Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Kliklaklawitter.bus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Emmendingen

Fahrzeug: Mercedes Benz L 613 D mit Vario Aufbau

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 17. September 2016, 09:18

Wie groß ist eure Versorgungsbatterie für den Wohnbereich im Wohnmobil

Hallo,nachdem ich gestern beim Tüv war,muss ich nun so einiges an Gewicht reduzieren,an erster Linie dachte ich an die beiden Versorgungsbatterien,eine hat 280 Ah und die andere 160 Ah,vom Gewicht bestimmt an die 100 kg schwer.Da das Fahrzeug 5545 kg schon wiegt und das zulässige Gesamtgewicht 5500 kg ist,muß ich entweder an Gewicht reduzieren oder das Fahrzeug muß wieder auf 6500 kg aufgelastet werden..Sicher wäre weniger Gewicht besser,da 130 Ps bei 5500 kg auch schon zu schaffen haben.
Was würdet ihr an meiner Stelle machen? Vom Werkzeug könnte ich auch so einiges reduzieren,dann zwei Solarpanele weniger,300 Watt an Solartrom würden ja auch reichen,den massiven Fahrradständer bräuchte ich auch nicht dringend.
Was würdet ihr denn machen?

Gruß Otto und Marlies
Signatur von »Kliklaklawitter.bus« Mercedes Benz,weil das Leben zu kurz ist,um ein anderes Auto zu fahren.

Wohnort: Villach

Fahrzeug: Mercedes 508D

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 17. September 2016, 09:32

Auflasten und trotzdem gewicht reduzieren.
Denk mal dass es beim auflasten keine nachteiligen effekte gibt.

Lg,
Andy

3

Samstag, 17. September 2016, 09:56

Solange das erhöhte Gewicht keine steuerlichen Nachteile beschert würde ich technisch alles so lassen, wie es "gewachsen" ist und auflasten.

Gruss
reddi (der 12 Tonnen mit 192 PS bewegt)

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 17. September 2016, 10:04

Was würdet ihr denn machen?

das:
das Fahrzeug muß wieder auf 6500 kg aufgelastet werden.


P.S.: Um die Titelfrage auch noch zu beantworten: 100Ah. Länge, Breite und Höhe müsste ich nachmessen oder googeln... ;-) #winke3

P.P.S.: Mit 100-Watt-Solarpanel.
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ma-Ke« (17. September 2016, 14:58)


Wohnort: Ettlingen

Beruf: Kraftfahrer

Fahrzeug: Frontera, Unimog, Mercedes 814D-KA

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 17. September 2016, 10:07

ich hab 240Ah im Vario eingebaut, Leergewicht ca. 4800kg, zul. Gesamtgewicht 5990kg

  • »Kliklaklawitter.bus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Emmendingen

Fahrzeug: Mercedes Benz L 613 D mit Vario Aufbau

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 17. September 2016, 10:16

Was würdet ihr denn machen?

das:
das Fahrzeug muß wieder auf 6500 kg aufgelastet werden.


P.S.: Um die Titelfrage auch noch zu beantworten: 100Ah. Länge, Breite und Höhe müsste ich nachmessen oder googeln... ;-) #winke3
Hallo,vielen Dank,wie mache ich es denn mit dem Auflasten und wo muß ich hin? Er war ja mal auf 6500 kg aufgelastet,es wurde nichts geändert am Fahrzeug.Wird das einfach wieder umgeschrieben oder muß ich zum Tüv? Gruß #winke3
Signatur von »Kliklaklawitter.bus« Mercedes Benz,weil das Leben zu kurz ist,um ein anderes Auto zu fahren.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 17. September 2016, 11:11

normalerweise steht das im schein drine, ohne technische enderung abgelastet, oder so ähnlich wars bei meinem 608er.

aber 5,5t geht dochj, die pferdetansporter LP813 ham schon 5,3t lehr.

auflasten und gut ist und fleisig im 1 krichgang anfahren das schont die kupplung :-)
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 17. September 2016, 11:34

Die Batterien sollten beim be- und entladen gleich gross sein,also würde ich die bessere der beiden drin lassen,die andere dann immer wieder mal nach laden.
Wieso wurde dein Fahrzeug gewogen ?
Würde das Fahrzeug auflasten,dann kannst du alles drin lassen,was du brauchst.
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sittinggun« (17. September 2016, 11:57)


Wohnort: Mainleus

Fahrzeug: DB L406DG Baujahr 1969

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 17. September 2016, 12:13

Würde auch wieder das ursprüngliche zulässige Gesamtgewicht eintragen lassen. Habe ich bei meinem 406D-Düdo auch gemacht, seit er das H-Kennzeichen hat. Habe jetzt 4t eingetragen. Einziger Nachteil, man muß jährlich zum TÜV. Meine Wohnraumbatterie hat übrigens 260 AH und wiegt 60Kg in ve4rbindung mit 200 wp-Solaranlage. Brauche ich aber auch, um meinen Kompressorkühli zu versorgen, wenn mal die Sonne einige Zeit nicht scheint.
Gruß Horst

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 17. September 2016, 14:27

Wieso wurde dein Bus beim TÜV gewogen ???




Meiner einer hat 2x 225 Ah :-8

Mit 250 Watt Solar

Q

Wohnort: zuhause

Beruf: ja, und einträglich

Fahrzeug: MB 316 CDI

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 17. September 2016, 15:20

Hallö

Wir haben 90 Ah Batterie plus eine 120 W Photovoltaik auf dem Dach. Damit sind wir das ganze Jahr ohne externen Stromanschluss unterwegs.
Die Fahr- und Wohnbatterie sind identisch damit im Notfall auch mit der Wohnbatterie gestartet werden kann.

liebe Grüsse vom Muger
.

12

Samstag, 17. September 2016, 19:24

Hallo Otto, zum Auflasten mußt Du erst zum TÜV und mit diesem Gutachten dann zur Zulassungsstelle.
zur Frage, kostet es mehr Steuer: Ja, selbstverständlich denn es wird ja nach dem zul. Gesamtgewicht besteuert.
Ausnahme: Du hast ein H-Kennzeichen - dann gelten die 191Euro , egal wie schwer.
mfG Bernd
ich habe im 814 3x etwa 180ah

Wohnort: Villach

Fahrzeug: Mercedes 508D

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 17. September 2016, 19:34

Ist das bei euch echt so dass es von 5,5t auf 6,5t gleich mehr kostet?
Hier bei uns ist das ja ein bisle anders, wird nach motorleistung berechnet, soweit ich weiss.

Lg,
Andy

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 17. September 2016, 19:34

2 x 100 Ampere, einmal Starter-, einmal Wohnraumbatterie, beide werden über die Lima mit Trennrelais geladen. Der Ford hat, so wie er da steht, ein Leergewicht von ca. 2,7 Tonnen.

Gruß, Hucky
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

15

Samstag, 17. September 2016, 20:10

24v 105Ah im Wohnraum,72Ah zum Starten, laden über 24V/55A Lima, reicht mit gaskühlschrank völlig....

Achja, aktuell 4800kg inkl. 400kg Werkzeug usw. geht auch mit 86 ps ;-)

Und noch 1800kg Luft nach oben %-/

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 17. September 2016, 20:35

Hää,die Steuer wird doch nach dem Abgas und der Grösse des Motors berechnet.Also bei uns mit dem 4 Liter Motor rote Plakette,625 Talerchen
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: Stuttgart

Fahrzeug: Was ?

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 17. September 2016, 20:40

Tach,

nur mal so Kliklaklawitter.bus

es hilft Dir NIX wenn ich Dir schreibe meine Versorgungsbatterie hat 100 AH und die Solaranlage läd mit bis zu 15 Ah nach.

Ja, mir reicht das und damit kann ich auch ein paar Tage ohne Stromanschluß auskommen.

Die Frage an Dich, was hast Du für Verbraucher und wie oft benutzt Du die?

Mit nem Kompressorkühlschrank wirst Du mehr Batteriekapazität brauchen als mit nem Gas betriebenen Kühlschrank.

LED Beleuchtung braucht weniger Strom als Glühbirnchen

U N D so n alter Röhrenfernseher , naja.

#prost

zahny
Signatur von »Lego« ICH HAB KEINE AHNUNG, DAVON ABER JEDE MENGE

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 17. September 2016, 20:49

Hää,die Steuer wird doch nach dem Abgas und der Grösse des Motors berechnet


aber nicht bei womozulassung.
da geht es nach zgg und emissionsklasse

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 18. September 2016, 07:41

Ok,? Bei uns ist es rote Plakette,4 Liter Motor,5950 Kg,625 € Steuer/Jahr als womo

wer bietet mehr ? 8_) :-|

6 Tonnen würden dir doch auch reichen,bloss der 6 Liter Motor würden dann etwas teurer 8-(
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sittinggun« (18. September 2016, 08:51)


Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 18. September 2016, 08:48

5950 Tonnen

#respekt
da sind doch 625,- noch vergleichsweise günstig #winke2