der Biegung anpasst (in diesem Fall wäre dieser Plastik-Müll sogar von Vorteil, sonst halte ich davon nichts). Probier´s doch einfach mal aus (provisorisch mit ein paar Schraubzwingen).
Alternativ könnte ich mir vorstellen, dass eine flexible Zwischenlage aus z. B. dünnem Armaflex (13mm?) die Höhenunterschiede gut ausgleicht. Einfach einen passenden Streifen rund um den Ausschnitt kleben und dann die Luke drauf. Alles natürlich mit reichlich Dichtpampe. MS-Polymer würde ich dafür nicht nehmen, das bekommt man nie wieder runter. Dekalin ist m. M. n. für diese Anwendung besser geeignet.

Gruß
Signatur von »tonnar« Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann!

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 21. Juli 2016, 11:17

Dein Rahmen sieht doch gut aus ! Was für Holz ist es für aussen,es müsste gegen feuchtigkeit geschützt werden,dann gammelt es auch nicht.Oder aussen etwas aus Kunststoff benutzen.
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

  • »Elokuu« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Leipzig

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 29. Juli 2016, 15:45

So, das Dachfenster ist drin und bis jetzt auch dicht :). Ich hab jetzt nur innen nen geraden Holzrahmen gemacht und außen hab ich an den Seiten etwas untergeleget und dann angezogen. Das heisst ich hab das Dach etwas gerade gezogen, aber nur minimal (2-3mm). Den restlichen Spalt hab ich mit Dekalin zugemacht.
Signatur von »Elokuu« slow but beautiful