Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Faulenzer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heidenau

Beruf: Ständig selbst

Fahrzeug: 614er vario

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 31. Juli 2016, 23:46

Drehsitze im Vario

Hallo, ich will das mit dem Fahrerdrehsitz jetzt nochmal an gehen, nachdem ich ein Bild von einem 609er gesehen habe, der Drehsitze hatte. Ich dachte das geht nicht, weil der Sitz am Lenkrad nich vorbei geht, muss aber irgendwie doch gehen. Hat jemand schon Drehsitze im Vario, der da mal Licht ins dunkle bringen könnte?
Gruß Bert
Signatur von »Faulenzer« Alle sagten, das geht nicht, bis einer kam der das nicht wusste und hat es einfach gemacht.

Wohnort: wuppertal

Fahrzeug: MB 609 Ex BW

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 1. August 2016, 08:29

Ich habe das auch schon öfter auf Fotos gesehen, selber versucht hab ich es noch nicht.
Eine mögliche Lösung würde mich aber auf jeden Fall auch interessieren.

Wohnort: Graz

Fahrzeug: MB 811D

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 1. August 2016, 08:35

Geht auch ein Drehsitz in Kombination mit einer Federspeicherbremse? Da geht die Verkleidung auf der rechten Sitzseite ziemlich hoch rauf.
Signatur von »Peter« keine Macht für niemand!

  • »Faulenzer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heidenau

Beruf: Ständig selbst

Fahrzeug: 614er vario

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 1. August 2016, 12:11

Ja, das haben wir hier schonmal besprochen. Die Handbremse umzuverlegen ist kein Problem, da ist Platz und alles nur kleine Schläuche.
Ich hatte den Sitz schonmal abgeschraubt um zu schauen wie es so gehen könnte und war der Meinung, das es nicht zu machen ist. Ist aber ab und zu doch zu sehen.
Gruß Bert
Signatur von »Faulenzer« Alle sagten, das geht nicht, bis einer kam der das nicht wusste und hat es einfach gemacht.

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 1. August 2016, 13:15

Warum sollte kein Drehsitzgestell passen,wenn die Handbremse weggebaut ist ?
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: Neuenkirchen

Beruf: Motorenschlosser

Fahrzeug: Hanomag F35/MAN 8.150 /MB Vario 8.14 D

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 1. August 2016, 13:38

Sitze / Vario

Also ich habe da meine Zweifel ,solange das um Orig. Sitze die(Werksseitig) verbaut sind mag das funktionieren. Sitze von Fremdherstellern (Luftgefedert) keine Chance, allein von der überhöhten Bauform dieser Sitze vor allen im Fahrerbereich ergibt es schon erhebliche Probleme beim Hochklappen vom der Batterieabdeckung zum Lenkrad. Die Dämpfer können das Gewicht der Sitze nicht halten weil der Sitz gegen das Lenkrad schlägt und somit das vollständige öffnen der Abdeckung verhindert. Das ist die zumindest die Feststellung bei Recaro Sitzen .

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 1. August 2016, 14:40

Wenn ich an die Batterien will,klappe ich den Sitz nach vorn,dann verdrehe ich die Lehne,das sie oben an der
Sonnenblende,Dachhimmel gegen zurückfallen gesichert ist.So hält mein Sitz beim hoch klappen.Hat jetzt aber nix mit dem Drehsitz zu tuhen,der soll doch gedreht werden,das du Richtung hinten Innenraum schaust.Das würde bei mir nicht funktionieren,da der Handbremshebel im Weg ist.Der müsste erst weg gebaut werden.
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

  • »Faulenzer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heidenau

Beruf: Ständig selbst

Fahrzeug: 614er vario

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 22. August 2016, 21:50

:T Hat keiner einen drehbaren Sitz drin? Um das Rätzel mal zu lösen! Gruß Bert
Signatur von »Faulenzer« Alle sagten, das geht nicht, bis einer kam der das nicht wusste und hat es einfach gemacht.

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 23. August 2016, 13:15

Nicht im Vario,aber im T2 . Bei meinem Beifahrerdrehsitz ist der Drehpunkt ca.5cm aus der Mitte,wenn ich ihn nach hinten drehe,dreht er so mehr in die Mitte der Fahrerkabine. Aber erstmal brauchst du Drehgestelle.Wie hoch ist denn dein Sitz,passt da noch etwas drunter ?
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sittinggun« (23. August 2016, 13:20)


  • »Faulenzer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heidenau

Beruf: Ständig selbst

Fahrzeug: 614er vario

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 23. August 2016, 16:24

Hallo, hast du den Fahrersitz auch zum drehen? Ich habe den normalen Isri Sitz, da ist genug Platz in der Höhe, da ich den auch noch tiefer stellen kann.

hier haben wir schon mal da drüber diskutiert, aber ohne Ergebnis, das Bild von börts614 ist meine freigelegte Handbremse.



Vario Sitze kompatibel zum T2

Hier ein Flachsockel mit 75mm Drehachse nach hinten

https://www.reimo.com/de/59601-flachsock…_baujahr_96__0/

oder hier mit 40 zur Seite verschoben

https://www.reimo.com/de/59636-drehsocke…06__beif_seite/



Grüße Bert
Signatur von »Faulenzer« Alle sagten, das geht nicht, bis einer kam der das nicht wusste und hat es einfach gemacht.

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 23. August 2016, 16:41

Hinter meinem Fahrersitz ist die Sitzbank Gruppe zum Wohnraum,da würdest du zu der Lehne drehen,wäre blöd .Und der Handbremshebel müsste verlegt werden.Wenn es zu dicht am Lenkrad ist,müsste die Verstellung verlängert/verändert werden.
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

  • »Faulenzer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heidenau

Beruf: Ständig selbst

Fahrzeug: 614er vario

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 7. September 2016, 17:20

nun hab ich mal gemessen, probiert und aus Papier verkleinert einen Sitz und Fahrerraum gebastelt (hat ja geregnet am WE ;-) ), um mir den verschobenen Drehpunkt vorzustellen. Die Handbremse ist null problemo, bei dem Sitz wird es eng, der muss evtl. während des drehens verschoben werden. Drehkonsole ist bestellt. Oberhammer wäre natürlich, die Bank auch zum drehen zu bekommen. Bank soll aber nicht gegen ein Sitz getauscht werden, da dort oft jemand quer mit dem Rücken an der Tür sitzt.









Signatur von »Faulenzer« Alle sagten, das geht nicht, bis einer kam der das nicht wusste und hat es einfach gemacht.

Wohnort: Flensburg

Fahrzeug: MB Sprinter, 313cdi, Bj. 10. 2002

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 7. September 2016, 21:45

Hallo, hast du den Fahrersitz auch zum drehen? Ich habe den normalen Isri Sitz, da ist genug Platz in der Höhe, da ich den auch noch tiefer stellen kann.

hier haben wir schon mal da drüber diskutiert, aber ohne Ergebnis, das Bild von börts614 ist meine freigelegte Handbremse.



Vario Sitze kompatibel zum T2

Hier ein Flachsockel mit 75mm Drehachse nach hinten

https://www.reimo.com/de/59601-flachsock…_baujahr_96__0/

oder hier mit 40 zur Seite verschoben

https://www.reimo.com/de/59636-drehsocke…06__beif_seite/



Grüße Bert



Falls Du Dich dafür entscheidest... was Reimo da preislich aufruft ist eine Frechheit! #aerger02 Nimm dies: http://dreh-konzept.de/eingangs.htm

Haben wir in unserem Sprinter- solide, preislich akzeptabel und nur 27mm Aufbauhöhe (außerdem genau das gleiche Gestell wie bei Reimo)

Grüße,

Uli
Signatur von »Bussibussi« Zeige nie einem Laien ein halbfertiges Werk...!

Wohnort: Münster

Fahrzeug: MB 711 D

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 9. September 2016, 00:59

Moin,

wo ihre gerade so schön von Drehkonsolen redet: Ich suche auch schon länger nach einer passenden Drehkonsole (allerdings für den Beifahrersitz) für unseren 711er.

Vielleicht hat ja zufällig schon jemand eine passende Drehkonsole für die auf dem Bild gezeigte Sitzbefestigung gefunden (Spurweite ca. 23 cm)?

Danke und Grüße,
Linus
»711er Linus« hat folgende Datei angehängt:
  • image001.jpg (92,02 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 23. September 2016, 01:11)

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 9. September 2016, 08:40

Du gehst zu einem Metallbauer,Schlosser,Fahrzeugbauer,........dann sollte er die Schrauben Befestigung von unten auf den Drehteller übertragen,Bohren,Senken,dann z.B. mit Senkkopfschrauben verschrauben.Das Gleiche für die Oberseite vom Drehteller für die Verstellschinen.Falls die Verbindung mit den Drehtellern so nicht passt,muss noch eine zwischen Platte angefertigt werden,damit du eine feste Verbindung zwischen den Bauteilen bekommst.Am besten erfragen,wie er es am sinnvollsten auf bauen kann.
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sittinggun« (9. September 2016, 08:54)


Wohnort: Münster

Fahrzeug: MB 711 D

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 12. September 2016, 11:03

Ja, das mit dem Zurechtdengeln habe ich auch schon vermutet / befürchtet .., muss ich mal gucken, ob ich das selber mache oder wie von dir vorgeschlagen zum Experten gehe.

Bin halt noch auf der Suche nach einer passenden Ausgangsbasis. Ich hab schon ein paar Drehkonsolen angeguckt (Sprinter, Vito etc.), aber die waren leider auch für eine nachträgliche Anpassung zumindest nicht ideal, da die sehr schmale Spurweite der Sitzschienen interferiert mit dem Drehmechanismus. Aber die Idee, da einfach komplett eine Adapterplatte zwischen zu setzen, ist schon mal gut.

Ich werd mir mal die Variante vom Iveco-Daily angucken, der hat auch (fast) so eine schmale Spurweite.

Ich berichte dann mal, wies funktioniert hat.

PS: Wie sieht das eigentlich mit dem TÜV aus: wenn die Konsole nicht für das Modell freigegeben ist, muss das per Einzelabnahme abgenommen und eingetragen werden, richtig? Kann es da Probleme geben (mal vorausgesetzt, es ist alles ordentlich befestigt und der Prüfer hat nicht total schlecht geschlafen)?

Grüße,
Linus

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 12. September 2016, 16:54

Wird doch in die originale Sitzbefestigung verschraubt.Der Tüv Prüfer kann dir nur geprüfte Anbauteile ein tragen.Was willst du Prüfen lassen ? Die neue Schraubverbindung ?
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: Münster

Fahrzeug: MB 711 D

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 13. September 2016, 13:15

Von wollen kann sowieso keine Rede sein ... :-)

Ich gehe aber schon davon aus, dass eine Drehkonsole und damit eine Veränderung der Sitzbefestigung irgendwie vom TÜV abgenommen werden muss.

Ich hab da bisher glaube ich einiges durcheinandergewofen und insbesondere ABE und TÜV-Teilegutachten verwechselt bzw. gleichgesetzt. So wie ich das jetzt verstehe, sieht es so aus:
  • Teile mit ABE können einfach (nach Herstellervorgabe) angebaut werden, keine TÜV-Vorführung notwendig, ABE muss mitgeführt werden (bzw. auf Wunsch in Schein übertragen werden). Ist natürlich bei der Drehkonsole nicht der Fall, die hat ja keine allgemeine ABE sondern:
  • ein TÜV-Teilegutachten, was für den TÜV-Prüfer bedeutet, dass er den ordnungsgemäßen Einbau (also die im Teilegutachten gelisteten Voraussetzungen) prüft und die Veränderung in den Schein einträgt. Wenn man von diesen Voraussetzungen abweicht (z.B. wie hier Einbau in anderes Fahrzeugmodell ggf. unter Nutzung einer eigenen Adapterplatte), muss das entsprechend abgenommen werden. Meine Frage ging dahin, ob man da von Schwierigkeiten ausgehen muss, oder ob das - bei vernünftiger Befestigung - normalerweise problemlos eingetragen wird.


Dass das auch vom Prüfer abhängt ist klar, ich werd das Ding einfach mal besorgen und damit zum TÜV fahren.

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 13. September 2016, 15:02

Habt ihr ein Womo oder Fahrzeugausbauer in eurer Gegend ? Oder einen an schreiben ? Da könntest du dann hin fahren,und dir eine umbauen lassen,evl.gleich mit Eintragung.Der Tüv Mensch wird dir so auch nicht weiter helfen können,denk ich mal.
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

  • »Faulenzer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heidenau

Beruf: Ständig selbst

Fahrzeug: 614er vario

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 13. September 2016, 15:55

Uhhh, die Eintragungen sind irgendwie ein deutsches Hobby, aber nicht meins. Ich glaube ich habe kein einziges Fahrzeug mehr, was eine gültige Betriebserlaubnis hat.

Wo ich meine hinteren Sitzplätze habe eintragen lassen, hat er am Sitz ein zeichen gesucht, ob es der originale ist, aber keins gefunden. Was ich sagen will, es haben nicht alle originalen Teile eine Markierung oder Nummer und die Drehkonsole wird so wie viele andere Dinge, keine Sau interessieren. Von der gelieferten von Reimo ist nix dabei und Nummer hab ich auch noch nirgends gesehen, also wird die wohl schon immer da drin sein. Werksausstattung ;-)

Grüße Bert
Signatur von »Faulenzer« Alle sagten, das geht nicht, bis einer kam der das nicht wusste und hat es einfach gemacht.