Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »crtlchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: knittlingen

Beruf: bildhauer

Fahrzeug: O 309 D, 1975

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 26. August 2016, 22:04

gastankausbau

hallo .
will den GUG gastank entfernen, derselbe hat eine Fernbefüllung,also so einen Stutzen.fährst an die Tanke,Rüssel drauf schrauben, drick und gas strömmt.ströhmt? in tank. Der zuleitungsschlauch geht durch das Blech hinten am fahrzeug. an den Anschlusstutzrn, der ist grösser wie das Loch vom Schlauch...also wie bekomme ich das ding runter...der tank ist noch gut halbvoolll....also wo kann ich den anschlussstutzen, ist ja ein feingewinde, gefahrlos ...echt schwer zu erklären...muss der tank leer sein zur demontage??? #winke3

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 26. August 2016, 22:13

https://www.wynen-gas.de/fernbetankungsf…chwarz-157.html

Ventil zu drehen,dann müsste der Befüllschlauch eigentlich am Tank zu lösen sein ? .Du kannst ja auch bei Wynen schauen,welche Fernbefüllung das ist.
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

  • »crtlchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: knittlingen

Beruf: bildhauer

Fahrzeug: O 309 D, 1975

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 26. August 2016, 22:15

hi
frag mich , wo sozusagen die Rückschlagventile sind. die einfülleinheit #flens #jever #jever #flens muss weg sonst liegt der tank auf dem boden..und der befüllschlauch ist das letzte hinderniss,weil der gasbefüllstutzen nicht durchs loch vom schlauch passt.... #flens #Fichtenmopped
gruss vom tankwart #flens

  • »crtlchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: knittlingen

Beruf: bildhauer

Fahrzeug: O 309 D, 1975

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 26. August 2016, 22:54

hey sitting gun,
an der bedienheit ist ja quasi der hauptdrehdings, wenn der zu ist, fliesst kein gas zum verbraucher...doch stellt dieser auch die zufuhr vom einfüllstutzen ab??

  • »crtlchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: knittlingen

Beruf: bildhauer

Fahrzeug: O 309 D, 1975

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 26. August 2016, 23:01

auf meinem avatar sieht mann den tank, und unter dem würfel mit der :-D bretonischen flagge
ist der fernanschluss...

Wohnort: Apen im Ammerland

Beruf: Mobiler Gasprüfservice

Fahrzeug: MB 613D,450sl,525e,250T

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 26. August 2016, 23:10

Die Teile werden nicht im befülltem Zustand demontiert.
Sehe mal lieber zu das Du das Teil leermachst und lasse dann einen ran der sich damit auskennt.
Nichts für ungut, aber so ist das etwas zu DANGER !!!
Gruß
Carsten #weisse-fahne1

Wohnort: Kalbe/Milde

Fahrzeug: Simson SR50, 406 Düdo

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 26. August 2016, 23:16

Falls zwischen Tank und Einfüllstutzen kein Ventil (roter Knubbel, kennt man doch, oder?) eingebaut ist, muss der Tank leer sein, bevor du den Schlauch abschraubst.
Sonst macht es auf jeden Fall pffffffffft und vielleicht BUMMMMMMM :-O
Signatur von »Schwabe« Don't panic

(The hitchhiker's guide to the galaxy)


Wohnort: Kalbe/Milde

Fahrzeug: Simson SR50, 406 Düdo

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 26. August 2016, 23:30

So ganz nebenbei, was ist eigentlich mit dem Schlauch oder Rohr zu den Verbrauchern?

Ich kann mich nur @old-mobiles anschließen

Zitat

Sehe mal lieber zu das Du das Teil leermachst und lasse dann einen ran der sich damit auskennt.
Signatur von »Schwabe« Don't panic

(The hitchhiker's guide to the galaxy)


  • »crtlchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: knittlingen

Beruf: bildhauer

Fahrzeug: O 309 D, 1975

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 26. August 2016, 23:40

hu hu huuu
da dank ich euch für die Antworten, bin schon auch sehr vorsichtig, eben weil
das rückschlagventil oder wie das beim gas heisst,ja direkt am einfüllstutzen sitzt..da ist kein roter knubbel zwischentankeingang und zuleitung...

  • »crtlchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: knittlingen

Beruf: bildhauer

Fahrzeug: O 309 D, 1975

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 27. August 2016, 00:52

an Schwalbe
da gibts ja den Haupthahndrehhahn, der ist zu und dicht,,,in richtung verbraucher auch schon die gasleitung gekappt....

  • »crtlchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: knittlingen

Beruf: bildhauer

Fahrzeug: O 309 D, 1975

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 27. August 2016, 01:05

hey :=(
da bin ich zu schnell gewesen, werde wohl das gute gas in die freiheit entlassenmüssen, und dann die verschraung
einfüllstutzen-zuleitungtank lösen..

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 27. August 2016, 04:44

den schlauch kanst du am tank ab schrauben den der ist drucklos, jedenfals bei meinem gastank gewesen und der liegt immer noch in der werkstatt 1/2 voll herum.

also ablassen muste da garnix.

das ventiel sitzt hinter dem anschluss vom füllschlauch.

eicke
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 27. August 2016, 07:12

Vor diesem Fernbefüllungsschlauch muss ein Sicherungsventil im Tank sein.Wirst du auch merken ,wenn du ihn lösst.Sonst würde doch,bei einem kleinen Unfall im Bereich dieses Schlauches,sobald er eingerissen ist,ungehindert Gas ausströmen,bis der Tank leer ist.Wäre irgendwie nicht so gut #fackel1
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

  • »crtlchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: knittlingen

Beruf: bildhauer

Fahrzeug: O 309 D, 1975

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 27. August 2016, 23:33

hey,
ja das hat ein freund auch gesagt, der ein gasauto %-/ fährt,das innen im tank ein ventil sein muss.
also gleich morgen weg das ding....wer will ihn haben, hat noch tüv bis 2018...

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 27. August 2016, 23:58

schreib dein angebot mit preis in den marktpreis und dann auch wi groß ( wie fiel Liter 100% Vüllung / 85% Vüllung ) der ist.
die externe befüllugs sachen pack dabei bei der sonst erst umgebaut werden müste für direkte befüllung.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »crtlchen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: knittlingen

Beruf: bildhauer

Fahrzeug: O 309 D, 1975

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 28. August 2016, 00:17

hi Eicke,
so werde ichs machen....wenn ich den ausbau überleben tu #prost

Wohnort: Edertal

Fahrzeug: Opel Blitz,MantaB,OmegaB

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 28. August 2016, 14:57

Hallo
Ich habe vor Jahren mal einen alten Gastank ausgebaut der kein Rückschlagventil vor der Füllleitung hatte, das war ein alter 5Lochtank und die Füllleitung bestand aus Kupferrohr und war an Tank und Füllstutzen mittels Überwurfmutter und Bördelung angeschlossen. Am Tank war nur ein Winkel eingeschraubt. Bei den neuen Tanks mit nur einem grossen Loch sitzt ein Rückschlagventil vor der Füllleitung.
Ablassen ist keine gute Idee, ein paar Liter flüssiges Gas geben viiiiieeeeeeeeeeeeele Liter Gas und mit Luft vermischt noch mehr zündfähiges Gemisch. Also lieber keine Experimente. Am besten Verbraucher anschließen und Gas verbrennen. Wenn der Tank für Motorbetrieb war dürfen keine anderen Gasgeräte angeschlossen werden, da dort das Gas flüssig statt aus der Gasblase oben entnommen wird.
Gruss Wilhelm
Signatur von »holidayblitz« Kann für meine Kommentare und Tips keinerlei Garantie übernehmen versuche aber nur was beizutragen wenn ich glaube helfen zu können!
www.opel-blitzschmie.de das Forum für Blitzfreunde