Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Peterwagen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: MB 611 D-KA

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 08:55

Fußboden isolieren mit Kork Fliesen

In meinem 611 KA ist zur Zeit ein Holzfußboden aus Siebdruckplatten 1,5cm. Durch abmontierte Gerätschaften (Behörden Fahrzeug) ein paar "Löcher" im Boden. Die Löcher werde ich von unten mit einer Siebdruckplatte verschließen.
Sonst ist der Boden noch sehr gut erhalten.
Erst wollte ich eine dünne Isolierung für Laminat und darüber Vinyl (PVC) Laminat.
Da ich kein Freund von PVC bin kam mir die Idee "richtiges" Linoleum zunehmen. Ist in meinem Bulli verbaut und alles prima (Abnutzung, Pflege)
Aussehen eher naja, im Peterwagen sollte es ja nicht schön sein sondern grau :) . Es gibt aber auch bei Linoleum ansehnliche Farben/Designs.

Mittlerweile bin ich bei Kork Fliesen gelandet. Ich dachte an zwei bis drei Lagen 0,4cm starken Kork Fliesen 30x30 ( hab ich bei Hornbach gefunden) ist kein Korklaminat sondern 100% Kork diese Fliesen dann Lagen versetzt verklebt.
Hat jemand Erfahrung mit solchen Korkfliesen (Haltbarkeit, Pflege, Verarbeitung) ?

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: 608 Supermarkt ;)

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 09:03

Hallo,

in meinem 608 waren solche Fliesen an die Decke geklebt..
Das hat erstens nicht richtig gehalten und zweitens haben sich diese Fliesen bei Hitze und Kälte stark ausgedehnt oder zusammengezogen, sah echt übel aus..

Eventuell gibt es da aber auch temperaturstabileres Kork, keine Ahnung.

Grüße,
Lucky

Wohnort: Villach

Fahrzeug: Mercedes 508D

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 09:34

In unsrem bus ist auch kork an der decke verklebt, da ist bis jetzt noch nix passiert.
Am boden allerdings sollte man bedenken dass kork, aufgrund der recht weichen beschaffenheit, recht empfindlich ist.
Hatte in meinem kinderzimmer kork als bodenbelag. Matchboxautos hat der nicht so gut vertragen.
Ist aber ein feiner boden, finde ich.

Lg,
Andy

Fahrzeug: 72' 508 Alukoffer/Alkoven

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 09:49

Tach,
ich habe in meinem Koffer eine Art Dielenboden. Darauf hatte ich zu Anfang nur PVC gelegt. Das war zu kalt :). dann habe ich große Korkplatten mit 10mm Dicke richtig Stoß an Stoß verlegt und als Boden gelassen. Genau einen Winter. Der Boden ist angenehm warm, das ist der Vorteil. Aber das wars auch schon. Man kann wegen der Korkoberfläche nicht reinigen. Jeder Schmutz verkantet, tritt sich ein - Fegen nicht möglich. Zusätzlich kam hinzu, dass der Kork geschrumpft ist (Feuchtigkeit? Temperaturunterschiede?). Es bildeten sich Ritzen. Auch der tolle Spezialkorkkleber hat bei mir nicht funktioniert. Der Kork ist auch zu weich, wenn mal was runterfällt.
Mein Fazit: Der reine Korkboden fühlt sich warm an, ist aber eine einzige Katastrophe. Ich habe jetzt PVC nochmal drüber gelegt und den Kork als Isoschicht genommen. Ist mir trotzdem noch zu kalt (wir legen im Winter einen dicken Teppich komplett rein). Wenn Du Deinen Boden isolieren willst, nimm 4cm Styrodur und nicht 1cm Kork.
Viel Spaß beim Bauen,
dagegen
Signatur von »dagegen« --
Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen, der wird sie brauchen um zu weinen.
Jean Paul

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 10:00

welche Größe haben deine Korkplatten ?

30 x30 ??


nimm vorher eine Korkdämmunterlage , ist zu einem günstiger und zu anderem in größerer Breite zu bekommen
vorher aber eine Feuchtigkeitssperre verlegen , verkleben

wenn du mehrere Korkplatten aufeinanderklebst wird das etwas Instabil 8o) und hat ein größeres Eindruckverhalten

entscheidend ist auch die Versiegelung - geölt gewachst erhält die Korkoberfläche , ist aber sehr empfindlich .
mehrfach Lackiert ( Wasserlack ) ist Pflegeleichter

Parkettlack ist hervorragend geeignet !! und strapazierfähig #winke3

im Fachhandel gibt es auch dickere Korkplatten 6 mm und größere 30 x 60 z.Bsp.
oder Korkparkett nehmen . Baufolie drunter Korkpakett drauf - fertig ist der Boden ! 1 cm Abstand zu einbauteilen lassen und diese mit einer schönen Holzleiste abdecken



LG Q

Wohnort: Kalbe/Milde

Fahrzeug: Simson SR50, 406 Düdo

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 11:14

Im Kinderzimmer einer Freundin haben wir mal diese Korkplatten 30x30 -relativ dünn, mehrfach lackiert- verlegt. Da Altbau, zuerst OSB als ebenen Untergrund, Kontaktkleber für Kork -muss zuerst antrocknen- drauf, die Korkplatten hinlegen, mit einem weichen Gummihammer festklopfen -bis dahin lassen sie sich wieder aufnehmen- fertig.
Fußwarm, leicht zu reinigen, kein Problem mit etwas viel Wischwasser, erstaunlich strapazierfähig. Und durch die vollflächige Verklebung gab's auch keine Größenveränderung durch Temperatur usw.
Signatur von »Schwabe« Don't panic

(The hitchhiker's guide to the galaxy)


Wohnort: Schwanewede

Fahrzeug: Mercedes 207D Bj. 1979

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 8. Oktober 2016, 11:09

Unser gesamtes Obergeschoss ist mit Korkfußboden ausgestattet. Das wurde einmal im Jahr geölt und gut. Wischen kann man, saugen kann man und es ist ein angenehmes Gefühl.
In den 17 Jahren, die der da liegt gibt es auch keine erwähnenswerten Schäden.

LG

  • »Peterwagen« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: MB 611 D-KA

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 8. Oktober 2016, 12:08

Ja, danke für die zahlreichen Meinungen.
Ich war gestern zwei Packs zur Probe kaufen. Sind halt richtige Bodenfliesen die durch Komprimierung eine sehr gute Festigkeit aufweisen und auch sehr strapazierfähig zu seien scheinen.
Gibt es unbehandelt, gewachst oder lackiert. Ist nicht so ein Bröselkram wie die dicken Korkplatten aus dem Baumarkt für Pinnwände oder so.
Nur leider braucht der Kleber eine Mindesttemperatur von 18 Grad und ich parke draußen.
Ich werde von meinem Versuch berichten. Aber im Moment gehen die Temperaturen ja eher in Richtung Null :(
LG

Wohnort: Kalbe/Milde

Fahrzeug: Simson SR50, 406 Düdo

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 8. Oktober 2016, 12:16

Gibt es unbehandelt, gewachst oder lackiert

Dann würde ich gewachst empfehlen. Wenn's da eine Delle reindrückt, einfach Wachs drüber, fertig.
Lack würde aufbrechen und das sieht nach einiger Zeit besch... aus.
Signatur von »Schwabe« Don't panic

(The hitchhiker's guide to the galaxy)


Wohnort: berlin

Beruf: freiberuflerin

Fahrzeug: db 609 mit om 314 und gulfstream-auflieger

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 8. Oktober 2016, 17:36

moin,
kork als iso im auto ist bestimmt toll.
als bodenbelag eher nicht.
im allerleirauh - bremer hatte ich folgenden fußbodenaufbau:
auf dem blech 3 cm isomaterial, 2 cm siebdruckplatte, darauf korkfliesen geklebt und gewachst.
sah toll aus.
da zeigten sich dann ganz schnell spalten, ich wohnte mit hund, und den mochte der kork auch nicht.

hab dann pvc drübergelegt.
haltbarer, leichter zu reinigen.
kalt war der boden nie, hatte ja auch genug heizung.

vielleicht gips inzwischen ja bessere alternativen zu kork?

gutes gelingen
Signatur von »magda« magda
___________________________________________________________
"wer jammert, hat noch reserven" (karen duve)

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 9. Oktober 2016, 16:19

Also für mich gehört Kork in eine Flasche.

PROST

Wohnort: Neunkirchen-Seelscheid

Beruf: Habe einen

Fahrzeug: 210er Gasbrenner

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 9. Oktober 2016, 17:30

Also für mich gehört Kork in eine Flasche.

PROST


Ähh, eher raus aus der Flasche? :-O

Gruß, Michael
Signatur von »lindenbaum« Some people are like slinkies, not really good for much, but they bring a smile to your face when pushed down the stairs.

Wohnort: Ettlingen

Beruf: Kraftfahrer

Fahrzeug: Frontera, Unimog, Mercedes 814D-KA

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 9. Oktober 2016, 19:15

ich hab im Vario den Boden mit 30mm Styrodur isoliert- das dürfte besser sein als nur Korkplatten