Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 15. Oktober 2016, 13:21

Fahren ohne HU

Moin,
ich weiss, fahren ohne HU ist ungefähr genauso schlimm wie ein drohender Meteoriteneinschlag oder sonstwas.
Trotzdem habe ich hier ein Fahrzeug stehen mit HU 10/2014, jährliche Vorführungspflicht. Das Fahrzeug ist im Sommer 2014 aufgebockt worden weil an der Karosserie etliches an Schweissarbeiten war. EIGENTLICH wollte ich damit in 4 Wochen durch sein, in der Praxis hat es jetzt doch 2 Jahre gedauert. Das Fahrzeug ist ununterbrochen angemeldet, Steuer und Versicherung sind immer zum Fälligkeitstermin gezahlt worden, ich war einfach zu faul mit der Rennerei zur Zulassungsstelle.
Nächste Woche will ich mit der Kiste zum TÜV.
Eine Frage beim TÜV ergab - selbst wenn das Fahrzeug beim TÜV vor der Halle in der Warteschlange steht und ein zufällig vorbeifahrender Sheriff die abgelaufene Plakette sieht, könnte das noch Sanktionen nach sich ziehen.
Nachfrage bei der Zulassungsstelle : SOFORTIGES Abmelden des Fahrzeuges, wobei dann geprüft wird, ob ein Bussgeldverfahren eingeleitet wird. Dann mit Kurzzeitkennzeichen zum TÜV und nach erfolgreichem Bestehen wieder neu zulassen. Wo soll der Sinn liegen, das Fahrzeug bleibt das gleiche.

Erste Frage - Geht's denen noch ganz danke,
zweite Frage - hat jemand eine praxisnahe Idee?

Wohnort: Lingen

Fahrzeug: MB L407D-KA53; Volvo 945; Volvo 245; Vespa PX200

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 15. Oktober 2016, 13:50

Die Antwort von der Zulassungsstelle ist natürlich Unsinn, da Du ohne gültige HU kein Kurzzeitkennzeichen mehr bekommst. In dem Fall kannst Du es nur mit Tieflader zum TÜV karren. Der wiederum macht Probleme, weil dann kein Versicherungsschutz mehr für eine mögliche Proberunde besteht. Also alles Blödsinn. Der Wagen bleibt angemeldet.

Ich würde damit einfach so zum TÜV fahren und die HU absolvieren. Mußt halt die erhöhte Prüfgebühr brappen, weil mehr als 2 Monate abgelaufen. Wenn Dir das Risiko wegen der Rennleitung zu groß ist, stelle ihn bei der nächstgelegenen Werkstatt auf den Hof und absolviere dort die HU. Die meisten Werkstätten haben mind. einmal pro Woche einen Prüfer vor Ort.

Evtl. könnte man das den Beamten der Rennleitung im Fall der Fälle auch entsprechend verkaufen und mit "Begleitschutz" zum Tüv.

Wenn Dir wohler dabei ist, fahre ihn in den Randstunden zur Prüfstelle bzw. dann, wenn die Rennleitung Schichtwechsel hat. Kannst ja dann dort parken und zur Öffnungszeit wieder kommen.

3

Samstag, 15. Oktober 2016, 13:59

Mach dir nicht so ein Kopf! Fahr einfach zum TÜV und mach die HU. Selbst wenn da zufällig ein Sheriff kommt, meinst der hat nix besseres zu tun als dich direkt vor dem TÜV anzukacken und auf deine abgelaufene HU zu bestrafen? Du stehst ja beim TÜV und auf dem Weg dahin ist es legal. Auto ist ja angemeldet. Bin neulich mit einem Fahrzeug das seit 2013 ohne gültige HU war, beim TÜV vorgefahren. KFZ war auch angemeldet, die ganze Zeit über. Den TÜV hat es nicht interessiert, mit Ausnahme der zusätzlichen Gebühren wegen Überzug.
Meine Internetrecherche hat ergeben das über acht Monate HU überzogen zwar bestraft wird, aber eben egal wieviel überzogen.
Kannst einfach googeln.

Gruß
Alex

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 15. Oktober 2016, 14:11

Moin.

Wo soll der Sinn liegen
Darum geht's da in deinem speziellen Fall nicht. Der Sinn ist der, unsichere Fahrzeuge von der Straße weg zu bekommen, und unversicherte Fahrzeuge etc. ...

Ich musste mal 15 € Bußgeld zahlen weil die HU von unserem Bremer 2 Monate überzogen war, und das obwohl der Wagen in meiner eigenen Einfahrt auf Privatgelände stand. Fand ich totall irrsinnig, ist rechtlich aber so, ein angemeldetes Kfz muss immer gültige HU haben, egal wo das steht, auch in einer Scheune etc. ... %-/

Ab einem bestimmten Zeitraum (HU überzogen) gibt's sogar Punkte.

Kurzzeitkennzeichen gibt'a auch ohne HU, man darf dann aber nur im eigenen und angrezenden Zulassungsbezirk zur Werkstatt oder TÜV oder so hinfahren. Kurzzeitkennzeichen dürfen aber nicht für bereits zugelassene Fahrzeuge verwendet werden.

Mal abgesehen von den rechtlichen Aspekten:
Ich würde einen Termin beim TÜV o.ä. vereinbaren, einfach hinfahren, und wenn ich von der Rennleitung angehalten werde auf den Termin verweisen (der dann ggf telefonisch bestätigt werden könnte, besser noch schriftlich dabei), und dass das Fahrzeug dann weitgehend sicherheitstechnisch fit sein muss versteht sich wohl von selbst.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Heidelberg

Fahrzeug: ex VW T4 mit 1,9Tdi Umbau - jetzt Düdo 608

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 15. Oktober 2016, 16:18

Wenn machbar lass dir einem Termin für die HU geben. Wenn Du auf dem Weg dorthin angehalten wirst und freundlich erklärst das du ja gerade hin fährst und der Wagen vorher 2 Jahre stand sollte die Rennleitung mit sich reden lassen. Du kannst ja dann auch noch den HU-Bericht nachliefern. Wer gleich auf Krawall gebürstet ("ich kenne meine Rechte und ist sowieso alles Schikane usw....") aus dem Auto steigt wird auch entsprechend behandelt ....
Mit Terminabsprache hab ich noch keinen erlebt der nicht durchgekommen wäre ....
Ach ja HU nicht unbedingt in 250KM Entfernung. Sollte auf möglichst kurzem Wege geschehen.
Dennoch ist die grundlegende Aussage des TÜV richtig.
Flo / guzzifix
Signatur von »guzzifix« je suis Charlie

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 15. Oktober 2016, 16:23

wenn er angemeldet ist, mehr wie 8 monate kost 60€ und nen Punkt in FL, steigerung ist noch drinne.

ansonsten Gelbe nr besorgen dann giebs auch kein ärger mit der renleitung, darfst aber nur in deinem bezirk fahren.
tüv termin ohne HU nützt heut auch nix mehr.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Pfungstadt

Fahrzeug: Ford Granada 79 VW t3 80

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 15. Oktober 2016, 17:37

Mein WOWA war 7 Jahere über dem TÜV 8o) neue Reifen drauf gemach zur Dekra gefahren und 2 Jahre Tüv bekommen ich wütde das Schmerzfrei sehen #winke3

8

Samstag, 15. Oktober 2016, 18:54

wenn er angemeldet ist, mehr wie 8 monate kost 60€ und nen Punkt in FL, steigerung ist noch drinne.

ansonsten Gelbe nr besorgen dann giebs auch kein ärger mit der renleitung, darfst aber nur in deinem bezirk fahren.
tüv termin ohne HU nützt heut auch nix mehr.


Moin Eike,
das wäre ja die grosse Nummer, die von der Zulassungsstelle gefordert wird - abmelden - Kurzzeitkennzeichen - HU - Wiederzulassen.

Gelbe Nummern auf ein zugelassenes Fahrzeug ist auch verboten weil Doppelzulassung.

Wohnort: Lingen

Fahrzeug: MB L407D-KA53; Volvo 945; Volvo 245; Vespa PX200

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 15. Oktober 2016, 18:55

der Punkt in Flensburg wäre zwar ärgerlich, aber 60,-€ Strafe sind günstiger als die ganze Kurzzeitkennzeichen-Aktion.
Fahr einfach hin. Das Risiko unterwegs ist kalkulierbar gering.
Nicht über Schleichwege, denn da steht ausgerechnet dann garantiert jemand (Murphy's Law!!) sondern mitten durch den dicksten Verkehr. Da fällst Du nicht auf.

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 15. Oktober 2016, 19:36

Moin Moin !

Zitat



Erste Frage - Geht's denen noch ganz danke
Ja, das ist der rechtlich einzig mögliche richtige Weg

Zitat

Die Antwort von der Zulassungsstelle ist natürlich Unsinn, da Du ohne gültige HU kein Kurzzeitkennzeichen mehr bekommst
Falsch, aber der Verwendungsbereich und Zweck wird aufgedruckt

Für die Praxis sind doch die richtigen Tips gegeben worden. Auf dem kürzesten Weg zur nächstmöglichen Prüfstelle und vorher Termin machen.

MfG Volker

Wohnort: Ettlingen

Beruf: alles mögliche

Fahrzeug: 207d BJ 82. mit H, und MB C-Klasse Kombie von 1997

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 15. Oktober 2016, 20:15

Moin,

kleine Story hierzu.

Stand mal vor´m Tüv in der Warteschlange mit meinem alten 207, wärendessen fuhr ein Streifenwagen auf den Hof. Der Oberst stieg aus und ich sah im Rückspiegel wie er an mein Heck ging und scheinbar die Plakette musterte. Dann kam er zu mir ans Fenster und meinte schnippisch ,,Ihr Tüv ist seit 2 Monaten abgelaufen!´´ ich daraufhin ,,ja was denken sie denn warum ich hier bin´´ daraufhin hat er nix mehr gesagt.

Pfeifen gibts ...... %-/


PS: Fahr einfach zum Tüv und fertig. Sofern es keine 100km sind.
Signatur von »Lukániko« The only good system is a sound system !

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 15. Oktober 2016, 22:42

gerade nachgeschaut 75€ 1 punkt in FL
http://www.kfz-auskunft.de/bussgeld/tuev.html

3 tage gelbe kenzeichen 36€
5 tage = 39€

https://shop.versicherung-kurzzeitkennze…en-versicherung

eicke
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 15. Oktober 2016, 23:01

Moin.

gerade nachgeschaut 75€ 1 punkt in FL
http://www.kfz-auskunft.de/bussgeld/tuev.html
Das ist noch der "alte" Bußgeldkatalog.

Die neue Regelung sieht so aus:
HU überzogen um folgenden Zeitraum (gilt für PKW, etc.):
...von 2 bis zu 4 Monaten: 15 €
...von 4 bis zu 8 Monaten: 25 €
...über 8 Monate: 60 € + 1 Punkt

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Kalbe/Milde

Fahrzeug: Simson SR50, 406 Düdo

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 15. Oktober 2016, 23:23

Oh, das ist ja echt bezahlbar! :-)
Sogar mit Schildern ist das nicht viel mehr als der LKW-Schlepp - ich könnte u.a. Tante Emma und ihre Bremsen warm fahren vor der HU. Sie steht ja schon seit Sommer 2015. Wer sagt denn, dass man den kürzesten Weg zu Werkstatt/HU fahren muss ;-)
Signatur von »Schwabe« Don't panic

(The hitchhiker's guide to the galaxy)


Wohnort: Rhede/Ems

Beruf: Rentner

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 15. Oktober 2016, 23:50

Moin
Ich hole mir einen Termin bei der Prüfstelle,schriftlich+damit fahr ich dann los,+das schon seid 30Jahren,2mal wurde ich schon tatsächlich kontrolliert+jedesmal alles ok,nach vorlage des Termins.
Gruß,Rainer
Signatur von »LP811« LP809 von 1982
LP 811,Schaustellerzugmaschine,mit 2 Zyl.Kompressorvorbau,Umbau 1980

Laika Ecovip 100 auf Iveco 40/12 von1999

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 16. Oktober 2016, 09:06


3 tage gelbe kenzeichen 36€
5 tage = 39€


moin eicke:
das sind aber nur die kosten für die versicherung.
(wobei es die woanders auch immer wieder für geringfügig günstiger als bei dem von dir genannten anbieter gibt)

dazu kommen dann mindestens noch die kosten für die schilder + die gebühr der zulassungstelle.
je nach marktsituation ca 15,- - 25,- euro für schilder + gebühren der zula, nochmal min. ca. 10,-
und in reddis fall noch die kosten für das ab- und wieder anmelden des fahrzeugs (ca. 16,-euro).
gesamt also mindestens 77,-euro


@reddi:
ich würd in deinem fall auch einfach mit terminvereinbarung fahren.
risiko ist vorhanden, plakette leuchtet ja wunderbar in der falschen farbe,
falls dann sogar noch nen auffälliges fahrzeug,womöglich nen (ex)kom, kann man sich eventuell nen punkt fangen.
aber auf der zula beim abmelden hättest du ja auch das theater mit eventueller anzeige... :-8

gruß
roadrunner

Wohnort: Ratingen

Beruf: Industriefotograf

Fahrzeug: MB LP 813 RMB Arnold 540 paar Mopeds Ford Focus

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 16. Oktober 2016, 09:55

Wie sieht es denn eigentlich im Falle des Falles mit der Versicherung aus?

VG

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 16. Oktober 2016, 10:46

Wie sieht es denn eigentlich im Falle des Falles mit der Versicherung aus?


da muß dann wohl mal das kleingedruckte der jeweilien kfz-haftpflichtpolice studiert werden.

in kurz:
(so, oder so ähnlich wird es wohl in den meisten kfz- haftpflichtpolicen vereinbart sein)

versicherung haftet generell erstmal,
kann aber unter hinzuziehung eines gutachters versuchen regress ( bis max 5000,- ?) zu nehmen,
sofern "grobe Fahrlässigkeit" nachgewiesen werden kann.
( z.b. unfall ursächlich durch einen erheblichen mangel der bei hu erkannt werden/ beseitigt werden, würde)

gruß
roadrunner