Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »derigl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dachsbach

Beruf: Musiker

Fahrzeug: L 613 D Bj 86 E 300T Turbodiesel Bj.98 Rover 75 V6

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 26. Juli 2016, 22:00

Kühlschrank -- Hiilfee...

Sooo... Habe aus meinem neuen alten 613 den Kühli (Elektrolux) ausgebaut, weil er nimmer ging. Habe Düse gereinigt, dann is das Zünderkabel abgebrochen (Altersschwach), hab ein neues bestellt. Der Kühli is ca. von 1992. Mein letzter Clou war von 1987 mit dem ersten Kühli (ähnliches Modell), der lief einwandfrei.

Nun habe ich den Kühli zu meinem Womotechnik-Spezialisten, zum durchchecken bevor ich ihne wieder einbau. Der hat ihn nem Servicemann

http://www.reisemobiltechnik-sewe.de/

mitgegeben. Der hatte angeblich nen Unfall und war erstmal 2 Wochen nicht erreichbar - jetzt habe ich ihn angerufen und gemeint, dass ich nur nen Check wolle. Kurz darauf kam ein Anruf von ihm, die Wandung des Kühlmittelktreislauf wäre viel zu dünn und es bestünde die Gefahr, dass das Teil platzt, wenn es das erste mal wieder läuft, mit freiwerdendem Ammoniak und Wasserstoff 8_)
Und es gäbe keine Ersatzteile mehr und ich soll das Teil wegschmeissen.

Frage an Euch Spezialisten: Ich hab noch nie was von platzenden Kühlmittelbehältern / Kreisläufen gehört, gibts das? Oder macht der sich nur wichtig? Und soll ich das Teil einfach mit neuem Zünder einbauen und gucken was passiert? Ich hab keinen Bock nen neuen Kühli zu kaufen und will bald in Urlaub... :=-

Bin gespannt auf Eure Einschätzungen #winke3 Vielleicht hat ja jemand nen Kühli übrig, der funktioniert und den er nimmer braucht? 8o)

Hofnungsvolle Grüße vom Igl

Wohnort: München

Fahrzeug: Postkutsche, KögelKofferSprinter

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Juli 2016, 00:59

Hört sich ziemlich erfunden an, wahrscheinlich hat er irgendwas an deinem kühli verpfuscht und will jetzt nen neuen verkaufen. Oder du hast druck gemacht und jetzt lässt er dich auflaufen ;-)
Scheint doch nur das zündkabel durch gewesen zu sein. Soll er doch das ranmachen und fertig. Könntest du aber auch selber machen ... ist echt easy ...

Wohnort: Schöffengrund

Beruf: KD-Techniker

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 27. Juli 2016, 09:25

Absoluter Nonsens!
Hol Dir dein Gerät wieder und bezahl ja kein Geld für solchen Mist.
Signatur von »Freak2« Gruß Jürgen

Wohnort: Seelze

Beruf: Projektleiter

Fahrzeug: MB 508 DG

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 27. Juli 2016, 20:41

War das Gerät rückseitig Verrostet?
Ansonsten kann ich mir nicht erklären warum der Behälter dünner werden sollte.

Ich habe auch noch nie von einem geplatztem Behälter gehört! Das bei alten Geräten die Füllung (langsam) entwichen ist soll schon vorgekommen sein.
Signatur von »Viperman« “Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste.“ – Susan Sontag

Hannibal ist Bj 1978 und wir dürfen mit ihm auf Reisen sein.
hannibal-on-tour.de

Wohnort: Berlin

Beruf: Mechaniker

Fahrzeug: Ford17M, Ford Granada, LF408g, SenatorA

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 27. Juli 2016, 21:12

Also von innen kann das Teil nicht durchrosten, das verhindert das Kältemittel in Verbindung mit der Sauerstofflosen Athmosphäre. Da hat sich Dein "Spezialist ja eine nette Geschichte ausgedacht um Dir einen neuen Kühli zu verkaufen. Zu dem würde ich nie wieder gehen. Hol Dein Gerät zurück und schau mal wer von den Busfreaks in Deiner Nähe wohnt und Dir vielleicht weiter helfen kann. Ein neues Kabel anschließen dürfte ja nicht das Problem sein. Den Brenner reinigen auch nicht. Den Kühli über Nacht auf dem Kopf stehen lassen auch nicht. Das bekommst Du schon hin.
Signatur von »Bummi110« Was nicht passt wird passend gemacht :-)

Wohnort: Aguilas

Beruf: ehemaliger Holzwurm

Fahrzeug: Nissan L 35 F 1 , T4 , GPZ 1100

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 27. Juli 2016, 21:29

Also unser Kuehli ist jetzt so um die 20 jahre. Lief ca 7 jahre komplett nonstop durch , als wir noch im bus lebten .habe in 6* in ein anderes auto eingebaut , 2 x 24 std auf den kopf gestellt, ( hilft wirklich) und er friert selbst hier in spanien noch tadellos ,und ist bis heut nicht explodiert . Gruss Gerd

Wohnort: wentorf

Beruf: Z-z. Lebenskünstler

Fahrzeug: T4 war mal, aber dafür gehts jetzt los.

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 27. Juli 2016, 21:58

Ich habe mir letztes Jahr einen aus einem Schrotwohnwagen ausbauen dürfen. Der war bestimmt 20-25 Jahre alt. Hinten alles gesäubert, entrostet und neu Fahrbe drauf. sieht wie neu aus, und funzt wie hölle. Wenn so ein Teil nicht gerade undicht ist, dann laufen die immer.
Also nicht verkohlen lassen.
Signatur von »T4Camper« Gruß Detlef
Gott erschuf den Menschen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach verzichtete er auf weitere Experimente.
> Mark Twain <

Wohnort: noch Bremen

Fahrzeug: 508 DG-KA, Standort; Argentinien

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 27. Juli 2016, 22:22

das dein Spezi dir da Mist erzählt hat wurde ja schon drauf hingewiesen,

im Link sind einige wirklich gute links, wo die Absorber Kühlschranktechnik gut erklärt wird, z.B. Das Servicehandbuch Elektrolux als PDF Datei

http://wohnwagen-otto.jimdo.com/absorber…ke-fehlersuche/

Gruß Tom

Wohnort: Schöffengrund

Beruf: KD-Techniker

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 28. Juli 2016, 10:25

Um eines klar zu sagen, natürlich kann auch ein Kühli mal kaputt gehen, so das er nicht mit "normalen Mitteln" wieder repariert werden kann.
Das Kältemittel kann entwichen sein, oder in einem der kleinen Röhrchen ist eine Verstopfung (hatte ich auch schon), in diesem Falle wäre der Absorber leider defekt und dann hilft auch keine neue Kerze, oder Düse.
Bei einem alten Gerät rentiert sich dann leider meist finanziell kein Austausch des kompletten Absorbersystems (geht in der Regel ganz leicht, die sitzen nur von Hinten als komplette Einheit drin und man kann sie tauschen), sofern es für ein älteres Modell überhaupt noch verfügbar wäre.
Die "Story" mit dem dünner werden und platzen halte ich, wie gesagt, für eine Unverschämtheit, sowas ist unseriös und belegt leider nur die offenbare Unfähigkeit eines solchen "Technikers". Dieser Herr ist vermutlich Spitze darin, seinen Mitmenschen einen mächtigen Bären auszubinden und ich vermute leider, das er damit auch oft genug Erfolg haben wird.
Für mich aber eindeutig eher ein naher Verwandter der Gebrüder Grimm, sonst nichts! 8_)
Ich würde jetzt eigentlich gerne an eine Fachwerkstatt verweisen, aber wenn die bei Dir alle eher nach "Grimms Märchen", als nach den Reparaturanleitungen und Lehrgängen der Hersteller vorgehen, weiß ich nicht so Recht, was ich dir raten soll...?!? :T
Frag doch am besten mal bei Dometic
http://www.dometic.de/service/
dort sollte man Dir zum einen eine fundierte Antwort geben können und die müssten eigentlich auch wissen, wo ein kompetenter Fachbetrieb für Dein Problem zu finden ist.

Eines ist aber klar - Heinzelmännchen gibt es nicht und alles hat eine natürliche Erklärung! Du brauchst nur jemand zu finden, der sie findet, dann kann man sie auch zielgerichtet umsetzen. Kühlis sind jedenfalls eigentlich recht problemlose Geräte, deren Reparatur meist lohnt und wirkliche Absorberdefekte (ich hatte in nun 30 Berufsjahren ganze 4 !!!) sind in der Realität zum Glück extrem selten und Dometic hat einen guten Service, wo man auch für alte Geräte oft noch Teile bekommen kann. Viel Erfolg also! #winke3
Signatur von »Freak2« Gruß Jürgen

Wohnort: München

Fahrzeug: Postkutsche, KögelKofferSprinter

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 28. Juli 2016, 10:49

Oje, das scheint ja zum drama zu werden ;-)
Also wenn du bei mir in der nähe sein solltest (münchen), dann biet ich dir an, einen blick auf deinen kühli zu werfen. Ich hab meinen schon x-mal wieder in gang gebracht und weiss wie die dinger funktionieren und wo die tücken sind.

Servus ... michi

Wohnort: Apen im Ammerland

Beruf: Mobiler Gasprüfservice

Fahrzeug: MB 613D,450sl,525e,250T

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 28. Juli 2016, 11:37

Hi, ich wohne an der Nordsee - AMMERLAND und würde auch mal kostenlos das Teil anschauen.
Ich könnte mir allerdings auch vorstellen das der Typ dir nur einen neuen andrehen wil.
Hole den blos wieder zurück, stelle den über Kopf und reinige alles, ersetze das Kabel und probiere den Kühli im ausbebautem Zustand in die Gänge zu bekommen.
Wenn er funzt lasse ihn ruhig mal 24 Stunden im Gasbetrieb laufen, dann wirste ja sehen ob der "Peng" macht oder nicht.
Viel Erfolg, Gruß Carsten

Wohnort: Schöffengrund

Beruf: KD-Techniker

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 28. Juli 2016, 15:16

Da macht nix Peng und das weißt grade DU ganz genau .... 8-)

Das einzige Peng was der jemals von sich geben wird, ist das Zuschlagen der Tür, es sei denn, du legst eine mit Wasser gefüllte Glasflasche ins Eisfach - das macht irgendwann auch Peng! ;-)
Ich hoffe nur, das ihm dieser Typ den Kühli nicht manipuliert, bevor er ihn abholt, nur alleine um seine These zu "untermauern" (hatte ich leider auch schon) , aber soweit wollen wir mal hoffentlich nicht denken. 8_)
Signatur von »Freak2« Gruß Jürgen

Wohnort: Apen im Ammerland

Beruf: Mobiler Gasprüfservice

Fahrzeug: MB 613D,450sl,525e,250T

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 28. Juli 2016, 17:23

Da wird auch nichts "Peng" machen, war ja auch nur ironisch gemeint.
Ich auf jeden Fall habe es lieber wenn eine Anlage ordnungsgemäß funktioniert.
Auf diese ganze Ein und Ausbauerei habe ich gerade auch jetzt im Sommer echt keine Lust zu.
Gut wenn es nicht anders geht, muß es halt gemacht werden.
Aber einen Kühli, eine Heizung, Herd oder Boiler " Totschreiben " nur weil ich da extra was drann verdienen kann ne :=( , ne :=(, ne :=( das kommt hier nicht in Frage.
Der Kunde soll zufrieden sein und das sind meine bisher alle #winke3 .
Lasst Euch nicht Verar..... und holt euch stets eine Zweitmeinung ein, es gibt halt leider auch in unserer Branche schwarze Schafe oder welche die euch nur ans Portmonaie wollen.
Gruß
Carsten

  • »derigl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dachsbach

Beruf: Musiker

Fahrzeug: L 613 D Bj 86 E 300T Turbodiesel Bj.98 Rover 75 V6

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 29. Juli 2016, 00:23

Erstmal vielen Dank für die Tipps und Hilfsangebote!!!

Inzwischen habe ich bei Dometic angerufen - da kann nix explodieren. War heute bei dem Womoservice - die wollten für die Diagnose 47 EUR, sonst wollten sie den Kühli nicht rausgeben. Bin dann bisschen lauter geworden, da wollten die glatt die Polizei rufen 8_)

Hab dann mit dem Serviceonkel telefoniert - er macht die Materialstärke tatsächlich am Rost am Aggregat fest. Meiner Meinung nach Flugrost, unbedenklich. Habe dem klargemacht, dass ich in dieser Diagnose keine 2 Arbeitseinheiten für 47 EUR erkennen kann, zumal es den gleichen Kühli in der Bucht für 100 Euronen zu kaufen gibt :-/

Auf seiner "Rechnung" stand klar "Aggregat defekt"...

Er hats eingesehen, hat auf seine Rechnung verzichtet mit der Ankündigung, meinen Namen bei allen Servicestellen publik zu machen, damit ich nirgends mehr nen Service bekomme. Wow. :=( Ich zittere vor Entsetzen.

Bin dann nach Hause gefahren und hab den Kühli mal in der Garage 2 Stunden an 220V gehängt. Er kühlt einwandfrei. :L
Laut dem Servicemann hätte ich ihn verschrotten sollen. Werd ihn die Tage mit neuem Zünder einbauen und sehen, was er auf Gas spricht.

Danke allen hier für Tipps, nochmal #winke3

  • »derigl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dachsbach

Beruf: Musiker

Fahrzeug: L 613 D Bj 86 E 300T Turbodiesel Bj.98 Rover 75 V6

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 30. Juli 2016, 11:34

So, Kühli ist wieder eingebaut mit neuem Zünder und gereinigt. Funzt einwandfrei. #winke3

Wohnort: Apen im Ammerland

Beruf: Mobiler Gasprüfservice

Fahrzeug: MB 613D,450sl,525e,250T

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 30. Juli 2016, 11:59

Super, so soll es sein.
Wenn Du jetzt noch einen kennst der einen kennt und die Anlage mal abdrückt kann auch ich wieder gut Schlafen :-O (!)
Gruß von der Küste
Carsten

  • »derigl« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dachsbach

Beruf: Musiker

Fahrzeug: L 613 D Bj 86 E 300T Turbodiesel Bj.98 Rover 75 V6

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 31. Juli 2016, 02:49

Hab die Gasflasche mal auf und wider zugedreht und im Fahrzeug alle Hähne offen - der Druck am Manometer hält. Ich kenn aber auch einen - soll ich ma hin, trotzdem? :-P

Wohnort: Schöffengrund

Beruf: KD-Techniker

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 31. Juli 2016, 08:37


Er hats eingesehen, hat auf seine Rechnung verzichtet mit der Ankündigung, meinen Namen bei allen Servicestellen publik zu machen, damit ich nirgends mehr nen Service bekomme. Wow. :=( Ich zittere vor Entsetzen.


Haaa Haaa Haaaa Haaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa...... :-O


Natürlich, denn Arbeitsleistungen, die kein Ergebnis gebracht haben, kann man nunmal nicht berechnen, das weiß dieser Typ natürlich ganz genau und wenn du gezahlt hättest und dann mit deinem Anwalt angerückt wärst, wäre es bedeutend teurer für ihn geworden.

1) Ist schon alleine diese Drohung wieder ein Witz, denn wie will er denn "alle Servicestellen" informieren? Hat er die Kundedateien von Dometic geklaut? 8_) Die werden ihm ganz sicher keine Kundendaten übermitteln, damit er dort anrufen kann

2) wäre dies ein gigantischer Akt, denn es gibt vermutlich zigtausende KD-Techniker in Deutschland

3) würde er sich bei genau diesen mit seiner Aussage nur lächerlich machen, genau wie hier im Forum

4) wäre es doch eigentlich gar nicht so schlecht, denn er muss sich ja an die Fakten halten und was will er denn schreiben? Das DU einen Kühlschrank zum laufen gebracht hast, den ER angeblich nicht mehr reparieren konnte? %-/ :-8


Wie das ganze dumme Geseier von diesem Typ auch hier wieder eine einfach Nullnummer und schlicht dummes Geschwätz, was schon auf den ersten Blick lächerlich ist.

Zu Deiner Beruhigung - ICH bin seit 30 Kahren KD-Techniker und wenn er bei mir anrufen sollte, verspreche ich Dir, das er sich die größte Abfuhr seines Lebens einfängt und ich diesen Typ beim Verband melde. Solche "Kollegen" sind da bestens bekannt und man "liebt" sie, denn genau dadurch gerät die ganze Branche in Verruf.


Ich kann daher nur sagen - Bravo! Alles richtig gemacht! Nicht einschüchtern lassen und auf seine Rechte bestehen! Ginge es nach mir, gehört so eine Firma öffentlich angeprangert, damit kein Kunde mehr dort hingeht, dann kann er seine "Fachkenntniss" künftig vielleicht beim Rasenmähen im städtischen Hundeklo* unter Beweis stellen .... (*Da käme bei seiner Arbeit auch nur Schxxxe heraus, aber wenigstens zu Recht!)

So ein Typ ist ne Schande für die ganze Branche!
Signatur von »Freak2« Gruß Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Freak2« (31. Juli 2016, 08:51)


Wohnort: München

Fahrzeug: Postkutsche, KögelKofferSprinter

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 31. Juli 2016, 09:35

In ländern, wo nicht jeder ein manometer zur hand hat, prüfen sie die verbindungsstellen einfach mit dem feuerzeug. Zwar wird das jetzt wieder ein riesengeschei auslösen, mit solchen tips zu kommen, aber tatsache ist, so wirds nunmal gemacht und dort fliegen den leuten auch nicht permanent ihre gasanlagen um die ohren ;-)

Wohnort: Schöffengrund

Beruf: KD-Techniker

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 31. Juli 2016, 11:50

Wieso Riesengeschrei?
Das macht auch hier in Deutschland vermutlich fast jeder Installateur gelegentlich.
Ich kenne auch einige Elektriker, die auch bei 230V kurz mit dem Finger an
die Leitung tippen, um zu prüfen, ob sie stromlos ist, na und?

Beim Test mit dem Feuerzeug passiert doch auch nichts, wenn der Raum entsprechend belüftet ist, allerdings ist diese Methode viel zu ungenau, denn ein zu kleines Leck (ist nunmal nicht erlaubt) würde ja kein Ergebnis bringen, da das Gemisch nicht reicht, aber dennoch wäre ein Gasleck da.
Weiterhin kann es auch mal ne Stichflamme geben, wenn zuviel Gas austritt und man wegen eventueller Nebengeräusche das Zischen nicht hört und das Loch dann doch größer als erwartet ist. 8_) Faulheit ist eben oft mit Leichtsinn gepaart. %-/
Explodieren wird nur in den seltensten Fällen was, solange nicht bereits der ganze Raum voll ist, denn sofern das Gemisch passt, entsteht dabei einfach nur eine kleine gelbe Flamme, die man dann schnell löschen (auspusten ) kann.

Technisch also durchaus möglich und ich kenne, wie gesagt, etliche Installateure, die das auch heute noch machen, wenn sie zu faul sind, Leckspray zu holen.

Die beschriebene Methode ist aber einfach viel zu ungenau und daher schlicht und einfach ungeeignet. Absprühen mit Seifenwasser ist sicherer, geht ebenso leicht und es ist viel genauer - und Wasser und Seife sollte eigentlich jeder Mensch besitzen... Wozu also? :T

Wenn du mir jetzt aber noch verrätst, was das mit diesem Thread über einen defekten Kühli zutun hat, bin auch ich eine Ecke schlauer! :T
Signatur von »Freak2« Gruß Jürgen