Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 31. März 2004, 21:33

Hallo
hier zwei Fragen :

1. kennt sich jemand mit dem Umbau von Ottomotoren auf Gas aus?
z.B. Preise, Papierkrieg usw, Kfz Steuer
2. der Umbau kostet in Polen etwas über 500 Euro incl. der
Abnahme durch den polnischen Tüv
Polen tritt doch in ein paar Tagen der EU bei.....
in wie weit gelten dann die Regeln der Übernahme...


Liebe Grüße,
Katrin

P.S.: http://www.ndr2.de/tipps/data/20001106.pdf

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 31. März 2004, 21:42

hallo karin es gibt zwei verschiedene gas umbauten einmal auf propan das ist billiger ,da dort nur geringe drücke herschen 5 bar .und bei den erdgasumbau hoher druck 200 bar.den der umbau in holland und italien auf propangas ist auch billiger ,aber das was mit 2500 euro gefördert wird ist erdgas wo auch die steuer bis 2020 festgeschrieben ist.
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. April 2004, 12:17

Hallo,

[cite] es gibt zwei verschiedene gas umbauten einmal auf propan das ist billiger ,da dort nur geringe drücke herschen 5 bar .und bei den erdgasumbau hoher druck 200 bar [/cite]

Für ein Wohnmobil macht aber nur der Umbau auf Propan (=LPG) Sinn. Erdgas ist im übrigen Europa fast unbekannt, und auch in D ist das LPG-Tankstellennetz wesentlich dichter als als das bei Erdgas. Warum überhaupt ein zweites Gasversorgungsnetz (für Erdgas) in D aufgebaut wird, verstehe ich nicht. Das kann eigentlich nur irgentwelchte Lobbyistischen Gründe haben. Technische Gründe kann ich jedenfalls (noch) nicht erkennen.

Wie das mit PL-TÜV und der Eintragung bzw. Übernahme in D aussieht, weiss ich nicht. Frag doch mal den Tüff. Vielleicht wissen die ja schon was.


Gruss
Andi

fischer-metzger

unregistriert

4

Donnerstag, 1. April 2004, 19:24

Hallo

Meines Wissens ist es so:

Polnischer Tüv für Polnische Autos
Deutscher Tüv für deutsche Autos
wenn ich nicht ganz falsch informiert bin, kann ein deutsches Auto (deutsch Zulassung) nicht im Polen vom Tüv abgenommen werden, EU hin oder her.
Was anderes ist es wenn ich ein Polnisches Auto kaufe, gibt´s aber auch Übernahme-Vorschriften zur Zulassung im deutschem Rechtsbereich.
Wenn das mit dem Tüv im Ost-Ausland möglich wäre hätten wir ein zulassungstechnisches-Schlaraffenland.

Gruß
Robert