Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 23. April 2004, 10:07

Hallo zusammen,

ich stehe nun vor der Aufgabe hinten im Bettbereich des WoMos das Blech von innen zu verkleiden, sowie die Hecktüren. Welches Holz empfiehlt sich dafür am besten???

Gruß
Georg

Limeskiste

unregistriert

2

Freitag, 23. April 2004, 12:12

Moin Georg,

5mm Sperrholz einseitig mit Furnier beschichtet,
welche Holzart ist dir überlassen gibt fast alle gängigen sorten
wie Eiche, Esche, Kirschbaum, Nußbaum, Ahorn, Fichte usw..
Kannst auch nur Sperrholz dann 6mm und es ablackieren.
Oder wenn du es lieber glatt weiss haben willst
beidsseitig beschichtet Hardfaserplatte in 3-5mm.

Gruß

Limeskiste

pointlive

unregistriert

3

Samstag, 24. April 2004, 08:49

hallo Limeskiste!
die normalen hardfaserplatten (einseitig) sind nicht so besonders?

gruß Frank8(

Limeskiste

unregistriert

4

Samstag, 24. April 2004, 09:10

[cite]pointlive schrieb:[br]hallo Limeskiste!
die normalen hardfaserplatten (einseitig) sind nicht so besonders?

gruß Frank8([/cite]

@pointlive

die einseitigen Hartfaserplatten nehmen recht schnell Feuchtigkeit
auf und wellen sich werden weich und setzen auch gern Schimmel an.
Man kann sich etwas behelfen in dem man die Rückeite mit einem Lack versiegelt.
Halte Hartfaser generell für ungeeignet um im Fahrzeug verbaut zu werden,
es sind zu hohe Temraturschwankungen und Feuchtigkeit in einem Bus.
Man sieht schon bei den normalen Transpotern (Kastenwagen) die Innenverkeleidung wie die sich
nach kurzer Zeit durchbiegen obwohl mit Klammern,Nieten etc. befestigt.

Gruß

Limeskiste

5

Samstag, 24. April 2004, 13:33

Hallo,

habe schon öfter mal drüber nachgedacht, warum man nicht PVC-Hartschaumplatten nehmen könnte.
Bei mir gings speziell um die Nasszelle, bzw. die Hecktüren.
Nimmt keine Feuchtigkeit auf, ist formbar, äußerst flexibel,billig, nur mal eben ne Holzschraube reindrehen is nich, bzw. hält nicht lange.
Hat das vielleicht schon mal jemand ausprobiert?

Gruß
Marco

Laschdrfahrer

unregistriert

6

Sonntag, 25. April 2004, 13:05

Ich würde auf keinen Fall HF Platten nehmen, ist richtig sch.. zum verarbeiten, bricht leicht aus, saugt wasser wie ein Schwamm und du mußt jedes Schräubchen vorbohren. 6mm Birkensperrholz oder ähnliches ist wesentlich leichter zu verarbeiten und dröhnt nicht so weil schwingungsstabiler. Kommt aber drauf an was du für ein Interrieur haben willst.
Axel

packetdienst

unregistriert

7

Sonntag, 25. April 2004, 20:02

hey marco,
das mit den pvc hartschaum platten is so ne sache !
ich hab mir mal eine ablage mit eingelassenem waschbecken
aus pvc hartschaum gebastelt mit tangit geklebt sah echt super aus
aaaaaaaber dann kamen die ersten temperaturschwankungen und das becken
hat sich in alle möglichen richtungen verzogen
ausserdem ist die oberfläche der platten ziehmlich empfindlich
nur mal so zur info
gruss sascha

ach ja in dem zeug sind verdammt viele weichmacher

8

Montag, 26. April 2004, 21:44

@ Sascha

Temeraturprobleme habe ich überhaupt noch nicht gehabt, habe allerdings bisher nur Kleinkram mit Hartschaumplatten gebastelt. Das mit der Oberflächenhärte stimmt wohl, ich würde aber eh bei ner Wandverkleidung mit z.B. Kunstleder beziehen.
Wo du die Weichmacher ansprichst ... meinst du Gesundheitsschädlich? Is mir noch gar nicht in den Sinn gekommen.

Gruß
Marco

packetdienst

unregistriert

9

Montag, 26. April 2004, 22:13

@ marko,
das prob tritt erst bei grösseren flächen auf so ab 50 cm länge auf

jo weichmacher sind gefährlich !!!
gruss sascha