Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 14. Oktober 2016, 11:52

Preiswertes HI-tech ladegerät für AGM Batterien und Bleibatterien

Hallo, wenn man einen preiswerten Hi-tech Ladegerät sucht, kann man eine Stromversorgung für Notebooks nehmen, sie haben nich so große Leistungen (4-5A) aber
haben alles was ein Hi-tech Ladegerät braucht- autom. Spannungs/Strom Regelung, Strombegrenzung nach Ladestand der Batterie und kosten zw. 5 und 10 €,
damit werden auch die Notebook-Batterien geladen, ich habe 2. Beispiele von Polin-Electronic GmbH- Max Polin Str.1, 85104 Pföring,- www.polin.de, und es gibt hier
einen Toschiba Schaltnetzteil- 15V/4A/60W, für 9,95€, der ist gut geeignet für nachladen von AGM-Batterien, Bestell Nr: 22-351 906 und einen Schaltnetzteil POS 60/12,
auch 9,95,-€ der auch 5 A der liefert 13,2V, was sehr gut ist für die Erhaltungsladung von Bleibatterien, diese Schaltnetzteile haben gleiche Beschaltung wie die teuere Ladegeräte
und liefern pro 10 Stunden Ladung immerhin 50 AH Strom und man kann sie z. Bsp. den ganzen Winter an der Batterie lassen, da die Stomnetzteile sich automatisch mit
der Stromstärke der Batterie anpassen ! Ich habe solche Netzteile schon Jahre eingebaut und beim abgestelltem Womo, halten diese Teile die beiden Batteriensätze
zuverlässig voll, und wenn man meint es ist teilweise zuviel Ladung, kann man in die Eingangsteckdose(230V) eine billige Schaltuhr vorschalten, bei der man jewels
nur z.Bsp nur über Nacht die Ladegeräte aktivieren kann.

Gruß, Jan/Discoverfun

Wohnort: Kalbe/Milde

Fahrzeug: Simson SR50, 406 Düdo

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 14. Oktober 2016, 12:23

Gute Idee für meine Tante Emma, die ich manchmal tageweise als Gästezimmer nutze. 13,2V sind optimal und 5A mit Batterie als Puffer bei kurzfristiger Mehrbelastung reichen auch. :-)
Signatur von »Schwabe« Don't panic

(The hitchhiker's guide to the galaxy)


Wohnort: 309d bzw. Griechenland

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 14. Oktober 2016, 23:14

Guter und simpler Gedanke!
Signatur von »Benzfreund« 309d mit jeder Menge Saft an Bord - Dauerhaft bewohnt :-)

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 15. Oktober 2016, 03:46

Moin.

Schaltnetzteil POS-60-12, 12 V-/5 A
bei Pollin / eBay

der liefert 13,2V
Kann man "normale" Säure-Blei-Autobatterien denn dann damit auch "richtig" laden? Brauchen die nicht 14,4 Volt Ladespannung?

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

5

Samstag, 15. Oktober 2016, 18:54

14,4V

An MA-KE : Wenn dir die 15V zuviel sind, schaltest du einfach eine Silizium Diode in Reihe mit den 15 V, dann fallen an der Diode 0,7V ab und du hast dann deine 14,3V !
Normale weisse brauchst du es nicht, da der Stromversorgung passt sich dem Wiederstand der Batterie an und fängt beim laden automatisch paralel mit der Batteriespannung
hochzuregeln und wenn die Batterie voll ist 14,3V, kommt es sowieso nicht bis zum 15V da Jeder Bleibatterie einen Erhaltungsladungstrom nach Alter benötigt, erreicht
die Endspannung die 15V nicht (je nach Batterie Größe und Alter 0,8 - 2,5A) und dadurch passt sich das Ladegerät an die Battspannung.

Die Siliziumdiode kriegst du im jeden Elektronikladen, du muss nur auf die die Stromstärke und genügend Spannungshöhe achten , - über 6A und bis mind. 20V es ist
ein Centartikel.

mit freundlichen Grüßen, Jan/Discoverfun

PS: wenn ihr mehr Strom braucht,gibt es auch zum Billiggeld Netzteile vom PC, die können liefern Strom bis zum 37A, das ist zwar Gesamtleistung von dem Netzgerät,
aber wenn mann die andere Spannungsausgänge heraußzwickt,(+5V,-5V,-12V) kann man die Gesamtleistung des gerätes abrufen und diese Netzteile haben ein
Justierpotti wo man die Spannung bis die 14,5V einstellen kann,oder im Verbindung mit einem Ladewandler (Voitronig,Stirling,Ctek) kann man die 12V benutzen,da
diese Ladewandler die Spannungen automatisch erhöhen (AGM/GEL-15V/ Blei-14,2V) aber man hat für 29,90,- einen HI-tech Ladegerät der für Dauerbetrieb konstruiert
ist und hat genau die Technik wie die Teuer bezahlten Ladegeräte, - Bestellung: Polin-Electronic- ATX2 Schaltzentrale- HM650- 37 A-Best Nr: 22-351 439.

Wohnort: 309d bzw. Griechenland

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 17. Oktober 2016, 00:51

22-351 439

PS: wenn ihr mehr Strom braucht,gibt es auch zum Billiggeld Netzteile vom PC, die können liefern Strom bis zum 37A, das ist zwar Gesamtleistung von dem Netzgerät,
aber wenn mann die andere Spannungsausgänge heraußzwickt,(+5V,-5V,-12V) kann man die Gesamtleistung des gerätes abrufen und diese Netzteile haben ein
Justierpotti wo man die Spannung bis die 14,5V einstellen kann,oder im Verbindung mit einem Ladewandler (Voitronig,Stirling,Ctek) kann man die 12V benutzen,da
diese Ladewandler die Spannungen automatisch erhöhen (AGM/GEL-15V/ Blei-14,2V) aber man hat für 29,90,- einen HI-tech Ladegerät der für Dauerbetrieb konstruiert
ist und hat genau die Technik wie die Teuer bezahlten Ladegeräte, - Bestellung: Polin-Electronic- ATX2 Schaltzentrale- HM650- 37 A-Best Nr: 22-351 439.


Klasse. Ich hab für Feststrom zwar das MX10 von Ctek drin aber wenns mal mehr sein muss wäre das ne nette Zusatzmöglichkeit. An dem Ding kann ich also die Spannung anpassen ohne Löterei und 37A über ein Kabel abrufen? Ist das "Abzwacken" kompliziert?

Liebe Grüße aus Griechenland #winke3
Signatur von »Benzfreund« 309d mit jeder Menge Saft an Bord - Dauerhaft bewohnt :-)

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 17. Oktober 2016, 06:45

Hallo, genau das wäre auch meine Frage, weil irgendwie ist das verlockend.
Gruß momentan auch aus Griechenland #winke3

8

Montag, 17. Oktober 2016, 10:18

Hallo, Da zu gibt es sicher Beschreibung, die sämtliche Kabel werden aus dem Gehäuse herausgeführt, man kann sie nur kürzen und
isolieren und nur den Ausgangskabel für die +12V und die Masse in der Originallänge lassen und als Ladeausgang benutzen, es ist noch
möglich, das man an irgeneiner Klemme eine Brücke eingesteckt werden muss- wenn ein PC nicht angeschlossen ist, da manche PC S' haben
separaten Netzschalter extern am PC-Gehäuse und damit wird auch das Schaltnetzteil dann geschaltet,das ist aber auch am Schaltnetzteil
auf Aufkleber meistenst vermerkt, oder im schlimmsten ruft man bei dem Verkäufer an, da die haben meistenst auch Beratungshotline.

mit freundlichen Grüßen - auch nach Griechenland, Jan/Discoverfun