Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 14. September 2016, 18:48

kabelquerschnitt

eyo liebe freaks, malwieder ne fachfrage:

sind jeweils 1,5quadratmillimeter kabel ausreichend für den anschluss von:

-2x rückfahrscheinwerfer à 21W = 42W /12V DC

-2x nebelscheinwerfer à 55W = 110W

?

gibts ne praxistaugliche (mit hauptschulmathekenntnissen anwendbare) formel zum errechnen vom mindestkabelquerschnitt?

danke schonmal..grüüsze!

Wohnort: Düren

Beruf: Spochtwagen fahren

Fahrzeug: 200D/8-2.4, 230CE-2.4, 208D, 208D Marco Polo, 508D

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. September 2016, 19:10

kommt auf die länge an . . . bzw. was heisst "jeweils"? jede lampe für sich hat ein eigenes kabel? dann reicht das . . . wenn du keine schleifen rund ums auto damit legst

l&l

eckhard
Signatur von »aifredeneumann« Der Unterschied zwischen Fachmann und Laie:
Wenn was schief geht, weiss der Fachmann sofort, warum ER es nicht schuld ist, der Laie denkt, er sei es wohl schuld . . . *lächel

3

Mittwoch, 14. September 2016, 19:20

wenns reicht wollte ich nur 1x 1,5 mm legen für 2xrückfahr / 2x nebelsch. , also erst zum einen scheinw. und dann (paralellgeschaltet) zum anderen rüberverlängern.

kabellänge für die nebelsch. ca 3-4 meter, für die rückfahrscheinw. ca 7-8m

/edit: macht der rückfahrlichtschalter überhaupt mit, wenn ich 2 (und nicht wie "serienmässig" nur einen) anschliesse?

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. September 2016, 19:37

schau mal hier
da ist eine liste ( das TOT heist bis in der liste )
http://eicke.mörtz.de/elektrik/3.html

oder hier

https://www.yachtbatterie.de/de/querschnittsberechnung.html

da muste dir aber erst mal den strom berechnen,
Watt : Volt = Amper

für 5m kabellänge berechnet auf der seite

aber für beide Rückfahrscheinwerfer zusammen langt ein 2,5mm² , oder getrent je ein 1,5mm²

für das nebelschlusslicht einzelt 2,5mm²

und warum 2 nebelschlusslichter ? eins langt doch ?

eicke
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Kalbe/Milde

Fahrzeug: Simson SR50, 406 Düdo

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. September 2016, 20:10

Formeln:
A=I x rho x L /Ua
I=P/U


A = Querschnitt in mm2
I = Strom in Ampere
P = Leistung in Watt
U = Spannung in Volt
rho = spez. Widerstand; rechne bei Kupferleitungen im KFZ ruhig mit 0,0175
L = Länge
(von der Batterie bis zum Verbraucher plus vom Verbraucher bis zu fetter Masse am Rahmen usw.
oder den ganzen Weg zurück bis zur Batterie)
Ua = (maximal gewünschter) Spannungsverlust im Kabel

Anmerkungen:
- Die angegebene Leistung im Kfz-Bereich bezieht sich immer auf 12V, also in I = P / U immer 12V einsetzen
- Da die Lima auf ca.13V regelt, ist ein Spannungsverlust von 1V (12V am Birnchen) gut zu ertragen.

Beispiel:
P=55W --> I=55/12=4,6A
L=20m Die Minusleitung nicht vergessen und 15m Draht sind bei 5m Abstand nicht viel
Ua=1V

A=4,6x0,0175x20/1=1,61mm2

Alles klar?
Signatur von »Schwabe« Don't panic

(The hitchhiker's guide to the galaxy)


Wohnort: noch Bremen

Fahrzeug: 508 DG-KA, Standort; Argentinien

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. September 2016, 20:22

Eicke@ 2x Nebelscheinwerfer à 55W = 110W, net Schlußleuchte;

vermute ich jedenfalls ;-)

Wohnort: Kalbe/Milde

Fahrzeug: Simson SR50, 406 Düdo

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. September 2016, 20:55

Zitat

Da die Lima auf ca.13V regelt
Da muss ich mich selbst verbessern. Die Lima regelt natürlich auf maximal ca.14V, die 13V sehe ich als Normalfall bei Fahrt mit niedriger Drehzahl und nicht ganz voller Batterie (oder "ein paar" eingeschalteten Verbrauchern).
Signatur von »Schwabe« Don't panic

(The hitchhiker's guide to the galaxy)


Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 15. September 2016, 11:19

TomDüDo

er schreibt ja selbe Nebel....
schlusslichter / standlichter haben keine 55w sondern 5w.

sind schwächer wie die brems birnen die 21w haben.

nebel hat normal auch nur 21w
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Düren

Beruf: Spochtwagen fahren

Fahrzeug: 200D/8-2.4, 230CE-2.4, 208D, 208D Marco Polo, 508D

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 15. September 2016, 18:06

hmmm . . . was ist an dem wort "nebelscheinwerfer - 55 watt" so schwer zu verstehen? *lächel

l&l

eckhard
Signatur von »aifredeneumann« Der Unterschied zwischen Fachmann und Laie:
Wenn was schief geht, weiss der Fachmann sofort, warum ER es nicht schuld ist, der Laie denkt, er sei es wohl schuld . . . *lächel