Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Neuling

unregistriert

1

Donnerstag, 20. Mai 2004, 00:05

Nach meinen vorherigen Erfahrungen, die ja der Eine oder Andere mitverfolgt hat (Danke für Eure Geduld), habe ich ja festgestellt, daß mein Kühli mit 230V arbeitet. Also habe ich dann eine provisorische Gasversorgung im ausgebauten Zustand hergestellt, um mal zu sehen, wie der Brenner arbeitet. Das Ergebnis hat mich nicht befriedigt, worauf hin ich also den Brenner etc. saubermachen wollte. Da begann das Unglück. Ich sah ein ein kleines abgewinkeltes Stück Rohr am Brenner (wenn ich jetzt wüßte, wie man Bilder einfügen kann, könnte ich das wesentlich besser erklären), das total verrostet ist und auch herrausfiel. In etlichen Stunden habe ich adäquate Stücke hergestellt (und als ehemaliger Zahntechniker bin ich durchaus nicht ungeschickt mit so kleinen Teilen), aber es scheiterte daran, dieses Rohr in das \'Gehäuse\' zu bekommen. Falls jemand die Problematik erkennt und ein entsprechendes Ersatzteil für mich hat, wäre ich dankbar, Gruß Meinhard

2

Donnerstag, 20. Mai 2004, 12:45

wenn du den Brenner gereinigt hast ,fällt dir aus dem verrosteten Winkelstück ein kleines Edelstahlplättchen. Dieses Plättchen ist eine Düse und die ist meistens verstopft ( je nach Alter )Es gibt beim Hersteller diese Düsen zu kaufen oder selberreinigen ,aber aufpassen und nicht die Größe verändern sonst macht es Bummm . Auch auf den Herstellerdruck achten ( 30 oder 50 mBar) ist auch sehr wichtig ,sonst läuft garnichts.Ich hoffe für dich das dies des Rätsels Lösung ist .
und Tschüß vom Marcello

Neuling

unregistriert

3

Donnerstag, 20. Mai 2004, 23:28

@Gast, so, dann mß ich mal die Kataloge wälzen bzw herumtelefonieren, wo es mein Teil noch gibt, Danke, Gruß Meinhard

Wohnort: Duisburg

Fahrzeug: L608D

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 21. Mai 2004, 10:41

Hi Neuling,
[cite] wenn du den Brenner gereinigt hast ,fällt dir aus dem verrosteten Winkelstück ein kleines Edelstahlplättchen. Dieses Plättchen ist eine Düse und die ist meistens verstopft ( je nach Alter )Es gibt beim Hersteller diese Düsen zu kaufen oder selberreinigen ,aber aufpassen und nicht die Größe verändern sonst macht es Bummm . Auch auf den Herstellerdruck achten ( 30 oder 50 mBar) ist auch sehr wichtig ,sonst läuft garnichts.Ich hoffe für dich das dies des Rätsels Lösung ist .
und Tschüß vom Marcello[/cite]
Sag mir doch bitte wo du rumgurkst.
Solltes du dioesen Tipp annehmen wäre mir wohler wenn ich nicht neben dir stehe:-O8-)
Herbert

Neuling

unregistriert

5

Freitag, 21. Mai 2004, 22:13

@Elk, den Bumm wirdt Du daheim wohl nicht eineml hören:-O