Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 29. August 2016, 20:26

Werkstatt in leipzig und Umgebung (Austausch Kuppelungszylinder)

Hallo,
Ich war gerade mit meinem 407d in Albanien,
irgendwann ist mir ein Kuppelungszylinder kaputt gegangen.
Nach längerem Fahren wird das Runterschalten vom 4. in den 3. und vom 3. in den 2. Gang mühseelig, laut einer serbischen MB-Werstatt, soll es am Kupplungszylinder liegen.
dafür muss wohl eine Hebebühne sein um das Getriebe rauszubauen.
Kennt jemand eine vertrauenserweckende Werkstatt mit geeigneter Hebebühne
um das Teil zu reparieren im Raum Leipzig und Umgebung?

LG

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 29. August 2016, 22:17

Hallo Claude.
das Getriebe muss nicht ausgebaut werden!
Der Kupplungsnehmerzylinder sitzt außerhalb von Getriebe!
Wie war die Begründung der Werkstatt ,dass der Zylinder defekt ist?
Gruß Jürgen

3

Mittwoch, 31. August 2016, 08:09

Er meinte dass die Gänge leichter gehen wenn er die Kuppelung häufiger tritt. Dann hat er sich unter den Bus gelegt und kam mit einem Finger voller Fett zurück und meinte, dass zeug käme aus dem Zylinder. Bin mir auch nicht sicher. Was soll es sonst sein?

Weiß den jemand eine gute Werkstatt in Leipzig und Umkreis?

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 31. August 2016, 10:35

fett kan schon mal garnicht aus dem nehmerzilinder raus kommen weil dort bremsflüssigkeit drinne ist.
weis zwa nicht wo der sich das fett da unten hergeholt hat aber ich behaubte mal das der keine ahnung hatte.

wie jürgen schreibt, der nehmerzilinder ist von ausen angeschraubt mit zwei schrauben.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 31. August 2016, 10:45

Moin,
407D Bremer (Baumuster 611) oder
407D Düdo (Baumuster 309)

Vielleicht kommt das Fett von der Schaltkulisse oben auf dem Getriebe (ist das Düdo-Getriebe genau so gebaut wie das vom Bremer?) Wenn dieses Fett verharzt ist, wird das Schalten nach mehrmaligem "Rühren" mit dem Schaltknüppel vielleicht leichter . Die Kulisse kann man aber bei eingebautem Getriebe abschrauben, reinigen und fetten (jedenfalls beim Bremer)

#winke3

6

Mittwoch, 31. August 2016, 14:15

Also ich kann es ja nochmal erklären:

Beim Bergauffahren, gibt es ein reibendes quietschendes Geräusch. Nach längerem Fahren wird es deutlich schwerer runterzuschalten, besonders in den 2. und 3. Gang, da brauch man dann schon Kraft, will man in den ersten (im Stand) muss man lange warten, sonst schein es als ob die Kuppelung nicht richtig durchgetreten ist, ist sie aber.

Kuppelungstest: Anfahren im 3. Gang mit gezogener Handbremse, da geht er aus. Dachte also nicht dass es an der Kuppelung direkt liegt.

Nichts destotrotz brauch ich doch eine Hebebühne um das genau herauszufinden und zu reparieren, richtig?

Tipps was es noch sein kann?

Motor ist: OM 616, 53 kW (72 PS), BJ 1987

LG

7

Mittwoch, 31. August 2016, 20:02

Du brauchst erstmal keine Hebebühne, sondern jemanden in deinem Umfeld der ne Ahnung hat und sich das mal anschaut.
Unsere Spezialisten werden da sicher noch antworten.

Das reibenden quietschende Geräusch kommt wohl eher vom Getriebe oder der Kupplung, würde ich mal tippen.


Gruß
Alex

Wohnort: Kalbe/Milde

Fahrzeug: Simson SR50, 406 Düdo

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 31. August 2016, 20:22

Zitat

Beim Bergauffahren, gibt es ein reibendes quietschendes Geräusch


Da hat sich wohl der eine Tropfen Getriebeöl verklemmt, der vor 10 Jahren eingefüllt wurde. :-O

Ernsthaft würde ich darauf tippen, dass erstens der gute Serbe Geld verdienen wollte, zweitens die Fehlerursache im Getriebe oder am Gestänge liegt und drittens, wie Alidente schrieb:

Zitat

Du brauchst erstmal keine Hebebühne, sondern jemanden in deinem Umfeld der ne Ahnung hat und sich das mal anschaut
Signatur von »Schwabe« Don't panic

(The hitchhiker's guide to the galaxy)


9

Mittwoch, 31. August 2016, 20:58

Hallo,

Also Getriebeöl wollte ich auch schon mal nachfühlen, der meinte aber daran liegt es nicht, Getriebe macht meines Wissens auch eher ein kontinuierliches Geräusch. Geld wollte er übrigens keins!

Das ich jemanden brauche der sich gut auskennt ist mir auch klar, das war ja auch meine Frage:

Kennt ihr jemanden in Leipzig?

10

Mittwoch, 31. August 2016, 21:03



Getriebe macht meines Wissens auch eher ein kontinuierliches Geräusch


Das Geräusch kann sich aber unter Last verändern bzw stärker werden und bei "normaler" Fahrt leiser sein. Je nach Beanspruchung.
Sorry, Leipzig ist leider nicht meine Ecke. Sonnt würde ich dir gerne helfen und jemanden Empfehlen.

Gruss
Alex

Wohnort: Heidenau

Beruf: Ständig selbst

Fahrzeug: 614er vario

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 31. August 2016, 21:19

Ich bin aus Dresden, aber baue gerade für euch Leipziger mit an euer Harley Davidson Niederlassung.
Ahnung könnte ich auch mitbringen, hab den OM 616 in meinem 307D gehabt. Also wenn sich kein Leipziger findet, dann können wir uns gern auf dem Parkplatz von HD mal treffen.
Gruß Bert
Signatur von »Faulenzer« Alle sagten, das geht nicht, bis einer kam der das nicht wusste und hat es einfach gemacht.

12

Montag, 5. September 2016, 21:52

So ich hab jetzt mal einen befreundeten Mechaniker gefragt,
der meinte ich soll die Bremsflüssigkeit wechseln,
weiß auch wie das geht, bin mir nur nicht ganz sicher ob ich DOT 4 oder 5 verwenden soll.
Habt ihr da Erfahrung beim 407er?

LG

13

Dienstag, 6. September 2016, 08:36

Morgn Claude.

Hatte dir eine Private Nachricht geschickt, bin in Leipzig&Mechaniker.
Kannst ja nachschauen bei Interesse.

Jan