Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tauchteddy

unregistriert

41

Mittwoch, 1. März 2006, 14:23

Ich finde das nicht peinlich, es ging ja auch ein bisschen darum, dass dieser seltsame Mensch behauptete, es ginge gar nicht. Dass wir das ausräumen konnten und ihr jetzt doch zu einer Dachluke kommt, betrachte ich als Erfolg. Egal ob selbst- oder fremdeingebaut. Man kann ja nicht immer alles selber machen.

42

Donnerstag, 2. März 2006, 11:25

Ist doch OK ! Schließlich ist das Auto neu, ein gewisses Restrisiko beim Selbermachen als Neuling gibt es immer und Du würdest Dich sicher schwarz ärgern, wenn dann doch was schiefgegangen wäre.

So kannst Du dem Profi anschließend, falls ER Mist gebaut hat, mit Deinem umfangreichen theoretischen Fachwissen die Hölle heiß machen. :-O :-O

150 Euro halte ich auch noch für angemessen, so sind die Preise nunmal. Klar könnte man das selber billiger machen - aber eben ohne Garantie.

Bis die Tage, Ralph

43

Donnerstag, 2. März 2006, 21:48

Na ja - er meinte eben auch, daß er auf jeden Fall rostfreie Edelstahlschrauben verwenden wird und die sind nicht so billig. Da sind immerhin so um die 20 Schrauben rings rum. Er meinte ja auch, daß das Loch sägen in 10 Minuten gemacht wäre.

44

Freitag, 3. März 2006, 13:19

Na, siehste mal - ist doch schon gut, das mit den Edelstahlschrauben.

Ich würde mal sagen, daß, wenn man sich Mühe gibt beim Einbau einer Dachluke, man damit durchaus schon eine Stunde zubringen kann. Und bei den heutigen Stundenlöhnen......

Also, ich find´s nicht zu teuer - immer vorausgesetzt, er arbeitet auch vernünftig.

Bis die Tage, Ralph

45

Freitag, 3. März 2006, 14:23

Moin Moin,
ich hab im Herbst meine alte Dachluke ausgebaut und mit nem Kumpel der beruflich WoMos verkauft und Umbauten macht, die alte gegen ne neue getauscht.(die alte war auch undicht) 8-( :O
Wir haben aber keinerlei Löcher gebohrt, deshalb kommt mir das alles so ungewöhnlich vor. Wir haben in das Loch einfach die neue Luke eingebaut und mit Sika abgedichtet und durch 4 Schrauben von unten eine Gegenleiste befestigt, die den äußeren Bereich der Luke und den inneren zusammen an das Dach presst... So wird gewährleistet dass das Sika dicht ist, da überflüssiges Material nach außen gedrückt wird. So wurde nichts geschraubt oder sonstiges.
Ich will ja nicht mit der Luke meinen Bus schleppen lassen also braucht die doch nur dicht und unverruschtbar sein, oder nicht!?
Gruß
Domi

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

46

Freitag, 3. März 2006, 15:03

Hi Domi,

es kommt ganz auf die "Bauart" der Luke an.

Wenn Du eine Luke verbaut hst, welche von unten fixiert wird, ok.

Aber viele Luken werden vermiitels Schrauben von außen gehalten.

Man kann drauf hoffen, dass es ohne Schrauben hält.... 8-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

47

Montag, 6. März 2006, 10:44

Diese vier Schraublöcher hab ich auch an der Luke - eben, wo das Innenteil mit dem Aussenteil verschraubt wird. Aber dann hab ich aussen herum noch gaaaaaanz viele Schraublöcher, die leider nicht unter der oberen Haube liegen.
Natürlich könnte ich die einfach weglassen....
Aber der TÜV-Mensch und auch der Fenster-Mensch haben beide gemeint, daß es besser wäre, wenn man diese Schrauben auch setzt. Erstens, damit die Luke sich besser an das Blech ranzieht (auch wegen der Regenablaufrinnen) und dann auch noch, damit die wirklich sicher fest ist. Ist mir eingeleuchtet.

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

48

Montag, 6. März 2006, 10:59

..die vier inneren Schrauben verbinden auch nur das

Unter- mit dem Oberteil der Luke und haben in dem

Fall keine Haltefunktion für die gesamte Luke... ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

49

Montag, 6. März 2006, 11:28

besser ist vielleicht ne lucke,die nur vom innenrahmen in den außenrahmen verschraubt wird.

oder vielleicht nur außenlucke auf kleben,und innenrahmen gegenschrauben

sitt
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

50

Montag, 6. März 2006, 15:42

hm.... ich kann jedenfalls nicht klagen mit meiner Variante. Das ist die selbe wie zuvor drin war. Die alte war undicht und die neue wurde genauso installiert. Seitdem nichts mehr undicht. Toll! :D
Halten tut sie auch!
Aber viel hilft in diesem fall viel!
Domi

51

Montag, 6. März 2006, 22:29

Die Dachluken werden dicht mit Dekalin aussen und - zum Festkleben (neben der Verschraubung) - Sikaflex. Das Ganze hält schon 13 Jahre ohne Nachdichten, bei Strecken, die es eigentlich hätten undicht lassen werden sollten.

Good luck! Wombat

52

Sonntag, 26. März 2006, 12:56

Also ich hab jetzt die Dachhaube im Bus...
aber hätte ich mal lieber auf euch und nicht auf meinen Mann gehört!
Das hätte ich selber wesentlich besser hinbekommen und mir die 140 Euro sparen können!!!
Der Mensch hat mir KEINEN Einbaurahmen reingemacht. Dabei hab ich ihm extra die Holzleiste dafür in den Bus gelegt. Ich wollte die vorher selber zusägen und er hatte gemeint, daß er das lieber selber macht. Pustekuchen. Hat er nicht. Das ist jetzt voll ärgerlich finde ich. Weil jetzt muss ich einen Rahmen bauen, der irgendie Aussparungen hat, wo seine 8 Schrauben durchs Dach kommen.
Und aussehen tut das Ganze auch nicht sehr professionel. So hätte ich es mit Sicherheit auch hinbekommen.

Nun ja - jetzt hoffe ich halt eben, daß alles dicht ist. Er hat mit Sikaflex gearbeitet. Und die Regenablaufrinnen damit voll aufgefüllt. Ich bin skeptisch.... Das zieht sich doch bestimmt zusammen, wenn es aushärtet. Dabei hab ich ihm extra noch Kutters Trocellenstreifen in die Hand gedrückt zum unterfüttern. Hat er nicht genommen.

Auf jeden Fall soll ich nochmal hinkommen. Er will innen rings um die Dachhaube nochmal Sikaflex schmieren. Aber erst so in zwei Wochen, wenn das andere Zeugs ausgehärtet ist. Na mal sehen. Bis dahin bau ich den inneren Rahmen und den soll er mir dann gefälligst mit reinkleben. Sonst &box2

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

53

Montag, 27. März 2006, 08:58

Das find ich schon komisch- wenn ich Vorgaben an den Einbau mache
und das alles bespreche und dafür löhne,
dann sollte der Bastelwastel das auch machen
das ist ja schliesslich ein WERKVERTRAG den der Herr da eingeht
und wenn er den nicht erfüllt, gibts eigentlich keine Veranlassung seine Arbeit
zu bezahlen - so der rechtliche Hintergrund- das Material schon
aber wer will schon immer Stress haben
das mit sonst &box2
ist dann OK. dü könntest aber auch &box1 und seinen &koppannewand

oder einfach um Klärung bitten
MfG
Rainer
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

54

Montag, 27. März 2006, 19:47

Ach ich mach den Einbaurahmen jetzt halt selber. Sind ja nur 4 Leisten rings rum. Will keinen Stress und die Haube ist ja jetzt drin. Wieder was gelernt fürs Leben ;-) Wenn de was nach deinen Vorstellungen gemacht haben willst dann mach es selber.

55

Dienstag, 28. März 2006, 01:15

Hi, Chrisy !

Welche Regenablaufrinnen hat er denn da "verfugt" ?

Das hört sich aber garnicht gut an - wer weiß, was sich das Regenwasser dann für Wege sucht. Und das er das Ganze jetzt nochmal nachträglich verschmieren will, hört sich noch schlechter an. Traut er seinem eigenen Werk am Ende so wenig ?

Immerhin, sofern es eine Rechnung gibt, kannst Du ihm die Hölle heiß machen, sollte sich ein Tröpfchen durch die "Profidichtung" mogeln - wenn Du willst.

Aber ich fürchte, wenn es sich dabei um einen Murkser handelt ( und danach hört es sich für mich an ), wird er Dich bis zur Rente mit immer neuen gepfuschten Lösungen ärgern.

Dann vielleicht im Falle des Falles doch die Luke selbst wieder abheben und mit anständiger Dichtung wieder einsetzen - diesmal mit Rahmen.
Ich meine - das, wovor die Meisten ( ich zumindest :-O ) sich gruseln, nämlich dem bis dahin makellosen Blech mit der Stichsäge zu Leibe zu rücken - das hat er ja schon gemacht.

Bis die Tage, Ralph

56

Mittwoch, 29. März 2006, 12:09

Sie ist NICHT dicht!!! War mir irgendwie klar. Hab grad dort angerufen.

Ich:
Haube ist nicht dicht! Es regnet rein!
Er:
Kann eigentlich gar nicht sein!
Ich:
Ist aber so!

Freitag soll ich kommen und er dichtet es innen nach...

57

Mittwoch, 29. März 2006, 12:20

Mahlzeit,

:=- INNEN Abdichten wenns AUSSEN undicht ist &rotflvvl

Kurzfristig wird das vielleicht Dicht.

Lass das ganze NEU machen alles andere ist PFUSCH.

zahny

58

Mittwoch, 29. März 2006, 12:31

Na toll.... ich sehe schwarz... und nicht nur wegen der Sonnenfinsternisbrille gerade. 8-(

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

59

Mittwoch, 29. März 2006, 12:43

...der Mensch hat einen "Werkvertrag" mit Dir geschlossen.

Aus diesem hast "Du" 6 Monate Gewährleistung.

Manchmal hülft schon der Hinweiß, dass man die Nummer der

Kfz. Innung schnell herausbekommen kann.

Vor allem in allem signalisieren, dass man "nicht" nachgeben wird...

Es gibt nur einen Weg, er muß die Luke neu eindichten, sonst bleibt das Risiko,

dass es irgendwann wieder "durchpullert"
;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

60

Mittwoch, 29. März 2006, 13:24

Innung des Kraftfahrzeuggewerbes Region Stuttgart

0711/782399-0