Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg West - Nord

Fahrzeug: Ford Transit Europeo NG4

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. März 2004, 08:26

Moin
nun habe ich eine Rückfahrkamera und bald auch einen Monitor.Da die Kabel aber im allgemeinen zu kurz sind um sie miteinander zu verbinden,muß ich sie verlängern.Welches Kabel nimmt mann dafür?Stink normales Antennenkabel?Muß mann evtl. an dem Monitor und Kamera neue /andere Stecker anlöten?
Michael

2

Mittwoch, 17. März 2004, 09:42

Gut Frage - schliesse ich mich an. In Knubbel hat´s ja noch gepasst - jetzt in Flause isses auch zu kurz...

Wohnort: Giessen

Fahrzeug: MB814 ; Transit

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. März 2004, 10:25

Hallo
Viedotechnik hat ein Koaxkabel mit 75 Ohm Wellenwiderstand .
Das Antennenkabel aus dem Baumarkt hat auch 75 Ohm. Es ist dafür geeignet.
Hat nur ein Nachteil, daß es ein starren Innenleiter hat. wird es öfters bewegt(evtl.
schwingen im Auto) wird das starre Kabel brechen.
Es gibt bei der Fa. Reichelt (www.reichelt.de) ein Koaxkabel mit flexiblen Innenleiter
und heißt RG 58C/U . Dies ist nach meiner Meinung geeignet auch wenn der Wellenwiderstand nicht optimal stimmt. (Reflektion). Ein dünnes RG174 Koaxkabel sollte auch gehen.
O 302 hat bestimmt die besten Erfahrungen mit Kamera und Koaxkabelverlängerung.
Koaxkabel verbinden: Leiter volöten ,Isolieren und mechanisch festlegen.(Meine Idee)

gruß Karl

Volkmar

unregistriert

4

Mittwoch, 17. März 2004, 10:34

Hallo,

mit dem RG58 wirst Du sicherlich keine
Probleme haben. Was die Anschlüsse angeht
kommt es darauf an, was an Kamera und
Monitor vorhanden ist. Die einfachen
(Fernseh)anschlüsse gibt es im Baumarkt
zum Löten und Schrauben. Nur würde ich im
Auto lieber sog. BNC Verbindungen benutzen,
da diese verriegeln und durch Vibrationen
nicht abrutschen können. RG58 mit BNC-Anschlüssen
kann man selber basteln (Löten) oder fertig
konfektioniert in allen Längen bekommen
( Conrad ?).

Gruß, Volkmar

5

Mittwoch, 17. März 2004, 10:46

hmmm, waren das nicht mehrpolige Kabel, die auch den Ton mit übertragen? So isses zumindest bei meinem System. Und ich meine, auch bei dem von Stefan vertriebenem...

Volkmar

unregistriert

6

Mittwoch, 17. März 2004, 11:11

[cite]MB-Mobil schrieb:[br]hmmm, waren das nicht mehrpolige Kabel, die auch den Ton mit übertragen? So isses zumindest bei meinem System. Und ich meine, auch bei dem von Stefan vertriebenem...[/cite]

Das kann natürlich sein,
das RG58 hat nur 2 Pole und kann damit nur
das eine oder andere übertragen.
(Mischtechniken mal ausgenommen)

Aber für was brauchst Du den Ton ?

Gruß Volkmar

7

Mittwoch, 17. März 2004, 11:21

[cite]Volkmar schrieb:[br]
Aber für was brauchst Du den Ton ?

Gruß Volkmar[/cite]

Ich brauch den Ton nicht - jedoch ist das Kabel dafür ausgelegt und lässt sich nicht ohne weiteres mit einem schnödem RG58-Kabel adaptieren...

8

Mittwoch, 17. März 2004, 12:33

Moin
@mb-mobil schonmal nachgeschaut ob da eine Bezeichnung auf den Kabel steht??
oftmals sind die Kabel genormt-dann vielleicht durch selbiges längeres ersetzen
wie ist das mit den Steckern ? sind die vergossen oder lassen sich öffnen
litze ist jedenfalss zu bevorzugen
wenn man details über Kabel und Stecke wüsste

Minux

Stefan O 302

unregistriert

9

Mittwoch, 17. März 2004, 13:27

Das Signal für das 75 Ohm Kabel ist ein HF Signal !!! Wir sprechen hier aber über ein Videosignal. Dafür ist ein Chinch Kabel richtig die haben meistens gelbe Stecker.
Bitte verlegt keine Koaxkabel mit massiven Innenleitern, das birgt nur Ärger.

Volkmar

unregistriert

10

Mittwoch, 17. März 2004, 13:42

Hi Stefan,

was ist ein Chinchkabel?
Ich dachte immer \"Chinch\" wäre eine Steckerform.

Was spricht gegen ein RG58? Ich habe damit mal ein Jahr lang
eine Videokamera über 100 Meter Entfernung angeschlossen,
das klappte problemlos.

Gruß, Volkmar

11

Mittwoch, 17. März 2004, 19:49

Hi Volkmar,

auf die Schnelle, gegen ein \"Antennenkabel\" oder wenn man so will auch RG58 (ich weiß, psst nix sagen) spricht bei der Verwendung im Fahrzeug eigentlich nur der \"feste Kern\" des Kabels. Es ist auf Dauer den Vibrationen nicht ganz gewachsen, ich weiß ,ich weiß es funzt wunderbar und ggf auch lange aber der Ärger ist eigentlich vorprogrammiert. Ne weiche flexible Leitung ist die richtige Wahl im KFZ ;-)



cu Fido

  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg West - Nord

Fahrzeug: Ford Transit Europeo NG4

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 19. März 2004, 17:58

Soooo,nun ist alles in Ordnung.
Kamera und Monitor laufen super.
Es mußte ein Chinchkabel sein.Der Ausgang von der Kamera und vom Monitor waren \"Hosiden\"Anschlüsse mit Chinchadapter.So einfach kann es sein :-)
Danke für euer bemühen.
Michael