Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 90 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »august« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ebersberg

Fahrzeug: 613D

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 19. September 2016, 11:30

welche Starterbatterien 613d

Hallo,
Welche Starterbatterien sollten für den om 352 verwendet werden? Reichen 2 x 88 AH? Stimmt es dass wenn die Wohnraumbatterien grösser sind, sie nie vollständig geladen werden?
Vielen Dank schon mal im Vorraus,
Gruß
Andi

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 19. September 2016, 11:54

Ja reichen,aber mehr ist immer besser.Nein es stimmt nicht das Wohnraumbatterien wenn größer nicht richtig geladen werden,den das ist von den Lademöglichkeiten abhängig.

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: Ford Nugget

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. September 2016, 07:14

Moin Andi,

bei mir sind 2x95Ah verbaut. Ich glaube die 88Ah waren original verbaut, aber ein wenig größer ist immer besser.

Viele Grüße

Manuel

Wohnort: Thedinghausen

Beruf: freischaffender

Fahrzeug: Mercedes 508 D, Simson KR 51/1

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 16. Oktober 2017, 10:33

moin
welche marke koennt ihr empfehlen?
Signatur von »juliju« "ihr habt die uhr, aber wir haben die zeit"

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 16. Oktober 2017, 12:17

Juliju
ich hatte bauhaus batterien in meinem 608er, 2x 60Ah und die haben volkommen gelangt, war auch so ausliverung bei MB 2x 60 oder 66Ah.
hat weder im wintrer noch im sommer probleme gegeben.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Thedinghausen

Beruf: freischaffender

Fahrzeug: Mercedes 508 D, Simson KR 51/1

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 17. Oktober 2017, 10:29

hab gerade anlasserprobleme... der klickt immer nur. dreht aber nicht.
denke die batterien sind durch. kommen zusammen so auf 24,4 v. reicht das?
Signatur von »juliju« "ihr habt die uhr, aber wir haben die zeit"

Wohnort: Kalbe/Milde

Fahrzeug: Simson SR50, L406DG "Tante Emma"

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 17. Oktober 2017, 10:54

kommen zusammen so auf 24,4 v. reicht das
Ohne Belastung gemessen, nehme ich mal an. Das wird schon bei relativ neuen und nur leer genudelten Batterien knapp, bei älteren Batterien bricht die Spannung bei Belastung durch den Anlasser gerne so stark ein, dass nix mehr geht.
Also: Zuerst die Batterien in Ordnung bringen (Spannung beim starten messen, auch die Batterien einzeln, gut laden, u.U. eine oder beide mal ersetzen), dann erst an einen Schaden des Anlassers denken.

PS:
Das ist neben vielen Vorteilen der Nachteil des 24V-Anlassers, da kann nicht jedes Normalo-Auto Starthilfe geben.
Signatur von »Schwabe« Wo alle dasselbe denken, wird nicht viel gedacht.

(Karl Valentin)

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 17. Oktober 2017, 17:46

man kan mit jedem x beliebigen 12V fahrzeuch einem 24V fahrzeuch starthilfe geben aber nur an einer batterie und zwa an der die direkt an masse angeschlossen ist, nicht die andere wo am minus die brücke zur ersten batterie dran ist weil ander zweite am plus 24V anliegen und bei der ersten nur 12V

habe ich so schon einige male gemacht.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

9

Sonntag, 22. Oktober 2017, 10:48

Ich habe in meinem OM 314 als Startbatterien 2x88AH Blei, die neue Generation hat nämlich gleicher Kurzschlussstrom wie eine
105 (früher) und im Wohnraum habe ich 4x 75 AH AG-Optima parallel und statt Trennrelais habe ich einen Ctek Wandler, der mir
die Ladespannung, der erforderlich für AGMs' ist liefert (14.8V) und meine beiden Batterien Sätze werden optimal geladen.
Jan