Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »LP 813 Andi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 27. September 2016, 10:53

solarpanels ausrichten


2

Dienstag, 27. September 2016, 15:48

Für s Wohnmobil garnix. Das Ding hat nur eine Drehachse.

  • »LP 813 Andi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 27. September 2016, 16:10

Soll ja auch nur die Platten aufstellen.

Wohnort: berlin

Beruf: freiberuflerin

Fahrzeug: db 609 mit om 314 und gulfstream-auflieger

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 27. September 2016, 18:01

ist interessant, bringt ja auch mehr ertrag im winter.
berichte mal, wenn du sowas installierst über die wirkung..

ich hab soviel platz aufm dach, das ich für den preis eher noch ein drittes 240wp modul kleben würde.
das ist jedoch kein maßstab..
#winke3
Signatur von »magda« magda
___________________________________________________________
"wer jammert, hat noch reserven" (karen duve)

  • »LP 813 Andi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. September 2016, 06:21

Hallo Magda, ja das ist natürlich sehr komfortabel wenn man soviel Platz hat.
Meine kleine Karre ist da eher suboptimal,daher spinne ich ein wenig mit den Panels rum.Der Jan Dicoverfun hat das ja schon realisiert mit pneumatischen Zylindern.
Ich finde die Nachführung durch den Sensor recht tricky.
Das man den Ertrag besonders um diese Jahreszeit exorbitant steigern kann, davon konnte ich mich vor ein paar Tagen überzeugen.
Konkret 2 # 250 Watt Panels morgens um 8 liegend 2,8 Ampere und zum Horizont ausgerichtet über 12 Ampere.Wobei die Panels zu diesem Zeitpunkt nicht rechtwinklig zur aufgehenden Sonne standen. (zuwenig Weg in der Mechanik).
Ich hadere noch mit dem Cinesischem Hubmotor.
Bin von deren Qualität überhaupt nicht überzeugt.
Gut über Schaltstufen könnte ich Hydraulisch , Pneumatisch oder mit einem solidem ,erprobten ,elektrischen Hubmotor arbeiten.
Aber das sollte nicht Sinn der Sache sein.
Aber irgendwie werde ich es auf jeden Fall machen weil die 19 Quadratmeter Dach sonst nichts mehr hergeben.Es sei den ich quetsche mich mit verschiedenen ,unterschiedlich großen Panels irgendwo zwischen.

Aber ein mobiles Panel kommt definitiv auch an Bord.
VG Andreas

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. September 2016, 08:31

Moin,also erstmal brauchst du ein stabilen Rahmen,in dem die Solar Platten gehalten,gelagert werden.Dann sollte sie in eine,oder zwei Richtungen angehoben werden können ?
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

  • »LP 813 Andi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 28. September 2016, 11:22

Ja ne is klar .Wollte das nicht mit Tape und Prittstift befestigen und eine Seite muss reichen Sitt.

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 28. September 2016, 11:46

Auf dem Bild vom link sah das , "wie der Sonne nachführend aus"

Also auf 45 ° anheben,dann nach Süden ausrichten, sollte reichen.
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: neu ziddorf

Fahrzeug: MB 508 D

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 28. September 2016, 18:59

Also die Ausbeute steigt enorm wenn du das Panel gut zur Sonne ausrichtest. Ich habe darum nix fest auf dem Dach (man steht ja meist im Schatten wenn man im Sommer unterwegs ist) sondern habe 2 Panele im Auto die ich wenn die Karre steht aufstelle und schön zur Sonne ausrichte. So kann man sogar über den Tag noch mal nachjustieren. Geht auch und kostet nix. Vielleicht eine Überlegung wert wenn du dir das Geld für die teuere Technik sparen willst. Nachteil: man muss immer die Panele an- und abklemmen und beim Aus- und einladen bissle aufpassen.

Gruß F.
Signatur von »friedrich« rambazamba an der zapfsäule!
Brauchste Werbung? Klickste hier!

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 29. September 2016, 11:26

Aus was baust du den Rahmen ? Alu vierkant Rohr,oder Winkelprovil ?
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

11

Donnerstag, 29. September 2016, 12:30

Also die Ausbeute steigt enorm wenn du das Panel gut zur Sonne ausrichtest. Ich habe darum nix fest auf dem Dach (man steht ja meist im Schatten wenn man im Sommer unterwegs ist) sondern habe 2 Panele im Auto die ich wenn die Karre steht aufstelle und schön zur Sonne ausrichte. So kann man sogar über den Tag noch mal nachjustieren. Geht auch und kostet nix. Vielleicht eine Überlegung wert wenn du dir das Geld für die teuere Technik sparen willst. Nachteil: man muss immer die Panele an- und abklemmen und beim Aus- und einladen bissle aufpassen.

Gruß F.

Wäre das eine gute Alternative ? http://www.amumot-shop.de/Solar/Solarmod…SolarSwiss.html
Signatur von »brady111« Gruß Peter

Wer Andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurstbratgerät.

Wohnort: neu ziddorf

Fahrzeug: MB 508 D

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 29. September 2016, 12:58

Also die Ausbeute steigt enorm wenn du das Panel gut zur Sonne ausrichtest. Ich habe darum nix fest auf dem Dach (man steht ja meist im Schatten wenn man im Sommer unterwegs ist) sondern habe 2 Panele im Auto die ich wenn die Karre steht aufstelle und schön zur Sonne ausrichte. So kann man sogar über den Tag noch mal nachjustieren. Geht auch und kostet nix. Vielleicht eine Überlegung wert wenn du dir das Geld für die teuere Technik sparen willst. Nachteil: man muss immer die Panele an- und abklemmen und beim Aus- und einladen bissle aufpassen.

Gruß F.

Wäre das eine gute Alternative ? http://www.amumot-shop.de/Solar/Solarmod…SolarSwiss.html


Grundsätzlich gut wenngleich für mich zu teuer. Ich werde nächstes Jahr auf sowas hier umrüsten: http://www.ebay.de/itm/Solar-panel-flexi…nYAAOSwNRdX68I8 Die sind auch schön leicht, robust aber trotzdem noch so stabil, dass man sie irgendwo gegenstellen kann und somit den optimalen Winkel zur Sonne hat.
Signatur von »friedrich« rambazamba an der zapfsäule!
Brauchste Werbung? Klickste hier!

  • »LP 813 Andi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 29. September 2016, 13:25

Der Rahmen wird 4 bis 5 mm T profil
wo die Schaniere hinkommen.Habe eine solide Aluwinkelkante original einlaminiert.Da kommt das T drauf,geklebt und gepoppt.
Andere Seite L profil.
Module, 4 werden es wohl werden,werden unten am Rahmen mit 3mm Flachalu verbunden.
Für den Antrieb werden etwa 20 mal 20 cm große und 5mm dicke Platten auf dem Dach geklebt und gepoppt.
Dann noch ein Endlagenschalter mit roter Lampe im Cockpit oder evtl D+ Steuerung.Dann noch ein Windsensor
der die Platten runter fährt wenn es kritisch wird.Denke ich werde das mit der Markise koppeln.
Aber vlt. lasse ich den Sensor auch weg und fahre die Platten und Markise manuel ein wenn ich weg bin.

Wohnort: Münster

Fahrzeug: MB 711 D

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 29. September 2016, 14:53

Zitat

Also die Ausbeute steigt enorm wenn du das Panel gut zur Sonne ausrichtest. Ich habe darum nix fest auf dem Dach (man steht ja meist im Schatten wenn man im Sommer unterwegs ist) sondern habe 2 Panele im Auto die ich wenn die Karre steht aufstelle und schön zur Sonne ausrichte. So kann man sogar über den Tag noch mal nachjustieren. Geht auch und kostet nix. Vielleicht eine Überlegung wert wenn du dir das Geld für die teuere Technik sparen willst. Nachteil: man muss immer die Panele an- und abklemmen und beim Aus- und einladen bissle aufpassen.

Gruß F.

Wäre das eine gute Alternative ? http://www.amumot-shop.de/Solar/Solarmod…SolarSwiss.html


Wenn man was Mobiles haben möchte, evtl den hier: http://www.inselstrom.com/startseite/westech-solarkoffer-100-wp

Solarregler schon dran. Finde ich erstmal recht günstig, muss man vermutlich nur mal den Zigarettenanzünder Stecker gegen was Vernünftiges tauschen.

Hab aber keine Erfahrung damit.

Gesendet von meinem ONE E1003 mit Tapatalk

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 29. September 2016, 18:27

Die sind nur 3mm stark.Die könnt man sich ja fast an die Seitenwand hängen,oder über dem Fenster,als Sonnen -und Sichtschutz. #sonne1.,so wie diese Fensterrollos .Dürfen die eigentlich an der Seite verbaut werden ?
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sittinggun« (29. September 2016, 18:56)


Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 29. September 2016, 21:25

Moin.

... Ich werde nächstes Jahr auf sowas hier umrüsten: http://www.ebay.de/itm/Solar-panel-flexi…nYAAOSwNRdX68I8 Die sind auch schön leicht, robust aber trotzdem noch so stabil, ...

Ich habe mit einem flexiblen Solarpanel schlechte Erfahrungen gemacht (siehe hier), aber vielleicht gibt's da unterschiedliche Qualitäten - ich hatte für 100 Watt ca. 180 € bezahlt.

Zurück zum eigentlichen Thema, dem Ausrichten der Panels: Ich habe ein nicht verstellbares Panel auf unserem Bremer, und bin froh dass ich beim Ankommen nicht noch Panels ausrichten muss. Ist außerdem störungsunanfälliger. #winke3

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

  • »LP 813 Andi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 30. September 2016, 07:32

Viel Arbeit wäre es ja nu nich MA-KE
Ich denke den Knopf kann ich auch mit ner Tasse Wachholderblütentee in der Hand drücken.

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 30. September 2016, 09:14

Ma ke meint wohl,bis der verstellbare Solar Träger gebaut und montiert ist.Dann noch die Ausgaben für die Verstellung ?
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

  • »LP 813 Andi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 30. September 2016, 09:54

Viel Arbeit wäre es ja nu nich MA-KE
Ich denke den Knopf kann ich auch mit ner Tasse Wachholderblütentee in der Hand drücken.

20

Freitag, 30. September 2016, 10:10

Viel Arbeit wäre es ja nu nich MA-KE
Ich denke den Knopf kann ich auch mit ner Tasse Wachholderblütentee in der Hand drücken.


Wachholderblütentee geht ja garnicht, das gibt mieses Karma der sowas.
Zurück zum Thema - ich versteh den technischen Aufbau nicht. Ich habe 2 Paneele jedes ca 1,00 x 2,00 mtr. gross auf dem Dach. Jedes der Paneele wiegt so um die 15 kg (ich habs nicht gewogen, nur geschätzt) und besteht aus nichs anderem als einem recht labbrigem Alurahmen und dem eigentlichen Solardingsbumszeugs. Je nach Sonnenstand und Parkplatz muss ich die Paneele in 4 Richtungen bewegen können, einmal in eine Neigung um eine Längsachse um die Höhe des Sonnenstands auszugleichen und einmal um eine Querachse um dem Weg der Sonne von Ost nach West folgen zu können. Während der Fahrt sollen die Paneel platt auf dem Dach liegen.
Mir fällt keine gescheite einfache und preiswerte Lösung ein, das zu realisieren. 4 Hubzylinder an jeder Ecke gingen, aber dafür braucht man erstmal einen gescheiten verwindungsstabilen Grundrahmen.
Ich stell es mir auch nicht so schrecklich einfach vor, 4 Hubzylinder, egal ob pneumatisch, elektrisch oder dampfbetrieben, zu synchronisieren.
Man könnte mal ins Auge fassen, bei einem der nächsten Treffen das als Workshop zu organisieren, das Thema ansich ist spannend.