Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. August 2016, 17:50

Gasprüfungs pflicht ???

Habe grad mit meinem tüv gequatscht von wegen 21er abnahme vom wowa.
neben bei noch erwähnt das ich vorher ja noch die gasprüfung machen muss und "STOP" halt es ausm telefon hä ??? was nu ??

"die gasprüfung können sie auch später machen da die bei wohnwagen nicht pflicht ist und für die 21er und der 2 jährigen tüv prüfung genauso egal ist."

hm ok aber warum müssen womos nun immer hin ud wowas nicht ?
kan mi das mal einer sagen ?
gas buddeln oder tanks sind in beiden drinne und machen beide bumm wenn was nicht ok ist ?

etwas verwirt gerade :-P 8o)
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. August 2016, 17:59

Ja Eicke so ist es halt in Deutsche Lande, aber so ist es. Im Wohnwagen dürfen keine Personen befördert werden, das ist das einzige was mir dazu einfällt.
Gruß Klaus #winke3
Noch etwas die Ausländischen Fahrzeuge die bei uns unterwegs sind werden auch die Wenigsten geprüft sein egal ob Womo oder WW.

Wohnort: Stuttgart

Fahrzeug: Was ?

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. August 2016, 19:51

Signatur von »Lego« ICH HAB KEINE AHNUNG, DAVON ABER JEDE MENGE

Wohnort: Lilienthal bei Bremen

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 11. August 2016, 20:16

Hallo Eicke!!!!!!!!!!


Demnach bist du dann auch im September 2016 mit deinem Wohnwagen - auch von dir "Knutschkugel" bezeichnet, am Edersee.
Also freu dich drauf........
Gas machste dann möglichweise später.....für Vollabnahme ist ja wohl schon so alles in Ordnung.....

Grüsse nach Ottrau
Joachim, rumtreiber #winke3
Signatur von »rumtreiber« Bisherige Womos: Hanomag F20, VW T3, Opel Bedford Hymer, Ford Transit Diesel Hymercamp, Hymer 620 auf MB 207 Basis, MB 206 D Eigenbau mit SoliferWohnwagen, Mercedes 609 D Ex-Krankenwagen Grenzland L 900 auf Mercedes 711 D Zur Zeit mit einem Tabbert Wohnwagen Comtesse 545 unterwegs und auf der Suche nach einem neuen passenden Gefährt.

und noch etwas........
es ist später als Mann / Frau denkt.......drum tut es, macht es einfach.......

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. August 2016, 22:45

jaja die deutschen gesetze.

Joachim ja wenn alles ok ist wird das wohl werden.

na ja was wilste zu nem WW der 4050mm komplet länge - ca 1500mm deichsel den sonst sagen :-O
das sind dann ganz große 2500 kabine :-O
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Apen im Ammerland

Beruf: Mobiler Gasprüfservice

Fahrzeug: MB 613D,450sl,525e,250T

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 11. August 2016, 23:22

Die Gasprüfpflicht beim Wohnmobil beruht auch daher das die Gasbuddeln oder der Gastank ja direkt oder von mir aus auch indirekt unter dem Ars.. vom Fahrzeugführer sitzen.
Bei einer Fehlfunktion in der Gasanlage, bei einem Unfall oder dergleichen ist der Fahrzeugführer - die Insassen ja wesentlich mehr gefährdet als wenn er die Bomben im Wohnwagen hinter sich her zieht.
Zudem gibt es immer mehr Wohnmobile in denen der Betrieb der Heizung, Kühlschrank u.s.w auch während der Fahrt erlaubt ist wenn die richtige Technik ( Crashsensor + passende Verbraucher ) an Bord ist.
Beim Wohnwagen scheint es dem Gesetzgeber halt egal zu sein, weil ja keiner direkt gefährdet ist.

So und jetzt noch was für EICKE !!!

Lieber Eicke, Du setzt dich hier für so viele Leute mit Rat und Tat ein, bist stets hilfsbereit, meist freundlich und hast immer ein Gehör für deine " Busfreakkumpels" die irgendwie in der Patsche stecken oder auch nicht.
Es wäre einfach zu Schade um Dich wenn du durch irgendeine Leichtsinnigkeit von Uns gehen würdest.
Darum mein Rat :
Mache bitte die Gasprüfung bevor Du auf Reisen gehst oder die ersten Nächte in deinem Wohni verbringst.
Es gibt so viele Punkte in einer Gasanlage die wirklich 100%ig sein sollten, und die Du vielleicht mit deinem Wissen oder Werkzeugen nicht kontrollieren kannst.
Ganz sicher bist du ein hervorragender Schrauber, Tüftler und Improvisator aber : Alles kann keiner Wissen (!)
Lieben Gruß von der Küste
Carsten

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 12. August 2016, 00:52

moin Carsten

machen tuhe ich die, neuer gas schlauch und minderer ist ja schon dran :-)
nen neuer absperhan ja auch, war keine drinne bzw nur einer für nen abzweig wo nix angeschlossen war und tot gelegt war.

aber dicht ist das, schon gepft mit mehr als 150 mBar, aber trotzdem mal hin und abdrücken lassen.

aber erst mal nach nun 3 jahren übern tüv schiben das die knutschkugel mal ne deutsche knutschkugel wird :-O
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: ingolstadt

Fahrzeug: ford transit mk2

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 12. August 2016, 06:59

ich hab auch son kleinen camper
den ich nur zum schlafen nutze
bin dabei die gasanlage zu endfernen,da nicht drinnen gekocht wird ect
und das gewicht dafür anderweitig nutzen kann



Wohnort: Schöffengrund

Beruf: KD-Techniker

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 12. August 2016, 08:29

Um den Umstand genau zu beleuchten, hier mal MEIN Wissensstand:

Die Prüfung IST auch jetzt bereits eine Pflicht, da es in Deutschland grundsätzlich KEINE Gasanlage ohne eine Prüfpflicht gibt.

Eine Gasanlage besteht dabei stets aus 3 Teilen, der Versorgungseinheit (Flasche, Tank, usw.) der Installation (sie ist mit irgendwas fest verbunden und ist somit ein Teil davon) und die Endgeräte.
Die Prüfplicht und die entsprechenden Auflagen richten sich dabei stets nach der Installation, so ist ein gewerblicher Würstchenbräter anderen Auflagen unterworfen, wie ein Auto, ein Boot, oder ein Haus, eine Pflicht besteht jedoch generell für alle, nur die Zuständigkeiten wechseln!

Bei Geräten, welche über keine Installation verfügen, wie z.B. ein Katalytofen, oder ein Grill (diese sind ja nirgends befestigt und somit ist es keine Anlage, sondern ein Einzelgerät, welches ortsbeweglich aufgestellt wird) besteht keine Gasanlage, da ja eine der 3 Komponenten fehlt und somit fällt es unter die Einzelgeräteverordnung, was nicht bedeutet, das es hier eine Rechtsfreiheit gäbe, sondern hier ist der Betreiber selbst in der Pflicht, das Gerät in einem sicheren Zustand zu betreiben.
Das ganze könnte man jetzt nocht präzisieren, allerdings fülle ich dann locker diese Seite und kaum einer hat Lust, sowas zu lesen .... 8_)

Betreffend des TÜV ist der Sachverhalt aktuell nach meiner Information recht simpel - hier handelt es sich um eine Definition in der Prüfordnung, denn in dieser steht aktuell das Kraftfahrzeuge eine Gasprüfung vorweisen müssen, sonst darf keine Prüfplakette vergeben werden. Zur Klarstellung, da steht NICHT, das Wohnwagen keine Prüfungpflicht hätten, aber Wohnwagen besitzen eben keinen Motor, sind daher keine KRAFTfahrzeuge und fallen daher schlicht und einfach nicht unter die betreffende Klausel.
Die Prüforganisationen sind somit rechtlich hier für die Kontrolle nicht zuständig und haben keine Handhabe, eine Plakette wegen der fehlenden Prüfung vorzuenthalten. Der Unterschied besteht also momentan schlicht wegen des Wörtchens KRAFT bei Kraftfahrzeuge, welches damals dort hingeschrieben wurde. Hätte man seiner Zeit gleich "Fahrzeuge" geschrieben, wären die Wohnwagen dabei gewesen, wobei ich davon ausgehen, das es vermutlich einen Grund für diese Definition gab, sonst hätte man es inzwischen wohl längst nachgebessert.

Wer seine Gasprüfbescheinung durchließt, der wird unter der Rubrik 5 "Prüfung" den Satz finden
"Der Betreiber ist für die Veranlassung der Überprüfung verantwortlich."
Die Zuständigkeit ist also eindeutig geklärt und sie liegt in jedem Falle beim Betreiber, egal ob der TÜV nachfragt, oder nicht.
Der TÜV darf hier also rein rechtlich keine Plakette verweigern, da es sich ja nicht um ein Kraftfahrzeug handelt und er bei Wohnwagen zwar in der Regel einen entsprechenden Hinweis auf das Fehlen geben wird, aber er den Betreiber nicht dazu zwingen kann.
Anders sieht es übrigens aus, wenn die Betriebserlaubnis neu vergeben werden muss, weil ein Wohnwagen z.B. eine Vollabnahme erhält (z.B. ein amerikanisches Modell, welches hier auf unsere Zulassung umgerüstet wird) - hier verlangt in der Regel die Zulassungstelle vor der Inbetriebssetzung einen Nachweis, das die Gasanlage entsprechend geprüft ist.
Vor der Erteilung der Betriebserlaubnis durch die Zulassungsbehörde ist der Nachweis der Gasprüfung daher ebenfalls erforderlich, sonst gibts keine Plakette.

Es ist also keine Frage, ob eine Pflicht besteht, denn das sie besteht, darauf sollte eigentlich jeder Besitzer eines Campingfahrzeuges zwingend hingewiesen werden UND er muss dies eigentlich auch unterschreiben, denn bei Aushändigung der Prüfbescheinigung muss sich der Händler vom Käufer ausdrücklich unterschreiben lassen, das er die Einweisung erhalten hat, er somit also auch über die bestehende Prüfpflicht informiert wurde.

Schaut mal in Eure Bescheinigungen, da findet ihr nach allen Daten ein Feld mit der Bestätigung der Einweisung. :O ;-)
Der Händler ist dazu verpflichtet, denn macht er dies nicht und es passiert etwas, ist er ansonsten in der Haftung, welche im übrigen mit seiner Unterschrift auf den Kunden übergeht, der wiederum einem Nachbesitzer die Einweisung geben und ihn auf die Prüfpflicht hinweisen muss. Gerne wird dies allerdings vernachlässigt, was für jeden von euch durchaus ernste Folgen haben könnte, wenn nämlich der Nachbesitzer einen Fehler im Betrieb macht und es zu einem Gasunfall käme ..... 8_) Jedem Rechtsanwalt ist es dann ein leichtes, euch in die Haftung zu nehmen, da ihr die gesetzlich vorgeschriebene Einweisung unterlassen habt. :T

Wer also genau hinschaut und sich die Prüfbescheinigung mal durchließt, der wird feststellen, das Gas zu den bestkontrollierten Betriebs- und Gefahrstoffen in Deutschland zählt und der vermeindlich rechtsfreie Raum erheblich kleiner ist, als mancher vermuten mag.

Das viele die Einweisung nicht machen, bzw. sich nicht unterschreiben lassen, weiß ich natürlich auch, aber das ist der Unterschied zwischen Theorie und Praxis und vermutlich nicht zuletzt dem Umstand geschuldet, das "Caravanhändler" kein Lehrberuf ist und viele Quereinsteiger daher von ihrer Pflicht garnichts wissen, was laut unserer Rechtsprechung jedoch vor Strafe nicht schützt ..... 8_)

So und nun viel Spaß bei der Lektüre eurer Prüfbescheinigungen, denn da steht im wesentlichen alles drauf, was ich hier grade zum Besten gegeben habe. #winke3 :-O
Signatur von »Freak2« Gruß Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Freak2« (12. August 2016, 09:23)


Wohnort: Schauen

Fahrzeug: mb 608

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 12. August 2016, 10:20

Bei der Dekra und bei GTÜ interessiert die Gasanlage niemanden ,
die Prüfer vom TÜV bestehen drauf ...

keine Ahnung , was das soll

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 12. August 2016, 11:00

Silberfisch,
Bei meinem TÜV interessiert das niemanden beim ww und ich mach da nun ne haubtabname zum erlangen eines deutschen briefes, ist ja noch nen hollender :-O
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Schöffengrund

Beruf: KD-Techniker

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 12. August 2016, 17:22

Zum Thema Gasprüfung braucht man nicht.... 8_)

Fortsetzung hier. #winke3
Signatur von »Freak2« Gruß Jürgen

Wohnort: Mainfranken

Beruf: Ja-mehrere,noch aktiv

Fahrzeug: den da oben

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 12. August 2016, 18:22

Ja Eicke so ist es halt in Deutsche Lande, aber so ist es. Im Wohnwagen dürfen keine Personen befördert werden, das ist das einzige was mir dazu einfällt.
Gruß Klaus #winke3
Noch etwas die Ausländischen Fahrzeuge die bei uns unterwegs sind werden auch die Wenigsten geprüft sein egal ob Womo oder WW.


siehe auch : Maut , Umweltplakette , H-Kennzeichen , Merkel 8-(
Signatur von »DüDo79« Beste Grüße Jürgen


Freibier gibt's morgen !!

Der Franke ist eigentlich gar nicht so --- er ist noch viel schlimmer

Ich finde Links die vor Werbung strotzen und solche die ins nichts führen doooof !!!!

  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 12. August 2016, 21:38

na ja wie es auch nun immer ist, gas kram ist heute rausgeflogen weil die prüfnr vom cramer herd nicht mehr vorhanden ist weil der aufkleber wech ist.

nu kommt ne 9mm siebdrukplatte dahin und ne schüssel zum abwaschen, vertig.

als kocher petrolium oder mobieler gas 2 flammen herd
mal schauen.

aber nu erst mal tüv und anmelden.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Schöffengrund

Beruf: KD-Techniker

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 13. August 2016, 10:46

Wisst ihr, was ich trautig finde?

Wenn ich in der Kneipe jemanden nach der Uhrzeit frage und er mir antwortet, sage ich höflich DANKE und ich denke, das das die meisten von Euch ebenso halten werden.

Offenbar sind diese allgemeinen Höflichkeitsregeln der menschlichen Gemeinschaft, die im normalen Leben für jeden eigentlich selbstverständlich sein sollten, im Internet ungültig?! ;-(

@Eicke - ich kenne dich nicht (und verspüre nach diesem Benehmen auch keinerlei Lust dies zu ändern), ich bedauere jedoch, das Du offenbar der Meinung zu sein scheinst, das Internet sei ein anonymer Raum, in welchem man unhöflich sein kann und darf, nur weil einem die andere Person nicht in die Augen schauen kann. Das meine ausführliche Antwort vermutlich nicht dem entsprach, was du hören wolltest, kann ich mir zwar vorstellen, aber sie war, wie du ja inzwischen selber feststellen musstest , die einzig korrekte Antwort auf Deine gestellte Frage.
Das Du es jedoch nicht mal für nötig befindest, mir zu antworten, geschweige denn, das Wort DANKE für die dir gegebene Antwort überhaupt in Betracht zu ziehen, ist in meinen Augen leider grob unhöflich und zeugt ganz sicher nicht von menschlicher Größe.
Ich kann und will natürlich niemanden zwingen, sich hier höflich zu benehmen, das muss jeder für sich entscheiden, aber ich verspreche an dieser Stelle, das ich auch in Zukunft auf den Blödsinn, den du nach meiner Meinung hier immer mal wieder von dir gibst, öffentlich die korrekte Antwort geben werde, schon alleine um allen zu beweisen, das es ist, was es ist - einfach nur Blödsinn!
Freunde macht man sich mit Unhöflichkeit jedenfalls ganz sicher nicht und ich finde ein solches Benehmen schlicht zum #wuerg2 .


Und nun - trotz aller Unhöflichkeit deinerseits - wünsche ich dir gutes Gelingen, bei deinem Vorhaben.
Signatur von »Freak2« Gruß Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Freak2« (13. August 2016, 10:52)


  • »Eicke« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 13. August 2016, 11:12

schuldigung Jürgen das ich mich mal nicht bedankt habe.
da bin ich wohl nicht der einzigste.

aber da jetzt so ein risen fass auf zu machen na ja jeder wie er meint.

ach und wenn ne iternet für mich nen anonymer raum währe würd ich hie rnicht mit meinen realen namen und sonst alles preis geben den mi ist die anonymität egal,
ich bins nicht.

ich werde meine konsequenzen aus der sache ziehen. was eingen wohl vermutlich nicht gefallen wird.
aber das ist mir dan nun wurscht.

schön tag noch. thema hat sich erst mal bzw hat sich erlädigt.

eicke
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 13. August 2016, 14:00

Moin Moin !

Zitat

Wisst ihr, was ich trautig finde?



Wenn ich in der Kneip..................................................................
@Freak2 : Ich kenne dich auch nicht ,nur von ein paar Beiträgen , die sich erfreulicherweise immer durch Sachkenntnis und Sachlichkeit auszeichenen.
Bei deinem obigen Beitrag stimme ich dir auch zu 99% zu !
Das fehlende % bezieht sich auf die kritisierte Person , wenn es hier neben Jürgen einen gibt ,der ständig und für jeden seine Hilfe anbietet ,dann ist es Eicke !

MfG Volker

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 13. August 2016, 16:32

Ich schließe mich Volker an Jürgen.

Ein fehlendes Danke ist noch lange keine grobe Unhöfflichkeit.

Es gibt hier wenige Stützen welche durch ihre Sachlichkeit und Kompetenz das Forum stärken.Ebenso wie ich dich als solche erachte,zähle ich Eicke auch dazu.Auch wenn seine Vorgehensweise nicht immer envougue ist, ist er dennoch ein unheimlich engagierter, hilfsbereiter und durchaus(wenn auch raubeiniger)höflicher und netter Kerl
VG Andreas

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: VW T4

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 13. August 2016, 20:49

Moin,

wie kann es angehen das ich unseren Wohnwagen ohne Gasprüfung durch die technische Hauptuntersuchung beim TÜV bekommen habe? Denn es ging ja wohl bei Eickes Beitrag um seinen Wohnwagen und nicht um ein Wohnmobil. Ich brauchte noch nie bei einer TÜV Abnahme am Wohnwagen eine Gasbescheinigung oder gar eine Gasplakette vorweisen. 8-) Aber keine Angst, ich drücke meine Anlage alle 6 Monate, selber ab, wenn ich das Abdrückgerät dann mal wieder bekomme :-O :-O
Und ich bitte ausdrücklich von Danksagungen abzusehen ;-)

Gruß Gert
Signatur von »southwind« Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und DAS nennen sie ihren Standpunkt.



Meine mobile Vergangenheit An was man so alles schraubt.

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 13. August 2016, 23:27

Appel - Birnen :=- da waren sie wieder

@ Southwind so weisst du wenigstens wo das Teil ist #winke3 :-8

der Kollege hat Verzug :-O

LG Q