Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 23. August 2016, 21:47

H-Kennzeichen mit diesem Dachaufbau? (Düdo 407)

Hallihallo,

was meint ihr, kann man bei einem gepflegten 407er das Oldtimer-Gutachten bekommen, wenn das Fahrzeug eine ähnliche Dachkuppel wie diese hat:


Finde die Idee super schick, würde aber ungern meine Chance aufs H-Kennzeichen nehmen lassen...
Übrigens: Dass es Gutachter geben wird, die das als No-Go ansehen, ist mir klar. Meine Frage ist vielmehr, ob mit so einem Aufbau überhaupt die Chance besteht, H zu bekommen, oder ob da (fast) alle Gutachter nicht mitmachen würden...

LG
Peter

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 23. August 2016, 21:55

Hat die Kuppel überhaupt ein Prüfzeichen für Fahrzeuge (?)
Gruß Klaus

3

Dienstag, 23. August 2016, 22:13

Hat die Kuppel überhaupt ein Prüfzeichen für Fahrzeuge (?)
Gruß Klaus


Es handelt sich dabei (natürlich) nicht um mein Fahrzeug, deshalb kann ich das nicht sicher beantworten. Da das Fahrzeug anscheinend aber zugelassen und in Benutzung ist, gehe ich davon aus (?)

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 23. August 2016, 23:37

denke eher das da einer aber nicht nur seine 4 hüneraugen zugedrückt hat.

das sind dach fenster von flachdächern und die haben keine prüfzeichen für fahrzeuge.

da würd ich mal nach hacken.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 24. August 2016, 04:20

Moin.

Wenn's das Solarpanel und das Dachfenster in den 10 Jahren nach EZ des Fzg schon gegeben hat, müsste das mit dem H eigentlich klappen, wenn der Prüfer entgegenkommend ist.

Wegen dem Prüfzeichen der Scheiben: da geht's um's Brandverhalten und Splitterbildungsverhalten beim Bruch. Rechts im Bild ist ein Sonnenrollo zu sehen. Vielleicht muss das ja lt. Eintrag im Schein bei der Fahrt immer geschlossen sein. Wäre auf jeden Fall eine mögliche Diskussionsbasis mit dem Prüfer, der das H bescheinigen soll, und mit dem man sowas am besten vorher besprechen sollte. Irgendwo hier im Forum gings mal um nicht zugelassene Fenster, die gingen dann doch weil Fensterläden davor waren.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Villach

Fahrzeug: Mercedes 508D

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 24. August 2016, 10:30

Find die kuppel ist ne geile idee. Man sollte halt auch die hitze bedenken die bei so ner kuppel reinkommt.
Mit h hab ich keine ahnung.
Find ja auch, jetzt wo ich in d unterwegs war, mehr als bedenklich und kann den sinn dahinter noch viel weniger nachvollziehen. Ach ja, da war ja was mit wirtschaft und so....
Die luft wird sich wohl eher nicht davon beeindrucken lassen.


Lg,
Andy

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 24. August 2016, 20:35

Mit h hab ich keine ahnung.
Find ja auch, jetzt wo ich in d unterwegs war, mehr als bedenklich und kann den sinn dahinter noch viel weniger nachvollziehen.

H = Erhaltung von Historischem Kulturgut

(also Erhaltung von Oldtimern, Meisterwerken der Ingenieurskunst, und nicht irgendwelchen modernen computergesteuerten und mit elektronischen Gadgets vollgestopften Plastikautos)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

8

Mittwoch, 24. August 2016, 22:03

Vielen Dank für eure Tipps und Anregungen!

Ich werde mich mal erkundigen bzgl. Zulassungstauglichkeit des Ganzen...

Und bezüglich Oldtimer-Gutachten wird's am Ende wohl stark vom jeweiligen Prüfer abhängen... Für weitere Infos bin ich natürlich sehr dankbar!

LG
Peter

Wohnort: Kalbe/Milde

Fahrzeug: Simson SR50, 406 Düdo

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 25. August 2016, 11:19

Nennt mich ruhig einen Puristen, aber wie Ma-Ke angedeutet hat, bin ich auch für die klare Entscheidung, entweder modernisieren auf Teufel komm raus oder H-Kennzeichen mit möglichst originalgetreuem Zustand und An-/Einbauten nur aus der Zeit der Erstzulassung.
(Mich stören schon die Schrauben mit TORX-Kopf am Armaturenbrett meiner alten Dame)
Signatur von »Schwabe« Don't panic

(The hitchhiker's guide to the galaxy)