Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

  • »Mr Cane« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Seevetal

Fahrzeug: Mercedes Benz 207 D ( wdb601)

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. Januar 2017, 21:06

Dachhaube bei einem Oldtimer

Moin liebe Busfreaks,
Ich muß in meinem Mercedes T1 ( 207d) eine neue Dachhaube einbauen. Die frage ist aber, wie sieht es da mit der Oldtimer zulassung aus. Kann ich da einfach eine Dachhaube nehmen oder muß diese bestimmte kriterine erfüllen.
Das modell was ich nehmen will ist von Dometic Mini Heki 40x40
https://www.campingplus.de/Caravaning-Te…0-x-400-mm.html


Habe kein Lust das ich die jetzt Einbaue und dann nächstes Jahr bei der Oldtimerprüfung das ding wieder raus muß.
Bin für jeden hinweiß dankbar
Grüße Mr Cane

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. Januar 2017, 21:14

machen und gut ist
niemand kann gezwungen werden alte Dachhauben zu kaufen und diese einzubauen - ist ein Sicherheitsrisiko !!!!
und H unrelevant
da du es nur austauschst

LG Q

3

Mittwoch, 11. Januar 2017, 21:15

Moin Mr Cane,


das selbe Thema hab ich im vergangenen Jahr auch gehabt. Mir wurde aus verschiedenen Quellen gesagt das ein ,,Modernes´´ Fenster kein Problem beim Tüv zwecks H macht.
Warum auch sieht doch eh niemand. Und außerdem gibtzs eben nicht immer alles im Oldilook.

Miss dein Dachauschnitt genau, am besten wenn das alte draußen ist. Ich musste meinen Rahmen ,,verkleinern´´ da ich gemessen hab als das Fenster noch drin war, und das neue dann schon bestellt und bei mir war.
Schau auch drauf ob dein gewünschtes Dachfenster die entsprechende Zulassung hat, um im öffentlichen Leben teilhaben zu dürfen ;-)

Viel Erfolg
gruß moritz
Signatur von »Lukániko« The only good system is a sound system !

  • »Mr Cane« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Seevetal

Fahrzeug: Mercedes Benz 207 D ( wdb601)

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. Januar 2017, 21:49

Danke für die Schnelle Antworten.
Dachte mir eh schon das in diese Richtung geht, aber mit der Thema Oldtimer fange ich gerade erst an. Deswegen lieber einmal nachgefragt.
THX

Wohnort: berlin

Beruf: freiberuflerin

Fahrzeug: db 609 mit om 314 und gulfstream-auflieger

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. Januar 2017, 22:02

kaufs bei obelink..

Signatur von »magda« magda
___________________________________________________________
"wer jammert, hat noch reserven" (karen duve)

  • »Mr Cane« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Seevetal

Fahrzeug: Mercedes Benz 207 D ( wdb601)

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. Januar 2017, 22:46


Wohnort: Irrhausen

Beruf: Bürohengst, früher Schlosser

Fahrzeug: "Oimel" Bremer 208d, Bj. 89

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 13. Januar 2017, 18:27

Hallo,
ich würde (und werde beim nächsten Tausch meines Fensters ) eines ohne Zwangsentlüftung verbauen, da beim Bremer die Türen ohnehin schon diese Funktion übernehmen.
Gruss Tom

  • »Mr Cane« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Seevetal

Fahrzeug: Mercedes Benz 207 D ( wdb601)

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 17. Januar 2017, 17:52

Sehr witziger aber gar kein schlechter Hinweis

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 17. Januar 2017, 19:02

da beim Bremer die Türen ohnehin schon diese Funktion übernehmen.

Kann ich so nicht bestätigen.
Nur auf der Beifahrerseite zieht es, aber dort hat Westfalia auf der Innen- und Außenseite der Tür Lüftungsgitter eingebaut. Und im Hochdach nebendem Fenster gibts eine Zwangsentlüftung. So hat man immer eine Durchströmung des Innenraumes.
Mit dieser "Konstruktion" bin ich sehr zufieden.
Feuchtigkeit wird man nur durch Lüften wieder los. Zwangslüftungsöffnungen haben schon ihren Sinn!

#winke3