Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Daniel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Emmendingen

Fahrzeug: L 613 D hoch

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 16. März 2004, 09:48

Nicht mir, sondern einem Kumpel ist folgendes passiert:
2 schöne Batterienen aus seinem LT haben sich übern Winter verabschiedet. Die einen ist trocken und die andere ist eingefroren. Was meint ihr, besteht bei den beiden Kandidaten noch Hoffnung auf Rekonvaleszenz?
Bei der trockenen würde ich als Therapie vorschlagen sie mit dest. Wasser zu befüllen und an so ein Batterie-Fit-Mach-Gerät hängen.
Die andere nur an so ein Gerät.

Oder ist da jede Mühe vergebens?

Danke für Tipps

Daniel

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 16. März 2004, 10:32

hmm Batterie Trocken - is schon komisch.

zeugt aber eher von schlechter Wartung.
Trockene Batterien lassen sich mit befüllen von Destilliertem Wasser
oftmals wieder an`s leben bringen.

Batterie eingefrohren - is mir leider auch passiert.
Das kommt eigentlich nur vor, wenn die Batterie nicht ausreichend geladen ist.
Dabei sinkt die \"Frostgrenze\" innerhalb der Batterie stark ab.

Meiner Erfahrung nach kannst Du eine einmal eingefrohrene Batterie definitiv
wegschmeissen, da Sie meistens beim wiederauftauen Bersten und dann die
Säure ausläuft.(is bei mir passiert) *Ärger*


Aber vielleicht gibt es da ja jemand mit anderen Erfahrungswerten.
da bin auch ich gespannt.

gruß Schteffl
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

Wohnort: Giessen

Fahrzeug: MB814 ; Transit

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 16. März 2004, 12:50

Beide Batterien sind kaputt . Die Bleiplatten sind Sulfatisiert.
Wirds keine freude an diesen batts finden

Gruß Karl