Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 10:23

Alternative zum Gasherd

Moin,
das Thema ist schon öfter durchgesprochen worden, aber aus aktuellem Anlass nochmal.

Hier
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unterne…-a-1115159.html

rufen Bosch und Siemens etwa 170.000 Gasherde zurück.

Ich habe nicht den gleichen, aber einen ähnlichen 4 Flammen Haushaltsgasherd mit Gasbackofen im Bus. Das Hauptargument GEGEN diesen Herd war bisher, das sich die Deckelchen von den Gasbrennern während der Fahrt verschieben können weil die nicht eigens befestigt sind. Konnte ich bisher mit leben, ich habe den Herd nur im Stand benutzt und VOR Inbetriebnahme die Deckelchen kontrolliert.
So far, so good.
Aufgrund der Rückrufaktion bin ich nun nicht mehr so glücklich mit der Lösung, ich fürchte, das Geschuckel während der Fahrt könnte irgendwann und irgendwie eine Materialermüdung bewirken und den Erfolg einer solchen muss ich mir nicht antun.
Die Frage, welche bezahlbaren Alternativen gibt es zum Gasherd, wenn die Vorgabe lautet - 4 Kochstellen und Backofen.

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 12:27

Notstrom Generator und alles auf E Power umbauen.

Wohnort: Kalbe/Milde

Fahrzeug: Simson SR50, 406 Düdo

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 12:34

Regelmäßige Kontrolle und für den Notfall eine "Abflussöffnung" für austretendes Gas nach unten.

(Beim Rückruf scheint es sich -geben die natürlich nicht zu- um einen Montagefehler ab Werk zu handeln)
Signatur von »Schwabe« Don't panic

(The hitchhiker's guide to the galaxy)


4

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 19:41

Hallo Reddi,

da du nach einer Alternative fragst; wir benutzen in verschiedenen Fahrzeugen den Spirituskocher von ORIGO.

Der ist Top und die leidige Gasprüfung entfällt auch.

Für mich ist der größte Vorteil die Sicherheit die er gegenüber einem Gasherd bietet; keinerlei Druckbehälter und Gasleitungen die Leck schlagen können.

Gruss Matthias

5

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 13:44

Ein paar Holländer,die wir in Rio getroffen haben hatten benzin-kocher, 2-flammig. Kannst an jeder Tanke füllen und is narrensicher und transportabel. Weiss aber nicht ob die in Der auch gibt...

Mfg, Tim Bo
Star-travel.one

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 14:14

Und wie bekommt man den Ofen mit Benzin oder Spiritus dazu einen leckeren Sonntagskuchen zu backen?
Wenn es ein Ofen sein muss geht nur E oder Sonne.Aber letztere scheint im Bus nicht.

Wohnort: Kressbronn

Beruf: Techniker

Fahrzeug: Mercedes L 508 D, Mercedes 190D

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 15:43

Hab bei meinem neuen auch den Spirituskocher von ORIGO eingebaut und den ursprünglich verbauten Gasherd ausgebaut um eben die Gasprüfung zu umgehen.
Hat funktioniert beim TÜV und bekomme die WOMO-Zulassung damit.
Mobiler Gasherd nehme ich trotzdem mit.
Ansonsten hätte ich nen Gasdichten Raum und eine Abluftöffnung bauen müssen.
Hätte so nie ne Gasprüfung bestanden.

Klar einen Ofen ersetzt der Sprituskocher nicht.
Gibt aber mobile Geräte die man gut als Ladung mitnehmen kann.

8

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 17:30

Schaut mal im Yachtbereich. Es gibt rüttelfeste Gasherde und auch Petroleumbacköfen.
In der Kleinanzeigen-Bucht hat's z.B. aktuell eine Wallas Dieselkombi vollautomatisch mit Ceran und Backröhre. Kostet halt eine kleine Stange Geld...

Wohnort: Leinfelden-Echterdingen

Beruf: Student

Fahrzeug: 78er 608, 81er Fiesta, 75er Schwalbe

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 19:34

Mal ne andere Frage, ohne hier den thread zersabbeln zu wollen. Was machen die Leute mit den Haushaltsgasherden beim TÜV/ Gasprüfung. Die Dinger (auch die Teile aus dem maritimen Bereich) haben doch keine DVGW Zulassung. Ich wollte mir ja eigentlich auch so was in die Hütte stellen, aber mein Gasmann (sonst kein Kind von Traurigkeit) meinte, absolut keine Chance auf Gasprüfung, wenn das Ding angeschlossen ist... Hat mich abgeschreckt, hab ja keinen Bock, alle zwei Jahre ne Blindkappe auf den Anschluss zu drehen. Wobei... 8_) :-O

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 19:41

Dann ist der Herd "Ladung", genau so wie Öfen, evtl. nicht mal im Wohnmobil sondern im LKW ;-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

11

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 20:04

Ich kann die Frage nach der Gasprüfung nur für meine bescheidene Wenigkeit beantworten - ich fahre seit Jahren jedes Jahr zum gleichen Prüfer, der hat bis heute noch nicht in das Fahrzeug reingeschaut. Begründung seinerseits, das ginge ihn nichts an.

Es finden sich jetzt bestimmt "Experten" mit gegenteiliger Meinung.

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 20:17

Moin.

Wo ich gerade das lese:
... Spirituskocher ... Für mich ist der größte Vorteil die Sicherheit die er gegenüber einem Gasherd bietet ...
...fällt mir ein, dass mir mal beim Hurricane-Festival in Scheeßel durch einen undichten Spiritus-Kocher (etwa so einer) fast mein VW-Bus T2 abgebrannt ist - hätte ich nicht zur nächstbesten Bierdose gegriffen um damit den Brand zu löschen wäre wahrscheinlich nicht nur der Stoff vom Aufstelldach durch die Stichflamme verbrannt...

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Ma-Ke« (6. Oktober 2016, 20:31)


Wohnort: Orrefors

Beruf: Campingwirt

Fahrzeug: Volvo B58 med Säffle Alukaross Bj 69

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 21:26

Moin.

Wo ich gerade das lese:
... Spirituskocher ... Für mich ist der größte Vorteil die Sicherheit die er gegenüber einem Gasherd bietet ...
...fällt mir ein, dass mir mal beim Hurricane-Festival in Scheeßel durch einen undichten Spiritus-Kocher (etwa so einer) fast mein VW-Bus T2 abgebrannt ist - hätte ich nicht zur nächstbesten Bierdose gegriffen um damit den Brand zu löschen wäre wahrscheinlich nicht nur der Stoff vom Aufstelldach durch die Stichflamme verbrannt...

Ma-Ke 8-)
Ja, das kann ich so unterschreiben :) Diese Art Spirituskocher waren durch die Art ihrer Funktion nicht so ganz ungefährlich.
Wir sind gerade nach Abschluß unserer Saison mal wieder mit dem Bus im Süden unterwegs und haben das erste Mal einen Origo 2 Flammen Spirituskocher mit... weil draußen kochen einfach mehr Spaß macht. Die Dinger sind durch ihr Funktionsprinzip wirklich nahezu ungefährlich.... klar, wenn man unter einer Gardine kocht kann es auch bei so einem Kocher anfangen warm zu werden, aber die Art der Spiritustanks mit diesem "saugenden Zeuchs" macht selbst den Transport unproblematisch.
Mir macht dieser Spirituskocher riesen Spaß.

Gruß
Chris
Signatur von »SchwedenChris« Don`t eat the yellow snow!
Why not? It could be beer.

Wohnort: Jettingen

Beruf: Rentner

Fahrzeug: Düdo 613 Breitmaul mit "H"

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 21:33

Und wie bekommt man den Ofen mit Benzin oder Spiritus dazu einen leckeren Sonntagskuchen zu backen?

Mit sowas:

https://www.campingshopwagner.de/product…mpaign=billiger
Grüßle vom
Herbert, der auch einen Origo installiert hat.
Signatur von »Herbert« Und auf vorgeschriebenen Bahnen
zieht die Menge durch die Flur;
den entrollten Lügenfahnen
folgen alle! - Schafsnatur!


Johann Wolfgang Goethe
Faust 2, IV. Auf dem Vorgebirg. (Zweiter Kundschafter)

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 7. Oktober 2016, 07:15

Moin zusammen,das ist ja mal ein tolles Teil Herbert.

Das ist doch mal eine echte Alternative.

Ich bin ein großer Fan von leckerem, knusprigen, überbackenen Käse auf allem was geht.

Kann der Ofen das?
Ich bin mit Gas und Ofen unterwegs.
Das Teil ist ein Spinflo und halt für mobile Anwendungen zugelassen.
Aber wenn ich von dem erwarte das er mir eine homogene Käsekruste macht,zeigt er mir den Finger.
Ich bräune dann mit einem kleinen (Krembrülle %-/ )Brenner nach.

VG Andreas

Wohnort: Bösel

Beruf: ach nöööö

Fahrzeug: 2 x 711D & T5 4Motion & 814D Vario KA

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 7. Oktober 2016, 11:16

Moin Zusammen,

juhu, die Frage hatte ich mir auch seit ein paar Tagen gestellt - wie und womit Kochen und Backen! Da war der Tip von 508 Original (vielen Dank dafür) genau zum richtigem Zeitpunkt. Ich habe soeben einen Wallas Dieselbackofen mit Cerankochfeld über die Kleinanzeigenbucht gekauft. Ist zwar nicht wirklich preiswert, aber nur ein Brennstoff im Auto. Frischluft sowie Abgas von und wieder nach draußen - selbst heizen kann man mit dem Wallas Herd - was will man mehr....

LG Martin #winke3
Signatur von »814Martin« Lieber Heidenspaß als Fegefeuer und Höllenqualen.

Wohnort: Villach

Fahrzeug: Mercedes 508D

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 7. Oktober 2016, 11:47

@martin
Und was kost der spass?

Wohnort: Bösel

Beruf: ach nöööö

Fahrzeug: 2 x 711D & T5 4Motion & 814D Vario KA

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 7. Oktober 2016, 12:12

Ich werde am Montag berichten, wenn ich ihn am Sonntag abgeholt habe #jippie1
Signatur von »814Martin« Lieber Heidenspaß als Fegefeuer und Höllenqualen.

Wohnort: Kalbe/Milde

Fahrzeug: Simson SR50, 406 Düdo

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 7. Oktober 2016, 12:26

Mir ist etwas grundsätzliches aufgefallen. Die Werbung verspricht "mehr Sicherheit, da kein Überdruck" blabla. Wenn aber die Dieselpumpe -wie von Walla angegeben- 8m Förderhöhe hat und der Kocher nur ca. 1,5m über dem Tank steht, ergibt das für mich einen hübschen Überdruck am Kocher.
Bleiben die Vorteile, dass Diesel eine Flüssigkeit ist und sowieso in unseren Tanks.
Und natürlich, dass es keine Prüfer gibt, die einen ärgern können.
Signatur von »Schwabe« Don't panic

(The hitchhiker's guide to the galaxy)


Wohnort: Mainleus

Fahrzeug: DB L406DG Baujahr 1969

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 8. Oktober 2016, 17:02

Es gibt auch Gasbacköfen mit Zulassung für Wohnmobile. Habe einen solchen eingebaut, funktioniert einwandfrei. Sind allerdings nicht ganz billig und man braucht natürlich noch extra einen Gaskocher (gibt's auch 4-flammig). Hat den Vorteil, völlig legal zu sein und besteht somit die Gasprüfung.
Gruß Horst