Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »tamtam« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Darmstadt

Fahrzeug: MB L407D H

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 24. August 2016, 00:07

Elektrik-Frage Pumpe und Zündschlüssel

Moin,



vor gut 3 Wochen habe ich meinen Bus innen komplett entkernt und somit auch alle möglichen Elektroleitungen erneuert.

Nun habe ich mit meinem Lade-Control-Center zwei Probleme:




Bild zu groß !


1. Nach dem neuen Zusammenbau leuchtet nun dauerhaft die Batterie-Warnleuchte.. obwohl laut Spannungsprüfer die Batterien beide voll sind! Das bestätigt der Solarladeregler auch.. Jemand eine Idee woran das liegen könnte? Leitungen sind nummeriert vor dem Ausbau und genauso wieder eingebaut.

2. Ich habe eine Pumpe im Wassertank, die auch von diesen Center aus gesteuert wird. Die Pumpe selbst ist über ein 6adriges Kabel angeschlossen. Hinten gibt es einen Anschluss mit der Nummer 1, welcher über einen Schalter (auf dem Pumpe) steht Strom fließt. Soweit so gut. Nun ist die Frage wie habe ich den Wasserhahn anzuschließen? Laut Foto, welches ich vor dem Ausbau gemacht habe, ist zu sehen, dass eine Seite (der zwei Kabel aus dem Wasserhahn) mit der Karosserie-Masse verbunden ist. Nur was kommt an das andere Kabel? Ich hätte wetten können, dass die zweite Seite vom Wasserhahn an Klemme Nr.1 der Contoll-Einheit angeschlossen war.. dies geht aber schlecht, da Kurzschluss..



Noch eine Frage: Ist es normal, dass der Zündschlüssel richtig heiß wird? Vor allem bei Fahrten mit Abblendlicht? Oder hat hier wer mal was falsch angeschlossen?



Liebe Grüße Benjamin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eicke« (24. August 2016, 08:46)


Wohnort: Ahaus

Beruf: Selbstständig

Fahrzeug: 2013 Dodge RAM, 1982 mb 307d Tabbert 670E

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 24. August 2016, 06:56

Hallo Benjamin,
Problem 1: Es hört sich ganz stark nach einem Dreher an. Prüfe noch mal deine Verkabelung. Meistens sind Nummern wie 6 und 9 vertauscht, oder welche die nicht lesbar sind. Der Keilriemen der Lichtmaschine ist fest ?
Könnte auch die Lichtmaschine sein. ( Z.b. Laderegler)

Problem 2: Dein Schlüssel darf eigentlich nicht warm werden. Hitze deutet immer auf Wackelkontakte oder Kurzschlüsse hin. Auch möglich wäre Überlastung. Alle Anschlüsse am Zündschloss prüfen ( fester Sitz) und am Sicherungsbrett. Die runden Zylindersicherungen schmoren gerne ! Hab bei mir gegen Stecksicherungen getauscht, gibts bei Bosch und sind auch nicht so teuer .
Der Wasserhahn : Dein Kabelende kommt wenn ich das richtig verstehe eine Seite auf masse und andere Seite auf masse derPumpe ( Massekabel Pumpe zum Schalter , über schalter dann auf Masse , ist ein Schliesser)
Plus von der Pumpe kommt über Schalter Pumpe auf Schalter Klemmbrett ( Alles vom Prinzip her Schliesser)
Dann sollte es laufen #winke3


Gruß Markus

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 24. August 2016, 08:54

wenn eine + leitung zur pumpe geht dann geht die andere seite von der pumpe zum wasserhand der dann die verbindung zu masse macht und schon is der stromkreis geschlosen wen die han aufgemacht wird ud die pummpe rent nd wasser läuft.

also + -> pumpe -> wasserhand -> - karosse

hast du stärkere lampen verbaut ?
wenn nicht schlechter kontakt im zndschloss weil alt ewentuel und dann wird es warm / heis.

einige haben sich für das licht schon eine relay schaltung eingebaut, bringt mehr licht unter anderem weil die lampen direkt von der batterie dan ihren strom bekommen ber ein relay was nur ber die alten licht kabel angesteuert wird.

so wird das zündschloss entlastet weil dort eben der ganze strom über eine klemme für alles durchfliest.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Mainleus

Fahrzeug: DB L406DG Baujahr 1969

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 24. August 2016, 13:30

Kann ich mich Eicke nur anschließen. Mein Zündschloß wurde bei eingeschaltem Licht auch warm (nicht heiß). Seit dem Umbau auf Relaisschaltung nicht mehr.
Gruß Horst

  • »tamtam« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Darmstadt

Fahrzeug: MB L407D H

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 25. August 2016, 00:12

Okay, ja ist eigentlich nur logisch, dass der Wasserhahn die Masse der Pumpe schaltet. Mein Problem liegt nur darin, dass Ich kein freies Masse-Kabel, welches von der Pumpe kommt, mehr habe. Ebenso habe ich kein Kabel über, welches der Plus-Pol der Pumpe sein könnte. Entfernt habe ich aber auch keine Kabel, ohne sie direkt zu ersetzen. Lediglich das Kabel von besagter Klemme Nr.1, weil dieses lose umher hang und ich dachte, dass es zum Wasserhahn gehört.. %-/



Ganz blöde Frage, aber wie könnte ich herausfinden, welches Anschluss am Wassertank Masse und Plus-Pol ist? Da gehen 6 Kabel ran..



Dann muss ich wohl bei Zeiten mal zwei Relais einbauen, wie viel Ampere sollten es mindestens sein? Und mein Schloss wird heiß, der Schlüssel richtig heiß! Anfassen ist da nicht mehr



Gruß Benjamin

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 25. August 2016, 10:07

fürs licht,
giebt da relay die haben gleich ne sicherung mit dran.
20A langen für abblend licht und fernlicht, also zwei relay oder auf nr sicher für jede abblendlicht und fernlicht ein relay dann 2 relay abblendlicht und 2 relays fernlicht.
da würden dan 10A pro relay lagen.
zu verkabelug nim 2,5mm² vom relay zur birne und von der batterie zu den relay's 4mm²
das dick genug.

wegen deinen kabeln,
messgeret schnappen und durchkligeln, wenn di ekabel nicht farbig sind oder durchnummerirt bedukt sind.
schauen welches kabel wo hin geht.
denke das 2 für die pumpe und 4 für die füllstandsanzeige sind.

eins muss dan ja + bekomen vom schalter deines pannels und eins geht dann zum wasserhand und von da an die karosse an mase.

die anderen 4 irgent wo an den tank um zu schauen wie fiel noch drinne ist an der enzeige im pannel.

also durchklingeln alles bis man nen plan hat was wo hin geht.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Kalbe/Milde

Fahrzeug: Simson SR50, 406 Düdo

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 25. August 2016, 11:12

Ich denke, man kann alles auch übertreiben und nach dem Motto "Gürtel und zwei Paar Hosenträger" das ganze Auto mit Relais füllen. Und immer dran denken: Was nicht eingebaut ist, kann keine Fehler verursachen. ;-)

Abblend/Fernlicht haben 55/60 Watt, das ergibt bei 12V rechnerisch 5A pro Birne/Glühwendel. Beide Glühwendeln einer H4-Birne, also Abblend- und Fernlicht gleichzeitig brennen zu lassen -und sei es nur für die Lichthupe- kann für ein paar Sekunden gut gehen, wahrscheinlich verraucht aber die Birne recht schnell.

Ich weiß allerdings nicht, ob das Gesetz nicht eine getrennte Absicherung von rechtem und linkem Hauptscheinwerfer vorsieht, was ja fast immer serienmäßig so ist. (?)

Wie schon mehrmals geschrieben, kommt das heiße Zündschloss höchstwahrscheinlich von verbrannten oder verdreckten Kontakten. Wenn Kontaktspray im Schlüsselloch nicht hilft, muss wohl oder übel ein neues Zündschloss her.
Signatur von »Schwabe« Don't panic

(The hitchhiker's guide to the galaxy)


  • »tamtam« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Darmstadt

Fahrzeug: MB L407D H

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 25. August 2016, 23:11

Das Rätsel Pumpe hat sich nun gelegt, der Tip mit der Füllstandsanzeige war Gold wert. An die hatte ich schon gar nicht mehr gedacht..

Ich habe dann einfach mal das Kabel, welches aus der Wand kam (mit Multimeter auf Durchgang zur Karosse geprüft) und ich für einen Masseanschluss der Pumpe hielt, weil hier auch Durchgang zu messen war, ist in Wirklichkeit das Kabel für Steckplatz Nr.1 - Sprich den Stromausgang für die Pumpe.



Den Fehler mit der Batterrie-Warnleuchte kann ich ums verrecken nicht ausfindig machen. Auch wenn ich kein einziges Kabel am Controllcenter habe leuchtet sie, sobald ich den Hauptplus-Pol (kommt von der Bat. direkt) anklemme.



Zündschloss werde ich morgen mal versuchen die Kontakte zu reinigen.



Gruß Benjamin

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 26. August 2016, 01:21

geht die ladekontrollampe den aus wenn du startest ?

nicht das in deinem zündschloss schon kontakte zusammen geschmolzen sind ?

gehen andere sache die eigentlich erst gehen sollen wenn die zündung mim schlüssel an gemacht wird ?

wo kommt das kabel zur ladekontrollampe her ? über das zündschloss, was normal währe oder irgent wo überbrückt und direkt von der batterie ?

durchkligeln angesagt würd ich mal sagen.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666