Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »dadan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Boppard

Beruf: Student

Fahrzeug: Düdo 407D

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 11. Oktober 2016, 19:42

Fragen zum Heizen

Hey ho,

ich wohn im Düdo und muss mich gerade langsam aber sicher mal um ne Standheizung kümmern. Dazu schwanke ich noch zwischen Ofen oder Gas und habe einige Fragen:

Ist ein Holzofen eigtl illegal?
Was muss ich noch alles einbauen, wenn ich nen Ofen reinstelle (wegen Sauerstoffversorgung)?
Könnt ihr bestimmte Öfen empfehlen, die vllt besonders klein oder sogar für Wohnmobile gemacht sind?
Wenn ich mich nun für ne Truma entscheide, wie läuft das denn bei denen mit Frischluft?
Was haben die mbar Angaben bei den Gasheizungen zu bedeuten?
Was sollte ich generell beim Heizungskauf beachten (möchte sie gebraucht besorgen)?
Was für Nachteile bringt denn so ne Truma, außer Gasverbrauch?

Und zum Schluss, gibt es evtl in der Nähe von PLZ 56154 bzw Koblenz einen Kenner der sich das Ganze mal vor Ort bei mir anschauen will?

Freu mich über Rat, Antworten und sonstige Tipps ;)

Liebe Grüße

Wohnort: berlin

Beruf: freiberuflerin

Fahrzeug: db 609 mit om 314 und gulfstream-auflieger

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 11. Oktober 2016, 20:03

gib mal im button "suche" das stichwort "ofen" ein..

da kannst du dich die ganze nacht lang schlau lesen.. :O

illegal ist ein ofen im bus nicht, gibt aber einiges zu beachten.

zur truma: die zieht ihre frischluft selbst über den aussenanschluß.
die neueren brauchen neben gas auch gut strom..
die mbar angaben 30 und 50 unterscheiden die alten und die neuen,
je nachdem womit deine gasanlage läuft, gibt es dazu aber auch druckregler zur anpassung.

dieselheizung wäre auch eine alternative, wenn du bisher gar kein gas hast..
ist wohl etwas lauter und braucht auch strom.
Signatur von »magda« magda
___________________________________________________________
"wer jammert, hat noch reserven" (karen duve)

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 11. Oktober 2016, 20:08

Moin.

Wir haben 4 Heizungen im Bremer, je nachdem wo wir stehen und was an "Energie" vorhanden ist:

  • Gasheizung Truma SL 3002
  • elektrischer Frostwächter 230 Volt / 400 Watt
  • elektrischer Heizlüfter 230 Volt / 500 Watt
  • Holzofen Dickinson Newport

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

  • »dadan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Boppard

Beruf: Student

Fahrzeug: Düdo 407D

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 11. Oktober 2016, 20:15

da kannst du dich die ganze nacht lang schlau lesen.. :O

illegal ist ein ofen im bus nicht, gibt aber einiges zu beachten.

zur truma: die zieht ihre frischluft selbst über den aussenanschluß.
die neueren brauchen neben gas auch gut strom..
die mbar angaben 30 und 50 unterscheiden die alten und die neuen,
je nachdem womit deine gasanlage läuft, gibt es dazu aber auch druckregler zur anpassung.

dieselheizung wäre auch eine alternative, wenn du bisher gar kein gas hast..
ist wohl etwas lauter und braucht auch strom.
da kannst du dich die ganze nacht lang schlau lesen.. :O

illegal ist ein ofen im bus nicht, gibt aber einiges zu beachten.

zur truma: die zieht ihre frischluft selbst über den aussenanschluß.
die neueren brauchen neben gas auch gut strom..
die mbar angaben 30 und 50 unterscheiden die alten und die neuen,
je nachdem womit deine gasanlage läuft, gibt es dazu aber auch druckregler zur anpassung.

dieselheizung wäre auch eine alternative, wenn du bisher gar kein gas hast..
ist wohl etwas lauter und braucht auch strom.
Danke. Also die alten sind dann die 30er nehme ich an...

Und weißt du auch ob die den Strom nur zum Zünden oder die ganze Zeit brauchen? Und wieviel ist dann wahrscheinlich von Modell zu Modell unterschiedlich?

Hab schon ne Gasanlage, auf 50mbar...

Wohnort: berlin

Beruf: freiberuflerin

Fahrzeug: db 609 mit om 314 und gulfstream-auflieger

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 11. Oktober 2016, 20:20

die alten haben ne piezo zündung mit einer aa batterie.
die brauchen gar keinen strom, strahlen die wärme nur ab.
die trumas mit gebläse brauchen halt strom.

stehst du über winter fest am strom oder willst du das per solar regeln?

ich habe 4 jahre in einem bremer gewohnt, und hatte die truma 4000(?) drin.
war eine gebläseheizung mit boiler.
Signatur von »magda« magda
___________________________________________________________
"wer jammert, hat noch reserven" (karen duve)

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 11. Oktober 2016, 20:23

Alternative:Dieselkocher

Wenn ich noch einmal ein Wohnmobil aufbauen müsste, würde ich mich sehr wahrscheinlich komplett gegen Gas entscheiden und mit diesem Kocher :
https://www.svb.de/de/wallas-dieselkocher.html
2 Fliegen mit einer Klappe schlagen.
Spart ne menge Platz und Gasgehassel mir immer wiederkehrenden Prüfungen, Nachfüllen,Platzbedarf für Ersatzflaschen bei längeren Fahrten...usw.
Ist genau so teuer wie ne Gasheizung.
Ne Holzheizung habe ich selber im Wagen noch nicht ausprobiert. Benötigt mir zu viel Platz,unter anderem für Brennstoff.
Bin teilweise auch im Winter beruflich aufs Womo angewiesen. Da möchte ich nicht nach nem 12h Tag noch Brennstoff einholen und Feuer machen müssen,auch wenn die Wärme und Gemütlichkeit klar für nen Holzofen sprechen...
Grüße Tomtom
Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

  • »dadan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Boppard

Beruf: Student

Fahrzeug: Düdo 407D

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 11. Oktober 2016, 20:39

die alten haben ne piezo zündung mit einer aa batterie.
die brauchen gar keinen strom, strahlen die wärme nur ab.
die trumas mit gebläse brauchen halt strom.

stehst du über winter fest am strom oder willst du das per solar regeln?

ich habe 4 jahre in einem bremer gewohnt, und hatte die truma 4000(?) drin.
war eine gebläseheizung mit boiler.
Also ein Solarpanel soll auf jeden Fall drauf, aber das Geld hierfür wird wahrscheinlich erst im Frühjahr vorhanden sein. Das heißt aktuell kann ich nur Strom durchs Fahren beziehen, hab ne Versorgerbatterie.
Gebläse macht dann wahrscheinlich schon Sinn, oder tuns die ohne auch?

Wohnort: Kalbe/Milde

Fahrzeug: Simson SR50, 406 Düdo

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 11. Oktober 2016, 20:39

Und weißt du auch ob die den Strom nur zum Zünden oder die ganze Zeit brauchen? Und wieviel ist dann wahrscheinlich von Modell zu Modell unterschiedlich?
Bei mir ist eine Truma 3000 (oder 3002?) mit TrumaVent-Gebläse von 1974 eingebaut. Gezündet wird (wie beim Feuerzeug) per Piezo, das braucht überhaupt keinen Strom, die Zündflamme brennt immer, auch wenn die Heizung herunter regelt.
Das Gebläse ist mit 1A angegeben, läuft aber nur (erst letzte Nacht bei 4°C draussen ausprobiert) zum aufheizen voll, fast immer (Temp.-Fühler im Bediengerät) mit stark reduzierter Drehzahl.

Wenn ich die alten Prospekte richtig lese, müsste es zum Gebläse eine Mischkammer geben, um der umgewälzten Raumluft einen einstellbaren Anteil Frischluft von aussen beizumischen. Wie Magda schon schrieb, holt sich die Truma die Verbrennungsluft sowieso direkt von draussen.
Signatur von »Schwabe« Don't panic

(The hitchhiker's guide to the galaxy)


Wohnort: berlin

Beruf: freiberuflerin

Fahrzeug: db 609 mit om 314 und gulfstream-auflieger

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 11. Oktober 2016, 20:56

bei dauerfrost kann "strom nur durch fahren" eng werden, deine starterbatterie braucht im winter ja auch mehr..
schau dich mal vorsorglich in deiner ecke nach einfachen womostellplätzen um.
die klemmen im winter zwar ihre wassersäulen ab, die stromsäulen mit münzeinwurf funzen aber..

die alten trumas ohne gebläse sind in kleinen womos auch gut.
kommt halt auf deine isolierung an?
Signatur von »magda« magda
___________________________________________________________
"wer jammert, hat noch reserven" (karen duve)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »magda« (11. Oktober 2016, 21:07)


Wohnort: berlin

Beruf: freiberuflerin

Fahrzeug: db 609 mit om 314 und gulfstream-auflieger

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 11. Oktober 2016, 21:04

solar ist im winter eh nicht der brüller..

ich hoffe jetzt mit knapp 500wp über den winter zu kommen..
bei derzeitigem wetter reichen 250 wp schon grad noch, wenn die heizung 6 stunden auf kleiner stufe läuft.

bei mir wird allerdings die aufbaubatterie nur über solar geladen.
Signatur von »magda« magda
___________________________________________________________
"wer jammert, hat noch reserven" (karen duve)

Wohnort: ebernhahn

Beruf: KFZ

Fahrzeug: 613D 404S Peugeot Partner,306 capriolätt

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 11. Oktober 2016, 21:32

Bei neuanlage Gas nur 30 mbar

  • »dadan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Boppard

Beruf: Student

Fahrzeug: Düdo 407D

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 11. Oktober 2016, 21:40

bei dauerfrost kann "strom nur durch fahren" eng werden, deine starterbatterie braucht im winter ja auch mehr..
schau dich mal vorsorglich in deiner ecke nach einfachen womostellplätzen um.
die klemmen im winter zwar ihre wassersäulen ab, die stromsäulen mit münzeinwurf funzen aber..

die alten trumas ohne gebläse sind in kleinen womos auch gut.
kommt halt auf deine isolierung an?
Isolierung ist ganz gut, jetzt im heißen Sommer wars doch meist recht kühl drinnen. Ich glaub ich kauf doch nen Ofen :D

Wohnort: Darmstadt

Fahrzeug: MB L407D H

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 11. Oktober 2016, 21:41

Moin,



ich hatte bis vor Kurzem ne alte Truma 3002 in meinem kurzen 407. Bei -5 Grad morgens einmal auf Vollgas gestellt und nach wenigen Minuten war alles super warm, wenn man sie ab und an die Nacht durch auf kleiner Flamme laufen ließ war der Gasverbrauch nicht messbar. Die hat sich schon echt wenig gegönnt. Frischluft hat sie über eine Aussparung im Boden angezogen (ich glaube das machen fast alle älteren Modelle). Abluft entweder für Seitenschornstein, oder über Dachschornstein (nicht zu empfehlen!).

Gebläse ist nicht zwangsläufig nötig, aber wäre sicher auch nett später eins nachzurüsten in das Hize-Reflektionsblech auf der Rückseite..

An deiner Stelle würde ich mir ne gebrauchte Gasheizung zulegen, musst nur gucken, dass dein Druckminderer (falls außerhalb des Fahrzeugs montiert) nicht zu kalt wird. Sonst ggf. mit ner Glühbirne drunter warmhalten.



Gruß Benjamin

Wohnort: Kalbe/Milde

Fahrzeug: Simson SR50, 406 Düdo

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 11. Oktober 2016, 21:53

Die neuen Truma-Gebläse brauchen laut hier: https://www.truma.com/de/de/heizsysteme/…s-heizungen.php sogar nur noch max. 0,7A.

Beim Holzofen musst du eben für wirklich genügend Frischluftzufuhr sorgen. Sonst kann's dir wie den alten Goldgräbern am Klondike gehen, die sind vom Kohlenmonoxid eingeschlafen und nie mehr aufgewacht.
Ich glaube, in irgendeinem Thread war ein Link zu kleinen Schiffsöfen, find ihn aber nicht mehr.
Signatur von »Schwabe« Don't panic

(The hitchhiker's guide to the galaxy)


Wohnort: berlin

Beruf: freiberuflerin

Fahrzeug: db 609 mit om 314 und gulfstream-auflieger

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 11. Oktober 2016, 22:34

schiffsöfen sind leider kein schnäppchen.. :=-
Signatur von »magda« magda
___________________________________________________________
"wer jammert, hat noch reserven" (karen duve)

Wohnort: Kalbe/Milde

Fahrzeug: Simson SR50, 406 Düdo

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 11. Oktober 2016, 23:01

Danke Magda, das ist der Link :-)

Schnäppchen sind sie keine, aber auch nicht teurer als eine Truma mit komplettem Gassystem. Und bei ihnen fallen im Gegensatz zu billigen Baumarktöfen nicht bei jedem Schlagloch die Schamotteplatten und Sichtscheiben raus.
Und!!! Man kann wunderbar auf ihnen kochen, wenn man den Kamin seitlich anschließt :-)

In meiner Tante Emma soll alles original wie 1969 bis '74 bleiben -oder wieder so werden-,
sonst würde ich so etwas einbauen.
Signatur von »Schwabe« Don't panic

(The hitchhiker's guide to the galaxy)


Wohnort: Flensburg

Fahrzeug: MB Sprinter, 313cdi, Bj. 10. 2002

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 00:24

schiffsöfen sind leider kein schnäppchen.. :=-



Stimmt! dafür gibt´s aber einige, die sogar für Fahrzeuge zugelassen sind (wenn ich das richtig verstanden habe)!

Wir werden in unseren 711er sowas http://www.toplicht.de/de/shop/ofen-herd…n-66mks-66mks-c einbauen. Diesel haste eh an Bord und die Teile heizen wie Hulle bei geringem Verbrauch. Mit Extratank ist auch Heizöl möglich!

Manchmal gibt´s sowas auch gebraucht in der Bucht oder in Yachtzeitschriften.

Grüße, Uli
Signatur von »Bussibussi« Zeige nie einem Laien ein halbfertiges Werk...!

Wohnort: Bösel

Beruf: ach nöööö

Fahrzeug: 2 x 711D & T5 4Motion & 814D Vario KA

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 06:55

@ Bussibussi


....kluge Entscheidung! Hätte ich auch genommen.

LG Martin #winke3
Signatur von »814Martin« Lieber Heidenspaß als Fegefeuer und Höllenqualen.

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: MB 611 D-KA

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 09:14

Hier ist noch ein schöner Holzofen inklusive Romantik Faktor:
https://www.unforgettablefirellc.com/kimberly-wood-stove

Eine Frage an die Diesel Heizer (Also heizen im wörtlichen Sinn :) )
Sind die Abgase vom Geruch nicht störend. Das hat mich von dieser Idee abgehalten.
Weil sonst ( gerade auch mit Wärmetauscher) ne coole Sache

LG

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 09:29

Moin.

Also die alten sind dann die 30er nehme ich an...
Hab schon ne Gasanlage, auf 50mbar
Nein, die "alten" haben 50 mBar, die "neuen" 30 mBar.

Passend zum Thema/Titel, hier alle unsere Heizungen im Wohnmobil:

"alte" Gasheizung Truma SL 3002:



elektrischer Frostwächter, 400 Watt (s. auch hier):



elektrischer Heizlüfter, 500 Watt (s. auch hier):



Holzofen Dickinson Newport (s. auch hier):



Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.